Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
39
4,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. März 2008
In Krisensituationen ruft die Polizei von Savannah meistens Lieutenant Phoebe MacNamara, die mit ihrer beruhigenden Art so auf Geiselnehmer einredet, das sie diese zu einer Lösung überreden kann, bei der niemand zu Schaden kommt. Bei einem dieser Einsätze, ein junger Mann droht mit Selbstmord, lernen sich Duncan Swift und Phoebe kennen. Duncan ist Besitzer eine Bar und sofort von dem Rotschopf fasziniert, die es mit ihrem kühlen Kopf schafft, seinen Ex-Angestellten dazu zu überreden, das Selbstmord nicht seine Probleme lösen wird.

Während Duncan nichts gegen eine kleine Affäre einzuwenden hätte, merkt er bald, das Phoebe eine ganze Wagenladung Probleme im Gepäck hat. Zum einen ist sie geschieden und Mutter einer kleinen Tochter. Außerdem ist sie an das Haus gebunden in dem sie wohnt, da ihre Mutter dieses nicht verlassen kann, ohne von Panikattacken heimgesucht zu werden. Und zu allem Überfluss hat sie einen gefährlichen Job als Vermittlerin bei Geiselnahmen, und jemand scheint es persönlich auf sie abgesehen zu haben. Dieser Jemand schreckt nicht davor zurück Phoebe mit allem zu terrorisieren, was ihr eigentlich heilig ist. Kann es bei soviel Gefahr eine gemeinsame Zukunft für Phoebe und Duncan geben?

Wow Nora Roberts erklimmt mit diesem Roman mal wieder einen neuen Gipfel, denn "Im Licht des Vergessen" ist so komplex und vielfältig wie kaum eine andere ihrer Geschichten vorher! Immer wenn man als Leser glaubt in Sicherheit gewiegt zu werden, öffnet die Autorin ein neue Tür mit ungeahnten Entwicklungen. Extrem spannend!
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"Im Licht des Vergessens" bietet grundsätzlich wenig Abwechslung zu bisherigen Romanen von Nora Roberts - und diesmal schmachtet man sich sogar durch 600 Seiten, ehe alles glücklich endet! Das ist nicht schlimm, das weiß man ja vorher, und es wäre für mich noch kein Argument dem Roman Sternchen (Herzchen) abzuziehen. Der leichtfertige Umgang mit verstümmelten Satz-Konstruktionen hat mir anfangs indes einen ordentlichen Schrecken eingejagt. Später trat wohl ein Gewöhnungseffekt auf, es störte jedenfalls nicht mehr und stellenweise war der Roman tatsächlich spannend!
Das in N.R-Romanen obsole... - äh, obligatorische Liebespaar, das sich eine Weile lange nicht "bekommt" - meistens weil SIE herumzickt oder Problem-beladen wie ein 26-Tonnen-Drei-Achser ist - ist wieder mal exakt wie aus dem Bilderbuch. SIE: Phoebe, eine hammerharte super-intelligente Verhandlerin für schwierige Polizeieinsätze (Geiselnahmen, Selbstmord-Kandidaten) mit komplizierter Vergangenheit und einer süßen, allerdings äußerst bestechlichen (;-) kleinen Tochter. - ER: Duncan, ein gutaussehender, beinahe (>,-) unkomplizierter Kerl, der nicht nur zwei Kneipen besitzt, sondern auch eine Yacht, hat zufällig auch finanziell für den Rest seines Lebens ausgesorgt. Über all der theoretisch märchenhaften Idylle ein d u n k l e r Schatten der die Zukunft des Traum-Paares - und deren Familien! - für einige hundert Seiten hübsch spannend hält.

Apicula meint:
Perfekte Seifenoper-Mixtur aus Krimi, Thriller und Liebes-Schmonzette. So lecker wie eine 300-Gramm-Tafel MILKA-Schokolade mit ganzen Haselnüssen drin. Genau so berechenbar wie die Anordnung der Haselnüsse ... und genau so ungesund! ;-p
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Phoebe McNamaras Leben wurde von einem Geiselnehmer, der ihre Mutter, ihren Bruder und sie selbst stundenlang in seiner Gewalt hatte, geprägt. Nur durch ihr Verhandlungsgeschick als junges Mädchen konnte die kleine Familie gerettet werden und ihr weiterer Weg führte sie zu einer Ausbildung beim FBI als Vermittlerin bei Geiselnahmen. Nun arbeitet sie bei der Polizei von Savannah als Expertin für solche Krisensituationen und bildet selbst aus. Als sie brutal überfallen wird und schließlich eine Geisel getötet wird beginnt der Wettlauf mit der Zeit.

Nora Roberts wäre nicht Nora Roberts, wenn nicht wieder ein perfekter Mann für die dramatische Liebesgeschichte auftreten würde. In diesem Fall handelt es sich um den makellos aussehenden, von der Autorin mit Grübchen und "Augen in der Farbe geschmolzener Schokolade" bedachten Lottogewinner, Kneipen- und Jachtbesitzer Duncan. Die Liebesgeschichte bleibt eher blass - ähnlich wie die einseitigen Protagonisten ohne Ecken und Kanten. Von einem Prickeln spürte ich im Gegensatz zu vielen anderen Büchern der Autorin gar nichts. Kein Feuer, keine Leidenschaft, keine Atmosphäre - stattdessen Fließbandarbeit für Liebesromanleserinnen.

Popcornliteratur war schon immer Nora Roberts' Stärke und so lässt sich auch "Im Licht des Vergessens" recht schnell lesen, aber nomen est omen: Das Buch steht im Zeichen seines Titels: Man vergisst es in Nullkommanix. Sehr schade, denn bisher zeichneten sich ihre Geschichten immer zumindest durch eine sehr ansprechende Atmosphäre aus.

Nicht mal der Täter konnte mich überzeugen. Nora Roberts zaubert ihn irgendwann im Verlauf des letzten Drittels aus ihrem Hut und schlägt dabei über die Strenge, indem sie eine Geschichte konstruiert, die mehr als unglaubwürdig wirkt. Die Beweggründe des Täters hat sie sich vermutlich aus den Rippen geschwitzt.

Keine Atmosphäre, flache Charaktere, konstruierte Geschichte - mit viel gutem Willen gebe ich für das Buch noch zwei Ratten, denn lesen lässt es sich zumindest sehr flüssig.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2008
Mal wieder ein wunderschönes Einzelwerk von Nora Roberts. Wie gewohnt flüssig zu lesen und gut zum mitfiebern.

Phoebe MacNamara ist Spezialistin für Geiselnahmen bei der Polizei in Savannah. Sie verhandelt mit Geiselnehmern und Amokläufern und versucht sie zur Aufgabe zu bewegen.

Sie lernt den Kneipenbesitzer und Multimillionär Duncan kennen und verliebt sich in ihn. Auch ihre schwierige Familiensituation und ihre Ängste aus der Kindheit können den smarten Mann nicht abhalten, stets zu ihr zu halten und ihr auch in den schwersten Stunden beizustehen und ihre Zweifel zu zerstreuen.

In diesem Roman geht es um die Verflechtung von Vergangenheit und Gegenwart, sowohl in Phoebes Geschichte mit Duncan als auch in dem aktuellen Fall, den sie bearbeitet. Es werden Morde verübt, die Teil eines Rachefeldzugs gegen Phoebe sind. Sie nimmt den Kampf gegen den Unbekannten auf, der ihr so viele Schrecken versetzt und versucht herauszufinden, wer ihr nach dem Leben trachtet und dabei so rücksichtslos mit ihr lieb gewonnen Mitmenschen umgeht. Stets an ihrer Seite ist Duncan, der sich als große Hilfe erweist und in den sie sich im Laufe der Geschichte immer mehr verliebt.

Am Schluß der Geschichte gerät sogar Duncans Familie ins Visier des kaltblütigen Killers und es ist Phoebes Aufgabe zu verhindern, daß er diesen Menschen etwas antut.

Ein tolles Buch und es hat mir viel Spaß gemacht es zu lesen. Schön waren auch die Beschreibungen der anderen Personen aus Phoebes und Duncans Umfeld. Ich konnte mir die teilweise sehr eigenwilligen Personen immer gut vorstellen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2015
Super spannend. Ich habe das Gefühl, dass jedes weitere Buch, welches ich von Nora Roberts lese, immer besser wird. Die Spannung wird durch das gesamte Buch stetig aufgebaut. Es gibt keine Erholungsphasen. Man kann es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Weiter so!!! Monika Zicke
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2014
Wow, wieder einmal ein gut gelungener Thriller aus der Feder von Nora Roberts. Es ist so ein Vergnügen, solche Bücher zu lesen! Vor allem, wenn Spannung und Romantik aufeinander treffen. Sehr empfehlenswert!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2015
Habe das erste Mal einen Krimi von Nora Roberts gelesen und war begeistert. Ich würde mich freuen, wenn es noch mehr Fälle mit MacNamara geben würde. Werde sicherlich wieder einmal einen Kriminalroman von Nora Roberts lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Phoebe MacNamara kann gut verhandeln, aus diesem Grund ist sie auch Expertin für Geiselnahmen, ausgebildet beim FBI, und wird gern bei Einsätzen hinzugerufen.

Dass sie eine Frau ist und auch noch eine Vorgesetzte, passt einigen nicht und es gibt Konflikte innerhalb der Polizei zwischen ihr und einem Kollegen, der sich für unfehlbar hält und nur Dank Beziehungen bei der Polizei ist. Er untergräbt ihre Autorität. Als sie eines Tages auf dem Revier überfallen und gedemütigt wird, liegt es nahe, es dem aufmüpfigen Kollegen zuzulasten.

Als dann auch noch im näheren Umfeld von Phoebe ein Mord geschieht, steht die Frage, wer hasst sie so, dass er alles und jeden zerstören will, der Phoebe wichtig ist.

Phoebe liebt ihre Familie - ihre Tochter, Mutter, ihren Bruder und eine Freundin. Bis auf den Bruder leben sie alle zusammen in dem Haus, welches Phoebe vererbt wurde und dass sie laut Testament einer Tante nicht verlassen können. Ihre Mutter ist traumatisiert seit einem früheren Erlebnis, als sie und ihre Kinder selber als Geisel gehalten wurden.

Großen Halt und Liebe findet Phoebe bei Duncan, den sie während eines Einsatzes als Verhandlerin kennengelernt hat.

Wird dieser Zusammenhalt durch einen Unbekannten zerstört werden und werden noch andere sterben?

Ein typischer Nora Roberts Roman. Eine tolle Story mit gleichbleibender Spannung und immer wieder neuen Gesichtspunkten. Meine Auflösung des Falls wechselte ständig hin und her und ich selber habe in einer völlig falschen Richtung den Täter vermutet.

Ein lesenswertes Buch voller Spannung bis zur letzten Seite, welches ich empfehlen kann und das für Nora Robert Fans ein absolutes Muss ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2015
Auch dieses Buch hat mir prima gefallen. Sehr spannend von Anfang bis zum Schluss. Einzig den Schluss fand ich etwas zu wenig detailliert. Man würde gerne erfahren was mit den anderen noch geschieht sprich die Mutter, Dave usw....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2009
Also, ich weiß nicht, ob es an mir liegt oder an meinen persönlichen Ansprüchen, aber ich finde, dass bei einem Buch neben der Handlung der Schreibstil fast noch wichtiger ist. Ich habe mir dieses Buch gekauft, ohne vorher wirklich einen Blick hineingeworfen zu haben, was ich jetzt doch bereue. Die Geschichte wird viel zu lasch und emotionslos erzählt. Viele Dialoge, aber kaum Beschreibungen der Gefühle der Charaktere, jedenfalls nicht tiefgründig. Einmal zum Beispiel erzählt Phoebes Freundin ihr, dass sie vergewaltigt wurde:
"Ich wurde vergewaltigt."
"Das tut mir leid."
Dann erzählt die Freundin ihre Geschichte, und ohne große Anteilnahme endet für Phoebe dann der Abend in der Bar. Ich weiß nicht, aber da fehlt mir irgendwas. Genauso wie die Geschichte mit Duncan, man kann die Liebe zwar ab und an fühlen, aber sie zieht sich nicht kontinuierlich durch Phoebes Leben. Ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll.
Vielleicht gefällt es vielen, wegen der doch ziemlich spannenden Handlung.
Aber wie gesagt - mir wird das alles zu schnell und emotionslos abgehandelt. Ich persönlich komme mit so einem Schreibstil nicht wirklich klar und werde mir wohl kein Buch mehr von ihr kaufen.
Wer aber Spannung mag, ohne große Gefühle und gefühlvolle Momentaufnahmen, dem ist das Buch vielleicht zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken