Amazon-Fashion Hier klicken Anki Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Fire Mehr dazu AmazonMusicUnlimited GC HW16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
18
4,1 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Mai 2009
Dies Buch gibt eine hervorragende Anleitung um eigene Träume vertieft zu erschließen und diese als Rückmeldung des Unterbewussten für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit zu verstehen. Natürlich können nicht sämtliche eigenen Träume sofort gedeutet werden, dies Buch ist eher ein methodischer Wegweiser, wie man weitere Informationen (z. B. Internet, weitere Literatur)für sich nutzen kann. Träume sind oft sehr vielschichtig und geben einen Zustandsbericht der eigenen Persönlichkeit wieder. Frau Grön zeigt anhand ihrer eigenen Träume und der Träume vieler Klienten, wie diese "Botschaften" die Möglichkeit bieten, in einen vertieften Kontakt zu sich selbst zu kommen - und dies ohne Therapeuten....
0Kommentar| 75 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2011
Der Klappentext und das Auftreten von Frau Grön in den Medien hat mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht. Ich habe mir erhofft durch die Lektüre desselben die Sprache meiner Träume entschlüsseln zu können. Darin bin ich leider enttäuscht worden. Frau Grön berichtet in ihrem durchwegs beachtlichen Buch über ihr eigenes Leben und welche Träume sie unter welchen Umständen hatte. Vieles davon erschien mir dabei schon etwas sehr weit hergeholt.
Es gab Beispiele darin, an denen man etwas die Sprache der Träume erlernt, aber wir alle wissen, wie differenziert Träume sind und einen Traum deuten nach der Lektüre des Buches kann man leider nicht.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 25. April 2012
Für Ortrud Grön, sind Träume die Sprache Gottes und seiner Schöpfung. So sehr ich auch dieses Buch lesen mochte, so war ich doch von der Ambivalenz hin- und hergerissen. Nämlich die immerhin mittlerweile 87-jährige Autorin so völlig sympathisch, empathisch und herzberührend in so mancher Fernsehsendung im Interview zu erleben, so ist da trotz trotzdem ein Unterschied, der in der Autorenschaft liegt. Rein akustisch, vermag die Autorin aus meiner Sicht, ihre Botschaft besser zu transferieren, so dass es auch wirklich auf der anderen Seite ankommt, was ich bei der gelesenen Lektüre leider nicht immer hatte. Vielleicht liegt es ja an den beiden Co-Autoren, dass einfach in der Lektüre nicht gleiche Resonanz erzeugt wird, als in den ausgestrahlten Fernseh-Sendungen zu spüren war, wie auch immer...Für das Buch finde ich das ein wenig schade, umso mehr kann ich die leibhaftige Interview-Partnerin empfehlen...Vielleicht hätte ja der Verlag gut getan, Frau Grön nur zu interviewen und dann das Ganze zu transkribieren..

Die Autorin erzählt Biographisches und setzt dies in Bezug zu ihrer immerhin 40-jährigen Forschungszeit, in der sie sich mit Träumen beschäftigt hat, die sie wohl dann auch später in eine ca. 15-jährige Traum-Seminararbeit, an interessierte Träumer weitergegeben hat. Frau Grön führt hier ein richtiges "Dream-Hopping" durch, hüpft von einem Traum zum Anderen, was das ganze Buch unruhig und zum Teil auch ungeordnet erscheinen lässt. Die Autorin macht auch kein Geheimnis daraus, die Traumarbeit als eine der spirituellsten Arbeiten überhaupt anzusehen, auch die Brücke "Biologie", in der sie sich jahrelang durchgelesen hat, um den Naturgesetzen auf die Spur zu kommen und sie als Deutungsmöglichkeit zu nutzen.

Sie folgt hier grundlegenden Lebensthemen wie Angst, Liebe, oder auch Tod. Wiederholt schreibt sie davon, wie Angst antrainierte Schutzmechanismen aus der Kindheit sich nicht selten in den Lebensthemen wiederspiegeln. Klar wird hier die Traumdeutung, zur Alltagsbewältigung, in der uns Problemstellungen aber auch Hinweise aufgezeigt werden, die für unsere Entwicklung abzulesen sind, und die manchmal auch sogar Lösungsansätze anbieten...Nicht selten geht es auch darum, sich selbst von etwas zu erlösen, Dinge für sich zu klären, sich selbst von Themen zu befreien, eine Schutzhaltung aufzugeben oder eine Angst zu überwinden. Im Grunde ist ein Traum, in gewisser Weise immer ein Gleichnis, für die Lebensthemen, mit denen wir in unserem Leben mit uns selbst ringen. Selbst beängstigenden Themen wie Aggression oder Tod, vermag uns eine Ortrud Grön die Angst zu nehmen und Zuversicht zu verströmen.

Fazit: Auch wenn man nur bedingt dieses Wissen für sich selbst anwenden kann, lohnt es ich allemal sich eine Buchlänge zu gönnen, für eine Frau, die ihr ganzes Leben in gewisser Weise der Traumdeutung gewidmet hat. Ausserdem hat die Autorin noch zwei weitere Bücher zur Deutung von Träumen veröffentlicht. Auch wenn ich Frau Grön, "akustisch" besser finde und erlebe, lohnt sich dieses Buch allemal zu lesen, wenn man nicht den Fehler begeht, zu meinen, man könne danach seine eigenen Träume deuten, dafür ist es dann doch etwas anspruchsvoller, als gemeinhin angenommen. Das hier etwas ganz still zu uns zu sprechen scheint und das hinsichtlich meist im Kontext zur Liebe zum Leben aber auch zu uns selbst, hat dann eben überhaupt, aber auch bei Ortrud Grön, seinen ganz eigenen Zauber und seine Magie...als ob eine unsichtbare Macht, uns in unserem Tun, aber auch in unserem Erkennen wohlgesinnt zu sein scheint und uns leise Mut zuspricht...Vielleicht sind ja Träume der Beweis dafür, wie sehr der Mensch mit der Natur und deren Gesetze dann doch wie unbewusst verbunden zu sein scheint.

Mein Satz des Buches: "Erkennen und Tun aber ist der Weg des Menschen, um das Leben zu entdecken."
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2011
Ein sehr gutes Buch. Manchmal schwer zu verstehen und ich musste manche Seiten 2x lesen. Gefällt mir sehr gut. Kein hokus pokus, sondern wissenschaftlich fundiertes Buch. Mein Rat; Kaufen und reinlesen.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2011
Das Buch eignet sich gut, um den ersten Einblick in die Welt der Traumdeutung zu bekommen. Das hat mein Interesse geweckt. Das weitere Buch von Ortrud Grön, "Pflück dir den Traum vom Baum der Erkenntnis" lese ich bereits.
Beide Bücher sind unterschiedlich aufgebaut. Im "Ich habe einen Traum" sind die wichtigsten Themen der Träume beschrieben: Angst, Liebe, usw.
In dem anderen Buch steht Symbolik der Träume im Vordergrund: Wasser, Luft, Tiere usw.
Es macht mir große Freude, mit Hilfe von beiden Büchern meine eigene Traumbilder zu deuten und daraus mehr über mich zu lernen. Jetzt weiss ich, was der tanzender Igel bedeutet.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2012
Ein sehr lebendig und anschaulich geschriebenes Buch mit vielen Traumbeispielen von Ortrud Grön und Menschen, mit denen sie im Lauf der Zeit zusammengearbeitet hat. Beeindruckend vor allem, wie offen und selbstbewusst die Autorin dabei auch über ihren eigenen, wechselvollen und interessanten Lebensweg schreibt, insbesondere das Erkennen und Bewältigen früh erworbener Ängste.
Die vorgestellte Bildsprache ist gut nachvollziehbar. Besonders deshalb, weil sie keinerlei Anspruch auf eine eindeutige eins-zu-eins-Übersetzung in eine bestimmte Bedeutung erhebt. Eine Grundannahme lautet, dass jeder letztlich nur selbst seinen Träumen eine sinnhafte Bedeutung geben kann. Zum Verständnis braucht er die Einordnung in seine persönliche Biografie, seine Erfahrungen, Motive und Ziele.
Tatsächlich kann die Lektüre und die damit verbundene stärkere Aufmerksamkeit auf das eigene Traumgeschehen selbst schon dazu beizutragen, dass man sich besser an seine Träume erinnert. Es fällt leicht, in ihnen entsprechend dem von der Autorin beschriebenen Vorgehen Denk- und Handlungsanstöße zu finden. Das gilt für angenehme Träume genauso wie für Träume, die von negativen Gefühlen geprägt sind. Sie alle können so als Wegweiser verstanden werden, die uns etwas zeigen, womit es sich lohnt sich genauer zu beschäftigen. Im Kern geht es dabei immer um ein tieferes Verständnis für die eigene Persönlichkeit und die Beziehungen zu anderen Menschen als Grundlage für Selbstannahme, persönliches Wachstum und Lebensfreude. Das Buch ist aus einer durchweg sehr positiven, motivierenden und entwicklungsorientierten Perspektive heraus geschrieben und auch deswegen angenehm zu lesen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2009
Ein wirklich tolles Buch welches sich von der sonstigen Traumdeutung weit unterscheidetund viel individueller einen Zugang zu unserem Traumerleben schafft. Eigentlich eine Pflichtlektüre für jeden bewußten Menschen.
0Kommentar| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2012
Trotz der vielen positiven Bewertungen muss ich sagen, dass ich leider etwas enttäuscht bin. Ich finde manche "Übersetzung" der Traumsymbole sehr weit hergeholt. Auch wenn mir klar ist, dass man Träume nicht 1:1 übersetzen kann, hätte mir ein Traumlexikon sehr gut gefallen. Ein Verzeichnis hat die Autorin zwar auf den lezten Seiten mit eingebracht, allerdings wird darin auf Texte im Buch verwiesen, in denen sie den jeweiligen Begriff aufgegriffen hatte.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2012
Den Traum als Wegweiser durch das Leben nutzen, denn dafür ist er da. Wer dies will erhält hier eine fundierte Einführung in das Thema.
In einigen Rezensionen wird die Deutung der Träume von Frau Grön als weit hergeholt bezeichnet. Dabei muss man berücksichtigen das der Traum erst im Kontext zum Wachleben das Träumenden als sinnvoll erscheint. Das zeigt wie stark der Traum auf tägliche Glaubenssätze, Einstellungen, Gedanken und Gefühle eingeht. Oft sind es ganz andere Dinge die unser "Traummacher" uns als wichtig präsentiert als wir im Wachleben annehmen würden. Wir sollen einfach dahin geführt werden das uns innewohnende Potential freizulegen und somit leichter und freudvoller zu leben. Mit der Deutung müssen wir uns dafür aber schon beschäftigen. Dabei hilft uns Frau Grön mit ihrem Werk.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2013
Wenn man sich wirklich für die Traumdeutung interssiert ist dies ein super Tipp. Es ist leicht verständlich und gut erklärt und eine Bereicherung wenn man bisher nur die Bücher kannte die einzelne Traumaspekte deuten. Ich nehme es häufig zur Hand und möchte es nicht mehr missen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden