Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
43
4,3 von 5 Sternen
Lilien im Sommerwind: Roman
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 1. September 2017
Einfach eine schöne Sommer Lektüre mit viel Spannung. Ich habe das Buch innerhalb 2 Tagen ausgelesen. Kann ich nur empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2015
Progress ist ein (fiktives) kleines verschlafenes Nest mit schönen Geschäften und traumhafter Kulisse im Bundesstaat South Carolina (USA). Dort lebt die 8-jährige Tory Bodeen mit ihren Eltern in eher ärmlichen Verhältnissen. Im Gegensatz zu ihrer besten Freundin Hope, die mit ihrem Bruder Cade und ihrer Schwester Faith in einem schicken Herrenhaus wohnt. Die beiden kleinen Mädchen haben einen Lieblingsplatz am nahegelegenen See, an dem sie sich auch manchmal heimlich nachts treffen. So auch in dieser verhängnisvollen Nacht. Tory hat einen Riesenstreit mit ihrem Vater und schafft es nicht zum See - das Todesurteil für ihre Freundin Hope. Alle geben Tory die Mitschuld und so beschließen ihre Eltern mit ihr wegzuziehen. 18 Jahre später kehrt Tory nach Progress zurück, um den Tod von Hope aufzuklären, denn deren Mörder ist immer noch nicht gefasst. Doch in so einem kleinen Ort vergisst man nie und Tory wird sehr skeptisch beäugt. Nur Cade (30), Hopes Bruder, geht auf sie zu - allerdings nicht ohne Hintergedanken. Er gibt ihr zwar nicht die Mitschuld, dennoch hat er das Gefühl, sie weiß mehr als sie zugibt. Im Buch selbst kann der Leser seine Gedanken und Recherchen mitverfolgen, denn Cade führt so eine Art Tagebuch. Die beiden finden heraus, dass Hope nicht das einzigste Opfer war und der Täter/die Täterin jahrelang ungestraft morden konnte. Er/Sie konnte sogar unbehelligt in Progress bleiben und sich dort ein Leben aufbauen.

- Wie so oft lauert der Feind in deiner Nähe. -

Natürlich entwickelt sich eine Liebesgeschichte zwischen Cade und Tory, die sich aufgrund der äußeren Umstände als sehr kompliziert gestaltet. Die Story wird aus der Sicht von mehreren Personen erzählt (in der dritten Person), so dass sich am Ende ein gutes Gesamtbild ergibt und auch die Tat nachvollziehbar ist. Nora Roberts zaubert also nicht einfach einen Täter/eine Täterin aus dem Hut, sondern die Geschichte ist durchweg schlüssig. Aber das Hauptaugenmerk liegt auf Tory, die sich in Progress ein neues Leben aufbaut und versucht mit ihrer schwierigen Kindheit und dem Verlust ihrer Freundin abzuschließen. Sie freundet sich mit Hopes jüngerer Schwester Faith an, verliebt sich und eröffnet eine Geschenkboutique. Doch sie wird auch scharf beobachtet, denn es ist nicht klar, ob der Täter/die Täterin es damals tatsächlich auf Hope abgesehen hatte oder ob sie nur sein/ihr Zufallsopfer war?!

Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und trotz aller Leichtigkeit legt Nora Roberts großen Wert auf gute Recherchearbeit. So ist man als Leserin mitten im Geschehen und kann sich das Geschriebene sehr gut bildlich vorstellen.

Fazit: Leicht aber nicht seicht und genau die richtige Dosis von Love & Crime.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2017
Das hier war mein 8. Buch von Nora Roberts.
Ich habe dieses Buch regelrecht verschlungen! Die ersten beiden Kapitel fande ich langweile weil ich absolut nichts verstanden habe . Das war so eine Art throwback in die Vergangenheit von Tory und Hope.

Einfach klasse. Es war so spannend das ich gezwungen war weiter zu lesen. Es war an einigen Stellen auch wahnsinnig sexy und erotisch, als wäre man dabei *lach*
Mord, liebe, Freundschaft, neu Beginn, Spannung pur!

Kann es nur weiter empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2002
Die Geschichte Torys,die nach achtzehn Jahren an
den Ort ihrer Kindheit zurückkehrt,um den Tod
der kleinen Hope zu klären,fesselt vom Anfang bis
zur letzten Seite.Tory findet in Progress,ihrer
Heimatstadt, nicht nur den Albtraum ihres Lebens
vor,sondern auch die grosse Liebe.Die Kombination
von Thriller und Liebesgeschichte lässt nicht zu,dass man das Buch aus der Hand legt.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2008
Positiv:
---------

- Sehr schöner, lebehafter Schreibstil.
- Einfach atemberaubende Landschaftsbeschreibungen.
- Unglaublich lebendige und glaubhafte Nebencharaktere. Sowohl die "Guten", wie auch die "Bösen" waren so plastisch und lebhaft umriessen, man konnte sie bildlich vor sich sehen. Spitzenmässig!

Negativ:
----------

- Dieses Buch ist primär leider keine Liebesromanze oder ein Krimi, sondern eine "Vergangenheits-Bewältigung von Troy". Bald die Hälfte des Buches (!) geht es nur um das Kindheitstrauma von Troy, weil ihre Freundin Hope ermordet wurde und weil Troys Vater so ein brutaler Miesling war. Und dann wären dann noch die Vergangenheits-Bewätligungsprobleme ihrer ganzen Umgebung, die auch mit dem Trauma nicht leben kann. Und das alls wird ständig erwähnt, seziert, analysiert und durchgekaut - wieder und wieder und wieder. Ich war echt irgendwann nur noch angenervt. JA - es war schlimm. Aber wieso muss man es so ausdauernd und ständig durchkauen.
- Ich finde es extrem unrealistisch wie frisch und "unbewältigt" der Mord an Hobe bei allen Beteiligten ist. Für einen Mord der mehr als 18 Jahre zurückliegt führen sich alle Akteure auf, als wäre das Verbrechen erst gestern passiert.
- Die Liebesromanze ging etwas unter. Irgendwie gab es sie nicht soo richtig: Cade sieht Troy und weiss irgendwie sofort das sie seine Frau fürs Leben ist. Er versucht sie charmant zu erobern und schafft es irgendwann dann auch. Fertig aus und gut. *gähn*
- Das Ende war eindeutig viel zu kurz!
- Die Hauptheldin war ein verkniffene, graue und feige Unsympathin, die halt eine besondere Begabung hat. Was so wunderbar an ihr sein soll - charakterlich meine ich - blieb mir bis zum Schluss verborgen. Habe schon Artischocken erlebt die mehr Pep hatten, als diese Hauptheldin.
- Ich fand es unverantwortlich, dass der "Heldin" recht schnell klar ist, dass es sich wohl um einen Serienmörder handelt, sie aber trotzdem nicht sofort zur Polizei geht. "Schlechte Erfahrungen & Unsicherheit" sind keine Argumente bei so vielen ermordeten Mädchen. Aber statt dessen geht sie seelenruhig zurück in ihr Häuschen und schweigt erst einmal.
- Ich hätte gerne mehr über die Motivation der Bösewichter erfahren - leider ging das unter und wurde nur sehr oberflächlich abggehandelt.

Das Buch ist wirklich nicht der Bringer, meiner Meinung nach. Bin richtiggehend enttäuscht von Nora Roberts.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2007
Dieses Buch von Nora Roberts ist wieder einmal gut gelungen. Die Geschichte ist spannend und unterhaltsam geschrieben. Der Leser fiebert mit der Heldin Tory mit und hofft auf ein Happy End! Die zarte Liebesgeschichte zwischen Tory und ihrem alten Freund aus Kindertagen ist wirklich toll erzählt!
Nora Roberts erzählt die Geschichte, die voller Liebe, Hoffnung aber auch Hass und Mord gefüllt ist, äußerst authentisch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 30. Mai 2003
Ich bin jetzt seit neuestem Nora Roberts Fan und hab innerhalb 2 Wochen jetzt ca. 7 Bücher von Ihr gelesen!
Bis jetzt war keines dabei, von dem ich enttäuscht war.... sowohl die Irland-Trilogie, als auch die Hexen-Trilogie waren superschön. Dann hab ich "Ruf der Wellen" gelesen und war wiederrum begeistert und dachte, dies wäre das Beste von Ihr! Nun hab ich aber "Lilien im Sommerwind" gelesen und bin restlos begeistert! Das Buch hat mich so gefesselt! Bisher mein absolutes Lieblingsbuch von Ihr! Auf keinen Fall verpassen!!!
11 Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2001
Dieses Buch hat mich so gefesselt, dass ich nachts wenn ich aufgewacht bin (sonst versuche ich wieder einzuschlafen) alles daran gesetzt habe noch ein Kapitel zu lesen. Dieses Buch kann ich jedem empfehlen.
11 Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2004
Ich habe zu Weihnachten ein Buch von Nora Roberts bekommen und bin ihr seit dem verfallen. Mit diesem Buch hat sie sich wieder selbst übertrofen, ich habe das Buch nur aus der Hand gelegt wenn ich zur Arbeit mußte oder vor müdigkeit die Augen nicht mehr offen halten konnte da das alles so aufregend war was dort geschrieben war, ich konnte mich richtig in die geschichte hinein versetzen.Sehr zu empfelen denn die Spannung ist bis zum letzten Kapitel garantiert!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2005
Wer Rückkehr nach "Rivers End "und "Der weite Himmel" mochte der wird auch dieses Buch lieben.
"Lilien im Sommerwind" bleibt bis zur allerletzten Seite spannend und aufregend, erst zum Schluss löst sich die Story auf und das mit einem wirklich unerwarteten Finale. Spannend, romantisch,zum mitfühlen und mitfiebern! Genau das richtige Buch für den Sommerurlaub.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken