Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
3
4,0 von 5 Sternen

HALL OF FAMEam 29. Oktober 2007
Das zunächst wenig aufregende Fazit des Buches von Joachim Dorfs lautet: Die globale Unternehmenswelt befindet sich in einem radikalen Wandel. Das ist für sich genommen nicht gerade eine umwerfende Neuheit – umso spannender aber ist es, die Akteure des Wandels näher kennen zu lernen. In einem sehr kurzweiligen Stil stellen Dorfs und sieben weitere Autoren die neuen Mächtigen der Weltwirtschaft vor. Die Geschichten aus Schwellenländern wie Brasilien, China oder Russland sind z. T. so fesselnd, dass der Leser das Gefühl hat, hautnah dabei zu sein, wenn sich ein Nobody anschickt, die Welt zu erobern. Es sind aber nicht nur Berichte über neue Geschäftsmodelle, technische Innovationen und unglaubliche Wachstumszahlen. Dorfs und seine Kollegen liefern auch umfassende Einblicke in das Leben der neuen Unternehmerpersönlichkeiten, die schon mal als Repräsentanz das Schloss Versailles in China nachbauen lassen. Wir sind der Meinung: Allen Unternehmern und Managern, die wissen wollen, mit wem sie es in der globalen Wirtschaft künftig zu tun haben, ist dieses gelungene Buch wärmstens zu empfehlen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2008
Wie die Globalisierung die Welt" verändert, jedenfalls: Weltbilder verschiebt, zeigen Herausforderer wie der indische Konzern Tata - in diesem Band noch auf Steel" konzentriert, inzwischen groß im Bereich Auto, mit dem Nano als neuem 2.000 -Kleinwagen und der Übernahme von Jaguar, ehemals Leuchtturm der Ex-Kolonialmacht Großbritannien. 25 Weltkonzerne, mit denen wir rechnen müssen" - darunter fehlt noch die (2008 hinter Warren Buffet und vor Bill Gates) neue No. 2 der größten Vermögen in der Welt, der Mexikaner Carlos Slim Helu. Was zeigt, dass es weit mehr gibt als dieses Œ Hundert Beispiele, von denen wiederum einige bald wieder verschwunden sein mögen, wie das auch westlichen Konzernen ergangen ist. Als Erfolgs-Amalgam" hat der Herausgeber (und Autor) ausgemacht Kosten[vorteil], Innovationskraft, Marktkenntnis, Ausbildung - gepaart mit außerordentlichem unternehmerischem Mut" (S. 7). Unterschiedliche Ausgangspunkte schaffen verschiedenartige Geschäftsmodelle, differenziert in
* Industriekonzerne
* Rohstoffriesen
* Weltmarken
* Technologie-Champions.
In Asien (Indien, China, Korea...) und Südamerika (Brasilien, Mexiko...) entwickeln sich aus regionalen Marktführern weltweit umspannende Konglomerate; Afrika ist (noch) außen vor: Spannende Lektüre auch für Trainer & Berater - seien es Themen wie Interkulturelles, Organisations-Entwicklung und Kommunikation...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2014
Gut geschrieben lässt sich angenehm lesen und mit spannenden Hintergrund Infos.
Für jeden geeignet der sich mit den Brics mal anders auseinander setzen möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken