Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC HW16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Januar 2010
Der Autor des Buches schreibt zwar in gefälliger und freundschaftlicher Art, aber leider sind die Anforderungen, die ich an so ein Buch stelle nicht erfüllt. Die Beispiele beziehen sich auf harmlose Beispielschemen. Sicher bekomme ich jede Menge von Skriptvorschlägen in dem Buch geliefert, die auch lauffähig sind. Was ich vermisse, ist die Verwendung des Datenbank- und/oder Grid-Controls. Weiterhin vermisse ich Tipps, welche Messdaten in Ordung sind (und warum) und welche Messdaten zu kritisieren sind (wo und wie verbessern). Leider nur flache Infos, ein Sternchen, und das auch nur mit viel Bauchweh! Ich schaue mal nach Tom Kyte.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2009
Dem Titel nach und auch weil es aus dem Hanser Verlag kommt, könnte man davon ausgehen, dass es DAS Standardwerk für Oracle Tuning ist. Leider erfüllt es aus meiner Sicht diesen Anspruch nicht. Zu meiner Person: Ich bin seit mehr als 10 Jahren im Oracle-Umfeld aktiv wobei nur ca. 20% in der Administration.

Generell versuche ich neue Bücher erst mal von vorne nach hinten zu lesen um einen Überblick zu bekommen, was alles an Themen so drin steht um mich im zweiten Schritt den konkreten Fragestellungen zu widmen. Kapitel für Kapitel fragt man sich, wann könnte denn jetzt der Bezug zur Praxis kommen, z.B. wie man einen richtigen Ausführungsplan liest und welche Verbesserungsmöglichkeiten sich bieten. Die Beispiele basierend auf den Demotabellen EMP & Co. sind dazu überhaupt nicht geeignet zumal die einzelnen Bestandteile der Miniausführungspläne auch nicht ausreichend genug erklärt sind. In einem Buch die Versionen 8 bis 11 abzudecken macht das ganze zudem recht umständlich zu lesen.

Was mir fehlt sind konkrete Rezepte:
- Beispiele für Statements mit Ausführungsplan aus der Praxis (siehe oben) -> so wird es besser und so schauen hinterher die Kosten aus
- Wie kann man schnell eine Antwort liefern, wenn es lt. Entwickler Performanceprobleme bei der DB gibt -> ja, bei den und den SQLs oder nein, die DB hat kein Problem
- Wenn es wirklich Performance-Probleme bei der DB gibt -> welche der X Applikationen/DB-User ist die Ursache

Vielleicht bin ich aber einfach auch zu naiv oder zu anspruchsvoll.

2 Sterne deswegen, weil ich das eine oder andere nützliche auch gefunden habe.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2011
Ich habe mir dieses Buch aufgrund des Inhaltes gekauft, da dort einige Themen behandelt werden, die mich interessierten. Es behandelt alle wichtigen Grundlagen mit anschaulichen Beispielen. Des Weiteren empfinde ich den Schreibstiel als sehr angenehm. Allerdings geht dieses Buch nicht so in die Tiefe, wie man es aus Büchern kennt, die die doppelte Seitenanzahl haben. Dennoch finde ich es sehr praxisnah. Der Titel ist meiner Meinung nach falsch gewählt, weil es suggeriert, es sei ein Buch, welches jede Tuning-Lebenslage der Oracle-Datenbank beleuchtet.
Ich kann dieses Buch aber jedem empfehlen, der sich in die Tuning-Mythologie einarbeiten möchte und den ersten "Schubs" in diese Richtung benötigt.

Deshalb kann ich die Vorrezensionen von meiner Seite aus nur bedingt gelten lassen. Anhand des Inhaltsverzeichnisses hätte man dieses im Vorfeld leicht sehen können.

Deshalb von mir volle fünf Sterne, um dieses Buch im Durchschnitt im richtigen Licht erscheinen zu lassen.

Nachtrag 14.01.2014
Leider ist dieses Buch nicht mehr verfügbar. Wirklich schade, da wurde tatsächlich ein Buch durch drei nicht optimale Rezensionen kaputt gemacht. Da hat jemand viel Arbeit in ein Buch gesteckt und mit ein paar Zeilen wird alles zerstört. Herr Hass, von meiner Seite, das Buch ist wirklich gut gewesen. Vielleicht nochmal unter einem anderem Namen veröffentlichen. Es wäre wirklich schade drum. Ich weiß das, ich bin selber Autor für Oracle.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken