Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited SUMMER SS17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Oktober 2001
Aus der Sicht der Künstlerin führt Margrit Irgang mich Leser über den holprigen Weg zur Lebenskunst. Scheint das Leben doch so nah, verschwindet das gelobte Land der Lebenskunst nach einigen Seiten immer wieder hinter dem nächsten Hügel. Ein fortwährendes Suchen, für das die Neugier geweckt wird. Der Zenweg heißt nicht nur auf einem Kissen still sitzen zu können, nein gerade abseits des Kissens findet die wahre Herausforderung des Probanden statt. In jedem Bereich unseres ganz normalen Alltags finden sich die Prüfungen, die uns zweifeln lassen können oder große Freude in uns erschaffen. Immer wieder führt uns die Autorin sanft auf den Kern des Wegs zur Lebenskunst hin, der Achtsamkeit. Achtsamkeit auf die Dinge um uns herum und auf die Gedanken, Gefühle in uns. Und Achtsamkeit auf die Menschen in unserer näheren und weiteren Umgebung, mit denen wir alle verbunden sind, ob wir dies wollen oder nicht, ob wir sie lieben oder uns mit ihnen streiten. Der oder die andere ist Teil von mir.
Die mit Leichtigkeit hingetupften Worte verschweigen nicht das tiefe Leiden, welches ich in mir finden werde. Mit mitfühlenden Worten, aber gnadenlosem Blick werden die eigenen Vermeidungsstrategien und abgründigen Tiefen aufgezeigt. Es ist desillusionierend und motivierend zugleich werden mensch die möglicherweise auftauchenden, bzw. schon lange in uns wirkenden Hindernisse vorgeführt. Jede muss für sich selber schauen, sich selbst mit sich konfrontieren. Dieser und weiteren Wahrheiten heißt es ins Auge zu schauen. Und dabei hilft ein Feuerwerk von Fragen, die in jedem Kapitel gezündet werden. Wie finde ich meine Antwort? Die Autorin hilft uns Mut zu fassen, dass es sich lohnt, den Zenweg zu gehen, dass es die andere Instanz, nennen wir sie Buddhanatur, in uns gibt, sie immer schon da ist, und dass wir sie entdecken können. Machen wir uns auf den Weg. Möge die auch mit uns verbundene Präsenz der Künstlerin uns an schwierigen Wegpassagen beistehen und uns die zahlreichen Freuden des Zen schmecken lassen. Mögen viele Lebenskunst erfahren.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken