Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
84
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Juli 2014
Das Buch dieser Schriftstellerin war für mich Neuland. Die unkomplizierte Schreibweise hat mir gut gefallen. Das Buch habe ich an einem Wochenende ausgelesen. Ich kann es weiter empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2014
Eine Begebenheit aus dem Leben. Beim Lesen habe ich oft geschmunzelt. lesbar als superleichtte Unterhaltung.5 Wörter verbleiben
daher gut bis weniger gut
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2014
Lustig geschrieben. Ein Buch welches man gerne in eine Rutsch durchliest. Eine Geschichte, in der sich bestimmt so manche Frau drinnen wieder findet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2013
Der Titel alleine macht schon Spaß. So hat es mich nicht verwundert, in diesem Buch eine kurzweilige, komische Geschichte vorzufinden, die man an 1-2 Abenden locker durchlesen kann. Schöne Unterhaltung!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2014
Ist schon der zweite Roman der Autorin (in umgekehrter Reihenfolge des Erscheinungsdatums gelesen), der mir sehr gut gefallen hat. Würde ihn nicht als typischen "Frauenroman" bezeichnen, eher als einen modernen und sehr humorvollen Roman. Der Erzählstil ist wunderbar und die Hauptperson sehr positiv. Auch wenn sich hier und da ein kleiner Nervenzusammenbruch am Rande anbahnt, geht sie arbeiten und sieht nach vorne... Freunde und neue Bekannte helfen, den Alltag zu meistern. Stellenweise habe ich laut gelacht, das ist mir so auch bei "Dicke Freunde" und "Macho Man" ergangen. Es ist erfreulich, dass so gute Romane von deutschen Autoren auf dem Markt sind. Weiter so !
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2017
Vielen Dank für das Buch. Da bin ich mal gespannt, was das wird. Ich hoffe, dass es lustig wird.Mal sehen, und nun vielen Dank.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 20. Februar 2013
Lyn ist am Boden zerstört. Ihr Ehemann Christoph eröffnet ihr beim Frühstück, dass er sie verlassen wird. Lyn ist ihm zu langweilig geworden. Später stellt sich heraus, dass er längst eine chinesische Geliebte hat. Wie soll es weitergehen für Lyn? Erst einmal muss sie ausziehen, doch wohin auf die Schnelle? Sie zieht vorübergehend zu ihren Eltern - in ihr ehemaliges Kinderzimmer. Ihre Eltern sind lieb und nett, doch mit ihrer Fürsorge auch irgendwie und irgendwann sehr nervig. Für Lyn heißt das, dass sie sich eine neue Bleibe suchen muss. Ihre Freundin Antje steht ihr mit Rat und Tat zur Seite und so entdecken sie die "Mädels", eine Frauen-WG. 3 Frauen, die sich ein Haus teilen und nun eine Vierte im Bunde suchen. Bei dem Gedanken ist Lyn erst nicht so wohl, doch welche Wahl hat sie schon? Sie lebt sich schnell in der Mädels-WG ein und freundet sich auch auch mit den drei anderen Frauen an. Lyn nimmt ihr Leben endlich wieder selbst in die Hand und schon bald wird sie den Buchladen ihrer Chefin übernehmen, worauf sie sich schon sehr freut. Und auf einmal gibt es da Sascha, den Pizzafahrer. Ein toller und sehr sympathischer Mann, doch Lynn kann sich einfach nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass er fast 10 Jahre jünger ist als sie. Immer wieder ist sie am zweifeln, ob diese Beziehung eine Zukunft haben kann. Dabei fühlt sie sich doch so wohl in seiner Gegenwart und es kribbelt auch immer ganz gewaltig. Und dann tritt plötzlich Christoph wieder in ihr Leben. Für wen wird Lyn sich entscheiden?

Der Titel des Romans lässt auf einen äußerst witzigen Frauen-Roman schließen. Ich will nicht leugnen, dass ich unheimlich viel Spaß hatte das Buch zu lesen. Dennoch ist das Thema an sich eigentlich ernst. Eine Frau, kurz vor ihrem vierzigsten Geburtstag wird von ihrem Mann wegen einer jüngeren Frau verlassen. Die Autorin hat das Ganze spritzig verpackt und im Nu ist der Roman ausgelesen. Schade, viel zu schnell.
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2013
dieses Buch ist sehr angenehm zu lesen, macht Freude, gibt aber sicher auch Mut, wenn sich Frauen in vergleichbaren Situationen befinden. Ich habe es sehr genossen
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2013
Mann verlässt Frau nach jahrelanger Ehe überraschend wegen einer Jüngeren: „Ohne Mann bin ich wenigstens nicht einsam“ erzählt eine vertraute Geschichte. Aber so frisch und originell, mit einer so sympathischen, selbstironischen Heldin und so schrägen Nebenfiguren, die einem beim Lesen ans Herz wachsen, dass das Buch viel zu schnell zu Ende gelesen war. Ganz nah am Leben – nur viel witziger!
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Evelyn und Christoph sind seit Jahren verheiratet. Während Lyn die Gewohnheiten als liebenswerte Rituale ansieht, offenbart ihr Christoph eines Sonntagsmorgens, dass er mehr Abwechslung braucht. Hals über Kopf packt Lyn ihre Sachen in zwei Koffer und zieht zurück zu ihren Eltern. Nicht genug, dass sie sich mit Zweifeln plagt, ob das Ende ihrer Ehe ihre Schuld sei, stellt sie obendrein fest, dass 40 ist das nicht das passende Alter ist, mit den Eltern zusammen zu wohnen. Vor allem als auch noch ihr Bruder nach einem Unfall im Elternhaus gepflegt werden muss, ergreift sie die Flucht und zieht in eine Frauen-WG.

Nelly Arnold greift in diesem Roman ein wohlbekanntes Thema auf und verarbeitet es mit viel Humor, ohne es dabei lächerlich zu machen. Ihre Protagonistin wird von heute auf morgen aus dem geregelten Alltag ihrer heilen Welt katapultiert und muss sich neu orientieren. Nach vielen gemeinsamen Jahren hat sich einiges zwischen Paaren eingespielt und kann durchaus langweilig werden. Schlimm ist es immer für denjenigen, der mit der Situation zufrieden war. Lyn wird von ihrem Umfeld gut aufgefangen. Ihre Eltern bieten ihr Wohnraum, ohne allerdings die alten Rollenverteilungen abzustreifen. Ihre Chefin zeigt Verständnis und ebenso ihre Freundinnen. Schon nach kurzer Zeit kann man die positiven Wendungen in ihrem Leben nicht mehr verkennen. Selbst ein neuer Mann taucht zur Linderung des geschundenen Egos auf. Regelmäßig bestellt Lyn Pizza und genauso regelmäßig wird diese von dem attraktiven Boten geliefert. Dabei stellt sich wie nebenbei die Frage, wieviel Altersunterschied eine Beziehung verträgt.

Das Buch lädt dazu ein, es in einem Rutsch zu lesen. Mit Witz und Selbstironie zeigt Lyn, dass mit dem Ende einer Ehe das Leben längst nicht zu Ende ist. Es öffnen sich viele Türen für sie, die genügend Abwechslung bieten. Die Figuren werden sympathisch dargestellt und reagieren keineswegs überdreht, wie es oft in Frauenromanen der Fall ist. Die schmerzliche Situation ist aus dem realen Leben gegriffen, ohne den Leser schwermütig zu machen. Werte werden in den Fokus gerückt und geben der Geschichte die nötige Tiefe. Insgesamt ist die Geschichte rundum gelungen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden