Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
125
4,1 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. August 2014
......und das Alter des Buches, merkt man zu keinem Zeitpunkt beim lesen.

Inhalt:

Weit, weit in der Zukunft..... Eve Dallas, Lieutenant bei der New Yorker Polizei hat schon viel gesehen in ihrem Leben, aber als sie zu einem Code Five gerufen wird, verschlägt es ihr fast die Sprache. Ein besonders perfider Mörder hat sich nach herzenslust an einer jungen Prostituierten vergangen, und sie dann mit einem antiken Revolver erschossen. Zusammen mit ihrem Kollegen Feeney begibt sie sich auf die Mördersuche und werden auch schnell fündig, denn der Milliardär Roarke scheint mit seiner zwielichtigen Art direkt ins Muster zu passen. Nur was könnten seine Motive sein? Während Eve mit Feeney noch versucht den ersten Mord aufzuklären, passiert auch schon ein zweiter, und schnell wird klar, dass sie es hier mit einem Serienmörder zu tun haben. Immer mehr Beweise tauchen auf, die nur den Rückschluss zulassen, dass Roarke tatsächlich ihr Mann ist. Wäre da nur nicht Eves Baugefühl das ihr sagt dass Roarke damit nichts zu tun hat, oder vielleicht wollte sie es auch einfach nicht wahrhaben, denn mittlerweile ging ihr Roarke richtig unter die Haut......

Mein Eindruck:

Ein spannender Thriller ganz nach meinem Geschmack. Dass die Geschichte im Jahr ca 2050 spielt merkt man zwar, wirkt aber nicht aufgesetzt, sondern passt einfach super ins Bild. Die Hauptprotagonistin Eve war mir sofort sympathisch, was vor allem daran lag dass sie sehr authentisch wirkt und einen regelrechten Sturkopf besitzt. Sie ist quasi eine Heldin zum anfassen, da man sich mit ihr identifizieren kann, gerade weil sie so normal ist. Auch der Milliardär Roarke ist ein interessanter Charakter, da man bei ihm nicht weiß für welche Liga er nun wirklich spielt, aber auch ihn fand ich sehr sympathisch. Aber auch die Nebenprotagonisten wie z.B. Eves Kollege Ryan Feeney, ihr Chef Commander Jack Whitney, ihre Freundin Mavis Freestone, die Polizeipsychologin Dr. Mira, die Reporterin Nadine Furst, der Callboy Charles Monroe, und natürlich nicht zu vergessen Roarkes Butler Summerset, der die schlechte Laune für sich gepachtet zu haben scheint, werden hier toll integriert und facettenreich gestaltet. Mir hat der Auftakt sehr gut gefallen, zumal die Geschichte auch noch spannend war und ich bis zum Schluss nicht wusste wer nun der Mörder ist. Eine tolle Mischung zwischen Thriller, Science-Fiction und Liebesgeschichte, wenn auch der Thriller und Science-Fiction Anteil hier überwiegt. Das Negativste an der Geschichte, sind die mangelnde Erklärungen, wenn ich nicht vorher gewusst hätte dass die Geschichte weit in der Zukunft spielt, hätte mich einiges doch stutzig werden lassen, und hätte demzufolge wahrscheinlich auch meinen Lesefluss schwer beeinträchtigt. Der Schreibstil und die Idee hinter der Geschichte, fand ich großartig und toll umgesetzt. Von mir bekommt der 1. Teil 4,1/5 Sterne, und jetzt freue ich mich auf die nächsten Teile.

Hier noch die chronologische Reihenfolge der Eve Dallas Reihe:

01. Rendezvous mit einem Mörder
02. Tödliche Küsse
03. Eine mörderische Hochzeit
04. Bis in den Tod
05. Der Kuss des Killers
06. Mord ist ihre Leidenschaft
07. Liebesnacht mit einem Mörder
08. Der Mitternachtsmord (Aus dem Sammelband Mörderspiele)
09. Der Tod ist mein
10. Ein feuriger Verehrer
11. Spiel mit dem Mörder
12. Sündige Rache
13. Symphonie des Todes
14. Mörderspiele (Aus dem Sammelband Mörderspiele)
15. Das Lächeln des Killers
16. Einladung zum Mord
17. Tödliche Unschuld
18. Der Hauch des Bösen
19. Das Herz des Mörders
20. Ein gefährliches Geschenk
21. Im Tod vereint
22. Tanz mit dem Tod
23. In den Armen der Nacht
24. Stich ins Herz
25. Stirb Schätzchen Stirb
26. Geisterstunde (Aus dem Sammelband Mörderspiele)
27. In Liebe und Tod
28. Sanft kommt der Tod
29. Mörderische Sehnsucht
30. Ein sündiges Alibi
31. Im Namen des Todes
32. Tödliche Verehrung
33. Süßer Ruf des Todes
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2017
Das ist wieder ein überaus toller Krimi von J.D. Robb, der mich von der ersten Seite an begeisterte. Er ist flüssig ge­schrieben, sehr spannend und fesselnd. Ich kann ihn nur wärmstens empfehlen. Dies ist nicht mein erstes Eve-Dallas-Buch, und es wird auch nicht das letzte sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2017
Wieder ein mal ein Buch aus der Reihe von J.D. Robb. Eine sehr spannende Geschichte die mich von den ersten Seiten an gefesselt hat. Sauber und gut fließend geschrieben ich freue mich schon auf die nächsten Bände von ihr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2016
Ich bekam das Buch empfohlen und als Krimi/Thriller-Fan habe ich es angefangen zu lesen,
Nach wenigen Seiten war der Elan verblasst, ein Thema SyFy, Serienkiller, weiblich Detective mit spannender Biographie, abwechslungsreiche Charaktere. Das hätte doch ein Buch sein müssen das jeden mitreißt, sehr viel technischer Fortschritt, Detective die mit sich und der Welt und ihren Dämonen ringt, psychologisch durchtriebener Serienkiller, Spannung pur

Doch es ist fad, so fad, so zäh, so leer, so farblos - Glaubte fast die Schriftstellering hatte ab Seite 30 selbst keine Lust mehr und ab 365 musste Sie das Buch dann schnell abliefern - dazwischen kann man eigentlich nur dem Vokabelreichtum bestaunen wie man aus einem Satz wie "Darf ich - ihnen die Jacke abnehmen" eine gesamte Seite macht,
Handlung 3 Worte -> fast eine Seite wortreicher aber nicht-Handlung Text -> Handlung 3 Worte,
So empfand ich das gesamte Konzept des Buches,

Schade um den Vielversprechenden Einband
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2017
Eckdaten
2001
Roman
Blanvalet-Verlag
ISBN: 978-3-442-35450-4
382 Seiten
8,00€
Übersetzung: Uta Hege
Band 1

Cover
Das Cover ist hauptsächlich schwarz und im Vordergrund ist ein Gegenstand zu sehen. Bei der neueren Auflage ist es eine blaue Blume. Ich kann mich nicht mehr genau an mein Cover erinnern, aber es war keine blaue Blume.
Ich finde, dass das Cover ziemlich schlicht ist, was gut ist. Der Inhalt soll doch den Leser überzeugen. Das Cover sollte eher eine nebensächlichere Rolle einnehmen.

Inhalt (Klappentext)
In den zehn Jahren ihres aufreibenden Berufes als Lieutenant der New Yorker Polizei hat die gewitzte, mutige Eve Dallas viel Schreckliches gesehen und, für eine so junge, schöne Frau wie sie, viel zu viel erlebt. Doch sie weiß, dass sie sich auf eines garantiert verlassen kann: auf ihren Instinkt. Bei der Jagd nach einem brutalen Serienmörder, der New York in lähmende Angst versetzt, gerät sie an den undurchsichtigen irischen Milliardär Roarke. Alle Indizien weisen darauf hin, dass er nicht so unschuldig ist, wie er vorgibt zu sein. Doch wider jede Vernunft sprechen Eves Gefühle eine andere Sprache. Sie lässt sich von einem hinreißenden Mann verführen, von dem sie nichts weiß, außer dass er als Killer verdächtigt wird – und ihr Herz erobert hat…

Autorin (Klappentext)
J.D.Robb ist da Pseudonym der international höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts. Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte 1979 ein eisiger Schneesturm sie in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück – denn inzwischen zählt Nora Roberts zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Unter dem Namen J.D.Robb veröffentlicht sie seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane. Auch in Deutschland sind ihre Bücher von den Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken.

Fazit
Ich kenne ja schon einige Bücher aus dieser Reihe, aber der erste Band ist mir immer noch am liebsten! Ich liebe Eve Dallas. Sie ist eigentlich eine untypische Figur, ganz anders als die Figuren, die die Autorin sonst so erfindet. Eve Dallas ist in keinem Sinne einer dieser Modepüppchen und ihr Aussehen interessiert sie auch nicht wirklich. Sie ist aber eine ehrenhafte Polizistin, die für ihre Fehler und Vergehen geradesteht. Sie tut alles, um ihren Opfer Gerechtigkeit zu bringen. Dabei versetzt sie sich in den Mörder und versucht so, den Tathergang zu rekonstruieren. Über ihre Vergangenheit wird nicht viel erzählt, aber das kommt noch in den weiteren Bänden. Ihre einzigen Freunde duzt sie, alle anderen werden immer noch gesiezt.
Roarke ist auch eine sehr interessante Person. Unverschämt gutaussehend und super reich. Auch über seine Vergangenheit erfahren wir (noch) nicht viel. Aber die beiden geben ein tolles Paar ab. Sie sind nicht das typische Liebespaar, sondern wachsen miteinander. Seltsam finde ich ja immer noch, dass Roarke nur so heißt, wobei Roarke doch eigentlich sein Nachname ist/war. Vielleicht wird das noch in einem anderen Band geklärt?
Die Geschichte spielt in der Zukunft, aber es tauchen Mordwaffen aus unserer heutigen Zeit auf. Und die Themen, die hier angesprochen werden, sind auch heute noch aktuell. Korruption, politische Spiele, Macht und Geld. Das wird sich wohl nie ändern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2014
... vom Feinsten!

Schon vor zehn Jahren habe ich die ersten drei Romane der Eve Dallas Serie gelesen. Damals fand ich sie ganz gut, hatte mich aber so gar nicht mit dem Thema 'Krimi im Liebesroman/Liebesroman im Krimi' befasst. Nun habe ich die Reihe (bisher) komplett im SuB und habe mich gestern mal drangemacht, den ersten zu lesen.... ein großer Fehler!

Der Inhalt ist von den Vorschreibern bestmöglichst bekannt.

Meinung:
Was für ein Knaller - SO hatte ich das nicht mehr in Erinnerung!
Was ich so gar nicht mehr auf dem Schirm hatte, war die Tatsache, das Frau Roberts die Story um ihre Polizistin in die 'Zukunft' gelegt hat (2056) mit allerlei fliegenden Autos und interstellaren Raumstationen... Da die Reihe 1995 in Amerika an den Start ging, ist einiges, was damals noch Zukunftsmusik war, mittlerweile Alltag, andere Dinge sind noch genauso fern wie vor mittlerweile fast zwanzig Jahren.
Unglaublich gut ausgearbeitet ist die Protagonistin, Eve. Es macht richtig Spaß, mit ihr durch die Story zu gehen, mit zu ermitteln, ihre Gedankengänge zu wissen und mit ihr langsam aber sicher dem Täter auf die Spur zu kommen. Ein wirklich gut konstuierter Plot, der eine ständig steigende Spannungskurve aufbaut und in einem Knaller endet.
Aber natürlich ist ER der absolute Burner - Roarke. Auch nach zehn Jahren weiss ich immer noch nicht, wie der Name wirklich ausgesprochen wird, aber er ist einfach als Protagonist unglaublich gut! Was für ein Glück, dass ich schon alle Bände der Reihe habe - es würde mich unglaublich stressen, alle jetzt auf die Schnelle besorgen zu müssen...
Die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern stimmt zu einhundert Prozent und macht das Ganze zu einem wirklichen Lesevergnügen, gekrönt von sehr interessanten Nebencharakteren - bei mir war es heute nacht halb zwei! Aber ich hatte es fertig :-)

Résumé:
Ein echter Kracher! 5 Sterne, Leseempfehlung für Freunde von Julie James, Linda Howard und natürlich Nora Roberts :-) Und ich mach heute weiter mit Band Nr. 2 :-)))
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2001
Lieutenant Eve Dallas arbeitet seit zehn Jahren fuer die New Yorker Polizei. Im Jahr 2058 sieht die Zukunft eigentlich sehr real aus. Unter anderem ist die Prostitution legalisiert worden, Waffen sind verboten und richtiges Essen kostet eine ganze Stange Geld.
Aber es gibt noch immer Verbrechen. So hat ein rücksichtsloser Killer eine Prostituierte umgebracht. Mit richtigen Pistolenschüssen, also einer Waffe die seit vielen Jahren verboten ist. Und direkt nach seiner Tat hat er den Mord selber gemeldet, indem er der Polizei eine Videoübertragung gesendet hat. Eve wird auf den Fall angesetzt und zur strengsten Geheimhaltung verpflichtet. Denn bei der Toten handelt es sich um Sharon DeBlass, der Enkelin von Senator DeBlass.
Als man Sharons Adressdatei durchforstet, stößt Eve unter anderem auf den Namen Roarke, einem der reichsten Männer der Welt, über den so gut wie nichts bekannt ist. Auf der Beerdigung von Sharon DeBlass treffen sich die beiden zum ersten Mal und sind gleich voneinander fasziniert, wenn auch auf unterschiedliche Weise. Aber Roarke ist ein Verdächtiger, weil er eine sehr umfangreiche Waffensammlung besitzt und Eve nimmt ihre Arbeit sehr ernst.
Da der Mörder bei seinem ersten Opfer einen Zettel mit der Aufschrift "Eine von sechs" hinterlassen hat, geht man davon aus, dass er noch mehr Morde plant. Und tatsächlich, bereits eine Woche später wird wieder eine Prostituierte ermordet. Diesmal schickt der Täter Eve die Videoaufzeichnung und hinterläßt wiederum die Tatwaffe am Ort des Geschehens. Da Roarke einer ihrer Verdächtigen ist, trifft sich Eve mit ihm erneut. Er zeigt ihr seine Waffensammlung, läßt Eve ihre eigenen Schlüsse ziehen und die beiden verbringen die Nacht zusammen.
Da Senator DeBlass Eve nicht zutraut den Mordfall seiner Enkeltochter aufzuklären, wird sie beschattet und hat den nächsten Tag den größten Ärger am Hals, weil sie mit einem Verdächtigen geschlafen hat. Da Eve überzeugt ist das Roarke unschuldig ist, muss sie das auch schnellstens beweisen können.
J.D. Robb ist das Pseudonym von Nora Roberts, unter dem sie eine Serie von Büchern um den Polizei Lieutenant Eve Dallas und den Billionär Roarke im New York des Jahres 2058 schreibt. Da ich ein sehr großer Nora Roberts Fan bin, hab ich gedacht ich lese einfach mal Teil eins dieser Geschichte, um zu sehen was sie noch so alles schreibt. Und jetzt ich bin geradezu begeistert von den Helden der Geschichte und will unbedingt mehr über Roarke und Eve wissen.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2012
"'Rendezvous mit einem Mörder'" ist der Auftakt der Thriller-Reihe von der Autorin J. D. Robb -' eher bekannt unter dem Namen Norah Roberts '- welche im New York der 2050er Jahre spielt.
Eve Dallas arbeitet bei der New Yorker Polizei hat schon zehn Jahre Berufserfahrung als Leutnant und ist durch die zahllosen brutalen Fälle bei der Mordkommission schon recht abgehärtet. Da sie vor kurzem Gebrauch von der Laserpistole gemacht hat und einem Verdächtigen einen gezielten Todesschuss versetzte, muss sie eigentlich -' wie üblicherweise nach Dienstvorschrift vorgesehen '- zur psychologischen Überprüfung.

Aber es kommt ganz anders als gedacht: Ihr Vorgesetzter nimmt mit ihr Kontakt über den Telelink (eine Art Bildtelefon) auf und informiert sie über einen so genannten '"Code 5'" -' einem Mordfall in West Broadway mit höchster Geheimhaltungsstufe, indem Sie ab sofort ermitteln soll. '"Code 5'" bedeutet aber ebenfalls, dass sie den Fall so gut wie alleine bearbeiten muss, nur ihrem Commander Bericht erstattet und ansonsten weder bei der Presse noch bei den Kollegen ein Wort darüber verlieren darf.

Bei dem Opfer handelt es sich um eine '"Gesellschafterin'" '- was schlicht und ergreifend bedeutet, dass diese Frau als Prostituierte gearbeitet hat (diese Form der Berufswahl ist in der Zukunft legalisiert worden) -' namens Shannon DeBlass, welche die Enkeltochter des ehrenwerten Senator DeBlass ist. Shannon wurde äußerst brutal mit einer verbotenen Schusswaffe aus der Vergangenheit (in der Zukunft sind nur nach Laserwaffen erlaubt) hingerichtet und sehr obszön vom Mörder auf ihrem Bett positioniert. Alles sieht nach einem Sexualverbrechen aus. Die wenigen Indizien führen Eve zu dem superreichen, irischen Geschäftsmann Roarke, da er derjenige war, der als letzter Kontakt mit dem Opfer hatte und da er Geld und Mittel besitzt, um den Mord an Shannon DeBlass durchzuziehen. Aber hat er auch ein Motiv?

Während der Ermittlungen gegen Roarke kommen Eve und er sich näher und beginnen eine Affaire. Die sonst achso auf Abstand haltende Eve begibt sich damit auf ein heißes und heikles Terrain. Denn kurz darauf erfährt sie, dass der Mörder wieder zugeschlagen hat -' wieder handelt es sich um eine Gesellschafterin, jedoch um eine blutjunge '- ab sofort ermittelt Eve also in einem Serienmord. Der Mörder schickt Eve Videoaufzeichnungen der Morde und sie wird das Gefühl nicht los, dass er vielleicht sogar sie im Fokus hat. Und was für Spielchen spielt Roarke? Hat er mit den Morden etwas zu tun oder kann sie ihm restlos vertrauen? All das findet man nur heraus, wenn man sich zurücklehnt und dem knapp 12 Stunden langen exklusiven Hörbuch von Audible lauscht.

Fazit
Anfänglich hatte ich sehr mit dem Hörbuch zu kämpfen. Es ist kein typischer Thriller, sondern viel mehr ein Genre-Mix aus Krimi, SiFi und Erotik-Thriller. Mir persönlich lukte an manchen Stellen viel zu viel Norah Roberts, statt J. D. Robb durch. Ich bin eher der Fan von knallharten Thrillern, mit viel Fakten und gerichtsmedizinischen Details, als dass ich gerne '"Schnulziges"' lese. Aber an der Stelle kann jeder für sich selbst entscheiden, was er mag oder nicht mag. Ich finde, man sollte unbedingt mal reinhören und sich selbst eine Meinung bilden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2008
Gleich der erste Thriller von J.D. Robb hat mich sofort in den Bann gezogen. Fast ohne Unterbruch habe ich ihn gelesen., so spannend war er.

Der Story spielt in der Mitte unseres laufenden Jahrhunderts. Eve Dallas, Lieutenant bei der New Yorker Polizei, mit langjähriger Erfahrung, dynamisch, ehrgeizig und gutaussehend wird von ihrem Chef zu einem hochbrisanten Mordfall gerufen, nämlich die Enkelin des wohlbekannten Senators DeBlass wurde auf bestialische Art umgebracht. Kaum hat sie zusammen mit ihrem Arbeitskollegen die Ermittlungen aufgenommen, geschieht schon der der nächste Mordfall. Ist hier ein Serienkiller am Werk und was hat Sharon DeBlass mit den weiteren Mordfällen zu tun? Zudem mischt sich der bekannte schwerreiche und brillante Milliardär Roarke in die Ermittlungen ein. Als guter Freund der Familie DeBlass ist er sehr daran interessiert, vor allem die Ermordung Sharons aufzuklären. Im Zuge der Recherchen geräte Dallas immer mehrin den Bann des gutaussehenden und smarten Roarke, der ebenfalls unter Verdacht gerät.

J.D. Robb ist das Pseudonym von Nora Roberts. Mit diesem Thriller erinnerte sie mich etwas an die frühere Sandra Brown Thriller, spannend, erotisch mit einer sympatischen nicht unbedingt fehlerfreien Polizistin. Ich bin absolut begeistert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2006
Ich habe mir durch Zufall Teil 7 der "In-Death"-Reihe ausgeliehen und war so begeistert, dass ich mir sofort alle bisher erschienenen Bücher gekauft habe. Keines ist langweilig oder vorhersehbar.

Mrs Robb schafft es herrvoragend, Spannung zu erzeugen und trotzdem gelegendlich romantische Stimmung aufkommen zu lassen.

Ein toller Auftakt und endlich wieder ein sehr gelungener Lady-Thriller!!

Unbedingt lesen!!!!!!!!!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden