Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
60
3,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Juni 2007
Ein bißchen wie Dan Brown - nur komplizierter und daher als Hörbuch manchmal schwer nachzuvollziehen. Die Schnitzeljagd a la Indiana Jones führt die Protagonisten vom Kölner Dom in den Vatikan nach Ägypten und Avignon, eine nette Rundreise - wenn man auch bisweilen den Rätseln nicht so ganz folgen kann.

Die Bösen sind bööööse, die Guten sind nicht totzukriegen und verlieben sich natürlich noch. Sehr effekthascherisch fand ich die Demolierung des Kölner Doms zu Beginn - das kommt bei mir als Katholiken dann trotz aller moderner Lebenseinstellung irgendwie komisch an. Später werden noch andere Denkmäler der Menschheitsgeschichte in Gefahr gebracht.

Alles in allem kann man sich "Feuermönche" schon anhören, wenn man das Kirchenverschwörungstheorie-Genre gern hat. Für den momentanen Preis kann man es riskieren. Aber es gibt schon eine Menge bessere Hörbücher auf dem Markt.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2007
Ein Hörbuch, wie man es sich spannender kaum wünschen kann. Von Pampel hervorragend gelesen, bietet die Story packende Unterhaltung auf hohem Niveau. Eine Spur von Mystik, dazu interessante historische Verknüpfungen und nicht zuletzt rasante Action-Szenen sorgen für alle Zutaten, die ein ordentlicher Thriller braucht. Wer mit dem Wagen unterwegs ist, kommt tatsächlich auf den Gedanken, die Fahrt auszudehnen, um den CD-Player nicht ausmachen zu müssen. Unbedingte Hör-Empfehlung!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2006
Die Abenteuer-Thriller von James Rollins basieren meist auf wissenschaftlichen Fakten und sind hervorragend recherchiert. Als Zutat in Feuermönche werden außerdem noch eine Portion Historie mit Fiktion verquickt, was ein leckeres Thriller-Allerlei ergibt. Des weiteren verpricht das Hörbuch Spannung bis zum Schluss und kann dieses Versprechen auch einhalten, was nicht zuletzt an der optimalen Besetzung des Lesers Wolfgang Pampel, der Synchronstimme von Harrison Ford, liegen mag.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2007
Spannendes Hörbuch, Hervorragend von Wolfgang Pampel gelesen und von Anfang bis Ende spannend. Die Story ist zwar historisch interessant, aber zu sehr fiktiv und auf Zufälle bedacht. Die Rätsel waren in sich nicht immer schlüssig, aber trotzdem hat es mir viele Stunden Autofahrt versüßt.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2016
Wieder ist dem Autor eine spannende und fesselnde Geschichte gelungen. Es ist nicht nur einfach so eine Geschichte zur Unterhaltung, nein, es sind viele wissenschaftliche und historische Fakten eingebaut, auch wenn sie fiktional ausgebaut sind, regt es zum mit- und nachdenken an. Durch die teils umfassende Beschreibung ist es mir gut gelungen in die Handlung einzutauchen und als Beobachter es "visuell" mit zu erleben.
Die wissenschaftlichen Fakten lassen sich leichter Verstehen, wenn man schon Kenntnisse davon hat. Sonst, denke ich, wird es für manch einen schwieriger dem Handlungsstrang "verstehend" zu folgen. Das Gleiche gilt für die geistlich-religiösen Anteile.
Den Titel selbst finde ich jetzt nicht so passend, aber auf den Inhalt kommt es ja bekanntlicher Weise drauf an. Und zum Schluss geht alles gut, auch wenn es Verluste gibt. Hier erfährt man auch, wie das Team zusammen kam, wer mit wem anbändelte und wie Monk zu seiner High-Tech-Handprothese gelangte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2014
Die Sigma-Reihe ist zwar spannend geschrieben, hat Tempo und ist thematisch für mich sehr interessant, aber ein Bisschen weniger Gewalt (manche netten es Action) wäre mir schon lieb. Insgesamt aber ein toller Thriller.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2007
Gute Ideen, eine spannende Erzählstruktur, eine gründliche Recherche, aber zum Teil auch Ungereimtheiten erinnern sehr an die Dan Brown Bücher Illuminati" und Sakrileg". Wenn man nicht zuviel nachdenkt, kann man sich die Geschichte . einen in den Bann ziehen oder wenigstens eine längere Autofahrt versüßen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2006
James Rollins entwirft eine interessante Story, die entgegen der Aussage von Publishers Weekly auf dem Klappentext mit Sicherheit nicht Dan Browns Illuminati übertrifft, ihm im Stil aber doch gleicht. Im Gegensatz zu vielen "Kielwasserbüchern" wird hier eine eigene neue Geschichte entworfen, die Spannungspotential hat. Wenn man die geistigen und körperlichen Leistungen der Protagonisten nicht zu sehr an der Realitätsgrenze bewertet, sondern sich auch mal gerne im Sinne von James Bond, Robert Ludlum oder Daniel Silva unterhalten lässt, hat man hier einen grundsoliden Unterhaltungsschmöker.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 6. Februar 2006
Schon der letzte Roman von Rollins, den ich auf deutsch gelesen habe ("Sandsturm", ebenfalls von blanvalet) hat mich nicht mehr so ganz gepackt, aber von diesem Buch bin ich enttäuscht.
Eine Gruppe nahezu unbesiegbarer special forces mit jeder noch mindestems einem Doktortitel jagen wahnsinnige Verschwörer quer durch Europa und Nordafrika. Man folgt Spuren, trifft auf die Verschwörer, kämpft, trennt sich und es geht weiter ... Köln, Mailand, Rom, ALexandria, etc.
Die Charaktere sind zu übertrieben, ohne dabei den Charme von Matthew Reilleys Helden zu haben, ihre Rucksäcke sind zu tief und enthalten einfach alles, private Entwicklungen sind vorhersehbar und der wissenschaftliche (?) Hintergrund wird immer schlimmer und abgehobener, je weiter das Buch fortschreitet, "The Plot sickens as it thickens".
Die deutsche Ausgabe ist bis auf den Satzbau anständig lektoriert, von "pechschwarzen Khakihosen" und anderen Ausrutschern und falschem Latein einmal abgesehen.
Ich glaube, Rollins hat mit diesem Buch zu viel gewollt, einerseits wollte er Verschwörungstheorien mit einem möglichst komplexen Überbau im Stil von Dan Brown und McBain, andererseits hat er versucht, action helden zu erschaffen, die einfach alles können, kompetente Killer und gleichzeitig tolle Wissenschaftler mit Gewissen sind. Für mich ist er damit gescheitert.
Wenn Ihr dieses Buch lesen wollt, wartet entweder auf das dt Taschenbuch oder nehmt die englische Originalausgabe "A Map of Bones", sie spart Platz und Geld.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2014
Da dieses Buch ein Geburtstagsgeschenk für einen Cousin von mir ist und er wie ich von diesem Autor von meinen gelesenen Bücher ganz begeistert ist, wird bei ihm auch dieses Buch positiv ausfallen.

Mit den besten Grüßen
Reinhard
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden