Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton festival 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
16
4,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. November 2010
Dass es ein Kulktbuch ist, ist absolut berechtigt. Man muss es gelesen haben. Jeder Charakter ist glaubwürdig, realistisch und einfühlsam beschrieben. Auch die leisen Töne werden wahrgenommen. Das Buch ist nie banal. Gäbe es doch bloß mehr dieser Bücher. Ich habe nur wenige vergleichbare gefunden. Übrigens ist der Film richtig mies und "Wie Himmel und Hölle" ist auch nicht lesenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2004
Zugegeben, das Thema Mutter-Tochter-Beziehung ist nicht gerade etwas ganz Neues. Auch Bücher über grandiose Frauenfreundschaften kennen wir schon. Das alles bringt auch dieses Buch, aber irgendwie ist es ganz anders. Die Ya-Yas, wie sich die Freundinnen der Mutter nennen, sind jede auf ihre Art ganz besondere Frauen, die schwere Schicksalsschläge hinnehmen mussten und nur zusammen durchstehen konnten. Vivi, die Mutter von Sidda, steht bei den Ya-Yas im Mittelpunkt. Sie ist absolut keine gute Mutter im herkömmlichen Sinn, denn Sidda ist schon als kleines Mädchen viel auf sich gestellt und muss auch harte Strafen ihrer Mutter hinnehmen. Alle Therapieversuche können Sidda nicht helfen. Erst als sie ihre Mutter in einem Zeitungsinterview bloßstellt, kommt es zu einer Wende: Vivi schickt Sidda ihr altes Scrapbook, in dem Sidda viele Erinnerungen ihrer Mutter finden kann. Erst dadurch lernt sie, ihre Mutter nicht nur als Mutter, sondern auch als Frau zu sehen, eine Frau, die vieles in ihrem Leben durchgemacht und verloren hat.
Rebecca Wells erzählt eine wunderschöne Geschichte ganz neu und zeigt uns, dass es manchmal die Kleinigkeiten des Augenblicks sind, die uns als große Momente und Liebesbeweise im Gedächtnis bleiben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 6. Mai 2006
Ein absolut gutes und empfehlenswertes Buch, herrlich emotional geschrieben und perfekt zum mitweinen und mitlachen (Herrgott, was habe ich gelacht...ich wurde schon für verrückt erklärt)

Auch hat mir das Buch dabei geholfen, meine eigene Mutter besser zu verstehen und das Leben ein bißchen intensiver zu leben und trotz mancher Widrigkeiten ein bißchen glücklicher zu sein.......(Toll wenn ein Buch sowas kann, oder?)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2000
Dieses Buch ist so wunderschön, denn es beschreibt wie wunderbar, wichtig und hilfreich Freundschaften sind. Dies bezieht sich nicht nur auf Frauenfreundschaften, sondern auch auf das andere Geschlecht. Ich bin glücklich dieses Buch (sicherlich nicht zum letzten Mal)gelesen zu haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2007
Musste wieder mal viel weinen: Hatte mir erst den Film angeschaut und dann das Buch gelesen, das Buch ist viiiiiiiiel besser, allerdings sind die Sequenzen der gegenwart im Film besser (und sympathischer) umgesetzt. Ein Buch mit tollem Flair, schön geschrieben. Warum gibt es nicht mehr Bücher von Rebecca Wells?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2012
Die göttlichen Geheimnisse der Ya-Ya-Schwestern ist interessant. Allerdings an manchen Stellen etwas zu viel "Glimmerwelt", da sich die Handlung um die Zeit des 2. Weltkriegs abspielt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken