flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 3. Mai 2010
ZUM INHALT:
Am Ende des 2. Teils "Tödliche Küsse" hat Eve den Heiratsantrag von Roarke angenommen. Kurz vor der Hochzeit macht sie sich auf die Suche nach einem Hochzeitskleid und bekommt dabei Hilfe von ihrer besten Freundin Mavis. Ihr neuer Freund Leonardo ist nämlich Designer und könnte doch das Hochzeitskleid von Eve schneidern. Doch schon beim Maßnehmen wird Eve Zeugin eines heftigen Streits zwischen Leonardo und seiner Ex-Freundin Pandora.

Die Lage spitzt sich zu, als Mavis am Abend Eve anruft und ihr mitteilt, dass sie gerade in Leonardos Atelier aufgewacht ist und neben ihr eine Tote liegt. Bei der brutal Ermordeten handelt es sich um Topmodell Pandora, doch Mavis beteuert ihre Unschuld. Bei den Ermittlungen stellt sich heraus, dass Pandora eine neue Droge namens "Immortality" im Körper hatte, die zwar jünger & schöner machen soll, aber innerhalb von 5 Jahren zum Tode führt. Neben der Drogenabteilung (in Form des schnuckeligen Detectives Casto) wird Eve weiters von der Polizistin Peabody unterstützt - und Unterstützung kann die Polizistin gut brauchen, denn es folgt ein Mord auf den anderen...

MEINE MEINUNG:
HAUPTPERSON in diesem Roman bzw. dieser Reihe ist die toughe und selbstbewusste Eve Dallas, Lieutenant bei der Mordkommission New York. Neben der Ermittlungsarbeit erfährt der Leser auch mehr über Eves Privatleben. Zum einen über die Hochzeitsplanung, aber auch über ihre schlimme Kindheit (die Eve Albträume beschert).
Doch zum Glück hat sie ihren attraktiven Verlobten, den reichen Selfmademan Roarke (ist das eigentlich sein Vor- oder Nachnahme?) an ihrer Seite, der Eve in dieser schweren Zeit zur Seite steht und äußerst verständnisvoll ist.

WEITERE CHARAKTERE sind Eves verlässliche Assistentin Peabody, die Eve immer mit "sie" anspricht und über einen trockenen Humor verfügt. Weiters gibt es da noch ihren Kollegen Feeney, der leider keine allzu große Rolle spielt und den smarten Drogenfahnder Casto, der sich für unwiderstehlich hält.

Gefallen hat mir auch die Szene mit Roarkes Butler Summerset, wo Eve einen furchtbaren Albtraum hat und Summerset sich um sie kümmert. Denn der Butler mag Eve eigentlich nicht, aber hier sorgt er sich um die Verlobte seines Dienstgebers. Diese Passage wird so realistisch und grauenhaft geschildert, dass es für mich eine der Highlights in dem Roman ist. Ebenso ein Höhepunkt ist der Polterabend, dessen Ablauf mich einige Lacher gekostet hat.

Die Protagonisten, allen voran Eve, sind vorwiegend alte Bekannte, die mir bereits ans Herz gewachsen sind und sich immer weiter entwickeln. Die Geschichte "spielt" sich im New York des Jahres 2058 ab, was sehr reizvoll und interessant geschildert wird. Langeweile hat hier keine Chance!

Die Hochzeitvorbereitungen nehmen (wie es sich für einen Krimi gehört) nur einen kleinen Teil des Romans ein, aber es ist erheiterend, die gänzlich unromantische Eve z.B. auf der Suche nach ihrem Brautkleid zu begleiten. Die Balance von Krimi und Liebesgeschichte finde ich sehr gelungen - besonders, da Frau Roberts nie vergisst, dass die Aufklärung des Falls im Vordergrund steht.

Schreibstil und Sprache sind typisch für die J.D. Robb-Romane: schnörkellos, realistisch, gepaart mit intensiven Gefühlen sowie einer klaren, schönen Sprache und witzigen Dialogen.

FAZIT:
Wie in die Vorgängerbücher kann man auch in "Eine mörderische Hochzeit" sofort in die Geschichte eintauchen und sich wohl fühlen. Mit Eve Dallas hat die Autorin einen wunderbar autenthischen Charakter erschaffen, was einen auf die nachfolgenden Bücher aus dieser Serie freuen lässt. Mörderisch spannende 5 STERNE!
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Mai 2013
Lesezeit: 3 Tage

Inhalt:
Nach Roarkes Heiratsantrag hat die gute Eve alle Hände voll zu tun sich nicht von den Vorbereitungen und der Vorstellung dieser "Veranstaltung" unterkriegen zu lassen. Arbeit ist wie immer die beste Ablenkung für sie. Doch das es ausgerechnet ihre beste Freundin Mavis ist, die ihr diesmal die Ablenkung verschafft ist eher ein Albtraum als ein Traum. Denn ohne es zu wollen stolpert Mavis in einen Mordfall und wird zur Hauptverdächtigen. Erneut gerät Hauptermittlerin Dallas in einen Zwiespalt.
Während sie versucht Mavis zu entlasten, denn an ihrer Unschuld hegt sie nicht den geringsten Zweifel, hat Eve auch noch einen zweiten Fall zu lösen in dem es um eine noch unbekannte Droge geht. Oder sind diese zwei Fälle am Ende vielleicht ein und der selbe?
Und als wäre das alles nicht genug, kommt sie ihrer Vergangenheit immer näher je näher die Hochzeit mit Roarke rückt. Ist das ein Zufall, oder versucht ihr Unterbewusstsein vielleicht ihr zu zeigen wer sie wirklich ist bevor sie jemandem die Bürde einer lebenslangen Partnerschaft aufbürgt?
Wieder einmal befindet sich Eve zwischen den Stühlen, stürzt sich in Arbeit und versucht einen kühlen Kopf zu behalten während die Ermittlungen immer heißere Spuren ergeben. Doch wird es ihr auch diesmal gelingen alles zu klären und am Ende sogar den Schritt vor den Altar zu machen? Und wo wird Mavis dann sein, an ihrer Seite oder hinter Gittern. Man darf gespannt sein....

Meinung:
Der dritte Fall für Eve Dallas und Robb hat wieder nichts missen lassen. Mit jedem Buch lernt man die Ermittlerin besser kennen und verstehen und trotzdem gelingt es einem nicht sie ganz zu ergründen. Doch auch wenn Robb versucht den Leser eine gewisse Distanz zu Dallas behalten zu lassen, lässt sie sie nah genug heran um sie zu mögen. Und so ließt sich auch dieser Teil wieder hervorragend gut. Der Schreibstil ist wie in den ersten beiden Bänden eingängig und ohne großes Stocken oder Stirnrunzeln blättert man sich durch die Seiten.
Die Personen werden immer detaillierter so dass die eher verschwommen Figuren langsam Kontur annehmen. Man sympathisiert mit dem einen und verurteilt den anderen. Gleichzeitig weiß man als Leser mittlerweile aber, dass bei J.D. Robb nichts und niemand so ist wie er eigentlich scheint.
Überraschende Geständnisse und unerwartete Wendungen machen auch diesen Band zu einem gelungenen Krimi mit einem Täter den / einer Täterin die zumindest ich nicht wirklich auf dem Schirm hatte.
Die Futuristischen Elemente regen gleichzeitig die Fantasie an und lassen eine Welt im Leserkopf entstehen die gleichermaßen faszinierend wie auch beängstigend ist.
Was soll ich groß sagen.... Band 4 ist bereits auf dem Weg.
Und ich möchte noch hinzufügen, auch wenn keine noch so schöne Optik ein schlechtes Buch übertünchen kann, mir persönlich gefällt die Reihe auch optisch gut.
Wieder 3 Sterne von mir.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Dezember 2015
Wer sie kennt liebt sie...
wer J D ROBB noch nicht kennt, sollte schnell anfangen!
Die Bücher sind unterhaltsam, spannend und vorallem nicht verkitscht.
Es gibt etwas romantik, aber dies ist nicht der Schwerpunkt!
Die Polizistin Eve Dallas löst Mordfälle mit Hilfe ihrer Kollegin und ihres Mannes auf.
Bei den Fällen kann man richtig schön mitfiebern!:)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Januar 2017
Nora Roberts verspricht Spannung und Unterhaltung.Ich habe schon viele Bücher von ihr,aber jedes ist ein Unikat das Gänsehaut bis zur letzten Seite
Ist.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Oktober 2015
Spannend bis zum letzten Seite und der gewisse Witz hat auch gepasst,
kann das Buch nur Weiterempfehlen.Der Preis ist ok
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. August 2012
Was soll ich sagen...ich mag Eve Dallas und ihre Fälle! Lektüre ich zu jeder Tages- und Nachtzeit lesen kann. Fazit:Wer ein Buch von ihr mag, wird alle anderen auch mögen! Mal mehr mal weniger, jedoch immer gern! ;)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Februar 2015
Ein weiteres Buch von Nora Roberts als J.D. Robb. Einfach spitze. Sie schreibt spannend und unheimlich fesselnd. Habe schon die nächsten beiden Bücher bestellt.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Februar 2015
DIE BÜCHER VON J D ROBB SIND EIN MUSS FÜR JEDEN
KRIMI FAN MACHEN SÜCHTIG
ALS GEBRAUCHTES BUCH IN ORDNUNG
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. April 2013
Ist wie immer mit ironischen Humor und spannend geschrieben, die Figuren gut umgesetzt auch wenn es in der Zukunft spielt und vieles überzogen ist. Mir gefällt es sehr gut
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Dezember 2015
Spannend,aufwühlend und gut geschrieben,wie immer von der Autorin, einiges über die Hochzeitsvorbereitungen aber sehr wenig über die Hochzeit selbst.Der einzige Minuspunkt.
|0Kommentar|Missbrauch melden