Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. November 2014
Warum muss man so viele einzelne Wörter schreiben. Die Sternvergabe sollte eigentlich reichen. Oder nicht?
Warum muss man so viele einzelne Wörter schreiben. Die Sternvergabe sollte eigentlich reichen. Oder nicht?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2008
Das Buch fand ich sehr gut be-und geschrieben. Manches , was man vegessen glaubte , tauchte wieder auf. Es war kurzweilig und amüsant. Ich war mir nie bewußt, dass wir soviele waren. Schön für uns, denn wir werden immer Leute in unserem Alter finden.
Schade ,und eben deshalb gibts nur 4 Sterne, fand ich, dass es keine Fotos gab. Es wurde zwar der Aufruf gestartet, sich mit Bildern zu melden, aber in dieser Ausgabe war keines drinnen. Das ist für mich ein echtes Manko.
Ansonsten denke ich ,ist dieses Buch auch für die kommenden "50"ziger Geburtstage, ein nettes Geschenk.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2008
Das Buch ist leichtere Kost und bequem zu lesen. Es gibt detailliert und pointiert den Alltag der Babyboomer wieder, dessen Verlauf man als Babyboomer zum Teil schon wieder vergessen hatte. Hierbei ist beachtlich, wie gut der Autor recherchiert hat oder welch ausgezeichnetes Gedächtnis er hat. Es macht Spaß, den zum Teil leicht ironischen Text zu lesen. Das Buch ist kein Quatsch- oder Modebuch. Es lohnt sich ohne weiteres als Geschenk für einschlägige Jahrgänge und dürfte ein Leben lang immer wieder einmal vom Babyboomer als Chronik aus dem Regal gekramt werden.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2008
Selber Baby-Boomerin, habe ich in diesem Buch tatsächlich Vieles wiedergefunden. Es macht Spaß, es zu lesen. Genauso viele Dinge sind mir aber eingefallen, die ebenfalls typisch für unsere Kinderzeit waren und hier fehlten. Außerdem ist der Stil zwar lustig, aber irgendwie nicht so, dass ich lauthals lachen musste oder Lust gehabt hätte, andere auf die Stellen aufmerksam zu machen.
Ich habe es anderen Baby-Boomern weitergereicht, weil es nun mal gekauft war, würde aber nicht behaupten, dass es ein Muss ist, dieses Buch zu lesen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2008
Hab das Buch eher zufällig entdeckt und wegen einer gewissen Affinität zu den Siebziger Jahren und der jüngeren deutschen Gesichte gekauft. Zum Lesen bin ich aber erst mal gar nicht gekommen, da sich das Buch gleich mein Lebensgefährte gekrallt hat, selbst eigentlich auch eher ein Generation Golfer. Letztlich haben wir uns beide mehr als köstlich amüsiert, unterhalten, und viel über eine Zeit erfahren, die uns nah ist, haben wir sie zum Teil doch auch erlebt bzw. sind wir von ihren Auswüchsen unmittelbar betroffen worden. Aber selbst wenn das Buch reine Fiktion wäre, wäre es top. Wie hat mein Freund gemeint: Das ist von der Sprache wie Fänger im Roggen. Nur noch besser.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2011
Hallo,
auch mir gefällt es soweit, vieles interessant und man erinnert sich selbst an die Dinge, Geräusche und Gerüche, die man damals miterlebte. Das Buch ist leicht, verständlich und gefällig geschrieben, oft aber nur wie eine Aufzählung. Mir fehlen ein wenig die Ecken und Kanten. Wer ähnlich denkt, dem sei folgender Hammer empfohlen, eigentlich eine aktuelle und bittere Gesellschaftskritik, mitunter aber auch ein schöner Rückblick in die 70er, toll, durchaus sehr lustig und mit einem Augenzwinkern geschrieben: Tyler's Welt und die morbide Macht der Maskerade von Jan Baumbach. Unbedingt empfehlenswert! Tyler's Welt PB: und die Morbide Macht der Maskerade
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2011
Selbst Babyboomer (Jahrgang 1962), wurde ich schon durch den Titel des Buches neugierig gemacht. Um es vorweg zu nehmen. Ich wurde nicht enttäuscht. Nachdem man beinahe fünfzig Jahre lang immer nach vorne gesehen und geplant hat wird es langsam Zeit auch einmal stehen zu bleiben, sich umzudrehen und zurück zu blicken. Das geschieht bei mir z.B. dadurch, dass ich mir wieder einen Plattenspieler gekauft habe um meine alten Vinylplatten zu hören oder eben Bücher lese welche die 60er und 70er Jahre zum Thema haben.

Das Buch von Martin Rupps war dabei eines der besten. Es war faszinierend für mich anhand des Buches zu erkennen, wieviel gemeinsames uns Babyboomer doch verbindet. Im Buch wird z.B. beschrieben wie in den 70ern der Mensch dem Auto weichen mußte. Straßen wurden praktisch unterkellert. Der Mensch ging unten, das Auto fuhr oben. In meiner Heimatstadt Heilbronn war das nicht anders. An der Allee, Hauptverkehrsschlagader der Stadt, wurden an drei Stellen Unterführungen gegraben. Zwei davon waren ausgestattet mit Restaurant, Reisebüro, Lottoannahmestelle, öffentlichen Toiletten, Briefmarkenladen, Elektrogeschäft etc. Heute existiert keine mehr davon. Alle wurden vor ein paar Jahren wieder zugeschüttet. Was ich bis zur Lektüre des Buches nicht wußte war, dass dies beispielsweise in Städten wie Freiburg und Stuttgart genauso war. Die Unterführungen waren ein vorübergehendes Phänomen mit dem unsere Generation aufwuchs.

Viele andere Erinnerungen, die ich schon vergessen glaubte, wurden beim Lesen wieder wach. Ich habe oft lachen oder schmunzeln müssen, aber einige Stellen im Buch haben auch nachdenklich gemacht. Fast immer jedoch mußte ich zugeben, ja genau so war das. Das Buch hat eine positive Grundstimmung, obwohl Herr Rupps an einigen Stellen subtil andeutet was uns Babyboomern angelastet werden muß. Wir sind die Generation die zugelassen hat, dass vieles was unsere Eltern und Großeltern erstritten haben wieder abgeschafft wurde. Ich denke dabei an eine Altersversorgung, die diesen Namen auch verdient hat. An medizinische Versorgung bei der das medizinisch Mögliche und nicht Krankenkassenwillkür die Therapie bestimmte und an Zeiten in denen es fast allen ständig besser ging und nicht nur wenigen Auserwählten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2008
Gem. Martin Rupps gehöre ich der Generation Golf an.
Und wenn ich das Buch lese ... wahrscheinlich hat er recht. An der ein oder anderen Stelle schwelge ich mit Herrn Rupps in Erinnerungen, manchmal fehlt mir offensichtlich ein Stück derselben.
Ganz anders war dies beim Buch 'Die Generation Golf' ... ich konnte die ganze Zeit nur nicken und mußte dem Autor recht geben.
Trotzdem ... nett wegzulesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2008
Es war eine vergnügliche Reise in die eigene Kindheit und Jugend, in einem Rutsch zu lesen, die wirklich Spaß gemacht hat. Auf jeden Fall eine Leseempfehlung, wenn auch andere vielleicht Schwerpunkte anders gesetzt hätten. Wir waren eben viele und, Gott sei Dank, alle verschieden!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2008
Dieses Buch gehörte in die Hände eines jeden dieser Generation. Auch der Jahrgang 1965 - mein eigener - findet sich hier wieder. Einziger Wehrmutstropfen, das Buch wurde von einem Mann geschrieben, somit fehlen wichtige Aspekte aus der Sicht eines Mädchens/Frau. Das gleiche gilt übrigens für die Beschreibung der "Generation Golf". Trotzdem: Buch kaufen, Musik aus der Jugend auflegen und in Erinnerungen schwelgen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden