Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. April 2013
Das ist ein Roman ganz nach meinem Geschmack!!!
Natürlich kann man einige Ereignisse vorher erahnen ... und es ist etwas kitschig ... aber von Anfang an spannend! Man muß sich nicht erst bis zur Mitte durchkämpfen bis es endlich spannend wird!
Für diejenigen, die solche Romane mögen .... auf jeden Fall zu empfehlen ... und viel Spaß beim Lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2009
Ich bin gestern Abend mit dem Buch fertig geworden.. es war wieder richtig schön... am Anfang war es etwas langartmig aber dann wurde es richtig richtig gut und teilweise auch spannend... hat echt Spaß gemacht es zu lesen... auch wenn man eigentlich weiß, wie die Geschichte ausgehen wird...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2014
Der 1. Band aus der Serie des Eishockyteams "Chinooks" aus Seattle- ich hatte mit dem 2. Band angefangen, der mir aber nicht so gefallen hat.
Kurviges Südstaaten- Frauchen(gar nicht sooo naiv) trifft auf den attraktiven Macho John Kowalsky (der Name ist Programm), der es leider komplett vergeigt- bis sie sich kriegen erlebt man ein wahres Gefühlschaos. Bis auf einige Schwächen in der Mitte des Bandes ist das ein wirklich gelungener Liebesroman- meine Güte, so große Emotionen- ich habe gelacht- urkomische Passagen zum Schlapplachen (z. B. Picknick, Strandhaus, aus Kindermund etc.), geweint- soooooooo viele traurige Szenen, die Liebesszenen sind tw. großartig beschrieben, die Handlung ist stimmig und sinnvoll, die Charaktere wunderbar dargestellt- obwohl sie beide oft recht unsympathisch rüber kommen (mal liebt man sie, mal hasst man sie)- alles dabei- die gesamte Palette an Emotionen sind in diesem kurzen Werk vertreten- ich habe dieses Buch komplett hintereinander durchgelesen und hoffe, diesem tollen Paar (Georgeanne und John) in den Folgebänden noch oft zu begegnen- hoffentlich kriegen Sie noch mind. einen Sohn. Auf jeden Fall finde ich auch die Darstellung der jeweiligen Sichtweise gut, weiterhin die Eingliederung einiger Hauptakteure aus den vorherigen Büchern in die jeweils aktuelle Geschichte und den Schreibstil. Da ich schon bei dem 3. Band bin, wo der mnl. Protagonist schon 39 J. alt ist, hoffe ich, dass die nicht immer älter werden- bis max. Mitte 30 bei den Männern wäre o. K., die Frauen allerdings sollten nicht älter als um die 30 sein und sich nicht wie Teenager benehmen. Die Liebesszenen dürfen gern noch ausgebaut werden- meist wird es erst im letzten Drittel interessant- und es sollte mind. eine/n ernst zunehmenden Nebenbuhler/in geben- um das Ganze noch weiter zu würzen. Es ist nämlich schwer vorstellbar, dass die allesamt als sehr attraktiv und erfolgreich im Job dargestellten Protagonisten (die noch dazu viel ausgehen u. am gesellschaftlichen Leben teilnehmen)keine weiteren Bekanntschaften haben. So ein wenig Eifersucht wäre doch ev. ganz prickelnd.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2008
Eine Sache zu Beginn: das Original dieses Buches ist 1998 erschienen. Einiges hat sich seither an Gibsons Schreibstil geändert - "Liebe, fertig, los!" ist keinesfalls so leicht und witzig wie einige ihrer letzten Bücher. Wenn Sie also eine lockere Kömödie erwarten - kaufen Sie das Buch nicht.

Georgeanne Howard ist 22 und heute ist ihre Hochzeit. Und zwar mit dem knapp 60jährigen Virgil Duffy, Besitzer der Eishockey-Mannschaft The Seattle Chinooks. Aber im letzten Moment macht sie einen Rückzieher, schnappt sich ihre Tasche und flüchtet. Dabei läuft sie John Kowalsky in die Arme, einem der Eishockey-Spieler von Virgils Mannschaft, der sich auch gerade von der Party verdrücken will. Georgie überzeugt John, sie mit seinem Auto mitzunehmen und sie erst einmal bei sich zu Hause aufzunehmen. Es kommt wie es kommen muß - die beiden landen miteinander im Bett. Am nächsten Morgen setzt John Georgie am Flughafen ab und beide gehen davon aus sich nie wieder zu sehen.

Sieben Jahre später:
Georgeanne ist inzwischen Mitbesitzerin eines erfolgreichen Catering-Unternehmens, laufen sich die beiden wieder über den Weg und John wundert sich, warum Georgies Tochter ihm so ähnlich sieht...

Ich bin eigentlich nicht gerade der grösste Fan des sogenannten "Secret baby"-Plots. In der Regel wird diese Art von Stories einfach zu unrealistisch und auch zu kitschig abgehandelt. Rachel Gibson allerdings gelingt es sehr gut, die Veränderung der Charaktere über den doch sehr langen Zeitraum, in dem das Buch spielt, darzustellen. Georgeanne ist am Anfang eine naive, weltfremde Person, die sich ihr Leben lang an anderen orientiert hat. Im zweiten Teil des Buches merkt man ihr an, daß die sieben Jahre und die Tochter, die sie inzwischen hat, dazu beigetragen haben, sowohl ihr Leben als auch ihre Ansichten über dasselbe zu verändern. Ähnliches gilt für John. Ist er am Anfang noch ein durch den Selbstmord seiner Frau verbitterter Mann, der zuviel trinkt und sich einen Dreck darum kümmert, was andere von ihm halten, entwickelt er sich im zweiten Teil zu einem liebevollen Vater, der merkt, daß es auch wichtigere Dinge im Leben gibt als Sex, Alkohol und Eishockey. Ein rundum empfehlenswertes Buch.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2009
Ein wirklich tolles Buch. Es hat mir sehr viel Freude beim Lesen bereitet. Endlich auch mal eine interessante Geschichte hinter der Liebesgeschichte und eine Wendung in der Mitte, die man nicht erwartet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2013
Ist mal etwas ganz anderes für mich gewesen, Georgeanne hat mir sehr gut gefallen, wie Sie was aus Ihrem Leben gemacht hat.
Hätte nie gedacht, dass ich so gefesselt sein könnte
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2016
Diese Reihe muß man gelesen haben. Super sympathische Charaktere und klasse Handlung. Witzige Dialoge, bedienen man immer lachen oder schmunzeln kann. Nut zu empfehlen!!!!❤️⚡️💜
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2015
Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen! Toller Schreibstil, flüssig zu lesen, interessante Story und interssante Protas! Ich werde die nächsten Bücher wieder lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2012
Immer wieder eine Freude! Mit Rachel Gibson kann man viele schöne Abende verbringen!
Gerade die Reihe um die Seattle Chinooks gefällt mir besonders gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2008
Die Südstaatenschönheit Georgeanne Howard lässt den reichen, alten Virgil Gibbs vor dem Traualtar stehen. Bei ihrer Flucht hilft ihr unwissentlich John Kowalsky, der im Hockeyteam spielt, das Gibbs gehört. In Hinblick auf seine Karriere will er sie so schnell wie möglich loswerden, aber seine Hormone kommen ihm in die Quere und liefert er Georgie erst nach einer leidenschaftlichen Nacht am Flughafen ab und sucht das Weite, ohne sich noch einmal umzudrehen.

Sieben Jahre später ' Georgeanne hat sich von einem dümmlichen Playmate zur Teilhaberin eines erfolgreichen Partyservices gemausert ' treffen sie sich wieder. Georgeanne hat eine Tochter und als Johann begreift, dass Lexi sein Kind ist, beschließt er mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln um sie zu kämpfen ' und gegen seine Gefühle für Georgeanne '

John Kowalsky ist schon aus anderen Büchern von Rachel Gibson rund um das Chinooks-Eishockeyteam bekannt. Trotzdem kann man seine Entwicklung nicht so gut nachvollziehen, wie jene von Georgeanne, die von der Autorin wirklich sehr liebevoll gezeichnet wurde. Mit erschien er ein bisschen zu schwankend in seinen Absichten und Gefühlen.

Das tut dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch, und die Spannung bleibt die ganze Story hindurch aufrecht.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden