Amazon-Fashion Hier klicken hasbro nerf Calendar Promo Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicHeleneFischer GC HW16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Dezember 2001
Als ich dieses Buch gekauft habe, da wusste ich noch nicht, dass demnächst der Film kommt, worum es geht... Mich hat einfach der Titel angesprochen. Als ich dann das Buch aufgeschlagen habe, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Ich wollte wissen, was Bridget als nächstes erlebt, ob ihre Pläne funktionieren,... Bridget spricht glaube ich jedem hin und wieder aus der Seele! Sie ist einfach nur nett und auch chaotisch! So oft wie bei diesem Buch habe ich noch nie laut beim Lesen gelacht! Ich habe das Buch dann so genossen, dass ich mir den Film gar nicht erst angesehen habe, da ich Bedenken hatte, der wäre schlechter (Bridget hat keine dunklen Haare,...). Ich habe mir statt dessen den 2. Band gekauft, der mir sogar noch besser gefallen hat und den Soundtrack, der auch unglaublich schön ist und in die Richtung des Soundtracks aus "Die Hochzeit meines besten Freundes" geht. Jedenfalls sollte keiner darauf verzichten, sich dieses Buch zu kaufen. Es sei denn, er oder sie muss gerade auf eine Prüfung lernen,..., denn dann ist dieses Buch Gift! Dieses Buch ist sicherlich auch ein super Geschenk (Weihnachten, Ostern, eifach so,...), das garantiert nicht umgetauscht werden wird!!!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2001
Wer dieses Buch liest, weil ihm der Film so gut gefallen hat (wie ich!), der wird vielleicht anfangs etwas enttäuscht sein, denn die Ähnlichkeiten mit dem Film sind eher gering. Die Gags aus dem Film fehlen vollständig, dafür gibt es im Buch viele andere. Brigdet schreibt all die Sorgen auf, die fast alle Frauen irgendwann mal haben und ist dabei so herzhaft komisch mit all ihren Theorien, die sie aus Selbsthilfebüchern entnommen hat, dass man aus dem Lachen kaum herauskommt. Man fängt Bridget an zu lieben und wünscht ihr endlich den Traummann und die Traumfigur :-) Mein Tip: Buch lesen, aber nicht mit dem Film vergleichen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 1999
"Das Tagebuch der Bridget Jones" von Helen Fielding ist ein Buch, was glaube ich jeder Single-Frau, die 20 Jahre , oder älter ist, aus dem Herzen spricht. Das Buch beginnt mit den guten Vorsätzen, die wir alle so gerne von Zeit zu Zeit aufstellen, und ebenso schnell wieder aus den Augen verlieren. Aber was bedeutet es schon 10 Pfund abnehmen und mit dem Rauchen aufhören zu wollen, wenn sich gerade mal wieder bewiesen hat, dass ALLE Männer Schweine sind? ;-) Da wäre es doch geradezu eine Vernachlässigung des Körpers sich nicht Unmengen von Schokolade und eine Packung Zigaretten zu genehmigen?!? Bridget Jones Tagebuch fängt jeden Tag damit an, was sie gegessen und alkoholisches getrunken (inkl. Kalorienzahl) bzw was sie auf die Waage gebracht hat. Ich glaube, dass es kaum eine Frau gibt, die diese, oder ähnliche Sachen nicht regelmäßig abcheckt und sich bei dem Ergebnis Besserung schwört!! Ich fand das Buch absolut lustig!! Obwohl ich 8 Jahre jünger bin als sie, sind die Tücken des Single Daseins immer die gleichen!! Mehr als einmal habe ich mich wiedererkannt, und hoffe, dass es wirklich bald eine Fortsetzung, dieses unterhaltsamen (wenn auch zugegebenermaßen literarisch belanglosen) Romans geben wird. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2003
Wer den Film mochte, wird das Hörbuch geradzu lieben. Das Hörbuch ist länger und noch lustiger, als die Verfilung. Ranja Bonalana - die auch im Film Renee Zellweger synchronisierte - liest hier auf 6 CD's die Handlung vor. Dabei versetzt sie sich in jedem Charakter der Geschichte und liefert ein Feuerwerk guter Unterhaltung ab.
Die Trackeinteilung hätte man etwas sorgfälltiger erledigen können. Teilweise beginnt ein Track mitten im Kapitel, so das das 'später weiterhören' am Anfang des Kapitel nicht - oder nur selten - möglich ist. Weitere Mängel gibt es nicht und da die Handlung so lustig/romantisch/gemein/fesselnd ist, hört man das Stück sowieso in 1 bis 2 Tagen (nicht vergessen das sind 450 Minuten) durch!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2000
Ich fand das Buch sehr lustig und unterhaltsam. Ich bin selbst 31 Jahre und konnte mich an manchen Stellen sehr gut identifizieren. Bin zwar selbst kein Single, aber war es mal und kann mir schon gut vorstellen, dass man solche Panikanfälle bekommen könnte. Spritzig sind auch ihre Freundinnen und ihr schwuler Freund. Des weiteren finde ich das Kilozählen sowie das Zählen des Zigarttenkonsums und der Alkohleinheiten doch ganz amüsant. Stellen wir uns denn nicht auch fast jeden Morgen auf die Waage und ärgern uns, wenn sie ein Kilo mehr anzeigt? Ich empfehle jedem das Buch zu lesen, der mal entspannen möchte und sich keine Gedanken darüber machen will, was er denn genau gelesen hat.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2000
wenn die Englischkenntnisse es irgendwie zulassen- unbedingt in Original lesen.Die deutsche Uebersetzung ist zwar "korrekt", aber eben fast zuviel davon. Deutsch kann eine wunderbare Sprache sein, aber hier klingt es sehr gestelzt und fehl am Platz.(Also,allein der Titel, wer erfindet denn sowas???). So bekommt es diesen schrecklichen "Frauenbuch-Stil" sonstiger Frauenbuecher, den hat es naemlich eigentlich nicht und ist deshalb das erste Buch dieser Art, das ich ueberhaupt ertragen konnte. Wem das auch so geht, dem sei "Bridget Jones' Diary" und der Nachfolger "The edge of reason" empfohlen. Wie andere vor mir bemerkt haben, keine hohe Literatur und auch inhaltlich koennte man an einigem rummaekeln (im zweiten Band ist Bridget manchmal etwas zu "ich bin eine Frau und doof").Aber wer will schon meckern, das Ergebnis zaehlt, und das ist ein unterhaltsamer verregneter Lesenachmittag der nachwirkt, weil man irgendwie froh ist , das auch andere scheinbar nicht immer so funktionieren wie sie wollen/sollen. Ausserdem ist die Atmosphaere einfach gut in dem Buch, positiv und froehlich alles in allem; man ist mit weniger schlechtem Gewissen undizipliniert als zuvor und denkt nicht mehr sosehr ,dass alle anderen alles besser machen als man selbst. Wenn das nichts ist...
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2004
Das Hörbuch zu Bridget Jones- Schokolade zum Frühstück ist ein absolutes Hör-Vergnügen...Ich war von den Büchern und auch von den Filmen begeistert und habe mir deshalb das Hörbuch gekauft. Der Roman ist ein wenig gekürzt doch bei 450 Minuten ist das wirklich zu verschmerzen. Die Sprecherin ist die Synchronstimme der Film-Bridget und die bringt das Ganze wirklich gut rüber, ich musste teilweise laut lachen, weil durch diese Stimme die Komik des Romans sehr gut wiedergegeben wird. Diese Stimme hat sehr viel Ausdruck, was das Hörbuch nie langweilig werden lässt.
Vorallem die Episoden in denen Bridget von ihrer Mutter erzählt und dabei die Stimme der Mutter imitiert, sind äußerst amüsant!
Es macht viel Spass zuzuhören und ist für alle die Bridget lieben oder für die, die nicht so gerne lesen absolut empfehlenswert!!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2006
für jemanden, der diese Art von Humor mag, ist dieser locker-leichte Roman für zwischendurch zu empfehlen. Es geschehen laufend peinliche Dinge und der Leser darf schadenfroh dabeisein. Man kann in Lachkrämpfe ausbrechen oder einfach nur grinsen.

Es ist reine, oberflächliche, aber amüsante Unterhaltung, daher erübrigen sich sämtliche Diskussionen darüber, ob 30-jährige Single-Frauen "wirklich so sind". Bridget Jones ist eine Karikatur, anhand ihrer Figur werden die Klischee-Frauenprobleme in übertriebener Form dargestellt. Sie ist nicht zur Identifikation gedacht, er werden einfach gewisse weibliche Obsessionen durch Überspitzung durch den Kakao gezogen (Männerprobleme, Gewicht). Also bitte nicht ernst nehmen und sich dann in der Frauenehre gekränkt fühlen!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2002
...habe ich das buch zum film in einem zug durchgelesen. und es stimmt: es gibt durchaus witzigere, sprühendere bücher - aber nichts desto trotz kann man sich sehr gut mit Bridget identifizieren: sie trinkt, sie raucht - will aber aufhoeren, sie tendiert zu fressorgien - ist aber dafuer staendig auf diaet, sie verliebt sich hals über kopf - versucht sich wieder zu entlieben, als es schief geht, will karriere machen und ihre eltern unter kontrollen kriegen.
was lernen wir daraus: a) man kann nicht alles haben (das wussten wir schon, aber es ist immer wieder gut sich daran zu erinnern) b) seelenglück hat mit einem perfekten koerper ueberhaupt nichts zu tun und maenner moegen frauen mit busen und hintern (auch das wussten wir schon, aber cosmopolitan, elle und vogue verseuchen unsere geister)und c) alte suechte unter kontrolle zu bringen (vielleicht sogar alle auf einmal) ist ein ding der unmoeglichkeit und die rueckfaelle sind vorprogrammiert.
unmoeglich auch, sich nicht mit dem einem oder anderen charakterzug bridget's zu identifizieren und wenn man sich beim lesen auch noch hugh grants laecheln vorstellt (er ist der bad guy - na wenn schon! jeder mensch weiss, dass wir staendig auf die bad guys reinfallen und sie abgoettisch lieben, obwohl wir von anfang an wissen, dass es nie sein wird und dass uns unser herz gebrochen wird) ist das lesevergnuegen perfekt.
allerdings hat mich die deutsche ueebrsetzung nicht ganz ueberzeugt. ein teil des britischen humors und des wortwitzes im dialog ist bei der uebersetzung verlorengegangen.
ich empfehle das buch als leichte lektuere fuer den strand oder fuer einen regentag auf der couch allerdings bevor man sich den film ansieht , um keine vergleiche zu ziehen (hugh grant kann man sich trotzdem vorstellen)
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2003
Charmant, witzig, irre komisch, makaber und zugleich auch noch mit einem gewissen Touch Erotik und Romantik versehen bringt Helen Fielding hier ein Stück Lebensgeschichte in Tagebuchform amüsant und mitfühlend an den Mann oder auch die Frau.
Herrlich zu lesen, weil man sich mit manch einer Situation perfekt identifizieren kann. Ein gelungener Roman für alle Frauen, die auch über sich selbst lachen können, weil er einfach die kleinen und großen Sünden und Laster liebevoll ans Tageslicht bringt!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden