Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
4
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. August 2002
Ich kann nur sagen, dies ist ein tolles Buch! Es ist eine Biographie einer Frau, die sich auf den Weg zur Göttin begibt und damit auf den Weg zu sich selbst. Im Buch beschreibt Phyllis Curott sehr ausführlich ihre Empfindungen bei Ritualen und ihre immer wiederkehrenden Zweifel. Das Buch enthält eine Menge Weisheiten und Tipps, die sehr gut in die Geschichte eingebaut sind. Es wird sehr ausführlich die Geschichte der Naturreligion der Göttin beschrieben mit all ihren Inhalten; die schreckliche Inquisition, hinter der die christliche Kirche stand, der Frauenhass der sich auf brutalste Weise zeigte. Das christentum generell wird nicht beschimpft, aber es wird sich damit ernsthaft auseinandergesetzt.
Für mich ist es ein tolles Lesevergnügen gewesen. Das Buch ist spannend und zeigt gut die Schwierigkeiten auf, die Phyllis Curott auf ihrem Weg begegnet sind. Erfüllt alle Vorraussetzungen für ein gutes Buch. Für Anfänger auch geeignet. Für Fortgeschrittene ( Da Biographie und Nachschlagwerk) nicht weniger lohnenswert!!!!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2008
... sondern auch für die Leser von "Im magischen Zirkel"!
Jahrelang wollte ich dieses Buch haben, doch es war mir immer zu teuer und später wurde es leider nicht mehr verlegt. Pech, dachte ich, bis ich es vor ein paar Wochen bei einer Tauschbörse kostenlos tauschte!
Ich machte mich daran, die Autobiografie von Phyllis Curott zu lesen und wurde in eine Welt voller wirklicher Magie entführt.
Wer hier eine trockene Lektüre erwartet, den muss ich enttäuschen! Und auch einen problemlosen Weg zur Göttin wird man in diesem Buch nicht vorfinden. Das Buch handelt von einer Zeitspanne von einem Jahr. Phyllis beschreibt, wie sie durch eine Bekannte eine ihrer zukünftigen Priesterinnen kennen lernte und schlussendlich in einem Coven eine zweite Familie fand. Sie beschreibt, wie sich ihr Traumjob als einen wichtigen Lernprozess entpuppte und wie sie sich gegen die missbrauchenden Verhaltensmuster einiger Männer in ihrem beruflichen Business stellen muss.
Phyllis beschreibt die Rituale, die sie innerhalb eines Jahres sowohl mit ihrem Coven als auch allein zelebrierte, sie beschreibt die Erfahrungen und Erkenntnisse, die sie mit dem Praktizieren ihrer Magie gewinnen konnte.
Für mich war das Buch zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, da zwischen erzählerischer Romanform und lehrreichen Erkenntnissen balanciert wurde. Doch im Endeffekt war "Im magischen Zirkel" eine wahre Bereicherung für mich und mein eigenes Leben. Ich bekam eine komplett neue Sicht der Dinge, mit denen ich mich beschäftigte und die ich glaubte zu verstehen. Mein Denken, Handeln, Fühlen, ja sogar meine Sehnsüchte änderten sich, während ich dieses Buch las.
Ich hatte meine Probleme mit dem Buch, einfach weil sich mir (DACHTE ICH) nichts Neues bot. Viele der Erkenntnisse, die Phyllis während ihres Weges hatte, hatte auch ich schon, wenn auch unter anderen Umständen und Begebenheiten, doch was mich am Meisten inspirierte und faszinierte war die Tatsache, dass ich unbewusst zum Nachdenken angeregt wurde und sich mir so neue Möglichkeiten boten.

Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen!
Ein faszinierender Weg, der vor über 20 Jahren von einer mir fremden Frau gegangen wurde und mein Leben komplett veränderte.

Du bist die Göttin!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2002
Also ich kannte dieses Buch bereits unter dem Originaltitel "Im Namen der grossen Göttin" und kann dem Verlag nur zur Entscheidung gratulieren, für die Taschenbuchausgabe einen anderen Titel gewählt zu haben. "Book Of Shadows" heisst dieses Werk im englischen doch auch dieses trifft den Inhalt des Buches nur ansatzweise, ist es im hexischen Begriff wohl eher eine Bio als ein "Schattenbuch". Wie dem auch sei. Curott, erfolgreiche Rechtsanwältin und Wicca-Priesterin, beschreibt unterhaltsam und interessant ihren spirituellen Weg. Hierbei wird klar, das auch die Entscheidung Hexe zu werden und Magie zu praktizieren nicht alles im Leben so hinbiegt wie man will. Der Pfad ist oft steinig, dann jedoch wieder wunderschön. Man lernt, sich dem Fluss des Lebens hinzugeben und die Natur als Lehrmeister zu akzeptieren. "Im magischen Zirkel" bietet einen netten Einblick in die Kraft und die Funktionsweise eines Covens. Lässt einen miterleben wie man in der "magischen Familie" gemeinsam durch dick und dünn geht und das Leben zelebriert, behandelt aber auch die Konflikte mit welchen Gemeinschaften naturgemäss konfrontiert werden. Der spirituelle Weg einer Frau die Karriere, Gegenwart und alten Pfad unter einen Hut bringt und die mit dem neuen Werk "Spirituelle Magie" gerade ein wunderbares, praxisbezogenes Buch zum Thema modernes Hexentum abgeliefert hat. Kurzweilig und lehrreich, für gestandene Hexen allerdings vielleicht nicht total befriedigend.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2014
was ich fast in jeder freien Minute gelesen habe. Manchmal habe ich mich aber auch gefragt, was Realität und was Fiktion ist.....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden