Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
43
4,4 von 5 Sternen
Der Weg zum Glück: Sinn im Leben finden
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:10,00 €+ 3,00 € Versandkosten


am 9. Juni 2002
Im Gegensatz zu den diversen modernen Lebenskunst- und Selbstmanagement-Ratgebern mit ihrem plakativen Aussagen kommt dieses neue Buch des Dalai Lama sehr geerdet und praktisch daher.
Es "degradiert" den Leser nicht zum bloßen Empfänger von Ratschlägen, sondern nimmt ihn in die Verantwortung.
Der Dalai Lama ist meiner Meinung nach mit Abstand einer der authentischsten Lehrer unserer Zeit. Im wahrsten Sinne des Wortes ein "Guru", was vom indischen Wortstamm her korrekt übersetzt "Dispeller of Delusion" heißt. Sinngemäß übertragen bedeutet dies soviel wie "das Vertreiben/Zerstreuen der Ver-blendung/Unwissenheit".
So ist es nicht die Aufgabe eines sog. Gurus, jemandem (s)eine vorgefertigte Meinung überzustülpen oder als "Lehrer" schulmeisterisch zu diktieren. Vielmehr ist es das Ziel, dem "Schüler", Zuhörer, Leser, Suchenden die Entfaltung der eigenen inneren Potentiale zu ermöglichen. Dieser Weg ist allerdings mit Arbeit verbunden ....
Seine Heiligkeit scheut sich keineswegs, die Dinge beim Namen zu nennen, uns den Spiegel vor die Nase zu halten. Nur das Gesicht, dass wir darin sehen, ist oftmals alles andere als liebreizend. Und genau da fängt unser Weg an: Wenn wir mit uns selbst kein Mitgefühl haben, wie sollen wir es dann für andere füh-lende Wesen (Menschen, Tiere, Pflanzen) aufbringen ?
Der Dalai Lama schreibt und lehrt nicht nur, er lebt uns seine Philosophie vor. Alles was wir noch tun müssen, ist hingucken - bzw. nachlesen - und nachmachen ....
0Kommentar| 143 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Oktober 2006
Dieses Buch wurde für die Menschen der Industrienationen geschrieben, die auf viele existenzielle Fragen des Lebens keine Antworten mehr bekommen. Unsere Konsumwelt, der entfesselte Kapitalismus läßt viele von uns ratlos zurück. Was brauchen wir wirklich, um ein erfülltes und glückliches Leben führen zu können? Der Dalai Lama gibt darauf Antworten, ohne dogmatisch zu sein oder von uns zu verlangen, zum Buddhismus zu konvertieren. Überhaupt finden sich viele Parallelen zum Christentum, sofern man in der Lage ist, das dogmatische Gerede der großen Kirchen hinter sich zu lassen und zum Quell christlicher Lehre zurück zu kehren. Doch auch Atheisten, die einfach nur einen Sinn in ihrem Sein suchen, werden in diesem Buch fündig werden. Zugleich ist dieses Buch auch ein aufrüttelndes Buch, denn durch die chinesische Besatzungsmacht wird vor unseren Augen eine der schillernsten und am weitesten entwickelten Kulturen dieser Welt zerstört. Sehr persönlich schildert der Dalai Lama seine eigenen Ängsten, die durch die chinesische Okkupation seiner Heimat Tibet entstanden. Die Lektüre dieses Buch jedoch setzt eine Bastion gegen Zerstörung, mit Geduld und Liebe im Herzen vermögen wir es vielleicht doch noch, die Welt zu verändern.
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Januar 2014
Im vorliegenden Buch gibt der Dalai Lama eine grundlegende Einführung in die buddhistische Lehre in Theorie und Praxis, die für meinen Geschmack äußerst gelungen ist. Es behandelt die Ethik, die Meditation und die Weisheit des Buddhismus.
Das enorme Wissen und die Bescheidenheit und die Menschenliebe, die aus diesem Text sprechen, sind zutiefst beeindruckend. Dem Dalai Lama gelingt es selbst komplizierte Zusammenhänge buddhistischer Lehren nachvollziehbar zu erklären und gleichzeitig deren praktischen Nutzen aufzuzeigen, ohne dabei aufdringlich oder belehrend zu wirken. Ganz im Gegenteil, wirken die Ausführungen des Dalai Lama sehr bescheiden und dürfen wohl wahrlich als aufrichtig gemeintes Hilfsangebot an alle Menschen verstanden werden, um ihnen dabei behilflich zu sein, ihr Leid und das ihrer Mitmenschen zu verringern und dem Leben einen tieferen Sinn zu geben. Mithilfe der Praxistipps ist es in der Tat möglich mit der Zeit zu mehr innerer Ruhe und Gelassenheit auch während schwieriger Lebensphasen zu gelangen. Zumindest habe ich persönlich diese Erfahrung gemacht. Durch Achtsamkeit im alltäglichen Leben ist es zudem möglich, dieses viel bewusster und intensiver wahrzunehmen, weil man so den "Autopilot" ausschalten kann und das Leben wieder selbst lebt.
Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Juli 2002
Erfreulich, daß in unserer scheinbar sinnentleerten Zeit ein solches Buch an die Spitze der Bestenlisten gelangt. Es geht um eine Lebenssicht, welche Untugenden überwinden kann und innere Sicherheit schafft. Dabei lautet die Botschaft in etwa: Befreie dich von allem Unwesentlichen und du wirst Zufriedenheit ernten. Das Ganze wird an Hand von Alltagssituationen erläutert, wobei stets eine große Wärme und ein feiner, herzlicher Humor aus den Zeilen sprechen.
Letzlich unterscheidet sich der Inhalt dieses Buchs wenig von den dutzenden Anderen über den Buddhismus, es bleibt sogar eher an der spirituellen Oberfläche und vermeidet es, wirklich existentielle Fragen des Seins und Sinns anzusprechen. Aber das war wohl so beabsichtigt, denn der Dalai Lama wird in der westlichen Welt auch von einem Publikum, das sich sonst bei Fragen der Religion oder gar 'Esoterik' eher abwendet, als geistiger Führer repektiert und hier gilt es, den Lesern erst einmal behutsam den Ausstieg aus der Welt der 'Verblendung und Unwissenheit' zu weisen.
Dises Buch ist somit weniger ein Begleiter auf dem Weg zum Glück, sondern zeigt dem gewillten Leser, wo er überhaupt anfangen muß, nach diesem Weg zu suchen: - bei sich selbst.
0Kommentar| 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 20. November 2008
Das schöne Buch des Dalai Lama ist in sechs Teile gegliedert.
1. Die Grundlagen (= Lebensgeschichte des Buddha; Ethik; Meditation und Weisheit).
2. Einübung der Ethik in täglichen Leben.
3. Wie man sich in Stresssituationen fokussiert und die innere Ruhe wiedererlangt.
4. Übung in der Weisheit (der Unterschied zwischen Geist und Natur)
5. Yoga-Übung (Tantra) oder wie man die Begierde auf den spirituellen Weg nutzen kann.
6. Übersicht von Weg des Anfängers zum Ziel der Erleuchtung.

Die Grundregel buddhistischer Ethik ist anderen zu helfen, dies setzt die persönliche Befreiung und Aufgabe der Selbstsucht voraus.Wurzel von Begierde und Hass ist nach dem Buddhistmus alleine die Unwissenheit.
Zufriedenheit, Geduld und wirklicher Wandel im Inneren sind nach dem Dalai Lama erforderlich um den Geist und ein gütiges Herz weiterzuentwickeln. Ferner sollte man aus der Tiefe des Herzen die Bewunderung für die eigenen Tugenden und die der anderen entwickeln.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Dezember 2002
Lebensweisheiten und Bücher darüber gibt es genug auf dem Markt, jeder "kleine" Personal-Trainer versucht hier durch eine Veröffentlichung Fuß zu fassen. Dieses Buch behandelt auch das Thema "Wie lebe ich mein Leben sinnvoll, inhaltsreich und in Frieden mit mir selbst". Das hier ein "Profi" seinen Lebensweg beschreibt und dies nicht nur auf dem uns bekannten Weg, ergibt sich aus dem Titel. Der Dalei Lama gibt uns seine Eindrücke und seine kleinen Geheimnisse wieder, welche auch einem "Normalsterblichen" dazu bringen sollen, sein Leben zu vereinfachen und zu genießen. Das dies nicht immer leicht verständlich geschrieben ist wie in anderen Motivations-Büchern ist die eine Sache. Das man hier aber zwischen den Zielen die kleinen Geheimnisse entdecken kann, die den Sinn und den Lernzweck dieses Buches erst ausmachen, ist die andere Seite. Und da kein Erfolg ohne den vorherigen Fleiß erfolgt, muss man sich durch dieses Buch teilweise durchkämpfen. Hat aber somit einen viel engeren Bezug zu den Inhalten und denkt dementsprechend mehr darüber nach. Um es mit einfachen Worten zusammenzufassen: Ein Buch, welches tatsächlich helfen kann. Man muss nur den Mut aufbringen, sich ändern zu wollen und das dazugehörige Durchhaltevermögen. Und dieses wird beim Lesen das erstemal auf die Probe gestellt.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. September 2003
Warum ein Buch so ist wie es ist hat keineswegs ausschließlich und immer mit seinem Autor zu tun. Besonders dann nicht, wenn es aus dem asiatischen Kulturkreis kommt und übersetzt, interpretiert und neu betitelt wurde. Nun genießt der Dalai Lama genauso wie der Papst den Ruf eines Religionsführers, und wer sein Buch liest, darf deswegen weder nach westlichem Geschmack geprägte Lebensratschäge erwarten - noch allzu großes Einfühlungsvermögen in westliche Verständnishorizonte. Der englische Titel "How to practice" liefert da auf Anhieb eine viel zutreffendere Beschreibung, worum es eigentlich geht: Um lebenslanges Üben, das als solches nach buddhistischer Überzeugung bereits den Weg zum Glück darstellt. Und konkrete Anweisungen, wie dieses Üben auszusehen hat, erklärt in einzelnen Schritten und Tätigkeiten. Wer also noch keine zu große Nähe zu den Lehren des Buddhismus entwickelt hat, wird durchaus erstaunt sein. Und wer glaubt, der Buddhismus sei ungleich toleranter und weltoffener als das Christentum, wird ebenso erstaunt sein, dass auch der Buddhismus seine Dogmen und Riten hat - die auf nicht eingeweihte Europäer durchaus befremdlich wirken werden.
Trotz alledem gibt es zwischen den Zeilen jede Menge Wertvolles und Weises zu entdecken - aber dafür braucht man keine Audienz beim Dalai Lama, das gilt schließlich auch für die Bibel nicht anders. Nur weil der Dalai Lama spricht, ist es sicher noch kein Schlüsselbuch zur persönlichen Glückfindung. Und der deutsche Titel verkauft zweifellos gut, ist aber ganz anders gemeint als die meisten Leser es vermutlich erwartet hätten. Ein Buch zum Nachdenken - aber keines um ständig damit zu arbeiten. Es sei denn, man ist bereits gläubiger Buddhist.
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Oktober 2002
Dieses Buch ist eine tolle Unterstützung für jeden, der sich auf der Suche nach Stabilität, etwas"in-sich-ruhendes" befindet.
Diese Anleitungen zur Meditation vermittelen sehr viel Positivität und die Aspekte der buddhistischen Lehre zu innerer Zufriedenheit zu gelangen haben Sinn und Wert, immer von neuem in sich hinein zu horchen und durch Meditation und erlernbarer positiver Geisteshaltung eigene Denkmuster oder Strukturen zu verwandeln. Das Buch ist sehr liebevoll beschrieben und der Leser
begibt sich schon während der ersten Seiten in eine friedvolle Haltung. Es vermittelt Mitgefühl zu allen Lebewesen und ist eine Reise zur Echtheit und dem Wesentlichen.
Der Dalai Lama erzählt in weiser, leicht verständlicher Art und klaren Worten.
Allen Lesern die an dieser Lektüre Freude haben möchte ich ausserdem das Buch "Unmittelbare Transformation" von Ariel und Shya Kane empfehlen, ein Buch das einen mit viel Humor und Leichtigkeit in den Moment bringt.
0Kommentar| 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Juli 2002
Es geht nicht um den Sinn des Lebens. Es geht um die persönliche Einstellung zu sich selbst, seinem Leben, seiner Umgebung. Weg von den alltäglichen Streßpositionen hin zu den Wichtigkeiten der Entspannung und Selbstfindung, beginnend mit eigener Positionierung und Entscheidung zwischen wichtig und unwichtig.
Stört die Fliege an der Wand ? Ist sie wichtig ? Ethisch-moralische Grundlagenfindung ist relevant. Finde Dich selbst und Deine Bedeutung und Bedeutsamkeiten.
Hier ist der Ansatz des Buches. Er ist einfach nachvollziehbar, er ist gut lesbar, gut verständlich - er ist selbst ohne Probleme. So soll es sein. Und es bringt den Leser weiter, manchen ein bißchen, die meisten sehr sehr weit.
Wer nichts von DalaiLama und den Lehren hält wird trotzdem für sich etwas finden - alle anderen haben eine Quelle der Information und in der Umsetzung die Förderung ihrer Fortexistenz.
Deshalb 5 Sterne, empfehlenswert.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Februar 2003
... und für die, die ihn konsequent gehen.
Dieses Buch zählt zweifellos zu den besten Möglichkeiten, Zeit sinnvoll zu verbringen. Die Zielgruppe sind Menschen, die Halt suchen in einer Zeit rascher Veränderung, Menschen, die permanent ruhelos sind aber auch die, die mit Ihrem Geist arbeiten wollen und sich weiterentwickeln möchten. Es ist kein Buch nach dem Motto "ach die Welt ist schön", es ist vielmehr ein Licht, dass in eine harmonische Richtung zeigt.
Jedem zu emfehlen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden