Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Oktober 2000
Ein ganz banaler Indienurlaub wird zum Abenteuer, das der Reisenenden mystische Erlebnisse und tiefe Einsichten bringt und ihr Leben verändert. Der Roman kleidet die fesselnde Theorie über Seelenfamilien, Seelenalter, welche Frau Hasselmann in ihren vorhergehenden Bücher darlegt, in eine spannende Geschichte, die in jedem Detail glaubwürdig scheint. Dazu kommt die sprachliche Gewandtheit der Autorin = Lesegenuß garantiert. Ein spirituelles Buch u n d anspruchsvoll geschrieben!
0Kommentar| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2006
Spannend von der ersten bis zur letzten Zeile. Besonders interessant auch die inneren Dialoge der Protagonistin, die sehr lebensnah und realistisch gestaltet sind, so dass der Leser sich leicht selbst wiedererkennen kann. Die Entwicklung auf der Reise durch Indien zu den Takis zur Erleuchtung wird glaubhaft und brillant geschildert. Nebenbei viel Wissenswertes über die sieben Typen der Seele und die sieben Energieformen. Varda Hasselmann vermittelt auf wunderschöne Weise spirituelle Wahrheiten und Zusammenhänge. Purer Lesegenuss!!!
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2013
Ein Roman von großer Tiefe, der auf den 1. Blick daherkommt wie das Tagebuch einer Frau in den Wechseljahren. Wechseljahre jedoch sehr wörtlich genommen, denn es vollzieht sich in der Hauptdarstellerin ein großer, mächtiger Wandel.
Ihre Reise nach Indien ist spannend und abenteuerlich. Die innere Reise geht jedoch noch weit tiefer und ist fast noch exotischer.
Ein Buch für Frauen, die schon immer geahnt haben, dass es mit Weiblichkeit weit mehr auf sich hat, als einen Schulmedizin, Politik und Sozialwissenschaften glauben machen.
Die Autorin sucht nach eigenen Angaben nach Wegen, ihr in Channeling-Sitzungen erfahrenes Wissen in Romanform gut lesbar mitzuteilen. Dies ist ihr meiner Ansicht nach phantastisch gelungen.
Wer möchte, kann sich einfach gut unterhalten lassen, wer tiefer einsteigen will, möge die "Fachbücher" von Frau Hasselmann studieren. Auch das lohnt sich, ist aber sicher nicht jederfraus Sache.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2006
Wir sind auf die Erde gekommen, um zu lernen. Aber das wissen leider zurzeit nur noch sehr Wenige. Alles was mit uns und um uns herum passiert ist dazu da, um uns zur Entwicklung weiter zu helfen.

Wer bin ich denn, der hier lernt? Was bestimmt, dass ich das bin, was ich bin?

Und wer sind diese vielen Anderen, die wohlgemerkt meinen Weg kreuzen? Die irgendwie so seltsam-besondere Rollen in meinem Leben spielen?

Kann das sein, dass ein Etnologieprofessor eines fremden, exotischen Landes, der mir ganz „zufällig“ in die Quere gekommen ist, mein ureigenste andere Hälfte ist? Mein Dualpartner?

Beim Lesen dieses Buches tun sich solche und ähnliche Fragen auf. Ein Roman der nicht nur Lesegenuss bereitet, sondern uns auch mit tiefliegenden Essenzen unseres Lebens bekannt macht. Mit solchen Essenzen, die die Gesetzmässigkeiten menschlichen Seins beleuchten.

Das Leben ist ein Abenteuer. Jedem sein Leben.

In Form von einer Gourmet Speise ist das Buch sowohl Einweihung, als auch eine Verankerung in den spirituellen Wirklichkeiten.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2012
Das Buch hat mir meine "Diotima" empfohlen, als beispielhaft für die Schilderung ritueller Sexualität. Es zeigt die Interaktion von gelebter Religiosität im Inneren Kreis einer Gemeinschaft mit der übergrordneten Struktur einer grossen Weltreligion - des Hinduismus. Es weckt die Sehnsucht nach echtem Erleben körperlich-spiritueller Vorgänge - anstelle von nur gedankicher Auseinandersetzung. Es zeigt einerseits ein Stück Grausamkeit menschlicher Kultur, andererseits gibt es uns auch handfeste psychologische Theorie, die sich unmittelbar umsetzen lässt - z.B. die Natur der sieben Ängste.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2009
Dieses Buch ist eins meiner Lieblingsbücher über die Indische Kultur.
Genau gesagt über ein Naturvolk in den Backwaters,die Adivasi, einen der letzten und das größte Naturvolk auf dem Planeten.
Die Geschichte einer Münchnerin und was sie mit der Papaya-Gottheit erlebt sind eine schöne Geschichte.
Ein Klassiker für mich.
Danke an Cordula für die Empfehlung
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2013
Dieses Buch kann ich mit Worten eigentlich gar nicht beschreiben.
Wer sich für Seelenverwandschaften, Seelenfamilien, Dualseelen etc. interessiert, dem kann ich das Buch nur unbedingt ans Herz legen! Ich fand es wunderwunderschön!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2015
Ich las das Buch zunächst sehr interessiert und neugierig. Dann irritierte mich mehr und mehr die Richtung, die die Handlung einschlug. Ich musste das Buch schließlich weglegen, weil es mich psychisch angriff, es ging mir schlecht. Das kann man jetzt so oder so deuten. Ich will auch keine negative Bewertung abgeben, jedoch anmerken, dass das Buch für sensible Geister durchaus nicht ganz harmlos ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2006
Wenn man die Lehre von den Archetypen der Seele nicht kennt, wird man dieses Buch wenig goutieren. Kennt man diese Lehre hingegen, ist es ein Lesegenuss, diese Lehre eingebettet zu sehen in die Reise einer Westlerin in die Mystik des Ostens.

Die Buntheit Südindiens, das uns so völlig Fremde wird so plastisch geschildert, dass man eigentlich schon einen Film vor sich sieht. Varda Hasselmann ist als Medium tätig, hier aber als Autorin und beweist mit ihrer Formulierungskunst, dass sie aus Eigenem eine Geschichte von praller Exotik gestalten kann.

Die so ganz andere Welt Indiens kommt in einer ihrer tausenden Facetten gut zum Ausdruck.

Man weiss gar nicht,ob man sich Bilder dazu wünschen müsste, weil das Buch so verdichtet ist, dass sehr konkrete Bilder in der Fantasie entstehen.
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2016
Für Menschen, die sich für spirituelle Themen interessieren, ein wunderbares Buch, das ich nur empfehlen kann. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen, zumal es sich dabei auch um die Begegnung mit einem indischen Urvolk und deren Lebensweisen handelt. Spannend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden