find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
3
3,7 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:23,50 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. August 2008
Vilko Lamian ist ein getaufter Jude. Während des zweiten Weltkriegs nimmt er in einem Arbeitslager die Identität des verstorbenen kroatischen Kommunisten Furfa an. Er wird nach Ausschwitz deportiert, wo zum Kapo ernannt wird. In dieser Funktion wird er gezwungen furchtbare Dinge zu tun, allerdings nützt er im Laufe der Zeit diese Stellung aus um sich weibliche Gefangene sexuell gefügig zu machen.
Nach dem Krieg nimmt er wieder seine ursprüngliche Identität an, lebt aber immer in Furcht entdeckt zu werden. Als er durch Zufall einen Hinweis auf eine von ihm gequälte Frau entdeckt, macht er sich auf die Suche nach ihr. Er glaubt nur sie könne ihm vergeben ....
Ein Buch, dessen Lektüre keine Freude bereitet, aber man lernt zu verstehen, wie das System Menschen "entmenschlicht" hat.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2001
Was Tisma in diesem Roman erzählt, lässt von der ersten bis zur letzten Seite nicht mehr los. Ein Roman über Schuld, Schulderkenntnis und die unausweibare Auseinandersetzung damit. Wie lange schafft der Protagonist vor sich selber davonzulaufen? Und wann holt ihn seine eigene Geschichte ein.
Ein Muß für Leser, die sich interessieren wozu ein Mensch fähig ist.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2001
Der Roman beleuchtet die Opfer und Täter des Holocaust's gleichermaßen, er geht sogar noch weiter mit der Betrachtung eines Opfers, das selbst zum Täter wurde. Es wird die Geschichte eines Schuldbekenntnisses erzählt, wobei hier ein Psychogramm des Helden erstellt wird. Die Ereignisse in Auschwitz von einer etwas anderen Seite zu betrachten ist sehr interessant, da es eine Ausnahme in der Literatur um den Holocaust darstellt. Nur bleibt hier am Ende zuviel offen. Man könnte meinen, den Autor hat am Schluß der Mut verlassen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken