Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Oktober 2010
Das Buch basiert auf auf Release 1.5 aus dem Jahr 2007, derzeit ist Release 1.10 aktuell. Die beiden Releases unterscheiden sich bei sehr vielen Klassen und Methoden. Man hängt beim Durcharbeiten schon in den Kapiteln 3 und 4. Der Aufsatz von Rob Allen im Internet "Getting Started with Zend Framework" hilft zwar beim Einstieg in Zend Framework Release 1.10, macht aber die Unterschiede zwischen Release 1.5 und 1.10 nicht deutlich.
Kein Buch für Anfänger mit PHP-Frameworks!
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2009
Mehrere Verlage kündigen zur Zeit (Januar 2009) Bücher über das Zend Framework an, aber schon jetzt lässt sich sagen, dass "Zend Framework in Action" einen hohen Maßstab für nachfolgende Bücher setzt. Das Buch hat das Zeug, zu einem Standardwerk zu werden. Endlich liegt eine kenntnisreiche Einführung in das mächtige PHP-Framework vor, die nicht nur die vorhandene, über 1000-seitige Online-Dokumentation paraphrasiert, sondern einen eigenständigen Ansatz verfolgt.

Nach der Einführung in Architektur und Philosophie des Frameworks veranschaulicht das Autorentrio die Anwendungsmöglichkeiten anhand eines konkreten Website-Projekts. Schrittweise wird ein fiktiver Online-Reiseführer für Eltern aufgebaut ("Places to take the kids"). Mit der steigenden Komplexität des Projekts werden nach und nach die wichtigsten Komponenten des Frameworks vorgestellt und in die Website integriert. Neben den grundlegenden ZF-Funktionen werden auch Themen wie Ajax, Lucene, Web Services, Caching-Mechanismen und PDF-Generierung behandelt. Code-Grundlage des Buches ist die ZF-Version 1.6, die Integration von Dojo ist im Buch noch nicht berücksichtigt.

"Zend Framework in Action" ist allerdings nichts für PHP-Einsteiger, sondern richtet sich an (erfahrene) PHP-Programmierer, die eine fundierte Einführung in Zend suchen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2010
Viele Bücher zum Zend Framework sind oft nur langweilige Dokus. Manchmal flogt noch ein ganz knappes Beispiel und das war's auch schon. Endlich hab ich ein Buch gefunden, das gänzlich anders ist: Wie schon der Titel sagt, es geht um 'learning by dooing'. Schritt für Schritt wird eine richtige Applikation auf Basis des Zend Frameworks umgesetzt. Dabei werden die Komponenten nicht einfach wie so oft in anderen Büchern hin geklatscht, sondern genau zum richtigen Zeitpunkt behandelt. Der Autor zeigt oft wie man etwas umsetzen könnte, und dann, wie man es noch besser macht. Sogar Unit-Tests werden behandelt. So kommt es immer wieder zu einem "ahaa-Effekt" und das Gelernte bleibt auch im Gedächtnis.

Es hätte ein richtig gutes Buch werden können, wenn es nicht so extrem schlampig wäre. Es gibt Abschnitte im Buch, die erst später funktionieren, der Autor erwähnt das aber nicht einmal. Man fragt sich warum der Code nicht funktioniert und sucht vergebens. Die "Rätsels Lösung" kommt erst viel später in einem anderem Kapitel.
Weiter im Buch werden manchmal ganze Code-Abschnitte weggelassen, die aber eigentlich total wichtig sind, der Autor weißt wieder nicht drauf hin. Man muss sich halt den kompletten Codebeispiel runter laden und dann den "Fehler im rechten Code" suchen. Hin und wieder sind die einige Codebeispiele anders wie im Buch vorgestellt. Also es ist leider doch sehr mühsam das Buch gewissenhaft durch zuarbeiten, da nun mal c.a. 1/3 des Codes fehlt und nicht behandelt wird.

Das Konzept finde ich weiterhin genial, die Umsetzung könnte viel besser sein.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2009
Das Buch finde ich sehr gut, es bietet sowohl einen guten Einstieg für Neulinge als auch ein gute Nachlagewerk für Erfahrene.

Leider basiert das Buch in der jetzigen Auflage auf einer alteren Version des Zend Framworks und es gilt daher gelegentlich herauszufinden, wie es nun in der aktuellen Version ist. Speziell die Einführung von Zend_Application hat hier doch einiges verändert. Dies zeigt allerdings nur eine konstante Weiterentwicklung des Zend Frameworks und kann nicht den Autoren zu Last gelegt werden.

Trotzdem gibt das Buch einen sehr guten Einblick in die Arbeit mit dem Zend Framework. Durch viele Beispiele kann der Leser jeden Schritt nachvollziehen. Deshalb 5 Punkte.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2010
Zu Beginn erstmal ein Disclaimer: Obwohl ich hier eine der ersten Rezensionen zum Buch schreibe, habe ich das Buch weder vom Verlag mit der Bitte um positive Rezension zugeschickt bekommen, noch von einem Vertreter mit ähnlichem Druck aufgedrückt bekommen, noch fühle ich mich irgendwem verpflichtet, den Autoren oder dem Übersetzer etwas gutes zu tun noch möchte ich bei Amazon meinen Rang verbessern (ok, es wäre nett, wenn dieser Beitrag jemandem hilt), indem ich eine Jubelrezension verfasse:
Ich fand das Zend-Framework immer schwer zu erlernen, da es ebenso mächtig wie anspruchsvoll ist. Im Gegensatz zu cake, wo man recht schnell hereinkommt, braucht man gerade hier gute Dokumentation. Und auch da hat es das Zend-FW schwer, denn die englische Doku ist doch fast ebenso anspruchsvoll. Dieses Buch jedoch hat mir viel gebracht. Die Konzeption ist ein Musterbeispiel dafür, wie man schwierige Themen vermittelt. Erst die Konzepte zum Durcharbeiten sauber fachlich erklären, dann am Beispielprojekt sinnvoll einüben. Das machen zwar so einige Bücher aber meistens führt es dazu, dass man nach 10-15 Theoriekapiteln ein dünnes Beispielprojektchen bekommt, was nun wirklich nicht hilft.
Das vorliegende Buch hat 5 (schlanke) Theorie-Kapitel, dann 5 (umfangreichere) Projektkapitel die den Bau einer grösseren Webseite beschreiben und einige anschliessende Vertiefungskapitel (Ajax, pdf-Erzeugung, Graphik) , was sehr viel besser funktioniert. Die Theoriekapitel sind wirklich
gut lesbar, sie sind nach Wichtigkeit sortiert und behandeln u.a. die Konzepte und Zend-Klassen zum MVC-Prinzip, DB_Abstraktion und Authentifizierung.Das Projekt zeigt die Umsetzung anhand fertiger Codes.
Was im Buch etwas zu kurz kommt, sind die Template- und Layout-Aspekte aber das kann man auch mit einem CSS-Buch ganz gut kompensieren.
Schreibstil, Fachkompetenz des Autors und Qualität des Buches sind Hanser-Typisch, also excellent. Das Buch ist weit besser als das "andere Zend-Buch" von Addison Wesley. Der Preis ist akzeptabel.
Ich habe aus dem Buch viel gelernt, es ist jedoch nichts für php-Anfänger, da es nicht php sondern die Anwendung des Frameworks beschreibt.
Was mir sehr gut gefallen hat, ist die Kurzreferenz zu php im Buch und die Tatsache, dass es das E-Book gleich zum Herunterladen bei Ciando dazu gibt.
Mein Fazit: Volle Empfehlung, das Buch ist keine Bibel aber das Beste was es m.E. deutschsprachig zum Thema gibt.
So, jetzt bin ich mal gespannt, ob ihr mir das glaubt (-:
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2009
Das Buch bietet einen wirklich sehr gut strukturierten Einstieg in das Zend Framework.
Alle wichtigen Aspekte werden anhand eines Beispielprojektes anschaulich demonstriert.
Auch der Einsatz von Unit-Tests wird thematisiert, sehr gut.
Es gibt ein begleitendes Forum in welchem sich auch die Autoren aktiv
beteiligen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2009
Dieses Buch hat mir den Weg zum Verständnis des Model-View-Controller Designpattern eröffnet. Da ich andere Frameworks kenne, ist mir klar geworden, dass der Wert dieses Buches für das Verständnis von Frameworks nicht zu überschätzen ist.
So klar und übersichtlich, und vor allen Dingen aus einem Guss, wie selten ein Buch über diese schwierige Materie, macht es Freude durchgearbeitet zu werden. Es ist Leitfaden, Referenz und Tutorial bester Qualität. Wiederholtes Durcharbeiten langweilt nie, man entdeckt immer wieder neue Aspekte. Und vorallem es regt an dieses Framework bis ins letzte Detail zu erkunden.
Dieses wunderbare Buch gehört zur Pfichtlektüre jedes PHP Entwicklers.
Ich empfehle es wärmstens.
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken