Amazon-Fashion Hier klicken hasbro nerf Calendar Promo Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicHeleneFischer GC HW16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
750
3,9 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. August 2015
Interessant ist wirklich, dass positive Bewertungen als nicht hilfreich eingestuft werden, negative hingegen schon.
Interessant deswegen, da es hier nicht um "Likes" geht wie auf bekannten Social Media-Seiten, sondern darum, ob eine Rezension hilfreich war.
Ich rechne daher auch hier mit negativen Reaktionen, möchte aber trotzdem unbedingt dieses Buch bewerten :

Dieses Buch streichelt meine Seele. Und dabei ist es mir egal, ob es sich um angeblichen "Hokuspokus" handelt, psychische Effekte oder tatsächlich das im Buch beschriebene Gesetz.
Mir hilft es! Ich kaufte mir dieses Buch, lese jeden Tag ein bisschen darin und bin seitdem wie ausgewechselt!
Ich strahle den ganzen Tag, lächle und bin so voller Energie, wie schon lange nicht mehr.
Darin gab es so wundervolle Tipps, die eigentlich simpel und vermutlich bekannt sind, aber auf die ich selbst noch nie kam.
Beispielsweise ein Mal alles aufzuschreiben wofür man dankbar ist und darin nur positives zu erwähnen. Allein dies erfüllt mich schon voller Dankbarkeit.
Das Buch wiederholt sich leider ziemlich oft, weswegen ich einen Stern abziehe, aber für AUFGESCHLOSSENE Menschen, die das Sprichwort "Wie man sich bettet, so liegt man." gerne analysiert haben möchten, spreche ich eine absolute Kaufempfehlung aus!
33 Kommentare| 162 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2016
Manche Rezensionen hier sind wirklich amüsant, ich meine die negativen Rezensionen um dieses Buch!
Hier sieht man doch gleich ganz klar das es unbelehrbare Menschen gibt die nicht an gutes glauben sondern nur an schlechte Dinge die einem Menschen Wiederfahren müssen!!

Dieses Buch habe ich hier schon mehrfach bei Amazon gekauft und weiterverschenkt!
Dieses Buch hat mich vor ca. 8 Jahren gefunden, ja es war wirklich so ich wollte eigentlich Schulbücher kaufen, doch das Siegel (Secret9 machte mich neugierig.

Kurz und Knapp ich habe dieses Buch für 20.- Euro gekauft (vor 8 Jahren) hatte nur ca. 100.- Euro zum leben (NAHRUNG kaufen für einen Monat)
Aber ich nahm es mit.

In diesem Buch stehen sehr viele Praxistips insbesondere anhand von Fallbeispielen.
Ich habe mich an diesen Tips gehalten und innerhalb kürzester Zeit habe ich es verstanden mit dem Wort DANKE umgehen zu können.
Auf einmal war nicht mehr alles nur noch schwarz weiss, ich hatte in kürzester Zeit mehr als 10 Einhundert Euro Scheine im Monat um zu leben ja sogar sehr viel mehr. Meine Amazon Einkäufe sind ja der beste Beweis :-)

Nein Spass beiseite, ich empfehle dieses Buch nicht für Menschen die sagen Göthe ist tot, Schiller ist tot und mir ist auch schon ganz schlecht..
Aber Menschen die sagen, irgendwas muss in meinem Leben noch gehen, da ist noch mehr für mich drin, ich will mich verändern, dem rate ich kauf Dir dieses Buch, lese dieses Buch kreuz und quer, nimm Dir nur 10 Minuten Zeit am Tag für dieses Buch und schreibe Dir die wichtigsten Dinge auf und verhalte Dich danach und Du wirst sehen, Deine Welt verändert sich SCHLAGARTIG!

Wenn Du das Meer verändern willst, wirf einen Stein hinein.

Vergleicht man dieses Buch mit den Büchern von Dr. Joseph Murphy (Die Macht des Unterbewusstsein usw,) von Dr. Freitag (Ziehsohn von Dr. Murphy) dann kann ich nur sagen es ist das Buch der Bücher!

Danke lieb Rhonda Byrne für dieses Buch, ich gönne Dir jeden Cent den Du Dein Verlag und auch der Vertrieb damit verdient!

Danke
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2010
Ich habe mir vor eingier Zeit mal dieses Buch gekauft und habe es mehrmals gelesen, dazu noch die anderen Bücher über das Gesetzt der Anziehung, eigentlich alle die man dazu bekommen kann. Auf der einen Seite ist das ganze faszinierend, auf der anderen Seite fehlt hier etwas... nämlich dass es noch mehr als das Gesetz der Anziehung gibt und das entscheidende, es fehlt an Weisheit. In diesem Buch wird suggeriert, dass man sich nur auf eine Sache "einschwingen" muss und sich dies ganz selbstverständlich in Bälde im Leben manifestieren werde. Ich muss nur lange genug an einen roten Porsche denken und wie durch ein Wunder wird er bald vor meiner Tür stehen oder sonstwie in meine Leben treten. Ebenso mit Geld usw. Aber was ist das für ein Grundverständnis vom Leben? Ist es nicht grade die Krankheit unserer Zeit, daß wir überhaupt nicht mehr wissen was wirklich das Wesentliche ist was einem Leben Sinn und Tiefe gibt. Diese Buch spiegel das manische amerikanische Grundgefühl wieder, es ist laut, es ist schrill, es gibt keine Grenzen und du kannst alles bekommen was du willst. Aber das ist eines der großen Aufgaben im Leben, dass man erst mit der Zeit erkennt, dass man eben nicht dadurch glücklich wird und Frieden findet, wenn man alles erreicht, was die Welt zu bieten hat. Selbstverständlich gibt es Grenzen. Die Recourcen sind begrenzt. Das Gesetz der Anziehung ist nur eins der sieben hermetischen Gesetzte. Es gibt noch das Gesetz der Polarität, das vollkommen ausgeblendet wird und hochwirksam jede positivie Affirmation verhindert, die nicht echt ist. Was echt ist und was nicht können wir nicht selber entscheiden. Ich kann mir tausendmal einreden, dass der oder die der Richtige für mich ist. Wenn er oder sie es nicht ist, wird keine Macht der Welt das ändern, auch The Secret nicht. Das Gesetz der Anziehung oder Resonanz ist sehr wirksam, aber wir ziehn das an, was wir wirklich ausstrahlen und nicht das was wir uns einreden. Es geht um den Schatten, der per Definition das ist, was ich nicht sehen kann oder nicht sehen möchte und ebenfalls wirksam in unser Leben tritt. Täglich werde ich mit Menschen oder Situationen konfrontiert, die ich mir bestimmt nicht gewünscht habe und es hat mit mir zu tun. Die Weisheit des Lebens besteht darin sich auf das Geheimnis des Lebens einzulassen und eben nicht wahllos das zu tun was meinem Ego so einfällt. Sich auf das Leben einlassen, bedeutet Vertrauen in die innere Führung und in das Schicksal zu bekommen. Wie oft sind es grade die Dinge und Katastrophen im Leben, die sich im nachhinein als ein Segen herausgestellt haben. Und wie oft hat sich das, was ich mir vom Kopf her gewünscht habe, als ein Fluch herausgestellt. Die Märchen und Mythen sind voll davon. Grenzen gehören zum Leben, nur die Krebszelle kennt keine Grenzen und zerstört damit das Ganze. Wie Oben so Unten, wie im Kleinen so im Großen.
Dieses Buch hat mit Realität nichts zu tun. Ein tatsächlich existierendes Gestetz, soll dazu herhalten alle Egobedürfnisse zu erfüllen, wobei vergessen wird, dass Wünsche Wünsche nach sich ziehen und es nie zur Erfüllung kommt. Wer sein Leben nach diesem Buch ausrichtet, wird sich in die Irrungen der weltlichen Gier verfangen und nicht lernen seinen wahren Willen zu finden. Grenzen gehören zum Leben, wer sie achtet wird demütig, wird Tiefe im Leben erfahren und liebesfähig werden und Erfüllung finden. The Secret fördert den Größenwahn und der ist per Definition pathologisch also krank.
5050 Kommentare| 998 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2008
Mir wurde das Buch empfohlen und zunächst dachte ich, "das kennst du doch schon alles, warum noch ein solches Buch?" Ich habe es in erster Linie gekauft, weil es hier von vielen so verrissen wird. Ich bin froh es gelesen zu haben weil es Dinge nochmals in einem anderen Zusammenhang beleuchtet. Es ist auch kein esoterisches Geschwafel. Energie, Schwingung, Quanten- und Relativitätstheorie gehören in den Bereich der Physik.
Dieses Buch wird von manchen Lesern so negativ bewertet, weil damit die Schuldzuweisungen wegfallen, man keine Ausrede mehr hat, warum im eigenen Leben vieles schief läuft. Es ist nämlich sehr unbequem zu hören, dass nur wir selbst etwas ändern können.Und liebe Kritiker, seien Sie doch mal ehrlich, man schluckt lieber die blutdrucksenkende Tablette, als das Gewicht zu reduzieren oder mit dem Rauchen aufzuhören.Das Buch sagt nicht, dass wir nur die Hände in den Schoß legen brauchen und allein durch gute Gedanken sich das Schlaraffenland um uns auftut. Nein, aber durch unsere "andere" Einstellung kommen andere Menschen in unser Leben, Geschäftsmöglichkeiten ergeben sich auf "wundersame" Weise. Ich erlebe das seit ein paar Wochen und komme aus dem Danke sagen kaum noch heraus.
Ich wünsche jedem Leser meine positiven Erfahrungen.
3131 Kommentare| 548 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2009
Der Tonfall dieses Buches - das ich aufs Ganze gesehen als äußerst ärgerlich und nervig empfand - erinnerte mich sehr an diese amerikanischen Motivationsshows, in denen sich die Teilnehmer durch extatische Ausrufe - "wir sind gut - wir sind erfolgreich! wir sind die Größten!" mehr oder weniger selbst verar...

Einerseits werden allgemeingültige, uralte Wahrheiten zu scheinbar neuer Erkenntnis aufgepeppt, andererseits haben die Ausführungen oft lediglich Behauptungscharakter, werden dann aber so penetrant wiederholt, bis sie sich irgendwann selbst zu bestätigen scheinen. Auch ich bin durchaus der Ansicht, daß sich durch eine positive Lebenseinstellung manches erreichen läßt, es der Optimist weit bringen kann und eine solche Haltung zudem der Gesundheit und dem allgemeinen Wohlbefinden förderlich ist. Daß sich aber das Gewünschte - nach dem Prinzip der self-fulfilling prophecy - schon durch den festen Glauben daran mit absoluter Gewißheit erreichen läßt, erscheint mir zu weltfremd um es mir einreden zu lassen. Und wer - wie als Mittel zum Zweck ebenfalls empfohlen - sich nur so zu geben braucht, als sei das Ersehnte bereits da, um es auch zu erreichen, der macht es sich doch m. E. etwas zu einfach. Er führt sich nicht nur grandios selbst hinters Licht, er verhält sich auch sich und der Welt gegenüber ein stückweit unehrlich. Daß dann "viel Geld" noch als eines der besonders erstrebenswerten Ziele dargestellt wird, das man sich nur vom Universum zu wünschen braucht, um es - simsalabim - auch zu haben, fand ich dann geradezu widerlich. Das Buch ist geschickt und clever gestrickt, es hat für mich über weite Strecken Gehirnwäschepotential. Ich finde es traurig, daß mancher, ohne großes Wenn und Aber seinen traditionellen Glauben über Bord wirft, dann aber in solchen "Heilsbringern" Trost und Ersatz sucht (und für sich wahrscheinlich auch findet!) Mein Tipp: nicht kaufen! maximal ausleihen oder in der Buchhandlung anlesen!!

P.S. nur als Gedankenspiel auszuhalten: mein Wunsch ans Universum, für diesen Beitrag 100 Prozent "hilfreiche Bewertungen" zu bekommen.
44 Kommentare| 218 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2011
Vor einiger Zeit gab es ja einen recht großen Hype um dieses Buch und dem dazugehörigen Dokumentationsfilm. Damals habe ich davon nichts gehalten und daher das Buch nicht gelesen. Heute kann ich nur sagen, mein erster Eindruck hat mich nicht getäuscht.

Dies ist das unnützeste Buch, dass ich je gelesen habe. Die ersten paar Seiten klingen noch interessant und man wird auf das Geheimnis heiß gemacht. Dann irgendwann stellt man fest "Das ist es? Darum soviel tamtam?" Was man hier auf knapp 230 Seiten versucht zu verkaufen, kann ich euch in einem Satz sagen: "Positive Engerie, Yeah!" Nach zirka 40 Seiten wiederholt sich das Geschrieben immer wieder. Und die Weisheitslehrer geben angebliche Wunder von sich. Diese sind weder belegbar noch ist für mich nachvollziehbar wer diese Weisheitslehrer überhaupt sind/sein sollen.

Versteht mich nicht falsch: Ich unterstütze den Grundgedanken des positiven Denkens, aber was hier gemacht wird, geht meiner Meinung nach darüber hinaus. Für alles soll der Mensch selbst verantwortlich sein, weil er dies mit seinen Gedanken angezogen hat. Ich glaube nicht das die Haitiianer das aktuelle Schicksal angezogen haben. Das ist einfach passiert. Kriege, Hunger, Not - das alles passiert, niemand zieht das in irgendeiner Weise an.

Zudem bin ich der Meinung, wenn ein Mensch nach The Secret lebt, dass er gar nicht richtig lebt. Er kann gewisse Erfahrungen gar nicht machen. Ich meine jemand dem es immer gut geht, der weiß nichts von Mitgefühl, Vergebung, Nächstenliebe - wie auch, ihm ging es ja immer gut. Und wenn er doch helfen sollte, zieht er damit nicht das Unglück an, weil er sich mit negativen Dingen befasst hat?! Sehr irreführendes Buch.

Fazit: Finger weg!
44 Kommentare| 178 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2007
Mit der Blödheit und Gutgläubigkeit und auch Geldgier vieler Menschen ist eben viel Geld zu machen. Ein Hauptpunkt der mich gewaltig an dem Buch stört: Es scheint ja der einzige Lebenssinn zu sein. GELD GELD GELD

Positiv denken, an sich glauben, das halbvolle Glas sehen... usw. - schön und gut und wichtig - aber ein Gesetz der Anziehung SO darzustellen macht mich wütend und erinnert mich nur an die Einstellung der Fundamentalisten (selber schuld - du glaubst nicht an den richtigen Gott oder glaubst nicht intensiv genug und darum wirst du auch nicht bewahrt..)

Wie oder wann hat ein Kind das schwer krank oder gar tot zur Welt kommt das angezogen?

Das ist doch purer Zynismus und eine Verhöhnung aller Menschen denen ein Unglück (Unfall, Krankheit, Naturkatastrophe usw.) widerfahren ist!
44 Kommentare| 145 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2008
Die Autorin hat offensichtlich Bücher über esoterisches Wissen gelesen und dann alles wiederholt und neu verpackt,mit Enthusiasmus vermarktet mit einem Titel, der zieht.
Ich würde empfehlen, Bücher zu lesen, die von der Quelle kommen und nicht wiederholt und neu verpackt sind.Man merkt irgendwie, dass es der Autorin nur darum ging, schnell das große Geld zu machen.Es ist nicht geprägt von tiefer, innerer Weisheit, die sich selbst verschenkt, sondern von Gier.Schade....
Ich rate ab davon...
99 Kommentare| 166 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2009
Ich bin ja auch für Positives Denken und die Macht der Gedanken und glaube auch, dass diese unser Sein im Jetzt beeinflussen, aber dieses Buch hat mich einfach nur gelangweilt. Ich habe es gekauft, weil eine Bekannte ganz euphorisch darüber berichtet hat. Ich fand den Klappentext sehr mystisch und war zugegeben auch neugierig. Aber wenn ich Seite über Seite immer nur dasselbe lese und merke, dass der Autorin langsam die Wortgruppen ausgehen, in welchen sie diesen einen Grundgedanken verpacken kann, dann geht's irgendwann nicht mehr weiter. Dieses Buch hat mich nicht zum Nachdenken angeregt, es hat mir nicht das Gefühl gegeben, dass ich mein Dasein verändern kann oder es vielleicht sollte, es klang wie Werbefernsehen und es hat mich in keinster Weise beeindruckt. Es war das zweite Buch, welches ich in meinem Leben weggelegt habe, ohne es ausgelesen zu haben. Und um das verbrauchte Geld tut's mit genauso Leid, wie um jenes, welches ich im Kino für "Austin Powers, Teil 3" ausgegeben habe (auch wenn das jetzt eigentlich nicht hierher gehört)
77 Kommentare| 282 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2007
Nach Lektüre dieses Buches stellt sich mir die Frage: warum kommen Seelen überhaupt in diese Welt? Nur um das Geheimnis" zu finden und damit flux alles auszubügeln, was das Ego als nicht vollkommen erachtet? Mein Körper wird krank, aber ich habe ja den Allzweckreiniger gefunden, also korrigiere ich das eben schnell. Und warum gibt es eigentlich andere Menschen? Ich bin ja hier, um herauszufinden, dass ich selbst Gott bin und mein Leben ganz allein perfekt gestalten kann. Wozu also ein Zusammenleben mit anderen? Ach ja, um mir meinen Traumpartner herauszufischen. Es ist ja alles ganz einfach! Da hätten wir auch dort bleiben können, wo wir hergekommen sind, oder nicht?

Für die Seele gibt es meiner Meinung nach andere Gründe, aus denen sie sich in dieses Leben und in diesen Körper gewagt hat. Die wird man aber in diesem Buch nicht finden.
Natürlich funktioniert diese Methode, die hier vorgestellt wird, jeder Mensch wendet sie immerzu an. Die Macht des Geistes ist grenzenlos.

Ich persönlich bin dem, was man Glück nennt, allerdings dort begegnet, wo mein Ego es niemals gesucht hätte. Es wurde mir von jemandem geschenkt, der es anscheinend besser weiss, der mich besser kennt als ich mich selbst. Der einen viel grösseren Überblick hat als ich ... weil er Anfang und Ende meines Lebens kennt und weiss, was mir bei der seelischen Weiterentwicklung am besten hilft, und das ist in der Regel nicht das, was ich mir in meinem Kopf an Annehmlichkeiten ausmale. Gott ist in uns, aber nicht von uns.

Ich stelle mir jemanden vor, der sich alle seine (Ego-) Wünsche mit Hilfe der in diesem Buch vorgestellten Methode erfüllt hat. Und dann stellt er fest, dass er immer noch diese Leere in sich hat, obwohl er die sogenannte Fülle manifestiert hat. Und da stellt er gleichzeitig etwas ganz Elementares fest: Glück lässt sich eben nicht in Äusserlichkeiten finden, nicht in einem perfekten Körper und nicht in einem perfekten Traumpartner. Aber da er selbst Gott ist (sagt ihm ja das Buch!), steht er da und hat keinen Grund, auf irgendetwas darüber hinaus zu hoffen. Das ist wahrscheinlich das Schlimmste, was man sich ausmalen kann!

Das Buch weist mit keinem Wort darauf hin, dass es Dinge gibt wie Gnade und Vergebung. Die Menschen, die dort zitiert werden, erzählen nichts davon, dass einem oftmals trotz aller negativen Gedanken Glück und Hilfe geschenkt wird, einfach so, ohne dass man zuerst das Richtige" gedacht haben muss. Es erklärt nicht, warum Gebete, die ich für andere Menschen spreche, die allergrössten Wunder bewirken. Dass es so etwas wie Selbstlosigkeit gibt. Dass das Verschenken meist glücklicher macht als das Empfangen.
Kurzum: dieses Buch verschweigt das Allerwichtigste: die bedingungslose Liebe. Das Annehmen der Unvollkommenheit und die Liebe zu all den Dingen und Menschen und Situationen in meinem Leben, die eben nicht perfekt sind - und gerade, weil sie nicht perfekt sind.

Meiner Meinung nach ist es somit ein irreführendes Buch, das einem suchenden Menschen nur vordergründig eine Hilfe anbietet, das aber das wahre Mysterium des menschlichen Lebens in seiner Beziehung zum Universum bzw. zu dem, was wir Gott nennen in keiner Weise berücksichtigt.

Ein Stern aufgrund der Tatsache, dass es immerhin zum Denken anregt.
66 Kommentare| 82 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,95 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken