flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
153
3,9 von 5 Sternen
Mordshunger: Roman
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,95 €+ 3,00 € Versandkosten


am 26. Juli 2017
Ein köstlich zu lesender Roman. So ganz anders als die anderen Werke, aber überraschend gut. Einen Schätzing zu lesen, lohnt sich immer!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2016
Pflichtlektüre für jeden Kölner mit guten Rezepttipps von Kölner bzw. rheinischen Restaurants und Lokalen im Epilog. War in der Kindleedition mein täglicher Begleiter im Kurzurlaub.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2017
Der Anfang ist etwas langweilig dann wird es spannend, langweilig und das Ende ist wieder voll Spannend. Man muss ihn 2 Mal hören ihn im Zuammenhang mitzukommen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2015
Was war das? Kochbuch oder Krimi?
Die ersten 4 Kapitel sind für den Leser nur verwirrend, erklärt wird nichts. Was ist "Bazaar"? Warum wird von einem sitzen gelassen Kommissar erzählt? Außerdem schleicht sich langsam Ermüdung ein. Ich wollte das Buch schon aus der Hand legen, dann gibt es tatsächlich Handlung.
Die ist aber so verwirrend, dass selbst der Autor ins Schleuden gerät. Dann wird resümiert, damit alle wieder auf dem Stand der Dinge sind. Und ein neues Verwirrspiel beginnt. Mir war es zum Schluß egal wer der Mörder ist.
Die letzten 20% des Buches bestehen aus Rezepten, die mich nicht interessieren und aus der Voranzeige eines neuen Buches. das ich bestimmt nicht lesen werde.
Es fehlten wohl noch Seiten für den Herausgeber.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2006
Einen flotten, spritzigen Krimi hat Frank Schätzing mit "Mordshunger" verfasst.
Eine detailliert ausgeklügelte Geschichte, stark gezeichnete Charaktere und ein fließender Schreibstil machen dieses Buch zu einem wahren Lesegenuss.
Schritt für Schritt lässt der Autor den Leser an der Aufklärung eines spektakulären Verbrechens teilhaben, um letztendlich einen fast perfekt ausgeklügelten Mord präsentieren zu können.
In Anlehnung an Schätzings Faible für gutes Essen kann man getrost sagen, dass der Roman wie ein gutes Essen perfekt "runtergeht".
Kurzum: "Mordshunger" ist ein Mordsspaß.
0Kommentar| 126 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2007
Prinzipiell ein sehr gut geschriebener Krimi, der sich recht flüssig ließt und auch Spaß macht. Vor allem wird man ständig vom Täter an der Nase herumgeführt und die ständige Lust des Kommissars an den kulinarischen Freuden amüsiert doch ungemein. Das Buch kann ich nur weiterempfehlen.

Anders verhält es sich mit dem Hörbuch. Das habe ich in unserer Stadtbibliothek entdeckt und war mehr als nur enttäuscht. Es mag sein, dass sich Herr Schätzing auch als Komponist betätigt, aber deshalb an jeden Track (78 an der Zahl) Musik zu hängen, die den Hörbuchfan teilweise bis zu einer Minute belästigt ist schon mehr als frech.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2007
Eins muss man vorweg einfach sagen, Frank Schätzing schafft es eine Hörspielatmosphäre in einzigartiger Weise zu schaffen. Wenn man sich die CDs anhört mag man manchmal gar nicht glauben das der Autor hier alles selbst liest. Enfach großartig die verschiedenen Stimmen und Charaktere. Allein hierfür vergebe ich 5*.

Einen Stern ziehe ich ab für die doch etwas langatmige Story, sicherlich gute krimminalistische Hausmannskost aber doch leider nicht mehr. Einen weiteren Stern ziehe ich ab für die leider sehr übertrieben eingesetzte "musikalische Untermalung (m.U.)". Besonders auf der 1. und 2. CD ist es einfach zuviel. Ich hatte da ein bisschen das Gefühl das hier "experimentiert" wurde, denn die m.U.lässt dann doch auf ein angenehmeres Maß ab. Zusammenfassend kann ich demjenigen, der mal wieder ein gut unterhaltendes Hörbuch fürs entspannte Autofahren sucht, das Hörbuch empfehlen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2005
Da ist mal Romanus Cüpper von der Kripo, der eigentlich lieber Kochrezepte hätte als Morde aufzuklären, aber in nahezu genialer Weise doch 2 komplizierte Morde aufklärt.
Wichtige Utensilien dabei sind eine Gurke und eine Rose ;-)
Dann ist da noch sein Partner Rabenhorst, ein absoluter Kochdiletant, aber mit einer resoluten Mutter gesegnet, die erstens kochen kann und zweitens fürchterliche Hawaiihemden einkauft.
Weitere Personen sind dann noch Inka von Barneck, Fritz von Barneck, Max Hartmann, Marion Ried, Astrid Hasling, Eva Feldkamp ...und ein Löwe.
Bis auf den Löwen und Inka sind alle im Laufe der Geschichte verdächtig.
Wer einen Nur-Krimi erwartet dürfte enttäuscht sein. Wer sich aber unterhalten und auch mal schmunzeln will, ist bei dem Buch gut aufgehoben.
Für mich ein eher untypischer Schätzing Roman, aber nichts desto trotz sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2006
Wer gut isst, kann nicht schlecht sein. Kommissar Cüpper, der ein leckeres Menü mehr schätzt als schäbige Verbrecher, verbindet das Angenehme mit dem Nützlichen und futtert sich frohgemut durch die Ermittlungen. Er hat es mit allerhand skurrilen Figuren zu tun, die auf eine Weise miteinander verbunden sind, die der Leser lange Zeit nicht ahnt. Starke Story, starke Typen - Schätzing ist mit der überarbeiteten Fassung seines Kölner Krimi-Kochtopfs ein schmackhaftes Menü gelungen. Dieses Buch ist ein prima Geschenktipp auch für nicht-Kölner, ebenso wie Marcel Dreykopfs "Fußball - Das Allerletzte" - mein derzeitiger Mitbringsel-Favorit - ein sehr gutes Buch auch für nicht-Fußballfans ist. Aber noch einmal zurück zu "Mordshunger". Schätzing lässt uns Häppchen für Häppchen an der Aufklärung eines fast perfekten Mordes teilhaben und bringt gute Unterhaltung auf den Büchertisch.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2006
Wirklich ein spannendes und zugleich teils witziges Buch. Kommissar Cüpper und sein Kollege Rabenhorst von der Kölner Kripo haben in einem Mordfall zu ermitteln, der es in sich hat. Das Opfer, eine reiche Dame, hat sich zu Lebzeiten eine Menge Feinde gemacht. Keiner konnte sie leiden und alle aus ihrem Umfeld sind somit Verdächtige.

Frank Schätzing versteht es in seinem eigentlich ersten Buch (Tod und Teufel wurde nur zuerst veröffentlicht), den Leser bis zum Schluß an der Nase rumzuführen. Immer wieder wendet sich das Blatt. Miträtseln erlaubt aber wahrscheinlich zum Scheitern verurteilt.

Fazit:

-Spannend

-zugleich zum Schmunzeln verleitend

-tolle Charaktere

-intelligent ausgearbeitete Story

-als Zugabe noch ein paar Kochrezepte

Das Buch muss einfach gefallen.
0Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Lautlos
9,99 €
Tod und Teufel
9,99 €
Keine Angst
8,95 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken