Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Oktober 2004
Der Erzählstil ist zäh, und man langweilt sich schon auf den ersten Seiten. Hinzu kommt, dass immer wieder offenbar "lehrreiche" Abschnitte eingeschoben werden. Das ist nicht wirklich spannend, zumal sie eklatante Fehler enthalten. So werden zum Beispiel immer wieder falsche lateinische Mehrzahlformen verwendet (Pontificis statt Pontifices). Die Geschichte kommt nicht in Gang und ist gar zu geradlinig. Bereits am Anfang weiß man, wer der Übeltäter ist, und freundliche Menschen sind und bleiben freundlich. Es werden keine falschen Fährten gelegt, alles ist ein wenig zu süßlich. Trotzdem will ich das Buich nicht verdammen: Action-Fans kommen am Ende des Opus`auf ihre Kosten. Aber auch nur die ...
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2006
abgesehen von teil 1 und 2 der beste aus der reihe. die richtige mischung aus gewalt, leidenschaft und rätselraten. toll geschrieben, fesselt es den Leser bis zum schluss. absolut empfehlenswert!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2006
Ich möchte hier nicht die Geschichte erneut wiedergeben. Störend empfand ich den Slang, der sich in die wörtliche Rede einschlich und meiner Meinung nach nicht zu einem historischen Roman passt. Da finden sich Worte und Satzteile wie "belämmert", "idiotische Streiche", "Stinkwütend lies ich sie stehen" u. ä. Aus diesem Grund und weil dieser Roman tatsächlich eine eher laue Geschichte umfasst, nur drei Sterne.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2007
Und wieder mal mit Decius unterwegs im alten Rom. Diesmal stören Männer nicht nur eine heilige (und ausnahmslos weibliche) Zeremonie, sondern es geht gleich darum einen ganzen Staat zu stürzen.Und mitten drin als Mörder-Mafia: Die Etrusker. Eine wirklich spannende Mischung aus Krimi, Geschichtslektüre und Angriff auf die Lachmuskeln. Decius ist einfach nur herrlich menschlich. Gut an der ganzen SPQR-Reihe sind aber nicht nur die wahren historischen Ereignisse, sondern auch die liebevoll gezeichneten Figuren. Noch besser ist allerdings, dass ich mal wieder festgestellt habe, dass man die Romane nicht unbedingt chronologisch lesen muss. Dieses Mal lernt man dann den Sklaven Hermes und Caesars Nichte Julia kennen - beide in weiteren Büchern wohlvertraute Gestalten.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2010
Rom im Jahre 63 vor Christus: Ein Skandal erschüttert die Stadt. Beim Ritus der »Bona Dea«, bei dem nur verheiratete Frauen anwesend sein durfen, wird ein Mann entdeckt. Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem frechen Frevel und einer Serie von Morden, bei der die Opfer alle ein merkwürdiges Mal auf der Stirn tragen? Decius Caecilius Metellus nimmt die Fahrte auf.
Der 3 Roman aus der SPQR Reihe. Ich fand ihn unterhaltsam und hatte Spaß daran.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2014
Nachdem ich einen Maddox gelesen hatte, mußten alle her. Wer gerne Krimis liest und einen Draht zu den Römern hat, ist "in" diesen Büchern gut "eingefangen". Interessante, glaubwürdige Charaktere, abwechslungsreiche Geschichten an unterschiedlichen Orten (Lateinlehrer fragen, ob realistisch?!) Prima zum Wegtauchen aus dem Alltag geeignet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2013
Netter kleiner Krimi in ungewöhnlichem Colorid. Hätte mir gwünscht, dass Duktus und Vokabular stärker der Zeit entlehnt wären in der die Handlung spielt. Das Ganze wirkt ein wenig als würde Spatacus ständig auf die Uhr sehen.
Schnell mal zwischendurch weggelesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2013
Ich mit SPQR bzw. Maddox Fan.
Auch dieser Krimi ist wieder im gewohnten Stil geschrieben und für mich super unterhaltsam.
Leider habe ich schon alle Bücher aus der Reihe gelesen und hoffe, daß noch weitere Bücher folgen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2010
Spannend und gut lesbar geschrieben, dabei jede Menge Hintergrundinformation über die Kultur und Politik in Rom während des Aufstiegs Caesars. Ich habe alle Romane der SPQR Serie genossen - und meiner Partnerin ging es ebenso.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2013
Der Autor verknüpft aus meiner Sicht in sehr interessanter Weise reale historische Gegebenheiten und Fiktion. Für mich bislang der dritte Roman aus der Reihe, aber definitiv nicht der letzte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden