Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



am 3. August 2016
Nachdem ich "Die Liebenden von Leningrad" verschlungen habe, habe ich mir sogleich Band 2 "Tatiana und Alexander" bestellt.

Positiv:
Auch hier konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und habe es in kürzester Zeit ausgelesen. Die Magie der beiden Protagonisten ist einfach einmalig. Man fühlt mit ihnen, spürt ihre Wünsche, Sehnsüche, ihren Schmerz und Kummer und bangt mit ihnen.
Im zweiten Teil bekommt nun auch Alexander mehr Tiefe, da man hier mehr aus seinem Leben erfährt.

Negativ (Spoiler):
An einigen Stellen haben sich die Seiten wie Kaugummi gezogen (z.B. Alexanders Geschichten aus seiner Jugend oder als er beim Verhör war und immer wieder betont hat, er sei Alexander Below). Außerdem erschien mir so viel "Glück", welches die zwei haben, teilweise etwas unlogisch. Alexander entrinnt nicht nur jeder greifbaren Exekution, sondern findet auch noch den totgeglaubten Schwager (wobei das, zumindest für mich, hervorsehbar war). Außerdem fand ich die Rollenwiederholung des Dimitris in Uspenskij einfach nur nervig, als ob wirklich die ganze Welt nur Schlechtes für die zwei wollen würde. Tatiana hat so viel "Glück", dass ihr auf ihrer Suche nach Alexander jeder ihren Wünschen und Befehlen folgt (und das als "kleine" Krankenschwester). Ferner fand ich das Ende etwas schlecht. Die Flucht und die Szene auf dem Hügel vor Berlin schien einfach zu abgehoben (Zwei gegen 20-30 Mann).
Tatsächlich hätte ich mir weniger "Bürokratie" und mehr eigenen Willen gewünscht. Dass Alexander die Flucht gelingt, er sich durchschlägt und über Umwege in die USA einreisen kann, zum Beispiel.

Nichtsdestotrotz ist es ihre Geschichte und weil mich die beiden so berührt haben, konnte ich auch über die negativen Punkte hinwegsehen und deshalb ist und bleibt die Geschichte um die Trilogie schon jetzt meine absolute Buchempfehlung dieses Jahr.
Band 3. ist übrigens schon in Benutzung ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. August 2017
Nach jedem Band kann ich es kaum erwarten, bis der nächste im Briefkasten liegt. Ich habe die Bücher in ein paar Tagen verschlungen. Einfach fesselnd. Alle 3!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Dezember 2015
So nachdem der erste Teil mein Lieblingsbuch wurde hier meine Meinung zu Teil 2 , schön traurig , ich habe mich für Tatianas gefreut , Sie ist in Sicherheit , Ihr Kind Gesund , Ihre Sorge und die Gewissheit das Alexander nicht gestorben ist bringt Sie so sehr zur Verzeiflung das Sie Ihn sucht und das findet.
Die Autorin schreibt in dem Teil sehr viel mit Rückblenden, die aber einfach schön sind und man sich an den ersten Teil immer wieder erinnert.
Auch die Geschichte von Alexanders Eltern wird hier nochmal beleuchtet.
Ich finde ein sehr gelungenes Buch.......
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Mai 2013
die fortsetzung des bronze horseman bzw. die liebenden von leningrad - tatiana versucht in Amerika fuss zu fassen, kann aber Alexander nicht vergessen, obwohl sie glaubt, dass er tot ist - und gleichzeitig wird geschildert wie Alexander verzweifelt versucht zu überleben und als kommandant eines Strafkommandos so weit wie möglich nach Westen zu kommen um so die Möglichkeit zu haben, tatiana wiederzufinden. ich will natürlich nichts verraten - aber gegen ende des buches wird es sehr dramatisch. die beiden Charaktere sind wunderbar beschrieben, es werden auch neue, spannende Figuren hinzugefügt und es gibt ein unerwartetes Wiedersehen mit einer verloren geglaubten figur...lesen lesen lesen :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. November 2013
Ich habe alle 3 Bücher davon verschlungen in Windeseile. Wahnsinnig fesselnde Geschichte die auch an mancher Stelle zu Tränen gerührt hat. Also ich habe beim lesen die komplette Gefühlspallette durchlebt. Kann ich bedenkenlos empfehlen, wenn man mal den Alltag um sich rum so richtig vergessen möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Januar 2016
Das ist der zweiter Teil der Trilogie. Sehr gut geschrieben, hab bis in die Nächte gelesen und geheult wie win Wasserfall.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Januar 2013
Auch dieses Buch bekommt von mir (wie schon der erste Teil) 5 Sterne. Ich habe es innerhalb 2 Tagen durchgelesen. Ich konnte einfach nicht aufhören. Obwohl ich sagen muss das der erste Teil noch ein Tick besser war. Nichts desto trotz war dies wieder ein unglaublich tolles Buch das flüssig zu lesen war. Einfach empfehlenswert. Ich freue mich schon auf den dritten Teil.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Februar 2015
Habe mich in den Büchern von paullina Simons verliebt und kann sie nur empfehlen. Die Autorin kann mit ihen Erzählung einen richtig mitreißen sodass die Nacht nicht zum schlaffen genutzt wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. März 2014
Ich habe mir das Buch vor einiger Zeit ausgeliehen. Es hat mich so beeindruckt, dass ich mein Eigenes haben wollte. Es ist sehr traurig, mitreißend und spannend erzählt. Zum Glück gibt es auch viel schöne Momente zu lesen. Die Bestellung klappte, wie gewohnt, sehr gut. Nun kann ich es lesen, wann ich möchte, und sicher sehr oft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. September 2017
Ein ausgezeichneter Roman in drei Bänden, ich habe die Bücher verschlungen, so schön waren sie. Eine hervorragende Autorin , große Klasse
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden