Amazon-Fashion Hier klicken Anki Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More led Hier klicken Mehr dazu Fire Mehr dazu AmazonMusicUnlimitedFamily GC HW16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
36
4,4 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:8,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. September 2013
Ich bin durch eine Buchvorstellung im Literatur- und Hörbuchmagazin »Bücher« (Ausgabe 5/2013) aufmerksam geworden und habe es mir direkt bestellt, da ich mich beruflich und privat mit Kreativität und Kreativitätstechniken beschäftige und ich der Meinung war, in diesem Büchlein ganz interessante Ansätze zu finden.

Bei dieser Einschätzung ist es auch geblieben. Das Buch ist schnell durchgelesen, bleibt einem jedoch mit seinen verschiedenen Wegen, die eigene Kreativität zu fördern, im Gedächtnis.

Der deutsche Untertitel spricht von »10 Wegen zum kreativen Durchbruch«. Ob man mit diesen Ratschlägen wirklich einen kreativen Durchbruch erreicht, kann ich nicht beurteilen, da ich sie bisher nicht alle ausprobiert habe. Den englischen Titel finde ich jedoch eigentlich passender: Steal Like an Artist: 10 Things Nobody Told You About Being Creative.

Diese zehn Dinge lauten wie folgt:

1. Das Beste ist geklaut.
2. Warte nicht erst, bis du weißt, wer du bist.
3. Schreib das Buch, das du selbst gern lesen möchtest.
4. Benutze deine Hände.
5. Du brauchst Hobbies und Nebenprojekte.
6. Das Geheimnis: Mach gute Arbeit und teile sie mit anderen.
7. Geografie ist kein Hindernis mehr.
8. Sei nett. (Die Welt ist ein Dorf.)
9. Sei langweilig. (Nur so kommst du mit deiner Arbeit voran.)
10. Kreativität heißt Beschränkung.

Jedem dieser zehn Dinge ist ein eigenes Kapitel gewidmet. Die Ansätze sind sehr gut nachvollziehbar, leicht zu lesen und mit viel Humor aufbereitet. KLeon schreibt selbst, dass wahrscheinlich nicht jeder in allen zehn Dingen Erweiterungen für die eigene Kreativität sieht. Jeder solle sich nur das aussuchen, was für ihn von Nutzen zu sein scheint. Kreativität bedeutet eben auch Beschränkung auf das, was für einen selbst wesentlich und sinnvoll ist.

Dieser Aussage kann ich nur zustimmen. Einige dieser Tipps kennt wahrscheinlich jeder, der sich des Öfteren mit Kreativität beschäftigt. Dennoch findet sich sicherlich jeder Kreative irgendwo in diesen kurzen Texten wieder und kann das dort Beschriebene anwenden, um seine kreativen Leistungen noch ein Stück weit zu verfeinern. Zum Beispiel die Vereinfachung der Kreativitätstechnik »Tagebuch schreiben«: Es ist nicht notwendig, jeden Tag Seite um Seite in seinem Tagebuch zu füllen. Mir fehlen dafür, ehrlich gesagt, auch Zeit und Muße. Kleon empfiehlt ein »Logbuch« zu führen, in dem man stichpunktartig aufschreibt, was einem für einen Tag erwähnenswert scheint. An welchem Projekt man gearbeitet, welchen Film man gesehen, wo man zu Mittag gegessen hat usw. Diese vereinfachte Form gefällt mir sehr gut und ich werde es auf jeden Fall ausprobieren.

Besonders gut gefallen haben mir die Fotos, Cartoons und Zeichnungen, die den Text auflockern und so zu einem echten Lese- und Betrachtungserlebnis machen.

Warum nun ein Stern Abzug? Es ist ein tolles Buch, das ich sicherlich noch oft zur Hand nehme und aus dem ich immer wieder einige Ausschnitte lesen werde. Dennoch kamen mir ab und an einige Sachen zu kurz. Ich weiß, Alles nur geklaut ist nur ein Anreiz, der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen und will keine Anleitung sein. Bei einigen Kapiteln hätte ich mir jedoch ein wenig tiefergehende Gedanken gewünscht. Manchmal bleibt es mir persönlich doch zu oberflächlich.

Das Schöne an diesem Buch sind anderseits natürlich auch seine Knappheit, die dazu verführt, auch zwischendurch mal wieder ein Kapitel zu lesen, und die persönliche Ebene auf der Kleon von seinen eigenen Arbeitsweisen berichtet.

Ein tolles Büchlein, in das ich immer wieder gerne schauen werde und das ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann, an all jene, die ihre Kreativität auflockern wollen, aber nicht das tiefgehendste Werk zu diesem Thema erwarten.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2013
Mein Tipp: Spart euch die Zeit. Tut währenddessen lieber etwas Kreatives. Na los!

Zunächst: Normalerweise spare ich mir schlechte Bewertungen. Ich bewerte entweder gut, um den Autor zu motivieren oder ich verkneife mir eine Bewertung. Außer, wenn ich mir verarscht vorkomme. Wie hier.

1. Inhalt: Platitüden, Binsenweisheiten, ganz offensichtlich gestreckt auf möglichst viele Seiten (nee, das ist natürlich nur des coolen Designs wegen, is klar.) Im Ernst, was wir hier lernen ist: "Unser kreativer Output ist die Summe unseres kreativen Inputs." Wow! Ach nee, fantastische Neuigkeiten! Wer derartige Flachheiten nötig hat, um sich zur kreativen Arbeit zu motivieren, sollte sein Lebenskonzept vielleicht noch mal überdenken und vielleicht einfach etwas Unkreatives tun.

Nichts, was man so nicht schon bei Newton (" ... Standing on the shoulders of giants") oder tausend Anderen gelesen hätte. Am Puls der Zeit, na klar. Wenn man die letzten 2.000 Jahre verschlafen hat.

Das solch ein Machwerk auf die Bestsellerlisten gerät, verrät mir (ganz persönlich) folgendes: Für viele Kreative ist es (heutzutage) offenbar überraschend, dass zur kreativen Arbeit eben ARBEIT gehört. Das heißt Schweiß, Tränen, Frustration und gelegentlich ein Erfolgserlebnis. Und dass einem die "Hammer-Idee" eben nicht einfach so in den Schoß fällt.
Überrascht? Aufwachen!
Sorry, aber so ist nun mal die Jobbeschreibung. Da helfen auch keine Motivationsratgeber wie dieser hier. Ob hochgelobt oder nicht. Außer dem Autor, dem helfen sie natürlich. A propos Autor: Was hat er eigentlich außer diesem Büchlein an überwältigenden Erfolgen vorzuweisen? Ah ja ...

2. Aufmachung. Naja, geht so. Wenn man das Buch auf dem Reader startet, beginnt es irgendwo im vorderen Drittel. Die eingefügten Grafiken sind teilweise sehr schlecht zu lesen, obwohl es sich lediglich um Zitate handelt. Zitate sind überhaupt so ein Thema, das "Buch" quillt praktisch über davon. Davon abgesehen ist es total knuffig, super stylisch und voll ... uh, ja, kreativ. Bockmist, sage ich!

Fazit: Nette Verpackung, kein nennenswerter Inhalt. Und alle fallen sie drauf rein. Wie üblich.
Ich nicht. Ich gebe das Buch zurück. Schade um die Zeit.
22 Kommentare| 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2015
Kleon postuliert, dass alle Ideen eh nur geklaut sind, da alles schon da wäre. Klauen im Sinne von "sich bedienen" wäre wol die geeignetere Darstellung, auch im Sinne seiner Aussagen im Buch. Am Ende ist die Botschaft aber, wenn auch versteckt, dass man das geklaute weiterzubearbeiten und zu seinem Eigenen zu machen hat. Kopieren ist also nur soweit OK, als dass es die Ausgangsbasis für das eigene Schöpfen und das eigenen Weiterentwickeln ist. Viele hilfreiche Botschaften hat das Buch nicht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2015
Ein augenzwinkerndes Muss für jeden Künstler, der meint, man könne das Rad noch einmal erfinden. Jede Idee war schon einmal da :-) Eine humorige und doch interessante Sichtweise auf Ideen und Kreativität mit vielen Tipps, die eigene Kreativität zu schulen und weiterzuentwickeln. Ein kleines, aber feines Büchlein!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2015
über die Arbeit eines erfolgreichen Autors. Man ist nicht angehalten zu plagiieren, sondern die, die man gut findet, zu kopieren und zwar alle gleichzeitig. Daraus entsteht dann etwas Eigenes. Das ist nur einer der Tipps, die hier im handlichen Buch gegeben werden. Witzige Illustrationen wechseln sich ab mit Zitaten, persönlichen Erfahrungen des Autors und seinen Tipps aus mehreren Jahren erfolgreicher Arbeit. Macht Spaß das Buch durchzublättern und zu lesen. Auch wenn man schon den ein oder anderen Schreibratgeber oder Kreativratgeber gelesen hat, findet man hier neue Inspiration und Anregung und hilfreiche Tipps, die eigene Kreativität zu nutzen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2016
Mir hat das Büchlein wirklich gut gefallen, schöne Zeichnungen und tolle Ideen sind mit drin. Leider ist es sehr kurzweilig, dennoch sind tolle Tipps drin und es hilft definitiv der Kreativität auf die Sprünge.:-D
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
Das Buch ist wirklich sehr zu empfehlen, einmal in der Hand gehabt, gibt man es nicht mehr aus der Hand. Es ist so amüsant geschrieben, dass man es in einem Zug durchliest. Dank des Buches "Little life changing booklet" habe ich dieses Buch entdeckt und ich liebe es fast genauso sehr! :))) Beides Bücher, die mir etwas mehr die Augen geöffnet haben und mich dazu inspiriert haben, meine Träume weiter zu verfolgen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2016
Mir gefällt das Buch wirklich sehr gut. Es beruht auf simplen Wahrhheiten.
Es ist sehr übersichtlich geschrieben und regt zum Nachdenken an.
Und nicht nur zum Nachdenken, sondern auch ins Handeln zu kommen.
Am Ende wird doch wirklich nur alles zusammengeklaut - oder wie man es sonst nennen will.
Ich bin davon sehr angetan, nachdem ich zig Bücher über Motivation, Erfolg, Coaching etc gelesen habe, finde ich dieses kurze kleine Buch absolut erfrischend - und ehrlich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2014
Logbuch, analoger Arbeitsplatz, Durchatmen, GedankenReise... Danke für die Inspirationen und praxisrealistischen Inputs. Der A-HA!-Effekt wirkt noch immer... Das Buch ist absolut lesenswert!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2015
Also ich habe es einmal durchgelesen und ich finde:

Positiv:
- Es ist gut geschrieben/übersetzt, für die Jugendlichen ist es leicht zu verstehen
- Neues Idee zu beschaffen und mehrere Wege für kurzer Zeit

Neutral
- Handhabung ist für mich in Ordnung
- Manchmal ist nicht jeden Wörter übersetzt, sondern auf Englisch so gelassen
- Deswegen ist ab und zu schwer für Nicht-Englischkönnen

ansonst bewerte ich es 9/10
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden