Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos yuneec Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
42
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Juli 2013
Ich fand das Buch von Alexa Iwan informativ. Vor allem was Lebensmittel in uns bewirken, was man braucht und warum. Ich weiss zwar so in etwa bescheid, aber ich habe echt viel gelernt. Besonders hilfreich ist auch die Einstellung zum Essen die einem in dem Buch vermittelt wird. Man ist also nicht auf Hungerkur, sondern isst bewusst und gesund. Und die eine oder andere Schokopause ist auch erlaubt. Und dass man nicht die ganze Sache gleich hinschmeisst, weil man mal an einem Abend im Restaurant viel gegessen hat und das noch mit einem Glas Wein hinuntergewaschen hat. Ich finde die Art wie Alexa schreibt gut. Die Biologie leuchtet ein, und dann wird beschrieben wie man alles alltagstauglich umsetzt. Gurkenscheibchen nachts beim Fernsehen? Fuer die meistens von uns unrealistisch, auch fuer Alexa. "Wer will schon abends immer noch schnipfeln???" fragt sie, und schlaegt Beeren vor. Es gibt also gute Tipps.

Auch ich bin umgeben von seltsamen und zum Teil drastischen Diaeten die mir von allen Seiten und Zeitschriften empfohlen werden. In ihrem Buch sagt uns Alexa ganz einfach: wir brauchen alles - Kohlehydrate genauso wie Fett genauso wie Proteine. Aber, in welcher Form und wie viel man sie essen soll das hab ich von ihr gelernt. Tja, und dann sagt sie uns schon auch was wir wirklich ganz und gar nicht brauchen. Und den Grund. Aber interessanterweise kann ich jetzt, wo ich weiss warum, viel einfacher an einigen Dingen vorbeigehen und mir denken "das tu ich mir nicht an" statt "das darf ich jetzt nicht".

Das Buch ist aber nix fuer Einkaufs- oder Kochmuffel. Man muss wohl einfach die Zeit und das Geld dazu aufbringen sich gesund und schlank zu ernaehren. Wer sich die Zeit von seinem Tag nicht abzwacken kann oder will fuer den ist das Buch nicht geeignet. Lebewohl Fertiggerichte und Fast Food, rein in die Obstabteilung and ran an den Herd. Auch wird das Buch nur den Leuten was bringen die langfristig und langsam vorgehen wollen. Wer schnellstens Bikini tauglich werden muss fuer Strandurlaub in paar Wochen der wird frustriert sein. Alexa sagt das sehr oft in ihrem Buch, keine Fastenkur sondern permanente Umstellung ist ihr fuer uns Leser wichtig.

Ja, es gibt Rezepte, von Seite 221 bis 265 aber ein Kochbuch ist es auf gar keinen Fall.

Und jetzt noch das Negative: Geschlampt wurde wohl bei der Neuauflage, denn wenn man beim Kapitel "Meine Lieblingsrezepte" auf Seite 219 angekomment ist, dann merkt man dass die Seitenzahlen mit den nachfolgenden Rezeptseiten zum Teil nicht uebereinstimmen. Zum Beispiel soll das Spargelrisotto unter der Rubrik "Vegetarische Gerichte und Salate" auf Seite 240 sein, da ist aber stattdessen was mit Pute. Das Risotto kommt spaeter. Hinten im Rezeptverzeichnis stimmen die Seitenzahlen wieder. Sieht so aus als haette da jemand vergessen, den Ueberblick im Buch selber zu bearbeiten.

Also insgesamt finde ich das Buch lesenswert, mir hat's was gebracht. Ich geh jetzt los und kauf Chips, NEIN, BLAUBEEREN - fuer heut Abend vorm Fernseher .....
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2015
Ich finde den Ansatz der Autorin gar nicht schlecht, dass sie von ihren Ess- und Verhaltensweisen als "Natürlich-Schlanke" berichtet. Erfahrungsberichte von Leidensgenossinnen hat wohl schon jede Frau, die abnehmen möchte, zu genüge gehört. Was ist es aber nun tatsächlich, das den Unterschied ausmacht?
Alexa Iwan erzählt zum einen von sich und ihren Essgewohnheiten im Alltag. Obwohl sie immer wieder predigt, dass man keine Diät machen soll, propagiert sie eine Ernährung, die der einer Volumetrics-Diät entspricht. Der einzige Unterschied scheint tatsächlich der zu sein, dass es sich bei ihr eben nicht um eine Diät handelt, weil man ja ab und an durchaus ein Stückchen Schokolade essen bzw. einmal monatlich sogar ein Fastfood-Restaurant besuchen darf.
Wegen dieser "Begriffsmauschelei" hat das Buch meiner Meinung nach nur drei Sterne verdient. Trotzdem lohnt sich seine Lektüre unbedingt. Die Autorin macht klipp und klar deutlich, dass sich am eigenen Gewicht auf Dauer nichts ändert, wenn man seine Ernährung nicht grundsetzlich zu ändern bereit ist. Das erfordert einiges an Zeit und Mühe. Zugleich wirkt die Begeisterung der Autorin für Obst und Gemüse auch ansteckend. Es sind nun einmal diese Lebensmittel, die uns mit vielen Vitalstoffen versorgen und gut tun.
Außerdem erhält man interessante Informationen darüber, dass bei den meisten Übergewichtigen ihr gezügeltes Essverhalten für das Zuviel auf der Wage verantwortlich ist. Die Autorin verfügt als Ernährungswissenschaftlerin über sehr viel fundiertes Wissen und auch ihre konkreten persönlichen Tagespläne liefern gute Anhaltspunkte für die eigene Ernährung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2007
Für jemanden, der sich generell mit dem Thema gesunder und ausgewogener Ernährung beschäftigt hat, bietet dieses Taschenbuch keine großen Neuigkeiten.

Ausgelegt scheint dieses Buch für "Diätgeschädigte" zu sein, die bereits negative Erfahrungen mit Crashdiäten gesammelt und entsprechend gefrustet sind. Beginnend mit dem Abschied von Diäten, dem Kalorienzählen und der Waage beginnt die Autorin in einem sehr verständlichen und bildlichem Stil zu erklären, was Lebensmittel im Körper auslösen und wie in kleinen Schritten das bisherige Essverhalten geändert werden kann. Gute, alltagstaugliche und praktische Tipps ergänzen Informationen und motivieren, Neues zu testen und Altes zu reflektieren.

Sehr anschaulich ist im dritten Teil beschrieben, wie man gesunde Ernährung im täglichen Leben umsetzen kann. Hilfreich sind die Erläuterungen zu Nährstoffen, denn die Wenigsten kennen sich beispielsweise im Vitamidschungel aus. Rezepte ergänzen und motivieren, doch mal ein Reformhaus oder einen Bioladen zu betreten.

Im letzten Teil liegt der Schwerpunkt auf sportlichen Betätigungen, die erfrischenderweise nicht mit Dauerlauf und Co, sondern mit ganz alltäglichen Tätigkeiten beginnen.

Empfehlenswert finde ich das Taschenbuch für diejenigen, die das ein oder andere Kilo zuviel mit sich rumschleppen und es effektiv mit etwas Zeit loswerden wollen. Für stark Übergewichtige Personen sind die Informationen nicht weniger wichtig oder interessant, dennoch gehört hier mehr Disziplin dazu, seine Ernährung langsam unzustellen, da kurzfristige Erfolge ausfallen und zu Frust führen könnten.

Insgesamt ein sehr gut geschriebenes, informatives Buch, dass ohne Vorwissen spielend vermittelt, wie man mit wenig Aufwand ungeliebte Pfunde verliert.
0Kommentar| 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2012
habe diese Buch über "Kindle" auf meinem Mini IPad gelesen, es liest sich total einfach, nicht so hochgestochen wie manche andere Ernährungsratgeber.
Alexa bringt es immer genau auf den Punkt - das einzige Manko meiner Meinung nach - es könnten mehrere Rezepte dabei sein - wie auch im IPhone App - aber sonst finde ich das Buch sehr gut und auch für Leihen einfach und verständlich aber doch sehr detailliert geschrieben. Daumen hoch!!
Kann es nur weiterempfehlen!
Habe ohne großem Aufwand, dank Alexas Buch in 3 Monaten 6 kg abgenommen - und es ist wirklich einfach - mit ein bissl Disziplin geht das (und ich hab es auch nicht geglaubt und schon seeehhhrr viele Bücher gelesen)
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2014
für wen das Buch gedacht ist und ob man damit tatsächlich schlanker werden kann.Es ist viel gutes in dem Buch, was Ernährung betrifft zu lesen. Ob sich jemand,der 30 Kilo zuviel hat das alles durch liest ist fraglich, der will schnell etwas tun. Aber wer sich mit Ernährung zu befassen beginnt und noch kein Profi auf dem Gebiet ist, wird hier viel Interessantes finden. Ein paar Rezepte mehr hätte ich toll gefunden, vor allem über all die Dinge, die wahrscheinlich nicht jeder hat (Quinoa etc.). Aber es ist ja kein Kochbuch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2014
Hab es mir für meinen Italien Urlaub gekauft und es innerhalb von drei tagen durchgelesen.
Es ist sehr interessant und beinhaltet so viele wichtige Fakten über so viele unscheinbare aber sehr gesunde Lebensmittel und ihr wichtigen Stoffe für unseren Körper!
Habe seither viele davon in meinen Alltag eingebaut und sehr gute Veränderungen festgestellt.
Sehr gut geschrieben und äusserst interessant.

Jedem der seine Ernährung verändern/ verbessern möchte, sehr zu empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2014
...aber ein gut zu lesener Ratgeber, der sicherlich manche Leserin von den ewigen Diätzwängen befreien kann. Die Zusammenhänge zwischen Kopf und Magen, zwischen Gedankenkarussel und JoJo-Effekt werden auch gut herausgearbeitet. Fazit: das Buch bringt nichts wirklich neues auf der Diät- oder Nichtdiätschiene, fasst aber die neuen Erkenntnisse gut zusammen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2015
Eine schöne Zusammenfassung von Aussagen, Info und Stützen die man weiß.
Und... vielleicht hilft es ja trotzdem wenn man mal die ganzen Infos geballt nachlesen kann.
Vielleicht geht das Wissen ja ins Blut über?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 29. November 2013
Das Thema "ausgewogene Ernährung" präsentiert Alexa Iwan in allen möglichen Facetten. In einem gut strukturierten Ernährungsbuch liefert sie viele wichtige und interessante Informationen. Sie verabschiedet sich dabei von der grundsätzlichen Vorstellung, es gebe die "Diät", mit der man sein Gewicht dauerhaft reduzieren oder regulieren könne. Der Königsweg, den die Autorin stattdessen betritt, ist der einer Ernährung, die von kompliziertem Kalorienzählen und aufwendigen Verzichtsorgien geprägt ist.
Frau Alexas Ziel ist es, deutlich zu machen, dass Menschen sich im wahrsten Worte wieder auf ihr Bauchgefühl verlassen sollen. Und dieses Bauchgefühl können sie wiederum durch mehr Ernährungswissen unterstützen.

Gerade die Kapitel, in denen die verschiedenen Lebensmittel und ihre Auswirkungen auf unser Stoffwechselgeschehen und den Körper insgesamt erklärt werden, halte ich für sehr sinnvoll. Aus ihnen konnte auch ich noch neue Informationen herausholen. Der Autorin geht es darum, die grundlegenden Dinge der Ernährungslehre zu schulen, zu fragen, was in Lebensmitteln enthalten ist. Außerdem zeigt sie, wie viel wir davon regelmäßig brauchen und was uns warum auf Dauer schadet.

Das Buch macht Mut, mal wieder neue Wege zu beschreiten, mal wieder auf den Markt, in den Bioladen oder ins Reformhaus zu gehen. So kann man neue Lebensmittel und mit ihnen neue Zubereitungsarten und Geschmäcker kennenlernen. Das ist zwar sicher etwas unkomfortabler, als sich oder der Familie abends gemütlich eine Tiefkühllasagne in die Mikrowelle zu stellen und einen Alibisalat aus der Tüte zusammenzurühren. Aber es schenkt Leuten sicher mehr Lebensqualität und ist damit bereichernd nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für die eigene Lebenskultur – und für die Geschmacksnerven.
Die Autorin sagt auch sehr klar, dass eine gesunde Ernährung manchmal mit etwas mehr Aufwand verbunden ist, nennt aber auch klar die zuvor genannten Vorteile. Bei alledem wird dann auch nicht ständig "Disziplin" und schon gar nicht "Verzicht" gepredigt, sondern eher gezeigt, was man durch eine Ernährungsumstellung alles gewinnt. Das finde ich motivierend und halte es für sehr hilfreich.

Insgesamt handelt es sich hier also gerade nicht um ein Diät-Buch der Art "Bikinisuperfigur in einer Woche", sondern um eine Hilfe für eine mittelfristig zu erreichende und haltbare Gewichtsregulation. Dabei soll nicht der Turbo eingeschaltet werden. Stattdessen sollen grundlegende Einsichten und Tipps gegeben werden, die eine dauerhafte Umstellung ermöglichen.

Ein Kochbuch ist es übrigens genauso wenig wie ein Diätratgeber. Zwar finden sich in diesem Buch auch einige interessante Rezepte, aber das Hauptaugenmerk liegt klar auf dem Infoteil zur gesunden Ernährung. Dass manche Seitenzahlangaben im Kapitel "Meine Lieblingsrezepte" nicht stimmen (das wurde auch in anderen Bewertungen schon geschrieben), finde auch ich richtig unschön. Dafür ziehe ich einen Stern ab. Ich gehe aber davon aus, dass dieser unnötige Fehler in einer zweiten Auflage (gibt es die schon?) behoben wird. Dann hat man ein inhaltlich sehr gutes Buch, über das ich ansonsten nur Positives schreiben kann.

Fazit: Für Diät- und vor allem Ernährungsprofis bietet dieses Buch nicht viel Neues. Als Einstieg oder Informationsauffrischung hält man aber einen sehr soliden Ernährungsratgeber in den Händen, mit dem sich Interessierte gut informieren und viel lernen können. Die gut gegliederten Kapitel und die anspruchsvolle Optik tuen das Ihrige, damit es Leserinnen leicht fällt, sich auch durch kompliziertere Materie zu schmökern und dabei viel zu lernen. Als gute Einführung mit praxisorientierten Tipps eignet sich dieses Buch also für all jene, die zu mehr Körper- und Ernährungsbewusstheit (zurück)finden wollen. Ich empfehle es für die Leser/innen, die sich durch besseres Wissen Motivation für eine Ernährungsumstellung in die Küche holen möchten.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2014
Ich habe das Buch swohl für mich selber wie auch eine Kollegin gekauft und wir sind beide begeistert davon. Bisher haben wir beide noch kein Buch zu diesem Thema gelesen und haben darum keine Vergleichsmöglichkeiten. Sowohl meine Kollegin als auch ich haben einige wenige Kilos zu viel auf den Rippen die wir uns über die Zeit halt so angefressen haben. Wir sind eigentlich beide nicht dumm und dachten immer wir wüssten im Grunde genau was gesund und was ungesund ist und dennoch haben wir nichts geändert.
Das Buch haben wir etwa zeitgleich begonnen zu lesen und hatten beide mehrere Aha-Effekte. Am Ende des Buches merkten wir aber beide recht schnell das wir in einigen Dingen doch recht daneben lagen und wir hier und dort doch ganz einfach etwas ändern können. Ich als absoluter Frühstücksverweigerer, ich kann morgens einfach nichts essen, war von der Idee das Frühstück zu trinken zunächst auch nicht gross begeistert. Heute kann ich ohne meinen Frühstücksdrink nicht mehr aus dem Haus! Es sind eben doch manchmal auch die Kleinigkeiten die summiert etwas bewirken können.
Jeder der sich schon intensiv mit Ernährung befasst hat, wird hier wahrscheinlich nicht viel neues lernen. Alle anderen die gerne abnehmen möchten und sich nie mit Ernährung auseinander gesetzt haben, sollten das Buch lesen. Ich finde es ist leicht zu lesen und sehr verständlich formuliert. Die wenigen Rezepte am Ende des Buches sind zudem für den Einstieg in ein gesünderes Leben geeignet und können ja nach belieben abgeändert werden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden