flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive


am 5. Januar 2017
Spannend bis zum Ende. Kann ich nur empfehlen. Also kaufen Sie es. Sie werden es nicht weglegen können. Viel Spass beim Lesen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 10. Dezember 2013
Rory Mackenzie ist als Geschworene geladen worden. Was für sie nur eine Bürgerpflicht ist, entpuppt sich bald als gefährliches Unterfangen. Denn der Gerichtssaal wird überfallen und sie wird neben 3 anderen Menschen als Geisel ausgewählt. Später stellt sich heraus, dass sie mit Absicht ausgesucht wurde. Doch warum?

"Die Zeugin" von Meg Gardiner ist ein spannungsgeladenes Buch außerhalb ihrer Jo-Beckett- und Evan-Delaney-Reihe. Wer sich diese Spannung erhalten will, sollte weder den Klappentext noch die ausführliche Inhaltsbeschreibung im Inneren des Buches. Denn beide verraten sehr viele Details über die Geschichte, der innere Text sogar das Ende.

Die Story um Rory ist spannend und fesselnd erzählt. Nach dem Überfall auf das Gericht, dem sie ohne Verletzungen entkommen ist, macht Rory sich allein auf die Suche nach den Gründen. Ihre detektivische Arbeit kann man als Leser sehr gut nachvollziehen und kombiniert gemeinsam mit der Hauptfigur. Das hat mir sehr gut gefallen.

Allerdings würde ich "Die Zeugin" nicht als Thriller, sondern eher als Krimi oder Detektiv-Roman bezeichnen. Zwar gibt es Spannung, doch das Hauptaugenmerk liegt klar auf den Enthüllungen. Trotz der eher unglücklichen Einordnung durch den Verlag ist das Buch sehr lesenswert.

Der Stil von Meg Gardiner ist sehr gut und flüssig zu lesen. Sie hat eine fesselnde Erzählweise, setzt zu den richtigen Zeitpunkten Details ein und erzeugt immer wieder neue Neugierde beim Leser.

Fazit: ein sehr gute Geschichte, die mich kaum losgelassen hat. Eine klare Leseempfehlung.
11 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Februar 2014
Auf jeden Fall zu empfehlen. War spannend bis zum Schluss. Hab es fast in einem rutsch durchgelesen. Werde sofort schauen ob es schon ein neues von Meg Gardiner gibt.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Januar 2016
Das wichtigste vorweg: auf keinen Fall den inneren Klappentext lesen!
Es verrät das wesentliche der Geschichte und bietet einen Vorgeschmack auf das folgende Niveau: "...stößt auf ein altes Familiengeheimnis..." und "...Fänge ihrer Häscher...". Hört sich genauso altbacken und ausgelutscht an wie sich das ganze Buch liest.
Das spannendste ist noch der Überfall am Anfang auf das Gericht, aber die Wirkung verpufft schnell. Anschließend verläuft die Handlung wie auf Schienen: die Bösewichter werden frühzeitig angedeutet, das "Geheimnis" liegt sowieso auf der Hand, die Liebesgeschichte ist so überraschend wie ein romantischer Film mit Tom Hanks/Hugh Grant/Julia Roberts, die Handlung total unglaubwürdig... Es wirkt als hätte jemand alle Zutaten für einen ordentlichen Thriller in einen Topf geworfen und einen faden Eintopf produziert.
Ein echtes Highlight ist, das eine verfolgte Person es tatsächlich schafft, ihr Handy vernünftig zu benutzen! Dafür gibt es den zweiten Stern!!!
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 9. Oktober 2014
Aurora „Rory“ Mackenzie nimmt an einem Mordprozess als Geschworene teil. Gerade als ein Video des Tathergangs gezeigt werden soll, betreten zwei Bewaffnete den Gerichtssaal und nehmen 4 der Anwesenden als Geiseln. Rory ist eine davon, doch bevor die Verbrecher mit ihnen flüchten können, wird der Überfall vereitelt. Auf dem Überwachungsvideo ist später deutlich zu erkennen, dass Rory von den Geiselnehmern ganz gezielt ausgewählt wurde und gerät hierdurch bei der Polizei von Ransom River unter Tatverdacht. Zusammen mit Seth Colder, einem Freund aus Kindertagen, versucht Rory hinter die wahren Gründe der Geiselnahme zu kommen und entdeckt dabei ein altes Familiengeheimnis, bei dem es um einen Millionenraub geht.

Mit „Der Zeugin“ hat Meg Gardiner einen Thriller geschrieben, der außerhalb ihrer Evan-Delaney- und Jo-Beckett-Reihe liegt. Aber wie man es gerade bei der Evan-Delaney-Reihe gewohnt ist, geizt die Autorin bei dem vorliegenden Buch selten mit Spannung und Tempo.

In kurzen Rückblenden erfährt man nach und nach, was sich in der Kindheit und Jugend von Rory ereignet hat und wie es um ihre Beziehung zu dem Polizisten Seth steht. Klar, dass dies wichtige Bestandteile der gegenwärtigen Ereignisse sind. Den größten Handlungsstrang nehmen jedoch die aktuellen Geschehnisse nach der Geiselnahme ein.

Und diese erzählt Meg Gardiner äußerst rasant und fesselnd. Der Zusammenhang der versuchten Geiselnahme zu Rory ist schnell klar, da dieser ja bereits im Klappentext nachzulesen ist. Wer jedoch letztendlich hinter der Geiselnahme steht und was es wirklich mit dem Familiengeheimnis auf sich hat, welches der Auslöser für die gegenwärtigen Geschehnissen ist und ausschließlich die junge Anwältin in den Fokus stellt, präsentiert Meg Gardiner erst so nach und nach.

So bleiben lange Zeit noch einige Fragen offen, welche Rory und Seth mit ihren unermüdlichen Nachforschungen versuchen zu entschlüsseln. Hierbei setzt die Autorin ihre Protagonisten einigen kniffligen und gefahrvollen Szenen aus, was natürlich der Spannung nur förderlich ist. Auch bleibt einige Zeit noch ungeklärt, warum die Beziehung zwischen Seth und Rory vor rund zwei Jahren in die Brüche gegangen ist, wodurch anfangs zwischen den Beiden ein recht angespanntes Verhältnis besteht.

Zudem gelingt es Meg Gardiner in Bezug auf die Hintergründe des Millionenraubs vor zwanzig Jahren gut, noch die eine oder andere unvorhersehbare Wendung mit einzubauen, sodass man bis zum Schluss einen rasanten, packenden Thriller in Händen hält.

Fazit: Temporeich und spannend erzählter Thriller mit sympathischen Protagonisten und einer Story, die einige interessante Wendungen nimmt.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken