Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
23
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. April 2005
Für mich die wohl packendste Fantasyreihe. Die temporeiche Schreibe zieht den geneigten Leser sehr schnell immer tiefer in seinen Bann, Charaktere und Geschichte erhalten mit jeder Seite mehr Konturen und Tiefe. Keine literarische Nafteta, aber extrem hohes Suchtpotenzial. Zum Glück scheint der Nachschub nicht zu versiegen. Genau da liegt aber für viele Neu- und Wiedereinsteiger das Problem: "So viele Bücher. Wo fange ich an und wie geht's am besten weiter?" Nachfolgend eine Leseliste aller bisher ins Deutsche übersetze Bücher, in sinnvoller Reihenfolge:
1. Die Chronik der Drachenlanze (1 bis 6)
2. Die Legenden der Drachenlanze (1 bis 6)
3. Der Bund der Drachenlanze (1 bis 12)
4. Der Zauberer der Drachenlanze (1)
5. Das Heldenlied der Drachenlanze (1 bis 6)
6. Die Krieger der Drachenlanze (1 bis 10)
7. Mord in Tarsis (1)
8. Die Geschichten der Drachenlanze (1 bis 6)
9. Die neue Generation (1)
10. Ritter der Schwarzen Rose (1)
11. Die Erben der Drachenlanze (1 bis 7)
12. Drachenauge (1)
13. Die Nacht der Drachenlanze (4,5,6,2,3,1,7,8,9)
14. Die Kinder der Drachenlanze (1 bis 6)
(bei den neueren Auflagen wurden meist zwei Bände in ein Buch gefasst)
11 Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 1999
Mit diesem Buch beginnen Margaret Weis und Tray Hickman die Drachenlanze Saga. Mit ihren Werken haben sie die Leser und auch andere Autoren so beeinflusst, daß sich hierraus eine weltweite Fangemeinde gebildet hat, die in dem Rollenspiel System Advanced Dungeons and Dragons ihre Vollendung gefunden hat. In diesem Buch werden die Helden der Drachenlanze vorgestellt: Tanis, der Halb-Elf, Sturm Feuerklinge, der Ritter von Solamnia, Raistling, der Magier, Caramon, sein Zwillingsbruder, Flint Feuerschmied, der Zwerg und Tolpan, ein Kender. Sie treffen sich in einer Wirtschaft, da ihre Welt durch anrückende Draconier, daß sind Kämpfer und Handlanger der Drachen, vorrücken und einen Krieg gegen die alten Rassen beginnen. Sie treffen auch noch auf Goldmond, einer Barbarenfrau und ihrem Geliebten Flußwind, welche den blauen Kristallt tragen, der über das Schicksal ihrer Welt Krynn enscheiden wird. Dieses Buch ist als Einführung gedacht und obwohl es in der Hauptsache nur die Charaktere und die Haupthandlung vorstellen soll, ist es schon geheimnisvoll und spannend geschrieben. Jeder der diese Bücher nicht kennt: Lesen!!! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2007
Dieser Zyklus schließt zeitlich an die Reihe "Der Bund der Drachenlanze"

an. Dort wurden die einzelnen Charaktere vorgestellt, die in diesem Zyklus

spannende Abenteuer erleben. In einem Wirtshaus bei Solace versammeln sich

der Halb-Elf Tanis, die Zwillingsbrüder Raistlin, der Magier, und Caramon,

der Krieger, der Kender Tolpan Barfuß, der Zwerg Flint Feuerschmied und

der Ritter Sturm Feuerklinge. Sie hatten jahrelang nach den verschwundenen

Göttern gesucht, nur Kitiara ist dem Pakt nicht gefolgt, demzufolge sie

sich an diesem Abend in dem Wirthaus treffen sollten. Es mehren sich

Zeichen, daß die böse Königin der Finsternis wieder da ist, denn ihre

Diener, gefährliche Drachen, wurden überall auf Krynn gesehen. Die sechs

Freunde erleben Abenteuer auf Abenteuer, auch nur den roten Faden zu

skizzieren, würde diese Rezension sprengen.

Der Roman ist sehr spannend und voller Action, es reiht sich Abenteuer an

Abenteuer, ohne daß der Leser eine Atempause erhält. Dabei wirkt die

Geschichte gut durchdacht, man spürte regelrecht, daß es sich um den

Auftakt eines großen Abenteuers handelt. Im Gegensatz zum Zyklus "Der Bund

der Drachenlanze" ist der Charakter der Figuren gut herausgearbeitet.

Ansonsten folgt der Roman der bewährten Rollenspielstrategie: Eine Gruppe

unterschiedlicher Charaktere zieht los und stellt sich Herausforderungen,

denen immer genau einer von ihnen aufgrund seiner speziellen Fähigkeiten

gewachsen ist. Für Fantasy-Fans sicherlich ein Muß, aber auch mir, der ich

mich nicht zu dieser Gruppe zähle, hat die Geschichte sehr gut gefallen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2004
Vor genau 20 Jahren begann der Mythos Drachenlanze. Und seine Faszination ist bis heute ungebrochen.
Warum? Hier bekommt man keine Schwarz-Weiß-Abgrenzung vorgesetzt, wie es bei vielen anderen Büchern dieses Genres üblich ist. Im Gegenteil: Ein Hauptpunkt der Handlung ist, dass jeder sowohl dunkle als auch helle Seiten hat. Hier steht nie die Vernichtung der Bösen zur Debatte, sondern die Wahrung des Gleichgewichts zwischen den Kräften.
Auf über tausend Seiten (soviel umfassen die gesamten Chroniken) bekommt der Leser eine detaillierte Welt präsentiert, die von faszinierenden Figuren bevölkert ist. Anders als z. B. bei Herr der Ringe wird der Leser aber nicht mit unnötigen Informationen genervt, sondern bekommt geschickt in die Handlung verstrickt DAS vermittelt, was er zum Verständnis dieser Welt und der in ihr agierenden Personen wissen muss. Für Informationen über die tausende von Jahren umfassende Geschichte Krynns gibt es separate Bücher, die aber leider nur auf Englisch erschienen sind.
Wodurch sich die Bücher noch auszeichnen, sind die beeindruckenden Charaktere. Wer oberflächliche Charakterzeichnug wie bei Herr der Ringe bevorzugt, ist hier falsch. Zwar gibt es auch hier Archetypen, aber keine Stereotypen. Im Laufe der Chroniken machen die Hauptfiguren jeder seine eigene Entwicklung durch und für 2 von ihnen sind die Chroniken sogar erst der Auftakt. Caramons und Raistlins Geschichte beginnt eigentlich erst in den Legenden. Und die hat's in sich!
Natürlich kann man nicht erwarten, dass in diesem Band bereits die Charaktere voll zur Entfaltung kommen. Das wäre auch ziemlich unfair, immerhin handelt es sich bei diesem Band erst um den ersten Teil des ersten Bandes (im Original ist es eine Trilogie). Die ersten Bände dienen in der Regel dazu,die Figuren einzuführen und in diesem hier sind noch nicht mal alle aufgetaucht. Der Rest folgt im nächsten Teil.
Der Schreibstil der beiden Autoren ist ungewöhnlich bildhaft. Es fällt einem sehr leicht sich alles wie in einem Film vorzustellen. Auffällig ist auch ihre Fähigkeit Emotionen nicht durch viele Worte, sondern durch die Beschreibung eines Szenarios zu vermitteln (z. B. der weinende Kender Tolpan im Dorf der Que-Shu).
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2003
Man nehme ein wenig Tolkien, vermische es mit viel Homer und 1001 Nacht und gebe dann noch eine gehörige Portion asiatischer Mythen hinzu. Anschließend garniere man das ganze mit Philosophie von Nietzsche und Aristoteles (wenn man nicht sofort mit der typischen "ist-ja-eh-nur-naive-Fantasy"-Einstellung an die Sache rangeht, sondern sich die Mühe macht sich intensiver mit Krynn zu beschäftigen, wird dies schnell offensichtlich). Fertig ist die (für mich) schönste Fantasy-Saga aller Zeiten. In diesem Buch findet sie ihren Auftakt. Allerdings ist "Drachenzwielicht" nur eine Hälfte des ersten Teils ist, da der deutsche Verlag die Trilogie in ganze SECHS Bände aufgespalten hat.
Die Szenerie, die Charaktere und die Geschichte sind so mitreißend und realistisch dargestellt, dass diese Welt einen in sich hineinzieht und nicht wieder loslässt.
Weis/Hickman haben eine ganz eigene, äußerst komplexe und detaillierte Welt zum Leben erweckt. Mit jedem Band erweitern sie ihr Universum weiter und schaffen es immer wieder den Leser zu überraschen. Die Ausführungen zur Geschichte und den Mythen Krynns füllen inzwischen schon selbst mehrere Bücher, die allerdings nur auf Englisch zu haben sind.
Wem also die Chroniken gefallen haben, sollte auch die übrigen DL-Bücher von Weis/Hickman lesen. Ihr werdet überrascht sein, besonders von den außergewöhnlichen Legenden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wow...da bin ich über ein Buch gestolpert.. Das Buch fesselt von der 1. bis zur Letzten Seite. Die Charaktere sind gut beschrieben und so wunderschön verschieden, daß man sie sich bildlich gut vorstellen kann..Es gibt mehrere interessante Location und was mir besonders gefallen hat es gab mehrere Stellen, wo man herzlichst Lachen mußte, weil sich die Abenteuergruppe so gut zanken konnte.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2001
Es ist in beinahe jedemFantasy Roman so, das die vermeintlich "Guten" die"Bösen" ohne die Moral zu hinterfragen töten dürfen. Warumnicht auch hier ? Aber gerade in dieser Saga kann man sich"entscheiden", ob man die Guten favorisiert, oder sich zuden Bösen, wie Raistlin einer ist, hingezogen fühlt.
DieDrachenlanzensaga ist mit fast allen Ihrer mittlerweise 62 Romane diebeste die ich kenne. Diese Romane lassen einen eintauchen in die Weltder Fantasy und rufen schnell den Drang hervor beim Rollenspiel selbstsolche Abenteuer zu erleben. Der Ruf der Fantasy Literatur wird durchdiese Saga auf dem höchsten Niveau gehalten !!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2002
Im Wirtshaus "Zur Letzten Bleibe" treffen sich nach langer Zeit alte Freunde wieder und werden in einen Strudel von Ereignissen hineingezogen. Der erste Band ist innerhalb des gesamten bisher erschienenen Katalogs nicht der allerbeste aber vielleicht der Schönste. Eine interessante, vielfältige Heldengruppe, deren Mitglieder weder übermächtig noch allzu edel sind, abgesehen von einer Ausnahme. Interessant sind auch die Spannungen innerhalb der Gruppe. Leider ist die Stimmung nie wieder so unbeschwert wie am Anfang. Wer auf Fantasy der klassischen, romantischen Art steht sollte unbedingt zugreifen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 1999
Mit diesem Buch beginnt eine der größten Sagen, die je geschrieben wurde. Ich habe alle Bücher, die im deutschen erscheinen sind gelesen und auch einen Teil der englischen zu Hause und verliere mich immer wieder in dieser Welt der Drachen, Götter, Magie... Ebenfalls spiele ich seit neuerdings das Rollenspiel zu diesen Büchern und auch diese ist fesselnd, obwohl es einen kleinen Nachteil hat, man muß es sich aus dem Englischen übersetzen, wobei einige Teile verloren gehen. Aber dabei kann man erst richtig in die Welt der Drachenlanze eintauchen und mit den Charakteren spielen und die Abenteuer erleben. Einfach eine der Besten Sagen, die ich gelesen hab.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2000
Die Chronik und die Legende der Drachenlanze habe ich schon zweimal gelesen und ich bin und bleibe absolut fasziniert davon. Die Bücher haben eigentlich Alles: Witz, Spannung, Action, Liebe... Wenn man einmal angefangen hat zu lesen, kann man gar nicht mehr aufhören. Besonders für AD&D-Spieler ein absolutes Muß! (Allerdings sind die anderen Reihen der Drachenlanze im Vergleich zu den oben genannten eher langweilig.)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden