Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
34
4,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-3 von 3 Rezensionen werden angezeigt(4 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 10. Januar 2010
Nach der Haftentlassung lernen wir Leser den 19-jährigen Lewis Aldridge und die Geschichte seines großen Unglücks - die Geschichte seiner Kindheit und Jugend - kennen.

Die Jahre des Krieges verbringt Lewis allein mit seiner Mutter Elisabeth, der Vater Gilbert wird erst 1945 aus dem Krieg nachhause zurückkehren und wieder für Recht und Ordnung im Hause sorgen - so hat das Kind im elterlichen Schlafzimmer nichts zu suchen und die Zeiten der emotionalen Verwöhnung sollen auch ein Ende haben. Das Familienleben pendelt sich ein, der sonntägliche Kirchgang wird wieder zum Fixpunkt in der Kleinstadt Waterford - ein Bahnstunde von London entfernt - die Familie erlebt nicht nur den beruflichen Aufstieg des Vaters sondern auch den gesellschaftlichen,...

Doch das kleine Glück währt nur bis zu jenem Tag, an dem Elisabeth während eines Picknicks im Wald beim Baden im Fluss ertrinkt. Entgegen der Erwartungen ist Lewis Trauer eine stumme, sein Schrei nach Hilfe wird nicht vernommen -- am wenigsten vom Vater. Das Fass zum Überlaufen bringt Alice, die schon wenige Monate später seine Stiefmutter wird. Seine Reaktion mundet in Selbstverletzung und Alkoholismus, bis er schließlich eine Straftat begeht.
Als Lewis nach seiner zweijährigen Haftstrafe einen neuen Anfang sucht, wird ihm nur mit Misstrauen und Furcht begegnet - bis zu dem Zeitpunkt an dem alles von neuem zerbricht.

Sadie Jones erzählt einfühlsam, berührend und überaus beklemmend die Geschichte eines Kindes, das plötzlich übrig bleibt, das keine Anlaufstelle mehr finden kann, das Kummer in sich begräbt und jeden Hilfeschrei in sich selbst erstickt - und von der darauf folgenden Reaktion in Gewalt und Zerstörung. Sie zeichnet Bilder in Farbenpracht von mütterlicher Liebe und Geborgenheit ebenso wie von falscher Freundschaft und der Demonstration von Macht - sei es mit Gewalt. Doch das Ende lässt mich Leser mit einem - wenn auch kleinen - Funken Hoffnung zurück.

Nicht zu Unrecht wird die Autorin mit Größen wie Ian McEwan verglichen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2010
Nach dem Tod seiner Mutter wird aus einem bis dahin behüteten und geliebten Jungen "der Außenseiter". Die Autorin bringt den Leser mit viel Feinfühligkeit dazu, den unglücklichen, verstörten, mutterlosen Jungen sofort zu "adoptieren" - und im gesamten Buch leidet man mit ihm an den Gemeinheiten, der Verständnislosigkeit, der Lieblosigkeit seiner Umwelt. Als Jugendlicher gebärdet Lewis sich dann aus seiner Hilflosigkeit heraus zunehmend voller Wut und auch autoaggressiv, was ihm als Charakterschwäche und Gewalttätigkeit ausgelegt wird. Dabei zeigt Jones in aller Klarheit, dass Charakterschwäche und Gewalttätigkeit in Wirklichkeit ganz woanders liegen: nämlich nicht bei dem in sich zerbrochenen Lewis, sondern bei dem mächtigsten Mann im Dorf, der sich daran berauscht, seine Familie, insbesondere die jüngere Tochter Kit regelmäßig und grundlos aufs Übelste zu misshandeln. Mit der einzigen echten Freundin Kit stellt Jones ihrem traurigen Helden Lewis zwar ein ebenfalls geschwächtes Wesen an die Seite, trotzdem hofft man die ganze Zeit, dass die beiden es gemeinsam schaffen werden...
Ein Erstlingswerk, das auf allen Ebenen überzeugt: der Schreibstil ist ansprechend, von Beginn an wird Sympathie für die Hauptfiguren gesät, alle menschlichen Verhaltensweisen der handelnden Personen werden gut erklärt und in das Geschehen eingebracht, und ohne Rührseligkeiten wird der Leser angerührt. - Dafür gerne 4 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2015
Eine spannende Story. Fesselte mich von Anfang an. Lediglich einen Punkt Abzug, denn das Ende war etwas seltsam. Und fühlte sich etwas hinausgezögert an. Könnte eher zum Punkt kommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,09 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken