Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
13
3,7 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:7,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. September 2008
Einen Kaminer zu lesen ist immer ein Wagnis, denn einen Kaminer von ihm vorgelesen zu bekommen ist immer ein Erlebnis.

Da besteht die Gefahr, dass das Buch vor dem "Event" versagen muß, zurücktritt hinter der Stimme, dem Auftreten des Autors, des Künstlers. Das Buch wird zum Begleitmedium des Hörbuches, zur Nachbereitung der Lesung. Ganz krass fand ich das beim letzten Band "Schrebergarten", so daß ich mit gewisser Skepsis an das Buch heranging.

Es sind dreiundvierzig kleine Geschichten aus dem Alltag eines leidgeprüften Vaters und Ehemanns auf 224 Seiten. Geschichten, die sich mit so grundlegenden Fragen wie dem Generationenvertrag oder mit dem Züricher an-sich, mit der Frage ob es im Lateinischen ein "tschüss" gibt oder ob mit "Salve" am Morgen schon alles gesagt ist, mit dem Kremlweihnachtsmann und dem tschetschenischen Ballett und vielem anderen mehr befassen. Es geht es also nicht ausschliesslich um Kaminers Kinder und deren Schulsorgen, wenn diese auch einen breiten Raum einnehmen.

Einen Kaminer lesen erinnert mich immer etwas an ein Gemälde in dem ein Mensch in einen Spiegel schaut und ein anderer schaut zurück. Der, der hier in den Spiegel blickt ist der Autor und der, der hier zurückgespiegelt wird ist der Leser. Kaminer gelingt es seinem Leser den Narrenspiegel vorzuhalten, ohne das Bild dabei verzerren zu müssen.

Anders als beim "Schrebergarten" funktioniert für mich hier auch das Buch ohne Kaminers Tonfall- was daran liegen mag, das die Themen mir näher liegen. Ich habe jedenfalls herzlich gelacht und verschmitzt gegrinst, traurig gelächelt und war zu Tränen gerührt- ein wirklich erfreuliches und empfehlenswertes Buch für alle, die Kurzgeschichten mögen.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2014
Ichhabe etliche Büchervon Wladimir Kaminer gelesen und fannd sie eiegtnlich auch mehr oderweniger gut.
Dieses Hörbuch habe ich allerdings nach kurzer Zeit abgestellt, da ich ihn sehr schlecht verstehen konnte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2010
Ja, die Geschichten ähneln sich und z.t. sind diese buchübergreifend redundant. ABER: Es macht trotzdem Spass. Was solls, es ist sein Leben dass sich widerspiegelt und da sind Wiederholungen kaum zu vermeiden. Er bleibt authentisch und scherrt sich nur bedingt um politische Korrektheit. Das macht Spass und ist deshalb auch nicht für jeden etwas.

Die kurzen Episoden sind perfekt für tägliche Zugfahrten und lassen wie immer kein Auge trocken.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wenn Wladimir Kaminer über Kindererziehung sinniert, erwartet der Leser schon keine herkömmlichen Ereignisse. Gewohnt kritisch und Schlussfolgerungen in der ihm eigenen humoristischen Art trägt der Autor auf diesen zwei CDs die insgesamt 24 Kurzgeschichten vor. Es geht diesmal vorwiegend um seine Kinder Nicole und Sebastian, die mit denselben Problemen in Schule und im Umgang mit Freunden konfrontiert werden wie wohl alle Kinder. Die Tochter lernt inzwischen Latein und begrüßt ihren Vater seitdem morgens mit 'Salve Papa', was diesem Buch den Titel gibt.

In jeder Familie geht es irgendwann darum, ob die Anschaffung eines Handys für einen 9-jährigen wirklich notwendig ist, ob der Freund über Nacht bleiben darf oder in welcher Art die Geburtstagsfeier organisiert wird. Allerdings wurde darüber selten so pointiert erzählt, wie aus dem Hause Kaminer. Aber es werden auch Ausflüge in die eigene Kindheit in Moskau unternommen. Schöner kann man die Gegensätze zwischen Früher und Heute gar nicht nähergebracht bekommen. Mit einem Augenzwinkern werden hier manche modernen Erziehungsmethoden erläutert und oft findet man sich in den Geschichten wieder.

Die 120-minütige Lesung ist wieder ein wahrer Hörgenuss. Der russische Akzent ist hierbei das Tüpfelchen auf dem i. Hörbücher des Autors sind für mich ideale Überbrückung zwischen den Live-Lesungen. Das einzig enttäuschende an diesem Hörbuch ist, dass nicht alle Kurzgeschichten des Buches vertont sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2009
Kaminer gefällt sich in diesem Buch gottseidank nicht als ewiger Berufsjugendlicher. Als Familienvater mit 2 Kindern schreibt er über seine aktuelle Lebenssituation. Man muss aber nicht mal selbst Kinder haben, um das Buch zu mögen!

Kaminer hat einen herzerfrischend lakonischen Stil und macht sich dabei über seine Figuren nicht lustig, ist nie selbstgefällig. Vielmehr nutzt er eine milde, gut platzierte Ironie, viele Pointen kommen ganz beiläufig daher. Wer "Comdedian"-Humor mag, ist bei ihm fehl am Platz. Allen anderen sei dieses Buch aber wärmstens empfohlen.

Leider liest sich so ein Kaminer so flüssig, dass man nach einer guten Stunde schon durch ist...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2010
"Salve Papa" ist ein sehr unterhaltsames Buch über familäre Erlebnisse im Berlin des beginnenden 21. Jahrhunderts. Die vielen (Kurz-) Geschichten haben mir sehr gut gefallen und führen oftmals zu einem schmunzeln bis hin zum Lachanfall wärend des Lesens. Auch die historischen Vergleiche mit der russischen Vergangenheit sind sehr gelungen. Kurzum ein kurzweiliges Buch welches mir ein unbeschwertes Lesevergnügen bereitet hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2010
Von den Büchern Wladimir Kaminers bin ich wieder mal sehr eingenommen. Er schreibt kurzweilig, aber um ihn noch besser verstehen zu können, sollte man einige Kenntnisse über seine "alte" Heimat Sowjetunion haben. Dann ist das Lesevergnügen noch einmal so groß. Sehr zu empfehlen seine Hörbücher, noch besser ist es aber, Kaminer life bei seinen Lesungen zu erleben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2012
Okay, vielleicht liegt es daran dass ich keine Kinder und auch keine Affinität
zu Kindern habe.
In meinen Augen eines der schwächsten Werke von VK.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2012
Es ist ein ganz nettes Buch für zwischendurch, allerdings lässt Kaminer den abstrakten Witz vermissen der andere, frühere Bücher auszeichnet. Schade.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2015
Wie immer: witzig, spritzig und voller Humor, über den ich mich weglachen könnte. Weiter so. Sehr zu empfehlen und weiterzuempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken