flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Es: Roman
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 10. November 2017
1985 vollendet ,in den USA 1986 veröffentlicht ; In Deutschland in stark gekürzter Form (Achthundertnochwas Seiten) 1990 erstmals auf deutsch . 2011 erst, nach sage und schreibe einem Vierteljahrhundert,die vollständige deutsche Übersetzung ! Unglaublich! Fand 2011 ziemlich unbemerkt statt, erst mit dem Rummel um die Neuverfilmung 2017 kam es wohl zu Neuauflagen. Zum Buch : Kings Meisterwerk, auch von ihm selber -meiner Meinung - weder vorher noch nachher erreicht oder überboten.
Es handelt sich nicht einfach um ein Horrorbuch, obwohl Horror reichlich geboten wird. Es handelt sich um ein ganzes Kaleidoskop des Lebens: von der Kindheit bis zum Erwachsensein und teilweise bis zum Tod... Dieses Buch wird immer unter den besten Büchern meines Lebens einen Platz haben. Bücher müssen erschüttern ,hinterfragen, erschrecken, mitfühlen, zum Lachen und zum Weinen bringen, zum Nachdenken und letztendlich zum Bedauern bringen das es zu Ende ist, weil einem die Handelnden an das Herz gewachsen sind. Bei mir hat Mr. King das alles erreicht-Hut ab und Chapeau ! Meinen Dank an Stephen King für viele unterhaltsame Stunden !
PS: Ob Bill Denbraugh Kings Alter Ego ist ? Die Figur ist im Roman auch Schriftsteller. Horrorschriftsteller, anfangs verspottet . Danach ein kometenhafter Aufstieg...
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. November 2017
Im März 2017 wurde mit einem Teaser Trailer die Neuverfilmung von Stephen Kings Es angekündigt und lies mich in Kindheitserinnerungen von der TV-Verfilmung von 1990 schwelgen. Tim Currys Interpretation von Pennywise dem Clown blieb mir bis heute in Erinnerung.
Nach reichlicher Überlegung (das letzte von mir gelesene Buch war „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ im Jahr 2010. Shame!), bestellte ich mir kurz vor meinem Sommerurlaub das über 1500 Seiten dicke (ungekürzte) Taschenbuch und verschlang es innerhalb von vier Wochen. Die Dicke des Buches war zuerst etwas abschreckend, jedoch war dies nach den ersten Seiten schnell vergessen.
Stephen Kings Klassiker erzählt eine Geschichte über sieben Freunde die sich 1958 in Derry Maine kennenlernen und den Club der Verlierer gründen, da sie alle ein Handycap besitzen und daher von anderen Kindern ihres Alters nicht akzeptiert und gejagt werden. Bill (der Anführer der Clique) hat Sprachprobleme. Mike hat dunkle Haut. Ben ist stark übergewichtig. Beverly ist arm und ihr Vater verprügelt sie. Stan ist Jude, Richie ist Brillenträger und Eddie ist ein Muttersöhnchen. Sie alle verbindet Henry Bowers. Er hat besonderen Spaß daran andere zu quälen und scheint immer verrückter zu werden. Dies schweißt den Club umso mehr zusammen.
Parallel zu dieser ewigen Verfolgungsjagd, verschwinden in Derry Kinder oder werden ermordet. Eines der ersten Opfer ist Bills Bruder Georgie, dessen Ermordung durch „Es“ die Eröffnung der Geschehnisse und des Romans darstellt, welche durch eine Kette von weiteren Angriffen vorgesetzt wird. Dabei taucht Es immer als die jeweils größte Angst des Angegriffenen auf: Als Werwolf, Mumie,…. Meistens nimmt Es jedoch die Form von Pennywise dem Clown an.
Nach einiger Recherche finden die Kinder heraus, dass solche Ereignisse alle 27-28 Jahre stattfinden. Um diesen Geschehnissen ein Ende zu machen, beschließen sie Es zu töten und steigen dazu in die Kanalisation herab. Doch Es kehrt 1985 wederholen sich die Morde…
Fazit:
Es ist Stephen Kings Klassiker. Er beschreibt Derry und alle Personen so genau, sodass es sich nach einigen hundert Seiten anfühlt als kenne man die Personen. Es ist trotz der Länge des Buches nur selten etwas langatmig. Dennoch ist Es in Summe nicht zu lang geworden. (Fast) Alles das King hier verfasst hat in Bezug auf das Gesamtwerk und die Gefühle und Werte die King vermitteln möchte einen Sinn. Diese ineinander verzahnten Geschichten der Bewohner von Derry sind spannend gestaltet und sorgen, dafür das man immer wissen möchte, wie die Geschichte der Kinder und des Erwachsenwerdens, sowie die Geschichte der Erwachsenen weitergeht… Ganz großes Kino!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Dezember 2017
Das Buch ist ein wirklicher Stephen King Tipp. Nachdem ich den aktuellen Film geschaut habe wollte ich unbedingt das Buch dazu lesen. Ich möchte an der Stelle nichts verraten. Nur so viel kann ich sagen. Wer den Film schon mag der wird das Buch lieben. Viele Dinge mussten natürlich im Film verkürzt werden oder wurden gar nicht erst behandelt. Somit ist das Buch auch nachdem man den Film gesehen hat noch sehr spannend und nicht langweilig.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Dezember 2017
Zur Story braucht man ja nicht mehr viel sagen....aus meiner Sicht einfach brilliant. Stephen King ist einfach toll. Darüberhinaus bin ich total angetan vom Sprecher David Nathan. Ich weiss nicht wie er es macht, aber er veleiht jedem Charakter eine eigene Stimme. Einfach klasse! Seine normale Sprechstimme ist so angenehm, dass ich mir von ihm auch das Telefonbuch vorlesen lassen könnte.... ;) Alles in allem von mir: Absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Januar 2014
Ich habe das Buch eben fertig gelesen und muss diese Rezension nun einfach schreiben, denn über die letzten 7,8 Tage ist das Buch zu einer Art Teil von mir geworden. Es ist das gleiche Gefühl als hätte man eben das Ende einer unglaublich guten Serie geschaut die garantiert nicht mehr fortgesetzt wird. Einerseits bin ich traurig, dass es nun vorbei ist aber andererseits bin ich auch unglaublich begeistert von diesem Buch, dem man wohl keinen besseren Schluss hätte bereiten können.

Zum Buch selbst kann ich nur sagen, dass es mich Stellenweise absolut umgehauen hat. Und trotz der 1535 Seiten gab es für mich so gut wie keine Durststrecke. Das liegt wohl vor allem daran, dass die Emotionen, die dieses Buch vermittelt, stetig wechseln. Der Horror verursacht durch die Spannungskurven und den psychischen Aspekt (Verkörperung von Urängsten, Halluzinationen, Gedankenkontrolle, schlichtes in den Wahnsinn treiben) teilweise so extremes Kopfkino, dass mir als Horror-Fan nach langer Zeit beim Einschlafen nochmal mulmig zumute war. Dann flaut der Horror aber mit einem mal komplett ab und man ist mit Big Bill und dem Club der Versager beim bauen eines Clubhauses in den Barrens. Das ist auch dermaßen schön geschrieben und teilweise schon Herzerweichend, dass man sich direkt in die eigene Kindheit zurückversetzt fühlt. Stephen King schafft es für mich wie kein anderer Worte zu Bildern zu machen...

Alles in allem ein grandioses Buch, für mich glücklicherweise das erste von vielen King-Büchern, auch wenn ich mir nicht wirklich vorstellen kann wie dieses Buch noch zu toppen ist.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Januar 2018
Ich hatte noch eine uralte Erstausgabe, die leider nicht mehr ansehnlich war. Ich hab's gleich noch einmal gelesen und war genauso eingenommen von der Geschichte wie damals vor gefühlten "100" Jahren. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass das Buch um Längen besser ist als die Verfilmungen. Dieser besondere Spirit entsteht meiner Meinung nach eigentlich nur beim lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. September 2016
Es stockt einem immer wieder der Atem, so intensiv und atmosphärisch beschreibt Stepehen King den Pakt einer Kindergruppe, der im Erwachsenendasein eingelöst werden muss. Die Charaktere sind so gut beschrieben, dass mir zwischendurch das Wasser in den Augen stand und ich mich in meine Kinderzeit zurückversetzt fühlte mit den Ängsten, Qualen und Schwierigkeiten, die Kinder mit sich tragen. Ob Stotter-Bill, Asthma-Eddie oder Fat Ben, die Kinder, die sich als der Verliererclub bezeichnen, erobern im Sturm das Leserherz und werden als Erwachsene nochmals einer schweren Prüfung unterzogen, der nicht jeder standhalten kann. Für mich ist das Kings allerbester Roman, sein Meisterwerk und seitdem kam keiner mehr an diesen heran.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. März 2018
Ich bin eigentlich ein großer King-Fan und wollte mit diesem Buch auch noch den letzten Klassiker von ihm gelesen haben. Allerdings bin ich etwas irritiert. Ich weiß nicht, ob es so richtig ist oder ob es an der Kindle-Edition liegt. Es irritiert absolut, wenn gerade zum Ende hin mitten im Satz ein Kapitelwechsel und zugleich ein 27-Jahre-Rückblick stattfindet.
Zudem sind in der Kindle-Edition fehlende Buchstaben und falsche Wörter (statt und steht da uns oder statt der die) enthalten, was das Lesen zusätzlich erschwert. Finde ich für 11,95€ echt schlecht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. November 2017
Ich muss gestehen, dass ich zuerst den Film (2017) im Kino gesehen habe. Direkt im Anschluss habe ich mir das Buch bestellt, da ich unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht in Derry!

Ich lese ganz ganz selten mal ein Buch, aber dieses Meisterwerk zieht einen in den Bann. Innerhalb kürzester Zeit habe ich es bereits bis Seite 438 geschafft und ich nutze so gut wie jede freie Minute um in Derry weiter auf die Jagd zu gehen!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Juli 2012
So einiges muss ich vorweg nehmen.Ich habe in meinem Leben bestimmt so um die 2000 Bücher aller Kategorien gelsesen,auch viele von Stephen King.Viele haben mich schlichtweg begeistert(Die Arena,The Stand,The Shining,Needful Things,Friedhof der Kuscheltiere,Sie und natürlich ES),viele haben mich aber auch wenig bis gar nicht berührt.Im "zarten"Alter von 19 habe ich ES zum erstenmal gelesen und ich muss sagen,ich habe wenn ich Nachts von Party'S kam um fast jeden Gully einen Bogen gemacht.Schon damals habe ich dieses Buch mit großer Faszination gelesen und ich habe die Geschichte nie vergessen.Nun nach 23Jahren habe ich beschlossen ES noch einmal zu lesen,auch weil ich dachte,das man ja als Anfang 40er ganz anders fühlt,denkt und Erfahrungen gemacht hat,die man als 19 jährige eben nicht hat.Vielleicht hatte ich auch erwartet,das es mich gar nicht mehr berühren und ich es langweilig finden würde.Aber weit gefehlt,es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite wieder vollkommen begeistert,mitgenommen,schlicht:geflasht!
Die Story ist glaube ich hinlänglich bekannt,7 Kinder die es nicht leicht im Leben haben,werden zu Freunden und versuchen eine mystische Gestalt die in verschiedenen Formen auftritt und Kinder mordet zu bekämpfen.Sie schliessen einen Pakt(Der Club der Verlierer),der sie als Erwachsenen wieder zusammenführt,weil ES zurückgekehrt ist.Da das Buch knapp 1530Seiten hat,kann man sich vorstellen,das da natürlich eine Menge passiert.
Der gleichnamige Film wird hier auch oft erwähnt(meist negativ),nun ich habe ihn auch gesehen und finde zumindest die Schauspieler,vor allem die Kinderdarsteller sehr gelungen.Ansonsten ist der Film natürlich nicht mit der Buchvorlage zu vergleichen,aber das ist ja oft bei verfilmungen so,erst Recht bei King.
Es ist für mich eine mit Wahnsinn gepaarte genialität wie es King besonders bei diesem Buch gelingt den Figuren Leben einzuhauchen!Ich habe die 7 "Verlierer" geliebt,mit ihnen gelitten,gefühlt,geweint,gelacht.Bei den Charakteren ist wirklich nichts überflüssig,alles passt und ist so schlüssig,sodaß ich nicht mal einen Lieblingscharakter benennen könnte!Wer richtig in die Geschichte eintaucht,kann auch nach normalen Maßstäben,den Mut dieser 7 nur bewundern.Was mich als aufmerksame King Leserin auch fasziniert,ist das es in seinen Geschichten immer die vermeintlichen "Verlierer"der Gesellschaft sind,die dann zu wahren Helden werden,oder besser beschieben,die es sind.Auch gibt es oft Verknüpfungen in seinen Büchern,die zumindest mir aufmerksam aufgefallen sind:So ist der junge schwarze Koch,der beim Brand des "Black Spot",Mike Hanlon's Vater das Leben rettet,Dick Hallorann,der gleiche schwarze Koch Dick Halloran,gesegnet mit dem "Shining" aus den gleichnamigen Buch.;-).So fällt am Ende von Es der Name Underwood,gleichfalls der Nachmane von Larry Underwood aus The Stand.Solche "zufälle" habe ich nun schon in vielen King Büchern bemerkt und find es gleichfalls genial!
Fakt ist ich kann dieses Buch nur wärmstens weiterempfehlen,egal ob erst oder zweitleser!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Shining
10,99 €
It
7,99 €
Sie: Roman
10,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken