Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17



am 30. Mai 2016
ist zwar nicht mehr ganz so aktuell was Asien betrifft. Aber Alex Garland ist ein sehr guter Erzähler.
Die Szenen die sich beim zusammenleben einer Gruppe bilden lässt sich jederzeit übertragen auf das Heute.
Wie gesagt der Roman ist sehr gut geschrieben - mit gutem Spannungsbogen - und damaligem Insiderwissen.
Aber soviel hat sich nicht geändert! Absulut lesenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. September 2010
Über junge Aussteiger in THailand und wie sich ihr Traum in einen Alptraum verwandelt, den sie alle fluchtartig verlassen müssen und der mit dem Tod eines der ihren endet. Das ist ein richtiger Backpackerroman, wie ich keinen besseren gelesen habe, extrem gut erzählt, gute Sprache und der Inhalt fesselt auch von Beginn an. Auf jeden Fall das Buch lesen und nicht den Film schaun, der das Buch ziemlich verhunzt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Juli 2003
Wieder einmal hat es sich erwiesen: selbst gute Filme werden von ihren literarischen Vorlagen um Längen übertroffen. "The Beach" macht da keine Ausnahme. Weniger die Anfangs-Sequenzen in der Stadt als die späteren Gedankengänge auf der Insel, das Verhalten der Gruppe gegenüber dem sterbenden Schweden sowie Richards Verhältnis zu den nachkommenden Rucksack-Touristen lassen den Film als reinen "Herr der Fliegen"-Abklatsch weit hinter sich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Januar 2013
Wer den Film gesehen hat brauchst Buch nicht mehr? Hier absolut, das Buch schildert sehr, sehr spannend die Psychologie der Gruppe und ihre grausame Veränderung. Erinnert an Jugend, Spaß, Kommune, ist aber auch grausam und spannend. Kult!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juni 2013
Sehr schöne Geschichte! Der Film zum Buch weicht jedoch stark davon ab und ist im vergleich zum Buch wirklich schlecht. Lasst euch also nicht eure Fantasien durch den Film zerstören. Das Buch ist jedoch sehr für alle zu empfehlen, die auf Abenteuer stehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Oktober 2015
Nachdem ich in Thailand war und mir den Drehort von "The Beach" angeschaut habe, musste ich das Buch natürlich lesen.
Und wie so oft ist das Buch besser als der Film.
Sehr zu empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. März 2015
Ich liebe dieses Buch, habe es zum ersten Mal vor Jahren in Thailand gelesen und seither einige Male wieder. Wer den Film kennt, wird vom Buch entzückt sein!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. September 2013
lässt sich super lesen, am Besten als Traveller in Thailand.
von Vorteil: wenn man den Film mit Leo noch nicht gesehen hat.
nur zu empfehlen!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. August 2010
Es ist schwierig, Bücher zu rezensieren, zu denen man bereits den Film kennt. Mir persönlich geht es so: ich finde fast immer das Medium besser, das ich zuerst kennengelernt hatte. In diesem Fall ist es also der Film, der lange Zeit zu einem meiner absoluten Lieblingsfilme gehörte und vom Buch nicht in den Schatten gestellt werden kann. Trotzdem ist das Buch ganz toll zu lesen und gibt dem Leser Einblicke in einen Strandalltag, wie er im Film nicht geschildert wird, denn stellenweise ist das Buch ganz anders als der Film. Aber es kommt vor allem mit viel weniger kitschiger Hollywood-Dramatik aus, ohne dabei weniger spannend und fesselnd zu sein.
Es ist sympathisch und sehr offenherzig geschrieben, stellenweise sogar sehr lustig, auch wenn das Geschehen teilweise alles andere als spaßig ist. Man kauft dem Autor seine Hauptfigur, den Backpacker Richard und all die anderen Figuren voll ab, jedem wird eine eigene Persönlichkeit eingehaucht. Es liest sich schnell und flüssig, auch wenn nicht ein schreckliches Ereignis das andere überschlägt. Denn dieses Buch ist kein Horror-Thriller, wie es manche enttäuschte Rezensenten vielleicht erwarteten, sondern eine durchaus realistische Darstellung eines Versuchs, auf einer einsamen Insel eine Gemeinschaft von Aussteigern zu bilden.
Absolut perfekt übrigens auch als Reiselektüre in Thailand. Ich habe das Buch selbst in Thailand gelesen und kann das nur jedem empfehlen, der auch eine Thailandreise vor sich hat. Es ist sehr gut recherchiert, tatsächlich existierende Orte werden beschrieben und bewertet; wer Thailand kennt, wird merken, dass das Buch sehr nahe an der Realität dran ist. Das fand ich toll.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. April 2016
Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Ich schreibe sonst nie Rezensionen, tatsächlich ist dies meine erste, aber ich habe einfach das Bedürfnis mitzuteilen, wie gut dieses Buch ist.

Da ich mit dem Rucksack in Thailand unterwegs war und den Film kenne, dachte ich mir, es wäre nett das Buch zu lesen, wenn man mit den wesentlichen Orten in Thailand vertraut ist.
Der Film ist meiner Meinung nach ziemlich mittelmäßig und lebt von seinen Landschaftsaufnahmen. Dementsprechend hatte ich geringe Erwartungen.

Kurzum: Das Buch ist so viel besser als der Film Die Handlung am Strand unterscheidet sich fundamental. Wo der Film den Schwerpunkt auf die zwischenmenschlichen Beziehungen legt, handelt es sich bei dem Buch um einen hochspannenden Psychothriller.

Ich werde nie verstehen, warum der Film sich so sehr von der brillanten Romanvorlage entfernt hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

The Beach
8,99 €
The Beach
6,97 €
Glücklich in Thailand
12,90 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken