Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
1

VINE-PRODUKTTESTERam 14. September 2006
Etwas wirre Pulp Fiction. Ein viktorianisch-britischer Offizier wird in einem geheimnisvollen, indischen Tempel aus dem jahre 1902 in die Zukunft katapultiert. Er erfährt, dass im Jahre 1973 große Luftschiffe den Himmel beherrschen, die die Pax Britannia durchsetzen und damit die Kolonialreiche der europäischen Monarchien sichern.

Zuerst fühlt er sich als Brite also ganz wie zuhause, dann muss er jedoch feststellen, dass mit dem Fortschritt der Dampfmaschinen auch das britische Empire eine Veränderung vollzogen hat. Und diese ist nicht gerade zu Gunsten der kolonialisierten Einheimischen. Und so gerät er in eine Art von Revolution, wo Kommunisten und Anarchisten etwas gegen die Weltordnung haben.

Eher mittelmäßig spannend, aber eine gelungene Adaption der typischen Konflikte der Trivialliteratur (und teilweise auch der Wirklichkeit) des 19. Jahrhunderts. Unterhaltsam, wenn man auf Steampunk und Jules Verne steht. Mit ein paar Lücken muss der Leser aber leben, so wird der Hintergrund der merkwürdigen Zeitreise nicht wirklich aufgeklärt.

Es gibt übrigens noch einen Nachfolgeband: Der Landleviathan vom selben Autor.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken