Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedFamily longss17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
188
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. November 2011
Wer, angelockt vom Namen Brooks (immerhin schreibt hier der Sohn des genialen Mel) und der putzigen Titelillustration zugreifen will, weil er ein spaßig-unterhaltsames Werk erwartet, der sei gewarnt - das bekommt er hier nicht! (Zumindest was den spaßigen Teil angeht, denn unterhaltsam ist es natürlich schon.)
Statt dessen ist es tatsächlich ein Buch, das einem helfen würde, müsste man in einer von Zombies verseuchten Welt um sein Überleben kämpfen.
Von Darstellungen verschiedener Stufen möglicher Zombiekalypsen über ein Überleben in der ersten Zeit bis hin zur richtige Vorbereitung für ein Leben in einer Welt, in der die Zombies die beherrschende Rasse sind wird hier mit viel Liebe zum Detail der Leser mit allen notwendigen Kenntnissen und Hintergrundinformationen ausgestattet.
Brooks beschreibt, wo man sich am besten auf einen Neuanfang vorbereitet, wie man dorthin kommt und welche Ausrüstung man dazu griffbereit haben sollte.
Abschließend beschreibt der Autor eine Vielzahl dokumentierter Zombieangriffe in der Geschichte der Menschheit, belegt durch Höhlenmalereien aus der Steinzeit bis hin zu Polizeiberichten aus dem Amerika von heute.

Wenn man von der Prämisse ausgeht, dass es Zombies tatsächlich gibt, hätte man hier tatsächlich das ultimative Überlebenshandbuch, das jeden Möchtegernrambo schnell auf den Boden der bitteren Realität zurück holt.
Nun gibt es die Zombies ja glücklicherweise doch nur in Film und Literatur, aber lustig oder amüsant wird das Buch dadurch trotzdem nicht. Statt dessen sieht man, aller Vernunft zum Trotz seine Umwelt auf einmal mit ganz anderen Augen, geht im Kopf regelmäßig seine aktuellen Vorräte durch und überlegt auf dem Weg durch die Stadt, welche Gebäude denn Zombies möglicher Weise am Besten trotzen könnten. Und ob der eigene Gartenzaun nicht doch um etwa zweieinhalb Meter aufgestockt werden müsste.

Wie bereits erwähnt - eine Parodie ist das Ganze nur, wenn man die völlig unrealistische Ausgangssituation einbezieht. Ansonsten ist es ein unterhaltsamer und lehrreicher Ratgeber, den ich jedem Zombiefreund hiermit wärmstens ans Herz lege.
Und während der geneigte Leser jetzt schnell das Buch bestellt, werde ich noch ein paar Übungsrunden mit Pfeil und Bogen einlegen, denn die sind - und auch das lehrt uns das Buch - im Fall der Fälle weitaus empfehlenswerter als ein Schnellfeuergewehr.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2012
Seit jeher ein Fan des Zombie-Genres bin ich zufällig über dieses Buch gestolpert und mir gedacht, für 9 € kann man nicht viel falsch machen.

Meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen. Auch wenn das das Szenario fiktiv ist, fragt man sich am Ende des Buches tatsächlich, wie man sich selbst gegen einen Zombie-Angriff schützen oder eine Zombieapokalpse (so lange wie möglich) überleben kann. Der Schreibstil wirkt keinesfalls albern, sondern man hat wirklich das Gefühl, einen Guide für ein reales Katastrophenszenario in den Händen zu halten.

Sachlich und mit Abstand gesehen, kann dieses Buch auch sehr gut dafür herhalten, ein durchaus mögliches Endzeitszenario, verursacht durch eine schwere globale Wirtschaftskrise mit all ihren tückischen Begleiterscheinungen wie sozialen Unruhen oder dem totalen Crash oder Shut-Down, dem Zusammenbrechen jeglicher staatlicher Strukturen, Transportwegen, Versorgung, Kommunikation etc., zu überlegen und durchzuschlagen.

Super Buch, an zwei Tagen verschlungen ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2015
War ein tolles Geschenk in meinem "Zombie-Survival-Paket" und kam super an. Jetzt können wir uns endlich alle auf die Apokalpse vorbereiten. Sehr witzig und humorvoll geschrieben, dann kann's ja losgehen à la Walking Dead!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2017
Sehr interessant!! Echt schade dass es nicht mehr solche Bücher gibt!!! Danach Leben ist nur schwer möglich!! Dennoch wird uns nichts anderes übrig bleiben! Verrammelt dir Türen!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2014
Max ist wahrlich der Sohn seines Vaters! Irre lustig aber dennoch informativ - Der Survival Guide, nicht nur für die Zombie Apokalypse!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2016
Ich habe das Buch von einem Freund zu Weihnachten geschenkt bekommen und bin davon ausgegangen, dass es an sich ein lustiges, schwarzhumoriges, leicht verdauliches Büchlein ist.
Mitnichten.
Ich habe lange nachgedacht, ob ich dem Autor fünf oder nur einen Stern geben soll. Etwas dazwischen kam für mich nicht in Frage. Ich würde auch jedem empfehlen, dass Buch einfach mal zu kaufen und unvoreingenommen zu lesen.

Ansonsten hier die harten Fakten:
- dieses Buch ist ernst geschrieben. Ich habe kein einziges mal gelacht beim Lesen.
- es wird sehr authentisch beschrieben, dass Zombies bereits existieren und es nicht verwundern würde, sollte eine Epedemie ausbrechen.
- Das Buch scheint hauptsächlich in zwei Teile aufgeteilt zu sein: in den ersten Kapiteln bespricht der Autor Verbarrikadierungs-, Überlebens- und Angriffsstrategien, im Anschluss wird auf bereits geschehene Ereignisse mit Zombies eingegangen.

Der Autor benutzt dabei in allen Bereichen eine dermaßen ernste Ausdrucksweise, dass ich beim Lesen des Buches immer mehr vergessen habe, dass es sich bei Zombies um irreale Wesen handelt. Dieser Realismus wird mitunter dadurch erziehlt, dass alle Beschreibungen sehr detailliert ausfallen. Alles wirkt stimmig und sinnvoll unter der Annahme, dass draußen Horden von Zombies schlurfen. Dieser Detailreichtum hat dem Autor bestimmt einiges an Arbeit gekostet.

Das erste, was ich gemacht habe, nachdem ich das Buch zu Ende gelesen hatte, war im Internet zu recherchieren, ob wirklich auch keiner der Tatsachenberichte am Ende des Buches auf Wahrheiten basiert. Sie sind dermaßen gut ausgearbeitet, dass es schwer fällt zu glauben, es handle sich nur um erfundene Geschichten.

Wir haben es hier also mit einem Buch zu tun, welches ganz und gar keine Parodie auf Survival-Guides ist. Was bezweckt der Autor also mit dieser realistischen Fantasy?

Ich meine, Max Brooks möchte dem Leser am Schlawitchen packen, möchte ihm vorhalten, wie ungesund und blödsinnig machend der Durchschnittsmensch heutzutage lebt. Er geht immer wieder darauf ein, dass es wichtig ist zu lernen, sich fit zu halten, nicht zu oft Drogen zu konsumieren (legale wie auch illegale), sinnvoll zu handeln, so sich gegenüber seinen Teammitgliedern zu verhalten, dass alle profitieren und so zu wirtschaften, dass man keinen Raubbau betreibt. Und in der Tat sind das Dinge, die bei vielen (meiner Meinung nach auch bei mir) keine hohe Priorität geniessen.

Was Max Brooks also für mich schafft, ist eine Rückbesinnung auf alte Lebensweisen. Da es um Leben oder Tod geht, kann er alles kritisieren. Und genau das macht dieses Buch im Nachhinein so einprägsam für mich. Das ist kein kein Survival-Guide, sondern ein Lebenscodex. Und deshalb 5 Sterne. Das ist sinnvolles Miteinander verpackt in einen Zombie-Guide.

Liege ich hier allerdings mit meiner Interpretation falsch und Max Brooks, der ja eigentlich Comedian ist, findet sich mit diesem Schreibstil wirklich lustig, dann verdient das Buch wirklich nur einen Stern.Ich kann deshalb auch verstehen, dass einigen das Buch überhaupt nicht gefällt. Und wer sich beim Lesen vorhält, dass es keine Zombies gibt, dem wird dieses Buch natürlich langweilig (etwas Fantasie sollte man schon mitbringen).
Ich empfehle auch allen Lesern, vorher zumindest etwas über Zombies zu wissen. Als Einsteigerlektüre ist dieses Buch nämlich nicht geeignet.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2013
Das Buch habe ich als Geschenk für einen Freund gekauft. Es kam sehr gut an und er hat sich tot gelacht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2013
Habe dieses Buch an einen Zombie-Fan verschenkt und es wurde direkt verschlungen! Ich selbst kann das nicht beurteilen, aber es scheint gut zu sein :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2005
Seit ich dieses Buch gelesen habe und all die nützlichen Ratschläge befolge (habe sofort meinen Keller mit Vorräten gefüllt und mir einige Uzis und andere Waffen besorgt, die ich täglich öle und versuche in Schuß zu halten) habe ich keine Angst mehr vor den wandelnden Toten.
Im Ernst, Max Brooks weiß, wie man genau zum richtigen Zeitpunkt das Richtige erzählt. Die Kopfschuß-Methode kennt ja nun wirklich jeder aber es gibt viel Hintergrundwissen über den schlurfenden Tod, was mir bisher noch nicht bekannt war (oder hat sich vielleicht schon mal jemand Gedanken gemacht, ob Zombies eine Verdauung haben und wie diese funktioniert, bzw. NICHT funktioniert?)
Wer denkt, nach "Dawn of the Dead" und Konsorten wäre alles zum Thema "untot" gesagt, der sei eines Besseren belehrt. Mit sturer Seiösität gibt das in praktische Kapitel eingeteilte Buch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Überleben unter Untoten. Mehr kann man eigentlich zum Inhalt nicht sagen, viele Zeichnungen und eine Liste aller überlieferten Zombie-Angriffe seit Menschengedenken runden das Happening ab, nach dem man vielleicht eine Zeit lang kein rohes Fleisch mehr sehenkann!
Da man das verschmerzen kann und man niemals weiß, wann einem ein so gut gemeinter Ratgeber mal nützen kann, rate ich eindeutig zum Kauf, allerdings sollte man sich selbst dabei nicht allzu ernst nehmen;-)
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2009
Obwohl das Buch nicht ganz meinen Erwartungen entsprach, muss ich doch zugeben, dass es einen gewissen Unterhaltungsfaktor hat. Gerade "Freunde" der Untoten sollten dieses Buch ins Auge fassen. Dazu muss man allerdings sagen, dass hier nicht unbdingt ein Buch mit dichter Story entstanden ist, sondern ein richtiger - wenn auch nicht ganz ernst gemeinter - Survival Guide. Das Buch ist realistisch geschrieben und gibt dem Leser das Gefühl, dass wirklich jederzeit die Möglichkeit einer Zombie-Epidemie besteht. Anhand vieler Beispiele und Bildern wird erklärt, wie man sich dagegen am besten zur Wehr setzt bzw. wie man sich am besten auf einen Ausbruch vorbereitet und was man während einer Epidemie beachten sollte. Genau wie bei einem Survival Guide - nur eben mit Zombies.

Ich hatte mir "Der Zombie Suvival Guide" anders vorgestellt, war aber keineswegs enttäuscht. Ganz im Gegenteil war das Buch gut lesbar und ich musste auch einige Male über recht makabere oder sarkastische Kommentare lachen. Gerade Fans von Zombiefilmen, etwa wie 28 Days/Weeks later oder Dawn of the Dead, werden ihren Spaß mit dem Buch haben.

5*
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden