Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. März 2014
Die Angst vor dem Sterben ist wohl die mächtigste, kraftvollste Angst, die Menschen entwickeln und die ihnen förmlich anerzogen wird. Doch kann man diese Angst überwinden, ja sogar unbekümmert den Tod in die Augen blicken?

Ja, Anita kann das. Sie schildert ihren persönlichen Weg authentisch, eindrucksvoll und mitreisend in ihrem Buch

"Heilung im Licht - Wie ich durch eine Nahtoderfahrung den Krebs besiegte und neu geboren wurde."

Als gebürtige Inderin lebte Anita die meiste Zeit ihres Lebens in Hongkong. Sie wuchs wohlbehütet in einem gut situiertem Elternhaus auf. Jedoch stand sie in ihrem "früheren" Leben oftmals zwischen den unterschiedlichsten Religionen und Kulturen, fühlte sich ausgegrenzt und nirgends richtig dazugehörig. So entwickelte sie sich zur Außenseiterin, die zwar nach außen hin selbstbewusst ihre Vorstellungen vom Leben durchsetzte und lebte, doch innerlich kämpfte sie stets mit der Angst des Andersseins.

Endlich schien alles gut zu werden als sie die Liebe ihres Lebens fand und heiratete. Danny war der verständnisvolle Partner an ihrer Seite, den sie sich immer gewünscht hatte, und der sogar aus ihrem indischen Kulturkreis stammte. Das Glück hatte sich für sie entschieden und schien nun ihr ständiger Begleiter zu werden, bis sie eines Tages die Diagnose Lymphdrüsenkrebs bekam.
Und mit dieser Diagnose kehrte die Angst doppelt und dreifach zurück. Jetzt hatte Anita nicht nur schreckliche Angst vor dem Sterben, sondern sie fürchtete sich auch vor dem schulmedizinischen Weg und suchte vier verzweifelte Jahre lang in unterschiedlichsten Heilungsmöglichkeiten nach Hilfe, um wieder gesund zu werden oder um ihre Krankheit wenigstens zu stoppen.
Vergebens.
Nach vier Jahren hatte ihr Körper dermaßen abgebaut, dass sie ohne fremde Hilfe nichts mehr bewältigen konnte. Sie war so schwach, dass sogar ihr Kopf abgestützt werden musste und sie nur noch mit Hilfe von Sauerstoffzufuhr atmen konnte. Das Leben wurde für sie und ihre Lieben an ihrer Seite zur Qual. In dieser Situation gab sich Anita auf, sie ließ ihren Lebenswillen los und fiel in ein Koma. Im Hospital stellten die Ärzte im gesamten Körper Zitronengroße Tumore fest, außerdem funktionierten ihre Organe nicht mehr. Ihr körperlicher Zerfall war nicht mehr aufzuhalten - sie lag im Sterben.

In dieser Zeit des Bangens, des Wartens und Hoffens durchlebte Anita ihre Nahtoderfahrung. Als sie ihren geschundenen Körper zurückließ, wurde sie von unbeschreiblicher Liebe umhüllt. Es war ein unbegrenzter und zeitloser Zustand mit einem intensiven Bewusstsein, das sie mit großen Glücksgefühlen und tiefem Wohlempfinden empfand. Ohne Mühe verfolgte sie das Geschehen an ihrem Krankbett, hörte Gesprächen weit entfernt von ihrem Sterbezimmer mit und fühlte sich mühelos in die Gefühle, Gedanken und Wahrnehmungen ihrer Lieben hinein. Eigentlich hatte sie mit ihrem abgemagerten, kaputten Körper abgeschlossen und war bereit in dieses neue Bewusstsein gänzlich einzutreten.
Eigentlich! Denn Anita kehrte in ihren sterbenden Körper zurück, sie wurde noch einmal in die Welt geboren und brachte Botschaften mit.

Erstaunlich schnell erholte sich ihr Körper, wurde kraftvoller und wieder leistungsfähig. Bei verschiedenen körperlichen Untersuchungen, die zum Teil auch schmerzhaft waren, stellten die Ärzte mit großer Verwunderung fest, dass keine Krebszellen mehr vorhanden waren.
Die im Sterben liegende Frau war geheilt.

Noch während der Genesungsphase begann die junge Frau ihr neues Leben ohne Angst vor dem Tod, vor Krebs, vor ... mit einer wunderbaren Intensität. Durch ihre Erlebnisse ist ihr bewusst geworden, was ihre unheilvolle Krankheit verursacht hat.

Fazit: Anita Moorjani nimmt den Leser in ihrem Buch durch ihre offene, authentische und einfühlsame Erzählweise in ihr eigenes Leben auf. Sie erzählt freimütig von ihren schmerzvollsten wie auch schönsten Erlebnissen, wodurch der Leser die Distanz verliert und in die Geschehnisse eintauchen kann. Unaufdringlich schildert sie ihre Botschaften von unserer wahren Großartigkeit und lässt jedem Raum, für seine eigenen Interpretationen.

Persönlich kann ich nur sagen, das dieses Buch "mein Buch" ist, es hat mich gefunden und ich bin Anita und all den anderen genannten Personen sehr dankbar, dass ich es in den Händen halten kann.
11 Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2017
Als ich das Buch gekauft habe, lag meine Freundin gerade mit Krebs auf Palliativ Station. Ich suchte nach Trost, aber eher unter den Bücher von Louise Hay und anderen mir bekannten. Das Buch von Anita Moorjani wurde mir von Amazon empfohlen. Das war eine sehr gute Empfehlung. Bereits nach ersten Seiten hatte ich das Gefühl eine innere Ruhe zu bekommen. Zwei Tage später ist meine Freundin gestorben. Ich war sehr traurig, aber gleichzeitig las ich das Buch weiter und verstand, dass sie uns nicht für immer verlassen hat, dass wir weiterhin verbunden sind, dass wir uns auch eines Tages wieder sehen werden. Das bestätigte meine intuitive Glaube an Sinn von allem was passiert. Ich bin auch meine Angst vom Sterben los, ich bin vollkommen ruhig geworden. Danke dafür.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2017
Die Autorin schildert nachvollziehbar, was zu ihrer Krebserkrankung geführt hat. Anhand ihres Beispiels wird deutlich, wir stark wir äußeren Einflüssen durch Erziehung, Religion und Umfeld unterliegen. Sie beschreibt, wie sich die Angst in vielen Lebenbereichen in ihr als Krankheit manifestiert hat. Durch ihr Nahtoderlebnis im Koma erfuhr sie, wer sie wirklich ist und wodurch ihre Erkrankung entstanden ist. Während sie das Leben los lies erkannte sie, welches Geschenk es ist. Sie entschied sich bewusst, mit ihren neuen Erkenntnissen zurück zu kehren und sich selbst zu heilen. Entgegen jeglicher wissenschaftlicher Erkenntnis vollzog sich binnen weniger Tage eine Spontanheilung aus der Endstufe Krebs, nachdem sie aus dem Koma erwachte.

Anita Moorjana schreibt ergreifend über ihr Leben. Dabei gibt sie keine Anweisungen, wie wir unser Leben zu betrachten und zu führen haben. Ihre "Ratschläge" gibt sie durch eigenen Beispiele. Ein absolut lesenswertes Buch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2017
Ein tolles inspirierendes Buch, dass eine völlig neue Perspektive auf das eigene Leben ermöglicht. Die Autorin erzählt von ihrem Krankheitsweg und der plötzlichen Heilung nach einem Nahtoderlebnis. Auch für Menschen, die keinen spirituellen Zugang haben bietet sich hier die Möglichkeit Hoffnung zu schöpfen, dass nach dem Tod eben nicht alles vorbei ist. Ich kann das Bich sehr empfehlen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2017
Wer Sinnsucher und raus aus dem mainstream - um wieder gesund zu werden oder dies zu bleiben - wunderbares Buch dazu, wie ich finde.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2017
So viel Wahrheit und Authentizität kommt einem selten unter. Dieses Buch repräsentiert Psychologie in ihrer reinsten und echtesten Form. Ich hoffe, dieses wunderbare Buch inspiriert noch viele andere Menschen, von ihren geistigen Gefängnissen und Unwahrheiten loszukommen, und dadurch sich selbst und der Welt in die Heilung zu helfen.

Aus meinem eigenen Weg heraus aus Depression und Panik weiß ich, dass wir uns mit unseren negativen Emotionen und Überzeugungen körperlich und psychisch selbst zerstören können. Es ist mir ein Rätsel, dass dies sowohl in der Psychologie wie in der Medizin noch immer nicht zum Standardwissen gehört. Kein Wunder, dass man die wirklichen Ursachen verschiedener psychischer und körperlicher Krankheiten dort ewig nicht findet, weil man sich alles immer viel zu sehr auf der körperlichen Ebene zu erklären versucht.

Tausend Dank an Anita für ihre Arbeit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2017
..auch wenn ich es für möglich halte, dass derart wundersame Heilung geschieht, so kann ich doch daraus keine Konsequenzen für einen möglichen individuellen Heilungsverlauf ableiten; ebensowenig, wie es sein mag, dass einige wenige Menschen sich von Prana ernähren können, andere aber bei dem konsequenten Versuch schlicht sterben würden. Einziger Trost mag sein, dass das, was NACH dem Ableben kommt, durchaus "der Himmel" ist, der Weg dahin aber immer noch brutal sein kann. Ich habe das Buch allerdings nur zur Hälfte gelesen, die vielen Wiederholungen und die Langatmigkeit haben mich resignieren lassen. Deshalb nur ein einziger Stern von mir.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2017
Dieses Buch ist so toll. Ich hab mir das Hörbuch auch noch runtergeladen. Jeder Mensch muss sich doch mit dem Sterben auseinander setzen. Irgendwann... unsere Körper leben nunmal nicht ewig. Aber die, die wir wirklich sind, die Seele eines jeden Menschen ist unsterblich. Ich liebe dieses Buch. Es öffnet Herzen. Ich kenne sehr viele Leute die es gelesen haben und genauso empfinden. Das Buch hat mich gefunden. Es sollte mich finden... danke dafür!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2017
Das Buch ist so authentisch, weil die Autorin genau das tut, was sie als Botschaft hat: SEIN ist wichtiger als TUN. Und deswegen gibt Sie uns keine Rat-Schläge, sondern berichtet uns einfach ganz klar und gefühlvoll, was sie erlebt hat. Und damit tut sie das, was nach ihrer Erkenntnis die Aufgabe von jedem von uns ist: unser persönliches Erleben zum grossen Ganzen beitragen. Dieses Buch sollte statt irgendwelcher berühmter Dramatiker Pflichtlektüre in jeder Schule sein!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2014
Sehr zu empfehlen !
Sinnvoll zu lesen für jeden Menschen !
Im Falle der Krankheit - ein grosser Helfer.
Ich persönlich bin überzeugt, dass die Erkenntnisse,
die Anita Moorjani in ihrem Buch erläutert,
Menschen zur Selbstheilung nicht nur anleiten,
sondern bei erfolgreicher Umsetzung und "passendem Schicksal"
heilen können !!!
Liebe und Demut für Sie Alle !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden