Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longSSs17


am 5. September 2015
In diesem Buch gibt es eine Menge Interessantes zu erfahren über die Seele.
Der Autor betrachtet viele Belegstellen, wo er etwas über die Seele gefunden hat.
Im Gilgamesch Epos, in den Urpanishaden. Bei den Vorsokratikern, bei Platon, Aristoteles und Plotin.
Bei Descartes, Hume, Kant und auch bei modernen Philosophen und Hirnforschern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2010
Die Seele ist ein Thema, das die Menschen aller Kulturen irgendwie beschäftigt, weil die meisten irgendwann in ihrem Leben Antworten auf die Frage nach ihrem Woher und Wohin brauchen, erst recht wenn sie sich weigern, sie der Religion zu überlassen. Die Frage nach der Seele wird für Thomas Vasek umso dringender, als der eigene Vater noch lebt, aber wegen seiner Demenzerkrankung immer hinfälliger wird und sich sein Bewusstsein mehr und mehr zurückzieht. Die Vorstellung, es könnte eine Seele unabhängig vom Körper geben, ist in solch einer Situation ein gewisser Trost, den wir gegenüber Wissenschaftlern verteidigen müssen, für die alle geistigen und psychischen Vorgänge von hirnphysiologischen Prozessen abhängig sind. Aber nichts in irgendeiner Richtung lässt sich wirklich beweisen.

Auch wenn der offizielle Anlass Thomas Vaseks, sich mit der Seele auseinanderzusetzen, sehr traurig ist, bietet das Buch jede Menge Stoff zum Nachdenken über eine der größten Menschheitsfragen. Dass der Autor keine finalen Antworten geben kann, liegt an seinem Thema. Aber mindestens das leistet dieses Buch über die "Seele. Eine unsterbliche Idee": Im Bewusstsein der eigenen Endlichkeit, angesichts von altersbedingt zunehmender Gebrechlichkeit und schließlich Tod, ist in allen Kulturen jeder Trost hilfreich. Vasek bietet Argumente, um die persönlichen Überzeugungen gegen die Weltsicht des nächsten gleichfalls Suchenden zu verteidigen, der uns widerlegen möchte.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken