Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,7 von 5 Sternen
6
2,7 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
3
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Jedes Unternehmen freut sich über Kunden. Aber die wenigsten wissen, ab wann und bis zu welchem Punkt sich die intensive Kundenbetreuung noch rechnet. Kundencontrolling hilft dabei, die Spreu vom Weizen zu trennen. So einfach das klingen mag, so schwierig ist es in der Realität. Andreas Preißner legt hiermit einen logisch aufgebauten Schnellkurs zum Thema "Kundencontrolling" vor. Das zähe Controllingthema wehrt sich zwar mit Händen und Füssen, in das luftige Layout dieses schlanken Büchleins eingebettet zu werden. Der Autor schafft es aber doch: Viele Checklisten, Diagramme, Beispielrechnungen und Infokästen sorgen für eine angenehme Lektüre der schweren Kost. Einziges Manko: Manche Beispielrechnungen hätten ruhig ein wenig mehr erläutert werden können. Wir empfehlen dieses Buch allen Geschäftsführern und Vertriebsmitarbeitern, die ihre lukrativsten Kunden herausfinden und noch besser bedienen wollen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2004
Dieses kleine Büchlein mit seinen acht Kapiteln bietet eine umfassende Darlegung des Kundencontrolling. Ausführlich wird die Notwendigkeit des Zentrums eines jeden Unternehmens unter Controllingaspekten beleuchtet: Der Kunde. Sicher, allein bedingt durch das geringe Volumen kann dieses Werk nicht alle Details zu diesem Thema erörtern. Preißner gibt sich hier jedoch erfolgreich viel Mühe, trotzdem ein anspruchsvolles Werk zu schaffen. Besonders gut hat mir beispielsweise die Darstellung seines RFM-Würfels (Recency-Frequency-Money) gefallen; ein einfaches und sehr plastisches Werkzeug der Kundenwertermittlung. Persönlich haben mir ebenfalls die Kapitel "Qualitative Erfolgskriterien" und "Auftragserfolgsrechnung" gefallen. Das Kapitel der "Kundenstrukturanalyse" mit diversen DB-Rechnungen und Portfolio-Techniken war weniger interessant. Die letzten beiden Kapitel "Kundenzufriedenheit" und "Vorhersage der Abwanderungswahrscheinlichkeit" widerum waren durchaus interessant, wenngleich nicht revolutionär.
Fazit: Dieses Büchlein ist sicherlich nicht als letzte Werk der umfangreichen Buchreihe PocketPower von Hanser, welches ich mir anschaffte. Ergo, vier ehrliche Sterne.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2004
Leider hat mich das Buch sehr enttäuscht. Auch wenn der Preis stimmt, kompensiert das nicht die nur sehr mageren zu gewinnenden Erkenntnisse. Bedauerlicherweise nix wirklich Neues und nicht ganz logisch aufgebaut. Hat mich eher verwirrt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2009
Ich habe das Buch für die Vorbereitung auf eine Controlling-Klausur sowie eine Seminararbeit benutzt und kann es nur empfehlen. Es stellt den in Deutschland immer noch vernachlässigten Bereich Kundencontrolling sehr übersichtlich und auf das wichtigste beschränkt dar. Der Autor verwendet eine leicht verständliche Sprache, die nicht nur von Akademikern verstanden wird.

Fazit:

Ich kann es nur empfehlen sowohl für Praktiker wie auch für Studenten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2005
Auch wenns billig war...es hat mich enttäuscht. Viele neue Konzepte fehlen völlig. Kam mir vor wie eine alte Auflage, die man dann ja auch günstiger bekommt. Beim Kundencontrolling gehts doch gerade um die Zukunftsperspektive. Und hier hätte ich gerne mal Infos darüber, wie man die strukturieren kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2005
Zumindst war es ja nicht teuer. Aber leider bleibt es doch sehr an der Oberfläche. Als Einstieg ganz okay, aber nicht wirklich zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken