find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
161
3,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. April 2016
Dieses Buch gäbe von der Geschichte so viel her: Junge, frisch von der Uni kommende Journalistenanwärterin trifft auf bösartige, knechtende Chefin - das alles in einer fremden Stadt mit nur wenigen engen Freunden...
Aber die Umsetzung ist einfach nur schrecklich... irgendwan kann man es nicht mehr lesen wie sie unter Zeitdruck Kaffee holen geht und sich mit ihren High Heels abplagt.
Das Grauenhafteste ist aber der Schreibstil! Sowas von hysterisch-nervtötendes-lustloses mit einer elendslangen Aneinanderreihung namhafter Modehäuser und Designer. Das ist überhaupt das einzige auf das auch Wert gelegt wurde... Die Kleidung und Accessoirs ihrer Chefin zu beschreiben.
Die Beziehung zu den anderen Charakteren (Kollegin, Freund, Mitbewohnerin) ist so schlecht und kriselnd dargestellt, dass es mich wundert dass sich die Hauptperson nicht schon längst von der nächsten Brücke gestürzt hat.

Noch ein kleiner Vergleich zum Film: Normalerweise sind Geschichte und Charaktere im Buch so viel komplexer dargestellt dass für den Film viele Sachen gekürzt werden müssen, aber diesmal wurden im Film sehr viele Szenen hinzugefügt (ihre Verwandlung vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan, der Komplott gegen die Chefin, der kurze Blick hinter die Fassade von Miranda Priestly nach der Trennung von ihrem Mann,...) die erst eine richtige Geschichte mit Charakter daraus zu machen.
So bleibt es einfach eine Auflistung ihres schrecklichen Tagesalltages.
Grottenschlecht und unerträglich von der ersten bis zur letzten Seite...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2017
Ich bin etwas enttäuscht, denn auch wenn das Buch heil ankam, sah es trotz allem nicht aus wie auf den Bildern. Das ist ein sehr altes Cover, das mir wirklich gar nicht gefällt. Da der Preis + Versand aber in Ordnung war, gibts trotzdem 2 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 26. November 2006
Leider waren zum Zeitpunkt, als ich mir dieses Buch gekauft habe überwiegend 4 bis 5 Sterne-Rezessionen vorhanden. Ich frage mich nur warum. Das Buch würde eine nette Kurzgeschichte ergeben, aber für einen Roman ist die Story viel zu flach. Es ging eigentlich nur um eine exzentrische Chefin, die ihre Angestellten triezt, natürlich um Mode und um Lauf- und Botendienste.

Da ich nicht nachvollziehen konnte, daß man sich von seienr Chefin fast ein Jahr lang so schicknieren lässt, konnte ich mich mit Andy, der Romanheldin, auch nicht sonderlich identifizieren.

Für ein gutes Buch brauche ich ein bis drei Tage. Für diesen Roman habe ich geschlagene sechs Wochen gebraucht. Ich glaube, das sagt alles. Trotzdem zwei Sterne, da einige (wenige) Stellen sogar ganz witzig waren.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2012
Ich bin sehr zufrieden mit dem Buch. Ich habe damals den Film gesehen und war begeistert und als ich dann erfuhr, dass es ein Buch gibt, musste ich es gleich haben. Wenn man wie ich den Film zuerst gesehen hat und anschließend das Buch liest projeziert man die Gesichter der Schauspieler auf die Protagonisten des Buches. Ich fand das sehr witzig.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2006
Ich bin nun kurz vor Ende des Buches und muss ehrlich sagen, dass es eins der schlechtesten ist, das ich gelesen habe.

Die ersten 200 Seiten habe ich mich durch zwingen müssen, bevor es überhaupt langsam einmal interessant wurde.

Auf jeder Seite stehen mindestens 10 Namen von verschiedenen Modefirmen und manche flauseln wie "Für den Job würden Millionen Frauen Ihr Leben geben" nerven ungemein und kommen alle paar Seiten wieder vor.

Ehrlich gesagt, finde ich das Buch ist für oberflächliche Frauen bestimmt eine neue Bibel doch für "normalos" wie mich wirklich nicht besonders interessant. Mich interessiert z.B. keine 10-seitige Beschreibung pro Kapitel in denen irgendwelche Modeartikel beschrieben werden.

Naja alles in allem - wems gefällt, doch mir hat es das nicht!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2017
Meine Tochter hat sich den Artikel von uns gewünscht. Sie kennt die Filme und wollte dazu die Bücher haben. Also gehe ich mal davon aus, dass die Artikel sehr gut waren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2007
Die ersten 100 Seiten fand ich ganz witzig aber dann erweckte das Selbstmitleid der Autorin bzw. der Hauptdarstellerin mir doch leichte Übelkeit. Leider sah ich mir trotzdem ich das Buch gelesen hatte auch noch den Film an. Dieser besticht zwar durch seine Hauptdarsteller und tollen Bilder die von einer wahnsinnig gut gewählten Filmmusik umrahmt wurden, doch leider hat man im Film die beste Stelle der zweiten Hälfte des Buches völlig umgeschrieben - das Ende. Wer also wider besseren Wissen das Buch anfängt zu lesen und völlig entnervt ist - lesen Sie einfach das Ende - das ist wirklich witzig!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2006
Angeregt durch die diversen positiven Rezensionen und natürlich auch durch den Film habe ich mir das Buch angeschafft, muss jedoch ehrlich sagen, dass ich maßlos enttäuscht bin.

Von einem rasanten, witzigen Schreibstil wurde ich beim Lesen (leider) verschont. Mein größter Kritikpunkt liegt vermutlich in der Übersetzung:

Sämtliche Ausdrucksweisen sind dermaßen umgangssprachlich gefärbt, dass es mir schwerfällt zu glauben, dass man in der noblen Glitzerwelt tatsächlich eine Ausdruckweise wie in der Großküche eines Schnellimbisses vorherrscht. Ich vermute mal ganz stark, dass die ohnehin nicht besonderns anspruchsvolle Lektüre dadurch noch verdaulicher für die große Masse gemacht werden sollte. Im Mix mit dem geschilderten Leben und der Welt, in der die Handlung stattfindet, wirkt das mehr als lächerlich.

Zum hochgelobten Inhalt mag ich mich fast gar nicht mehr äußern. Eine Aneinanderreihung der bekanntesten und angesagtesten Namen der Mode-Szene reicht für mich noch nicht, um das Buch überzeugend zu machen. Der Stil wirkt abgehackt und lustlos auf mich, genauso wie die fast protokollarisch anmutenden Schilderungen des gesamten Tagesablaufes. Teilweise ist es schwierig, der Handlung / dem Verlauf zu folgen, weil zwischendurch von einer Handlung zur nächsten und zurück, in kaum nachvollziehbarer Zeitfolge gesprungen wird. Mitgefühl oder Verständnis für die Protagonistin habe ich mich nicht bemüßigt gefühlt aufzubringen:

Geschildert wurde kein nettes, über die verzerrte, schöne Welt reflektierendes, kluges Mädchen, sondern eine oberflächliche, egoistische Schnepfe, die nicht aus Moral und Anstand ihren Job hingeworfen hat, sondern weil sie tatsächlich am Ende mit einer Aufgabe konfrontiert wurde, der sie nicht gewachsen war. Da würde ich auch schnell 'leck mich' sagen.

An diesem Buch kann ich tatsächlich nur den Film empfehlen, der eine an den richtigen Stellen gestraffe und modifizierte Handlung aufweist, mit einer überzeugenderen Protagonistin aufwartet, die auf jeden Fall intelligenter und charakterstärker gezeichnet ist, als die Figur des Buches. Gäbe es ein Buch auf Basis des Filmes - das würde sich lohnen. So jedoch nicht.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2017
Dieses Buch zu beginnen, forderte einiges von mir ab. Richtig Lust hatte ich nicht darauf, aber schließlich siegte die Neugier, da mir der Film zum Buch doch sehr zusagte.

Die Thematik war für mich wohl das Schwierigste, da ich mich selbst kaum mit Mode, Marken oder Trends beschäftige. Natürlich sagte mir einige Namen etwas, aber bei weiten nicht alle.

Das Buch beginnt damit das wir Andrea Sachs kennen lernen und ihren Weg zu "Runway", einer Modezeitschrift" verfolgen. Das was sie da erlebt überstieg sowohl ihre als auch meinen Auffassung von einem Arbeitsplatz bei weiten. Ob die Uhren in New York tatsächlich so anders ticken, kann ich nicht bestätigen, aber ich hoffe sehr das dies nicht der Alltag von Millionen von Menschen ist. Lange Arbeitszeiten, eine Chefin die erbarmungsloser nicht sein könnte und null Freizeit, so sieht ab dann Andrea's Tag aus und das selbst am Wochenende. Doch sie hat ein Ziel, die New York Times und dafür kämpft sie sich ein Jahr durch ein Chaos aus Terminen und Besorgungen.

Alle Personen des Buches auf zu zählen würde den Rahmen einer Rezension bei weitem sprengen. Deshalb versuche ich die für mich wichtigsten einmal zusammen zu fassen. Fangen wir mit Andrea an, welche gerade ihr College abgeschlossen hat und nun gerne Fuß in der Journalistenbranche fassen möchte. Von vorn herein empfand ich sie als eine sehr angenehme Person, die sehr viel für ihre Familie und Freunde übrig hat. Leider konnte ich mich aber nicht richtig in ihren Charakter hineindenken, da wir viel zu oft anderer Meinung waren bzw ich komplett anders gehandelt hätte. Trotzdem sprach mich ihre Meinung zum Thema Essen an, da sie trotz eines Umfeldes in dem sehr wenig gegessen wurde, weiterhin normale Nahrung zu sich nahm. Lilly, Andrea's beste Freundin, war auch ein Charakter mit dem ich nur teilweise einverstanden war. Ihre Freundschaft zu Andrea war sehr eigen und was die beiden miteinander verband konnte ich mir bis zum Ende nicht wirklich erklären. Auch bei ihr wurde ein sehr waghalsiges Thema angesprochen und zwar das der Trinksucht, die sich nach und nach im Buch bei ihr aufbaut. Alex, Andrea's Freund, war wohl einer der wenigen Charaktere die ich durch und durch mochte. Er war Lehrer und wollte es einfach jedem Kind recht machen, was bedeutete das auch er ab und an länger arbeiten musste. Doch er tat es mit Freude und das spürte man auch in jeder Zeile. Aus der Welt von "Runway" möchte ich allerdings nur 2 Personen vorstellen, da der Rest, für mich, nicht all zu wichtig erschien. Als erstes wäre hier natürlich Miranda Priestly zu nennen, welche das Magazin leitet. Ihr Charakter war wohl der Schwierigste den ich je erlesen durfte. Zum einen erscheint sie natürlich sehr herrisch und eingebildet, aber gerade zum Ende hin, bekam man leicht das Gefühl, das sie einfach nur das wahre Talent aus den Personen herauskitzeln wollte. Auch wenn sie unmögliches verlangte, so sah man das es am Ende doch machbar war. Weshalb man ihr aber nicht öfter die Meinung sagte, wird wohl weiterhin ein Geheimnis bleiben. Die letzte Person die ich vorstellen möchte ist Emily. Emily wurde gerade von der Junior- zur Seniorassestentin befördert und übt Andrea in ihren neuen Job ein. Sie lebt für den Job und für Mode. Sie zu mögen, fällt einem nicht gerade leicht, da sie stets auf Andrea herum hackt und sich einen Spaß daraus macht auch andere sehr schnell zu verurteilen.

Weitere Personen im Buch wären z.B. noch Mirandas Ehepartner, ihre Zwillinge, Andrea's Eltern und ihre Schwester. Nebenbei gibt es natürlich noch etliche Nebenpersonen.

Für mich zog sich die Geschichte leider teilweise sehr in die Länge und ich erwischte mich dabei, immer wieder Zeilen einfach zu überspringen. Die Storyidee an sich gefiel mir sehr gut, die Umsetzung weniger. Die Charaktere waren mir zu unausgereift und die Geschichte selbst zu sehr gedehnt, was schließlich die Spannung einbüßte. Theamtiken wie Magersucht und Alkoholismus wurden sehr gut dargestellt. Allerdings hätte ich mir hier mehr Tiefe gewünscht. Der Satz " Für diese Stelle würden Millionen junger Frauen ihr Leben geben.", wurde im Buch so oft genannt das er nach einer gewissen Zeit jegliche Bedeutung für mich verlor und einfach nur noch nervte.

Auch dieses Buch besitzt mittlerweile mehrere Cover. Dieses jedoch gefällt mir ausgesprochen gut. Die Idee den Absatzschuh mit einem Teufels Dreizack zu kreuzen sieht sehr stimmig aus und passt perfekt zum Titel. Auch sagt mir die Schlichtheit sehr zu, da der rote Schuh bereits alles sagt.

Für Personen die Marken lieben und in eine Welt voll dieser eintauchen möchten, genau das Richtige. Für mich, war das Buch interessant, aber konnte mich nur stellenweise wirklich überzeugen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2017
Wer in diesem Film war, freut sich über die tolle Qualität der Aufnahmen auf dieser DVD. Schon das Einstiegsbild ist in einem wunderbaren Morgenlicht gedreht, so dass man ein Poster haben davon haben möchte. Allerdings ist es nicht korrekt, nur von Qualität einer DVD zu reden. Für mich ist der größte Star dieses Films der Kamermann Florian Ballhaus. Genau - der Sohn von Michael Ballhaus. Scheinbar waren bei diesem Film Vater und Sohn am Werk, aber Chefkamera war Florian Ballhaus. Alle Achtung, ein Bildertraum wird war. Klar haben auch die Ausstatter coole Bilder geschaffen, aber die Lichtstimmung in den Aufnahmen ist ein Traum. Wer einen guten Bildschirm hat ist ein Gewinner bei dieser DVD. Ansonsten auch einzigartig mit der einzigartigen Meryl Streep, die eine Ausnahmekünstlerin ist und das wohl für immer bleiben wird. Anne Hathaway sieht nicht nur hübsch aus, sie ist auch eine ernst zunehmende Schauspielerin, kann ihren Job. Die Story tut gut, weil man tastsächlich eine Einblick in eine Branche bekommt, in der sich vermutlich alle Leute aufarbeiten, ohne den Lohn für ihre Kreativität zu erhalten, der ihnen als Zulieferer von Ideen etc. zusteht. Meryl Streep hats einfach drauf. Die - ich-brind-den-Cappuchino-Szenen liebe ich besonders. Eine temporeicher Erzählfilm an dem alle in Bestform mitgewirkt haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken