Hier klicken April Flip Hier klicken Jetzt informieren World Book Day 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Jetzt bestellen Entspannungsmusik longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
150
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Juni 2012
........... dieses Buch ist sehr empfehlenswert. Es entsprach meinem Denken und regt sehr zum Nachdenken an. Toll beschreibt Fromm die angenommene Selbstverständlichkeit über die Liebe wie sie auch nocht heute in der Gesellschaft weit verbreitet vorkommt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2014
Ich kenne einige seiner Bücher, dies gehört zu meinen Liebsten.

Ich selbst, noch nicht Mutter, habe durch dieses Buch verstanden, was in meiner Mama manchmal vorgeht. Ihr Handeln, ihre Denke etc.

Ich fand es super interessant!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2007
Ich hatte eine sehr schwere Zeit hinter mir und musste mit vielen Dingen lernen umzugehen. Ich hatte mich total auf meinen Partner fixiert und als er sich von mir trennte, habe ich den Boden unter mir verloren. Ich wusste nicht mehr was geschieht... ich wollte wissen was mein Problem war.
Fromm hat mir beigebracht, dass "lieben" nicht unbedingt das ist, was die anderen einem so eintrichtern. Das es nicht heisst, dass mein Leben aus dem anderen besteht, sondern ich mein Leben habe und darum der andere mich auch liebt. Und nicht weil ich "verschwinde".
Ich bin nicht alleine, wenn ich keinen Partner habe, es gibt im Leben wesentlich mehr und lieben tue ich vor allem mich selbst.

Es sollte eine Standard-Lektüre sein für jeden und alles... es stehen so viele wichtige Dinge drin!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 1999
Als das Buch in den fünfziger Jahren erschien, war es auf dem Gebiet der Psychologie sicherlich eine kleine revolutionäre Schrift: anders als Sigmund Freud, sieht Erich Fromm die Liebe als nicht nur ein sexuelles Phänomen, und das Sichverlieben als fast abnormes Verhalten, sondern er erkennt die Liebe als das Besondere, das wir alle in ihr sehen wollen. Er schreibt quasi eine Liebeserklärung an die Liebe. Sie ist für ihn Kunst. Ebenso wie die Musik kann sie aber nur dann Erfolg haben, wenn einem nichts wichtiger ist als diese Kunst. In unserer entzauberten heutigen Welt suchen wir ja geradezu wieder nach dieser romantischen Liebe und so kommt uns Fromm mit seinen Ausführungen gerade recht! Man sieht es: das Buch liegt auch heute noch in der ersten Reihe in der Hobby-Psycho-Abteilung mit dabei. Trotzdem: man sollte nicht übersehen, dass Erich Fromm da Behauptungen aufstellt, die für die heutige Gesellschaft so einfach nicht mehr tragbar sind. So wettert er zum Beispiel gegen die Aufhebung der Geschlechterrollen, da hier die Zerstörung der erotischen Liebe droht. Aha! Sollen die Frauen wieder zurück an den Herd um die Liebe nicht zu zerstören? Auch differenziert er zwischen der mütterlichen und der väterlichen Liebe zum Kind und sagt da ganz unverblümt, dass die mütterliche Liebe noch nicht so ausgereift ist wie die männliche, da sie bedingungslos ist, keine kulturellen Anforderungen an das Kind stellt. - Insgesamt sicherlich ein gutes Buch, das allerdings nicht so ohne weiters in allen Punkten auf die heutige Zeit bezogen werden sollte, sonst laufen wir Gefahr, in alten Mustern steckenzubleiben. Es gibt sie, DIE Liebe, aber sie wandelt sich eben mit der Zeit! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2007
Dieses zeitlose Werk hält uns, den Menschen, einen Spiegel vor und ermahnt uns durch Insichkehrung, Geduld, Disziplin und Konzentration zu mehr Menschenliebe zu finden. Fromm greift hier ein stets aktuelles Thema auf, dass so alt ist wie die Menschheit und so frisch wie der Tau, denn leider haben wir Menschen in all den Jahrtausenden kaum etwas dazu gelernt.

Andreas Gruss
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2001
Ein wundervolles Buch. 1956 geschrieben und aktueller denn je. In einer Zeit des Turbokapitalismus, des Gewinnstrebens, der sozialen Kälte und der damit einhergehenden Vereinsamung der Menschen, gibt der Autor einige Lichtblicke am Horizont, wie man sein Leben (mit-)menschlicher gestaltet. Lieben lernen, Liebe leben und geliebt werden. Und das ist wahrhaftig eine Kunst.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2004
... das AHA-Erlebnis. Wie oft kommt es vor, daß man sich während des Lesens wiedererkennt?! Geradezu überraschend sind die prägnanten Sätze Fromms über die Liebe. Manchmal bemerkt man schon, daß auch er nicht frei von dem v.a. Elternbild seiner Zeit argumentiert, aber insgesamt ein durchaus hilfreiches Buch für Zweifler.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2015
Wer den tieferen sinn der Liebe verstehen möchte der hat in diesen Buch einen ansatz gefunden. Schön Geschrieben und sehr gut zu Lesen. Mir hat es sehr gefallen und kann es nur Weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2015
Schnelle Lieferung. Das Buch kenne ich selbst durch eine persönliche Empfehlung und kann es auch nur weiterempfehlen. Gut geeignet für ungeduldige Leser, da es kurz ist und auf den Punkt kommt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Februar 2016
Super BUCH. Würde jeden Empfehlen. Hat mein Leben total verändert!

Ich hätte nie gedacht, dass das Buch so gut sei. Nach "Rich dad poor dad", das beste Buch für mich!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden