Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. September 2015
Ich mag die Beckmesserbände von Phil Farrand. Ich bewundere seine Akribie, dieses achten auf Details. Was mir hier nur wundert, warum kam das Buch schon nach vier Staffeln bzw 84 Folgen heraus? Immerhin folgen noch drei weitere Staffeln. Es hätte ja auch noch einen Nachfolgeband wie bei TNG geben können. Na ja, hat sich vielleicht nicht gut genug verkauft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2016
Witzig mit einem Augenzwinkern geschrieben. Der Traum Star Trek bleibt trotzdem erhalten. Mit viel Protzwissen für die Bierrunde. Macht Spaß zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2000
Phil Farrand hat ja bereits mit seinen Werken „Führer durch Star Trek - The Next Generation Teil 1 und 2" gezeigt, daß es viele kleine Schmunkeleien rund um die Star Trek Episoden gibt, und vor allem, daß es auch so manch einen Patzer in den Folgen zu finden gibt. Besonders letzteres macht besonderen Spaß, wenn man sich die Folgen noch einmal anschaut. So hat sich Farrand nun auch an Deep Space Nine herangewagt und nimmt die ersten Staffeln - leider nicht einschließlich der siebten und letzten Staffel ! - unter die Lupe. Dabei kommt wieder so einiges lustiges zutage, doch ist insgesamt zu beobachten, daß die Produzenten scheinbar aus Fehlern bei TNG gelernt haben und hier weniger „Blooper" zu finden sind. Die Anmerkungen, die Farrand dann zumeist macht, sind eher story-technische Kritik als fehlerhafte Beobachtung. Und dabei hat Farrand nicht unbedingt immer recht. Insgesamt aber ein witziges Nachschlagewerk, allerdings ein wenig überteuert. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2000
Ein weiteres Mal haben wir das Vergnügen, die kleinen Fehler, Ungereimtheiten und Pannen einer Star Trek Serie von Phil Farrand vorgeführt zu bekommen. Prinzipiell bewegt er sich dabei insofern auf dünnem Eis, da zu befürchten ist, dass viele Trekkies leider nicht den nötigen Humor aufbringen werden. Allerdings wird man die Ausführungen Farrands nur verstehen, wenn man Fan der Serie ist. Das der Autor allerdings Beckmesserei (woher stammt eigentlich dieses Wort) mit Besserwisserei verwechselt, dämpft den Spass teilweise gewaltig. Deshalb unbedingt nur in Abschnitten und nicht am Stück lesen!!!!! Trotz alledem ist auch dieses Buch für jeden Fan ein Muss und für die Fortsetzung (mit der Beobachtung der Serienstaffeln 5-7) ist jetzt schon ein Platz im Bücherschrank freigehalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2000
Mit diesem Buch bietet Phil Farrand ein weiteres Nachschlagewerk für Star Trek an, dieses Mal für Deep Space Nine, der jüngsten Frucht aus der Sience--Fiction-Fabrik. Es enthält alle Inhaltsangaben zu den Folgen der Staffeln eins bis sechs, leider fehlt die siebte. Eine genauere Zusammenfassung ist schwer zu geben, zumal die einzelnen Folgen nur peripher zusammenhängen und zu zahlreich sind. Trotzdem ist das Buch hervorragend, um sich über nicht gesehene Folgen zu informieren oder sein Gedächtnis einfach etwas aulzufrischen. Meiner Meinung nach ist dieses Buch aber nur für Fans brauchbar oder für Leute mit Hintergrundwissen. Dieses braucht man vor allem, uni auch die vielen versteckten ironischen Bemerkungen zu speziellen Ereignissen oder fehlerhafter Gestaltung und Technik zu verstehen. Außerdem sollte man doch die Serie größtenteils gesehen haben, da vereinzelte Stellen nicht ganz korrekt oder oft unverständlich wiedergegeben werden. Deshalb ist es nicht für jedermann zu empfehlen - für Fans aber ein Muss.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2000
Wer Phil Farrand i-Tüpfel-Reiterei vorwirft, liegt falsch, denn nur ein wahrer Fan kennt seine Serie so gut, daß er sie bis ins kleinste Detail sezieren kann! Sicher, manchmal scheint er es mit der Beckmesserei (das Wort leitet sich übrigens von der Figur aus der Wagner-Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" ab) zu übertreiben... Der Abzugspunkt steht aber in dem Fall für die Übersetzung von Andreas Brandhorst.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2011
Im Prinzip wie die vorausgegangenen Bücher der Reihe.
Witzig geschrieben und immer wieder schön zu lesen.
Wer die anderen Bücher mag, wird auch dieses lieben.

mfg
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken