Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Hier klicken HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. November 2008
Der Schwarze Schwan, und ein rosa Schwan erscheint auf dem Cover. Das verspricht interessant zu werden und genauso ist das Buch auch: spannend, herausfordernd, witzig, intelligent und hervorragend geschrieben, eben ein Buch eines vor Fabulierlust platzenden Autors, was deutsche Autoren wahrscheinlich niemals hinkriegen werden.

Als Herausforderung empfinde ich den Inhalt des Buches: wir können unwahrscheinliche Ereignisse gar nicht erkennen und vorhersagen, weil wir immer in Ursache und Wirkung denken. Die gegenwärtige Finanzkrise oder der 11. September 2001 sind prominente Beispiele dafür. Dass das keine banale These ist, zeigt der Autor an vielen Beispielen. Und eben nicht nur an Beispielen aus der Wirtschaft, sondern auch aus anderen Bereichen. Einen schwarzen Schwan konnten sich die Menschen nicht vorstellen, bis er dann plötzlich entdeckt wurde. Oder wer hätte jemals einen Anschlag wie den 11. September vorhergesehen. Keiner kam auf die Idee, Flugzeuge als Waffen zu verwenden. Und so gibt es noch viele Dinge, die wir nicht mal im Ansatz vermuten, aber trotzdem passieren können. Genau das ist das spannende an diesem Buch, das ich übrigens hervorragend übersetzt finde.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Buch ist einfach schwach und unwissenschaftlich. Aber lasst mir die Mathematik in Ruhe, die hat mit dem alles nichts zu tun. Was Taleb tut ist einfach überheblich und polemisch. Leider bezieht sich auch der Nobelpreisträger für die Pseudowissenschaft Ökonomie Kahnemann in seinen Buch Schnelles Denken, Langsames Denken auf dieses Werk.
Was heißt denn höchst unwahrscheinlich? Etwa unmöglich? Die Wahrscheinlichkeit mit einem normalen Würfel ein 6 zu würfeln beträgt 1/6. Dass es nicht unmöglich ist, dass ich mein Leben lang würfele und niemals eine 6 würfele ist allerdings möglich. Alles, was Taleb anführt ist bekannt. Die Verteilungsproblematik, das Finanzzeitreihen nicht stationär sind alles alte Hüte. Der Mann ist kein Genie, oder doch ein "Marketinggenie".
Aber lasst mir die Mathematik in Ruhe. Sie wird schon genug von anderen Pseudowissenschaften missbraucht.
Die Statistik ist so furchtbar auch nicht. Man muss nur wissen, was sie leisten kann und was nicht.
Das gilt auch für viele anderen Wissenschaften.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2013
...aber keine leichte Kost. Man lernt, die Dinge auch mal wieder aus einer anderen Sicht zu sehen. Nicht alles ist, wie es scheint. Werde ich bestimmt noch bis zum Ende weiterlesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2013
Habe das Buch förmlich gefressen...
Sehr kluge Ansichten und Einsichten. Manchmal etwas reisserisch und polarisierend aber sonst.

Bin sehr zufrieden
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2008
Das Buch lockt mit dem Titel, der eigentlich doch nur bedingt in Form einer Metapher etwas mit dem Inhalt zu tun hat und mit einer (wie ich finde) interessanten Schreibweise! Taleb schreibt auf hohem Niveau, wenn auch für meinen Geschmack, etwas viel mit unnötigen Fremdwörter ausgeschmückt wurde. Vielleicht um das ganze "wissenschaftlicher" wirken zu lassen.
Erzählt wird aus der Perspektive des Autors selbst, welcher auch teilweise eigene biografische Hintergründe einfließen lässt. Das verleiht dem Buch eine gewisse "Tiefe".
Die Handlung beschäftigt sich fortwährend mit dem Sachverhalt, den Zufälle mit sich bringen, also mit unvorhersehbaren Ereignissen.
Das Buch ist eine willkommene Abwechslung! Unsere Welt (die sich eigentlich doch immer irgendwo in einer Krise befand) wird endlich mal nicht noch schlechter geredet, als sie ist -(wir haben doch alle Essen und Trinken hier?!)- und mal aus mehr als einem Blickwinkel betrachtet!
Besonders charmant, von Ironie gezeichnet und geistreich sind seine Gedankenexperimente.
Ich denke Menschen, die sich über dieses Buch aufregen, haben es vielleicht zu ernst genommen. Man sollte Taleb mit ein bisschen Sarkasmus und Witz verfolgen, denn das ist es was er diesem Buch auch an manchen Stellen verleiht. Man beachte einfach den rosa Schwan unter dem Titel "Der schwarze Schwan"!
Kategorie: Philosophie, International, Finanzwelt
Ich befinde mich in der Altersgruppe 18-25
Für Schüler bzw. Jugendliche halte ich dieses Buch jedoch für zu komplex.
Zur Übersetzung: Für jemanden, der nicht wahnsinnig gut Englisch kann, ist es unmöglich dem Autor zu folgen! Die Sätze bleiben doch trotz allem, lang und verschachtelt mit vielen Eigenkreationen an Wörtern und einer vielzahl von Fachbegriffen!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2009
Getretner Quark wird breit, nicht stark. Hat Goethe im west-östlichen Diwan geschrieben. Was zu diesem teilweise konfusen Buch Taleb-Buch passt. Eigentlich gäb's nur einen Stern. Aber für die Erinnerung an die Erkenntnis, dass es schwarze Schwäne gibt - also höchst unwahrscheinliche Ereignisse - und dass man nicht mit Retro-Rechnungen die Zukunft voraussagen kann, ist doch noch ein Zusatzpunkt drin. War nett. Aber dafür dann doch zu teuer. Ein halb so dickes Taschenbuch hätte es auch getan.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2008
Also ich finde dieses Buch hervorragend! Und zwar deshalb, weil es zeigt: Die ganzen vermeintlichen Experten, die in den Banken sitzen und uns die Finanzkrise eingebrockt haben, haben sich maßlos überschätzt. Sie haben das Risiko einfach ausgeblendet, das mit ihren Finanzprodukten verbunden ist. Wer das Buch gelesen hat, traut keinem Experten mehr.
Außerdem ist es toll geschrieben!
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2009
In der Tat war es kein Fehler das Buch zu kaufen. Es startet mit interessanten Gedanken und endet mit guten Ratschlägen zum weiterdenken.
In der Mitte liest es sich sehr zäh, was aber an der sehr, sehr, sehr schlechten Übersetzung liegen kann. Schade, dass ich es nicht in Originalsprache bestellt habe.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2013
Ein tolles Buch, einfach und trotzdem anspruchvoll geschrieben. Perfekt für den ruhigen Abend zu Hause. Ich bin großer Fan von N. N. Taleb.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2014
Habe dieses Buch noch immer nicht gelesen, ist sehr schwer zu lesen aber sehr schlüssig in sich. Ich bin gespannt wie weit der nächste schwarze Schwan unser Leben auf dem Planeten beeinflussen wird und wodurch vor allem. Danke für das Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden