Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 Hier klicken Fire Herbstputz mit Vileda Shop Kindle Soolo Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
7
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-4 von 4 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 5. April 2013
Das Buch kann jeder lesen, doch verstehen werden es wohl wenige. Es ist gut geschreiben, doch einige Passagen mußte ich zweimal lesen um zu vertsehen, was oder wie es der Autor gemeint hat. Sollte man mindestens zweimal lesen um auch etwas davon mitnehmen zu können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 31. Januar 2012
In dem Wort Loslassen ist alles gekennzeichnet, was Altern erfolgreich machen kann. Kraft und Durchsetzung, Gewinn und Wettbewerb, Eitelkeit und Ruhm, Festhalten und Sicherheit, dies alles verblasst, wird schwächer, unwichtiger.

Was taucht dahinter auf, wenn diese Schleier fallen und das Körperliche schwächer wird? Ein Meer an Möglichkeiten nach Anselm Grün. Es ist der Weg zu Nachsicht, Liebe, Gelassenheit, Geduld, Sanftmut, Freiheit, Dankbarkeit und Menschlichkeit. Diese Tugenden erst schenken die wahre Blüte des Lebens, eine Weisheit, die früher von den Jüngeren geschätzt und anerkannt wurde, so wie dies in vielen Stammesgesellschaften auch heute immer noch der Fall ist.

Anselm Grün beschreibt das eigene Sterben als ein Streben nach Klarheit, nach Transzendenz, die umso reiner, konzentrierter wird, wenn zwanghafte, äußere Formen und Fehler entfallen, eine Bewegung, ein Prozess, ein Werden, das wie eine Rückkehr darherschreitet zu den eigenen Möglichkeiten reinsten Menschseins und Könnens, jenes Spielerische, ganz im Jetzt Seienden der Kindheit, ein Glück, dem wir immer wieder nachjagen und es erst wieder im Ganz-Langsam-Werden erleben.

"Die Kunst des Älterwerdens besteht darin, in allen Erlebnissen unseres Lebens, auch in allen Dissonanzen, nach der eigenen Melodie zu suchen, in der sich die Spannungen auflösen, die wir in uns wahrnehmen." Älter werden wir von Geburt an, aber im hohen Alter stellen sich diese Aufgaben konzentrierter, fokussierter. Unsere Aufgabe nach Erich Fromm ist es, ganz geboren zu werden. Ganz gelingt uns dies erst im Tod.

Ein wunderbares, beruhigendes, weises, kluges Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2016
Wenn jemand Freude daran hat, zu reflektieren, dann kann ihr oder ihm diese Hör-CD ein einzige Inspiration sein. Dabei wünsche ich jeder und jedem viel Spaß.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2013
Die Kollegin wollte das Buch und war auf Suche nach einer günstigen Alternative. So habe ich das gebrauchte Exemplar günstig erstanden. Sie ist begeistert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken