Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Januar 2013
Nach vielen Versuchen etwas Gewicht runterzubringen habe ich mir dieses Buch bestellt. Das Problem bei mir war der Stoffwechsel. Er ist bei mir so ziemlich aus dem Gleichgewicht. Alles zusammenreißen und Sport treiben half nichts. Meist gab ich frustriert nach 8 Wochen auf. Bei jedem Zyklus nahm ich 3 Kilo zu und ein Kilo blieb davon hängen. Meine Gewichtszunahme stieg und stieg. Innerhalb von 1,5 Jahren 10 Kilo ohne großartig den Speiseplan zu ändern oder erweitern. Ich wurde ärztlich untersucht. Die Schilddrüse ist in Ordnung. Der Hormonhaushalt ebenfalls. Das einzige was dabei rauskam, ich hatte erschreckende Cholesterinwerte. Und das mit 36 Jahren und keinem starken Übergewicht. Ich bin 170 cm und wiege 75 Kilo, gehe 1-2 die Woche walken und esse keine Butter und minimal Schweinefleisch, trinke gelgentlich mal ein Glas Prossecco oder eine Weinschorle auf einer Feier. Mein Arzt empfahl mir mit dem Metabolic Programm anzufangen, da dabei der Stoffwechsel komplett neu programmiert wird.Aber da dies eine kostspielige Angelegenheit ist und ich niemanden kenne der wirklich sein Gewicht hielt, war das für mich auch nicht die Lösung. Zum Einen brauchte ich etwas zum schnelleren gesunden Abnehmen zum Anderen meinen Cholesterin in den Griff zu bekommen und "ganz wichtig" zum anschließenden Gewicht halten. Das Gewicht halten wird trotz dieser Umstellung eine Herausforderung aber hört sich auf jeden Fall sympathischer an als alles Andere was ich vorher versucht habe.

Dann fand ich dieses Buch und nach ein paar Tagen immer wieder nachschlagen und lesen, kam eine Situation die den Schalter im Hirn umlegte und ich begann.....

Ich bin nun am 8. Tag von Phase 1 und habe trotz meiner monatlichen 4 Tages-Besucherin schon 2,8 Kilo runter. Eigentlich wollte ich mir länger mit der Beurteilung Zeit lassen, möchte aber dennoch den Informationssuchenden mein positives Feedback nicht länger veheimlichen Mir geht es soweit gut. Wobei ich sagen muss, ich arbeite halbtags im Büro. Für eine Frau oder einen Mann der körperlich stark gefordert wird, ist dies wahrscheinlich schwerer durchzuziehen.
Die ersten 2 Tage hatte ich regelrecht Entzugserscheinungen. Kein Zucker, keine Nudeln nichts. Ich fror, war müde, hatte Kopf und Gliederschmerzen, völlig neben der Kappe und unkonzenrtiert, wollte nur schlafen und war regelrecht aggressiv.
Nach 3 Tagen stellten sich die Symptome komplett ein und ich habe derzeit keine Heißhungerattacken. ES LÄUFT.... sozusagen :)
Achja, und ich schlafe besser, habe reinere Haut und meine Verdauung ist auch sehr gut (kein Blähbauch und trotz des Kohls keine Blähungen)
Und wichtig ich habe gute Laune und sehr viel Motivation weiterzumachen.

Ich halte mich an im Großen und Ganzen an den vorgegebenen Plan und bewege mich jeden 2. Tag 20-25 Minuten. Zusätzlich gehe ich (versuche ich) einmal pro Woche 1 Stunde zu walken. Meine Abänderungen mit denen ich sehr gut fahre sind wie folgt: Ich trinke täglich 2 Tassen Kaffee mit entrahmter Milch 0,3 Prozent (denn die im Buch angegebene Milch finde ich nirgends) gesüßt mit einer Messerspitze Stevia.
Esse meistens mein Obst auch mal ein bisschen mehr als ein Stück zwischen 14 und 15.30 Uhr. Verwende für die Soßen einen großen extra Löffel Hüttenkäse oder gar einen Schluck normale Milch, auch wenn mein Budget an Propiotika schon aufgebraucht ist. Das Morgens angegebene Zitronenwasser bekomme ich nicht jeden Tag hinunter. Die 3 Tassen grünen Tee schaffe ich auch nicht, denn er schmeckt mir nicht. Ich trinke 1 Tasse grünen Tee mit Orangenaroma oder Apfelaroma täglich und 2 Tassen ungesüßten Früchte oder Kräutertee.
Am Wochenende schlafen wir meist bis um 10 Uhr und Spätstücken ausgiebig gegen 11 Uhr. Das gestaltet sich bei mir wie folgt: 2 Rühreier gestreckt mit entrahmter Milch, ich schnibble Tomaten Paprika und Frühligszwiebeln mit rein. Dazu gibts ne Tasse Kaffee und 2 große Gläser Wasser. Danach ein Stück Obst oder Obstsalat mit einem Joghurt. Die nächste Mahlzeit ist dann gegen 14/15 Uhr eine Zwischenmahlzeit mit Naturjoghurt und die 2. Portion Obst. Gegen 18 Uhr dann Abendessen.
Ich schaffe auch nicht jeden Tag 2 Fleichmahlzeiten, und lass das Fleisch schon mal weg. Dafür gibts einen extra Nachtisch Joghurt mit Obst.

Ich koche meine Mengen so, damit ich Abends warm esse und für den nächsten oder übernächsten Tag noch eine Portion davon über habe, sonst ist man nur am Schnibbeln.
Ich kann auch keinen Kefir trinken, trinke dafür reine Buttermilch.

Nun zum Buch... Eigentlich hätte es wirklich 5 Sterne verdient, da es sehr sympathisch geschrieben ist. Das einzige was mir nicht gefällt sind kleine irre Führungen. Wie z.b. in Phase 1 ist keine Zucchini aufgeführt... Allerdings in der ausländischen (persischen) Küche in Phase 1 erlaubt. Also ich esse Zucchini :)
Und bei der Übersetzung wurden ein paar Sachen schlecht übersetzt... z. B. Truvia = Stevia
Es sind viele Lebensmittel aufgeführt die es in Deutschland nicht gibt z.B. das Gemüse Ogra

Das Buch hätte in der Übersetzung viel mehr landestypisch abgestimmter geschrieben werden oder erweiter werden müssen. Auch die Mengenangaben sind etwas irreführend. z. B. Powercookie der ab Phase 2 erlaubt ist, wird mit 10 Päckchen Stevia gesüßt. Allerdings wäre das ja viel zu süß. Den Päckchen Stevia ist nicht reines Stevia, sondern nur 3 Prozentiges mit Maltodextrin gestreckt. Also wer reines Stevia hat muss sich selbst zu helfen wissen, sonst würden die Kekse direkt in der Tonne landen.

Empfehlung zum Kauf: JA
Empfehlung für die Diät: JA denn die Motivation ist sehr hoch bei der "anfänglich" rasanten Abnahme

TIPP: Zum Würzen nehme ich aus dem Naturkostladen Würzli (Gemüsebrühe) ohne Hefe und Glutamat kostet um die 4 Euro für 12 Liter. Ebenso habe ich mir 2 Gläser Marmelade ohne Zucker gekauft, die Sorten Mango und Erdbeer zu je 2 Euro. Diese rühre ich früh in meinen Joghurt. Somit umgehe ich meine 2 Obst Mahlzeiten zu verbrauchen und das Joghurt mit Stevia zu süßen. Mir schmeckt's :)

Ich werde weiter berichten.... denn ich finde es toll!!!!

Ende Februar geht es zum Bluttest....
1616 Kommentare| 207 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2012
Ich glaube nicht an herkömmliche Diäten, da es ja nur logisch ist, dass wenn man für eine Zeit lang auf etwas verzichtet, dadurch abnimmt und dann weiter isst wie zuvor, alles wieder zu nimmt. Ich hatte über dieses Buch aus der Presse erfahren und esse nun seit 34 Tagen nach den Prinzipien.

Das heißt, bei mir ist die sogenannte Phase 2 gerade rum und ich habe sage und schreibe 8 Kilo damit abgenommen. Dazu muss man sagen, dass ich nie dick war, sondern einfach nur gern 10 Kilo weniger wiegen wollte. Das habe ich nun fast erreicht, dank dieses Buches und regelmäßigem Sport. Denn wenn man ehrlich ist - ohne Sport geht abnehmen und vor allem Halten des Gewichts nicht.

Ich muss auch denjenigen widersprechen, die hier von "hart" oder "Schwächeanfällen" schreiben. Sicher ist das Typ-abhängig, aber ich habe weder Hunger, noch fühle ich mich schwach. Im Gegenteil - die neue Ernährung verleiht mir unheimlich viel Energie. Ich habe plötzlich Spaß am Sport, schlafe unheimlich gut und meine Laune ist so gut wie noch nie.

Das Buch motiviert ungemein und die schnellen Erfolge (in der ersten Woche 3 Kilo, nach einem Monat 6,5) regen dazu an fleissig weiter zu machen.

Allerdings muss man dazu sagen, dass diese Diät nicht nach 4x17 Tagen beendet ist, sondern dass man die neue Art zu essen sein Leben lang fortsetzen muss, um sein Gewicht zu halten, ebenso den regelmäßigen Sport. Aber das ist ja nur logisch, man sollte sich dessen aber bewusst sein. Wie bei jeder anderen Diät würde man auch hier wieder zunehmen, wenn man wieder anfängt Kohlenhydrate und Fett in rauen Mengen zu sich zu nehmen.

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich zutraut sein Leben zu ändern. Denn dann erzielt es unglaubliche Erfolge, die glücklich machen.
55 Kommentare| 207 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2016
Ich habe mir etwas Zeit gelassen mit der Bewertung, ich wollte ja auch über eventuelle Erfolge oder Misserfolge berichten. Ich bin nun bei Tag 10 in der zweiten Phase. Also 27 Tage Diät und sage und schreibe 7,7 Kg abgenommen. Das Buch ist so super geschrieben, mit Witz und auch manchmal recht hart. Was zum Augen öffnen aber richtig ist. Und es ist einleuchtend beschrieben, was bestimmte Lebensmittel mit dem Körper "anstellen". Ich habe mich eine Woche intensiv mit dem Buch beschäftigt, mir Pläne gemacht was ich essen kann und mir schon vorher abwechslungsreiche Rezepte rausgesucht. Die erste Woche litt ich ordentlich unter Zuckerentzug und hatte öfter überlegt es abzubrechen. Aber die ersten Erfolge haben es mir leicht gemacht dabei zu bleiben.

Ich habe allerdings keinerlei Sport getrieben, mit Sport wäre es vermutlich noch mehr geworden.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2012
Heute ist Tag 12 der ersten 17 Tage, 6 Kilo sind runter (okay, mit Schummeln, da hatte sich ein kleiner Magen-Darm-Infekt eingeschlichen...). Wenn man - wie ich - klare Ansagen braucht, lässt sich das gut durchziehen; denn es stimmt, dass man keine Hungerattacken bekommt.
Schwierig finde ich es, die angegebene Trinkmenge (viiiiiiiiiel...) einzuhalten, jedenfalls dann, wenn man sich mal aus dem Haus entfernen möchte ;-). Und so viel Fleisch esse ich sonst auch nicht. Dafür gibt es aber keinen Abzug, Herr Moreno kann nichts dafür, dass ich keine Eier mag - und die Motivation, das durchzuhalten, ist enorm, weil sich eben einiges tut.

So, ein update. Mittlerweile bin ich in Phase 3 gelandet, und es sind 14 - VIERZEHN!!!!! - Kilo runter. Gesamtgefühl ist super, Motivation hält sich. Die 5 Sterne waren verdient! Im September werde ich drei Wochen unterbrechen; aber in den nächsten Wochen kommt noch mal ein feedback von mir, wie es weitergegangen ist.

Update 2: Diät-Start war am 14. Juli, heute ist der 22.12., und da die Welt nun doch nicht untergegangen ist, melde ich mich noch einmal. Ich habe einmal Phase 1-3 durchgezogen, war dann 3 Wochen zur Kur (wo ich normale Reduktionskost gegessen habe), danach noch einmal Phase 1-3, seitdem betreibe ich halbherzig Phase 3 als Dauerzustand. Ich wiege 35 kg weniger! Und dazu hat mit Sicherheit beigetragen, dass man einfach motivierter ist, wenn sich schnell etwas tut. Mir geht es jedenfalls ziemlich gut jetzt, und die letzten Kilos, die noch weg sollen, gehe ich langsam an.

Alles in allem: Wer etwas durchziehen kann, sich mit Gemüse anfreunden mag (Obst eher nicht), ein Experiment wagen möchte oder vielleicht gar sein Leben verändern: Kaufen, Lesen, Machen!

Ein letztes Update - ist jetzt ungefähr ein Jahr her, dass ich angefangen habe. Statt 52/54 trage ich 40/42, es sind gut 48 kg weg, und das dürfen sie gerne bleiben! Insgesamt habe ich die 3x17 Tage dreimal durchgezogen, in den Zwischenzeiten aber auch immer Diät gehalten und abends auf Kohlenhydrate verzichtet, was ich beibehalten werde. Für mich waren es die absolut lohnenswertesten 8,99 €, die ich je ausgegeben habe...
55 Kommentare| 207 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2014
habe nicht nur durchgehalten, sondern auch abgenommen, was eigentlich bei jeder Diät der Fall ist, nur dass man bei dieser Diät auch eine Menge über das richtige und vor allem langfristig richtige Essverhalten lernt. Das Problem ist ja nicht das Abnehmen, wenn man wirklich will, sondern das Gewicht zu halten!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2014
Ich gehörte einst zu den Glücklichen, die nie auf das achten mussten, was sie gegessen haben.
Aber leider wird man auch älter und irgendwann dröselt der Stoffwechsel nur noch so vor sich hin und die Chipstüten rufen einem am Abend aus dem Küchenschrank "iss mich!" zu und dabei ist die Couch verlockender, als das Laufband.
Eigentlich bin ich ein (was das Essen betrifft) eher undisziplinierter Typ und esse einfach, was mir schmeckt.
Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie eine Diät gemacht (hatte ja auch keinen Grund dazu).
Nachdem ich aber letztes Jahr besorgt beobachten musste, dass die Kilos auf der Waage stetig stiegen und stiegen, machte ich mir langsam Sorgen.
Und so wagte ich das Experiment: Eine Diät musste her, die nicht Monate lang dauert, die Erfolgversprechend klingt und im Grunde eine Ernährungsumstellung und keine Diät ist. Da stieß ich auf die 17-Tage-Diät.
Da ich ja in Essensangelegenheiten wenig diszipliniert bin und gerne nach 21 Uhr noch sämtlichen Schmarrn in mich hineinstopfe, hatte ich nicht viel Hoffnung hineingesteckt.
Das Prinzip ist einfach:
17 Tage keinerlei Kohlehydrate! Danach allmählich aufstockend, in Maßen, bis 14.00 Uhr "gesunde" Kohlehydrate, wie Vollkornprodukte. Und zum Schluss "normales", diszipliniertes Essverhalten (eine Ernährungsumstellung hat sich eingestellt), nach dem Prinzip: mal bisschen mehr erlaubt, in der Regel aber kohlehydrat-zurückhaltend.
Ich konnte es selbst kaum glauben: Es funktioniert. Und wenn man das Buch liest und sich darauf einlässt, gelingt es hundertprozentig.
Das Schlimmste sind die ersten drei Tage. In diesen Tagen ist man quasi auf "Kohlehydrat-Entzug" und hat auch noch mächtig Lust drauf. An diesen Tagen am besten früh ins Bett gehen und schlafen, ehe einen der Heißhunger in der Nacht überfällt.
Hat man diese drei Tage aber geschafft, verspürt man tatsächlich keinerlei Lust mehr auf Süßigkeiten, Brot oder Nudeln.
Ich hatte das Ganze in einer Urlaubswoche gestartet, da es zugegebenermaßen für Berufstätige Menschen sehr schwierig ist, sich morgens Kohlehydrat-frei zu ernähren: In Bäckereien, Kantinen und Co. wird man kaum etwas finden, in dem kein Zucker oder keine Kohlehydrate enthalten sind.
Die Devise lautet also: Selbst ist der Mann/die Frau! Man muss sich wirklich ALLES selber kochen! Das war am Anfang etwas schwierig, weil vieles, was in dem Buch vorgeschlagen wird entweder nicht mein Geschmack ist, oder manches sogar schwer zu beschaffen. Hier muss man ein wenig einfallsreich sein und sich seine Rezepte selbst zusammenstellen. Man kommt aber schnell dahinter, was man gerne isst und wie man es sich schnell zubereitet und wie man es, der Abwechslung halber, kombinieren kann. Mit der Zeit fallen einem selbst die tollsten Rezept-Ideen ein.
Ein weiterer Punkt ist: viel Trinken. Das war das schwierigste, weil ich sehr faul beim Trinken bin.
Hier hilft aber der ohnehin empfohlene Grün-Tee. Der soll nach jeder Mahlzeit getrunken werden. Und das anscheinend aus gutem Grund: Der verhindert nämlich nach dem Essen die Lust auf Süßes. So hatte ich zumindest den Eindruck.
Interessant ist, dass ich gar kein Grüntee-Fan bin, er mir in dieser Zeit aber enorm gut geschmeckt hat und ich mich schon regelrecht nach jedem Essen darauf gefreut habe.
In den 17 Tagen habe ich 5 kg verloren, danach ruck zuck noch einmal 3 kg. (Dann war ich wieder so rank und schlank, dass es fast schon unheimlich war - ich war ja nicht wirklich übergewichtig). Ich kann mir vorstellen, dass Menschen mit wirklich großem Übergewicht in dieser Zeit noch viel mehr verlieren).
Ich habe die komplette im Buch beschriebene Diät durchgezogen. Habe mich aber auch nicht immer hundertprozentig daran gehalten (z.B. habe ich Quark sehr oft in den Speiseplan eingebaut und auch nicht eingesehen, warum Zucchini nicht erlaubt sein sollten, außerdem habe ich gerne die erlaubten Probiotika-Portionen überschritten).
Man muss sich also nicht Wort für Wort an das Buch halten - man muss einfach nur das Prinzip verstehen.

Ein ganz wichtiger Punkt, den ich erwähnen möchte: Ich habe keinen einzigen Tag während der Diät gehungert! Ganz im Gegenteil war ich immer satt und hatte sogar Probleme damit, die vorgeschriebenen Mahlzeiten einzuhalten.
Wichtiger Grundstein dieser Diät ist nämlich, KEINE Mahlzeit auszulassen. Da ich normalerweise nicht frühstücke, war dies schon mal eine Herausforderung für mich. Und kaum hatte ich gefrühstückt, war dann schon Zeit für die Zwischenmahlzeit, dann schon wieder Mittagessen usw. usw.
Für Leute, die vielleicht befürchten, der Kohlehydratmangel könnte sich negativ auf die Energie des Körpers auswirken, muss ich erwähnen, dass ich mich während der ganzen Zeit nicht einen Tag schlapp oder ausgelaugt gefühlt habe, ganz im Gegenteil.

Nach der "Diät" habe ich wieder "ganz normal" gegessen was ich wollte. Doch es hat sich in meinem Essverhalten einiges verändert. Ich schlage trotzdem gern mal über die Stränge, lege dann aber auch wieder ein paar "magere" Tage ein, in denen ich mich an die Grundprinzipien des Buches halte.
So halte ich nun seit über einem halben Jahr problemlos mein Gewicht.
Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen, der bereit ist, für kurze Zeit komplett zu verzichten, um sich ein "besseres" Essverhalten anzutrainieren und sich später immer wieder regelmäßig darauf zu besinnen.
33 Kommentare| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2015
Mit der Diät habe ich in Summe 13 kg auf leichte Art und Weise abgenommen. Ich bin begeistert, wie es funktioniert. Mein Gewicht halte ich seit gut zwei Jahren. Allerdings mit ein bisschen Disziplin - Wunder kann man nicht erwarten. Es geht im Buch um eine dauerhafte Ernährungsumstellung. Hält man sich daran, erreicht man a) sein Ziel abzunehmen und b) hält man auch sein Gewicht! Auch habe ich das Buch schon mehrfach verschenkt und meine Bekannten waren ebenfalls von der Diät überzeugt. Sicherlich nicht Jedermanns Sache, aber bei mir und meinem Mann hat es geklappt. Das Buch ist super geschrieben und leicht verständlich. Die Rezepte sind OK, allerdings wird auf Dauer das Essen doch langweilig. Man muss schon kreativ werden und seinen Gehirnschmalz fordern.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2015
Das Buch finde ich Klasse.wenn man alles befolgt dann purzeln Pfunde tatsächlich!! Und:Wille sollte da sein sonst bringt das tollste Lehrplan auch nichts! Also kauft ihr werdet nichts bereuen!:) ES HILFT ICH HABE LOCKER 6 KILO ABGENOMMEN NUR IN DER 1.phase!!!:) Vielen Dank Mike moreno:)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2013
die Diät funktioniert wirklich!
Ausgangsgewicht 81kg, 13kg in 3,5 Monaten abgenommen und mehr oder weniger seit 4 Monaten bereits gehalten :)
0Kommentar| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2016
Tolles Buch, mega schneller Versand und die Diät ist einfach der Hammer. Hab davor versucht Kalorien zu zählen und hab nicht mal 100 Gramm abgenommen, aber mit der 17 Tage Diät hab ich im ersten Durchgang letzten Sommer fast 15 kg abgenommen und bin jetzt im zweiten Durchgang und schon innerhalb einer Woche 5 kg runter :) Ist zwar anfangs vermutlich viel Wasser, aber ich freue mich total. Werde das jetzt nochmal von Anfang bis Ende durchziehen (Ist gar nicht so schwer, weil man nicht groß auf irgendwas verzichtet, ich esse unheimlich gerne weißes Fleisch, Gemüse und Salat) und erhoffe mir diesmal wieder 10 kg Abnahme.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden