Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. August 1999
Covey's Buch "Die sieben Wege zur Effektivität" (im amerikanischen Original: "The 7 Habits of Highly Effective People") ist das wohl erfolgreichste Buch seines Genres. Es gibt in den USA eine ganze Industrie von Büchern über Self-Help, Self-Improvement, Popular Psychology und vieles mehr. In Deutschland sind diese Selbsthilferatgeber bisher (noch) weit weniger populär. Das liegt wohl zu einem großen Teil an der Mentalität der Amerikaner. Man ist dort der festen Überzeugung, daß jeder Mensch das Recht und auch die Möglichkeit (die verdammte Pflicht!) hat, glücklich zu werden. Konsequenterweise hat jeder Mensch auch sein eigenes Leben, sein Schicksal selbst und ganz allein in der Hand. Jedem steht es frei, seine Persönlichkeit, seinen Charakter, sein Menschsein, kontinuierlich zu verbessern, ja zu optimieren. Wurzelnd in dieser Grundeinstellung des "American Dream" hat eine Industrie Fuß gefaßt, die den Menschen mit Hilfe von Büchern Erfolg verspricht.
Covey's Buch ist eines der wenigen Bücher, die nicht mehr versprechen als sie halten. Dies liegt aber nicht daran, daß Covey etwa nicht viel versprechen würde. Nein, sein Buch ist eines der ganz wenigen, die tatsächlich Mittel und Wege aufzeigen, wie ein Mensch sein Leben zum Positiven verändern und sinnvoller gestalten kann. Covey setzt sich bewußt in Widerspruch zum herkömmlichen Ansatz, der suggeriert, man könne mit Hilfe einfacher und teilweise betrügerischer Psychotricks glücklich, beliebt, reich und berühmt werden. Covey hingegen macht von Anfang an klar: Wer im Leben etwas erreichen will, der muß den harten Weg gehen - es gibt keine Abkürzungen im Leben. Ein schlechter Charakter kann nicht durch Psychotricks Beliebtheit erlangen. Jeder muß - und kann! - ein guter Mensch mit einem integren Charakter werden, bevor er im Leben wahren, dauerhaften Erfolg wird erlangen können.
Ein weiterer Punkt, in dem sich "Die 7 Wege" erfreulich von den meisten anderen Büchern des Genres abhebt, besteht darin, daß Covey einem nicht vorschreiben will, was man zu wollen oder wonach man zu streben hat. Ganz bewußt setzt er Glück und Erfolg nicht mit Reichtum und Geld gleich. Er fordert den Leser vielmehr auf, sich über seine tiefsten Wünsche und Träume klar zu werden und sein Leben selbst in die Hand zu nehmen, um diese zu verwirklichen. Covey's Buch macht Mut. Es ermutigt uns, bessere Menschen zu werden und uns nicht gegenseitig zu übervorteilen. Wer dieses Buch liest, der wird sein Leben mit anderen Augen sehen!!! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2003
Der Buchtitel verspricht viel und macht neugierig. Das Konzept zur Meisterung des beruflichen und privaten Lebens erläutert der Autor Stephen R. Covey in sieben Kapitel.
Gleich zu Anfang wird zwischen Imagedenken und Charakter klar unterschieden. Damit ist die Spreu vom Weizen getrennt. Der Punkt ist wichtig und in der Einleitung richtig platziert. Ein erfolgreiches Lebenskonzept beginnt innen in einem selbst. Es erfordert einen gefestigten Charakter, der pro-aktiv, mit Blick auf klar definierte Ziele, diese nach Wichtigkeit anstrebt. Der Autor schont seinen Leser nicht, zeigt immer wieder an gut gewählten Beispielen Schwachstellen und deren fatale Folgen: Gedanken werden zu Taten, Taten zu Gewohnheiten und Gewohnheiten zu Schicksalen. Hier setzt Covery an, verlangt von seinen Lesern einen Paradigmenwechsel.
Der zweite Teil des Buches behandelt die Außenwirkung. Wir sind alle Teil in mehreren Abhängigkeitsgeflechten. Der gemeinsame Gewinn sollte oberstes Interesse von Verhandlungspartnern sein. Der einseitige Vorteil zu ungunsten des anderen ist nur vordergründig erfolgversprechend. Nur Gewinn/Gewinn-Situationen sind der richtige Weg, erfordern aber tiefes Verständnis beider Parteien füreinander. Das ist zu erreichen durch verstehen und verstanden werden. Die dadurch erreichten Synergien sind überraschend groß und meist langfristiger Natur.
Das letzte Kapitel bezeichnet der Autor sinnigerweise, die Säge schärfen und meint damit innehalten, selbst reflektieren. Hier werden dem Leser die Prinzipien der ausgewogenen Selbst-Erneuerung nahegebracht.
Das Buch enthält ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis und eine praktische Übung im Anhang. Realistische Situationen aus Familie und Beruf verdeutlichen die Kernaussagen. Grafiken, Schaubilder und Tabellen tragen ebenfalls viel zum Verständnis bei und helfen dem Lernenden auch als Wegweiser.
Coveys sieben Wege sind bereits 1989 erstmals erschienen und inzwischen gilt das vorgestellte Konzept als ein äußerst erfolgreicher Klassiker. Wohl kaum einer, der das Buch ernsthaft liest, kann sich den vorgetragenen Ideen und Methoden entziehen.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2000
Ich habe eine Reihe von Büchern zu den Themen Zeitmanagement, persönlicher Erfolg und Steigerung der Effizienz gelesen. Von all diesen Büchern haben mich die sieben Wege zur Effektivität am nachhaltigsten beeindruckt. Covey führt dem Leser nachvollziehbar vor Augen, dass persönliche Effektivität nur an den eigenen Lebenszielen gemessen werden kann und diese mit allgemeingültigen Wertvorstellungen in Einklang stehen müssen. Effektivität ist nicht Selbstzweck, sondern Mittel zu höher Lebensqualität. Er zeigt umsetzbare Schritte auf, wie sich der Leser über seine Lebensziele klar werden kann, eine persönliche Lebensaussage formulieren und damit Prioritäten als Maßstab seiner Entscheidungen ableiten kann. Von diesen übergeordneten Zielen aus arbeitet Covey umsetzbare Schritte für den Alltag heraus. Covey vermittelt damit die Chance, vom Getriebenen zum Gestalter zu werden. Die Gestaltung tragfähiger Beziehungen steht hier klar im Vordergrund, wobei sich Familie, Beruf und soziales Umfeld nicht voneinander trennen lassen. Covey schafft es, den Blick weg von den Symptomen hin zu den Wurzeln mangelnder Effektivität zu lenken.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2000
Jeder, der an Persönlichkeitsmanagement interessiert ist, lese dieses Buch - aber im Original. Es geht hier ja nicht darum, sein Leben "zu meistern", wie es im deutschen Untertitel heißt - als ob man vorher dazu nicht in der Lage gewesen wäre. Covey bringt uns vielmehr dazu, unser privates und berufliches Leben neu zu dynamisieren. - Der Autor zeigt die Notwendigkeit von Visionen auf. Deswegen ist ein "Mission statement" natürlich keine "persönliche Lebensaussage", wie die Übersetzerin schreibt, sondern wirklich wörtlich genommen eine formulierte Mission, also etwas, was in die Zukunft gerichtet ist. Ärgerlich auch, daß die deutsche Ausgabe kein Stichwortverzeichnis enthält. Der Index macht die Originalausgabe zu einem wirklichen Arbeitsbuch, und als solches ist es auch gedacht.
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 1999
... mit einem kleinen Nachteil: im Original ("7 Habits of highly effective people") noch einprägsamer formuliert. Dennoch: Covey steht seit vielen Jahren auf den U.S. Bestsellerlisten ganz oben. Interessant, daß der Inhalt dieses Buches aus seiner Doktorarbeit entstanden ist, die über Zeitmanagementmethoden der letzten 200 Jahre verfasst wurde - also eine Zusammenfassung und Weiterentwicklung des gesammelten Know-hows vieler kluger Köpfe. Dabei geht es nicht (wie in vielen Zeitplanratgebern) darum, wie man noch mehr Aktivitäten in seinen Tag hineinpresst, sondern vielmehr darum, zunächst seine gesamte Lebensführung zu überdenken und die Richtung zu bestimmen. Lebensziele, Vision und Werte werden angesprochen und sehr einprägsam zum Nachdenken angeregt. Für jeden zu empfehlen - je früher, desto besser!
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2003
Dieses Buch ist wirklich gut - wenn sich der Leser darauf einläßt. Ich kam bei der Lektüre nicht umhin, einige Dinge an meinem Leben zu bemerken, die ich bislang nicht wahrgenommen hatte und die sich als unvorteilhaft erwiesen hatten. Covey zeigt zum Beispiel, dass es unterschiedliche Zeitfenster gibt: Da ist das erste Feld. Hier finden sich wichtige und dringliche Dinge, die sofort zu erledigen sind. Das kann Nahrungsaufnahmen bis ein wichtiger Besuch beim Artzt sein. Im zweiten Fenster sind Dinge, die sich längerfristig erledigen lassen, aber auch dringend werden können auf Dauer. Hier finden sich vor allem Projekte und Ziele, aber auch regelmäßige Dinge wie Sport. In den anderen beiden Feldern sind Freizeit bis Müßiggang untergebracht. Wer seine Energie in das zweite Feld steckt, der kommt sehr viel besser zurecht, als wer zwischen eins und drei bzw. vier hin- und herspringt, denn hier kann der Mensch wachsen, sich verbessern und wichtige Dinge langfristig anpacken. Das Buch ist voll mit solchen Erkenntnissen und verkneift sich banale Ratschläge. Covey zentrale Idee ist, dass es um eine langfristige Werte und Ziele im Leben geht. Wer sich über seine Ziele und Werte Klarheit verschafft, packt seine Projekte in der Regel auch an. Wer keine Werte und Ziele hat, kommt schnell ins schlingern und lebt vielleicht die Lebensvorstellungen seiner Eltern oder anderer Menschen aus. In gewisser Weise sind wir unseres Glückes Schmied und haben die Möglichkeit, unser Leben zu ändern, Glück unf Erfolg zu erreichen. Covey unterscheidet Erfolg von materiellen oder prestigeträchtigen Dingen. Ein Porsche und Macht sind für ihn nicht unbedingt ein Erfolg. Sie können sogar das Gegenteil bedeuten, nämlich Abhängigkeit und schwache innere Überzeugungen, die durch Statusobjekte kompensiert werden müssen. Wer auf der Suche nach neuer Lebensphilosphie oder Erkenntnissen ist, macht mit diesem Buch einen guten erste Schritt.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2002
Dies ist ziemlich grob gesagt die Zusammenfassung des Inhalts. Man kann die Schuld nicht immer auf andere, auf die Umstände oder auf sonstwas schieben, man sollte lernen die Verantwortung für sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Somit hat man laut Covey die Macht über die Reaktion auf diese Ereignisse. Also ändert man die Sichtweise (er nennt es Paradigma) auf die Probleme und wird somit zum eigenveratwortlichen Handeln eingeladen. Beim Lesen dieses Buches (ich finde es übrigens sehr verständlich und gut lesbar im Vergleich zu anderen Rezensionen) hatte ich ständig "aha" Erlebnisse. Im Gegensatz zur "Image-Ethik", die von der Beeinflussung von außen lebt, bspw. durch das Antrainieren von bestimmten Verkaufsstrategien (NLP, usw.) manipuliert man Menschen nicht mehr. Durch Coveys "Charakterethik" arbeitet man viel mehr an sich selber und an seinen Paradigmen und erzielt durch eine kongruente Persönlichkeit bessere und "ehrlichere" Ergebnisse. Im Verkauf wie auch im privaten Leben läuft dies auf sogenannte "win-win" Situationen hinaus. Beide Parteien (Kunden - Verkäufer, Ehemann - Ehefrau, Mutter/Vater-Kinder, usw.) gewinnen. Insbesondere die Kapitel über die genaue Formulierung von Zielen und Erwartungen im Geschäftsleben, lassen sich sofort in die Tat umsetzen. Der Meinung vom Rezensenten "extras" aus Bayern, daß dieses Buch gefährlich ist, kann ich absolut nicht zustimmen. Natürlich sollte man bei diesem Buch, wie bei allen anderen Büchern auch, nicht alles "blind kaufen" und darf sich durchaus auch seine eigene Meinung leisten. Wenn aber alle Menschen nach diesen Prinzipien leben oder es zumindest versuchen würden, wäre die Welt einiges besser, liebenswerten und ehrlicher.
Kurz um, ein tolles Buch das ich jedem nur empfehlen kann!
0Kommentar| 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2004
Dieses Buch ist eine grosse Hilfe, wenn man einen Wegweiser im Privatleben, Beruf etc. sucht. Viele werden denken, dass es mal wieder eines von vielen dieser "Psycho-Bücher" ist. Ja und Nein. Natürlich ist es eines von vielen. Aber für mich hat sich dieses Buch von anderen abgesetzt, weil der Autor sehr nah am echten Leben schreibt, sehr viel Praxisbeispiele einbaut und sich nicht in Tiefenpsychologie vergräbt.
Es fiel mir leicht, die einzelnen Schritte nacheinander durchzuarbeiten, da das Buch gut strukturiert ist und regelmäßig praktische Übungen folgen. Viele Dinge in diesem Buch sind logische Wahrheiten und ich habe mich ganz oft sagen hören: Klar, das weiss doch jeder. Daher: man muss immer noch alles selber umsetzen und wirklich wollen. Mir ist es einfach gelungen, die Dinge greifbarer zu machen.
Ich fand dieses Buch so gut, dass ich es auch schon verschenkt habe.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2005
Ich habe das Buch in einer Phase gelesen, in der es auch in meiner Firma etwas drunter und drüber ging. Dabei habe ich jede Seite des Buches sofort mit meinem Alltag abgleichen können und es sind mir schon einige Dinge deutlicher geworden und konnte mich entsprechend verhalten.
Die sieben Wege sind keine Hexerei. Covey versteht es aber, die wichtigen Punkte eines Lebensgrundsatzes in wenigen Sätzen zusammenzufassen. Sicher muss man einige Sätze 2-3mal lesen. Aber wenn man sie dann mit seinem Alltag vergleicht wird es klar.
In dem Buch sind keine Rezepte oder Checklisten zu erwarten. Es wird nur das Konzept vorgestellt - die Ausgestaltung muss jeder für sich in seinem Umfeld bewerkstelligen.
Zum noch besseren Verständis habe ich mir auch das Buch "So leben Sie die sieben Wege..." gekauft. Ich kann diese Kombination empfehlen, denn hier werden konkrete Fälle aufgezeigt, wie Menschen versucht haben, die 7 Wege umzusetzen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2004
In diesem Buch werden die besten Ideen zum Thema Life-Leadership verdichtet und zu einem schlüssigen Konzept verarbeitet.

Es handelt sich um einen "ressourcenorientierten" (inside-out) und systemischen Ansatz. Es ist kein typisches Buch der Kategorie "self-help" und eigentlich braucht man außer diesem -keine anderen Bücher derselben Kategorie zu lesen. (Ausnahmen bestätigen aber auch hier die Regel)

Covey ist oft kopiert und nie erreicht worden (z.B. durch den deutschen Lothar Seiwert)

Äußerst anregend waren für mich die bildhafte Darstellung folgender Fragen:

-was machen wir, wenn wir auf der Leiter immer weiter nach oben steigen und am Ende bemerken, dass unsere Leiter an der falschen Wand angelehnt ist ?

-wie lässt sich in einem Leben voller Veränderungen ein stabiler Charakterkern entwickeln/aufrecht erhalten ?

-in welchem Zusammenhang stehen Kooperation und Wettbewerb im Hinblick auf win-win Situationen ?

Zusammenfassend bleibt für dieses Buch festzuhalten, dass es Wege zur Umsetzung von neuen und effektiven Gewohnheiten aufzeigt. Wer sich auf den Weg macht, um seine elementaren Bedürfnisse und Ziele zu erreichen, dem wird dieses Buch als Begleiter gute Dienste leisten.
0Kommentar| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden