flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
32
Persönlichkeiten statt Tyrannen: Oder: Wie junge Menschen in Leben und Beruf ankommen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 31. August 2010
Vielen Dank für dieses Buch, dass meinen Alltag als Ausbildungsleiterin sehr treffend beschreibt. Alle paar Seiten musste ich nicken und feststellen: Ja, genau so ist es. Genau mit diesen Herausforderungen sind wir imm Alltag konfrontiert. Ich bin froh um die neu gewonnene Sichtweise, dass Maßregeln und an die Vernunft der jungen Leute zu appellieren alleine nicht helfen wird. Ich investiere nun mehr Zeit in Gespräche zur Konfliktklärung, Verstehen und Beraten der Auszubildenden und Beraten und Unterstützen meiner Ausbilderkollegen. Ich hoffe, dass ich die investierte Zeit in Zukunft dafür weniger in Kritikgespräche und Abnahnungen stecken muss.
Ein neues Phänomen, dass es in dieser Ausprägung bisher nicht gab, ist ganz klar bei uns im Ausbildungsalltag angekommen: Die kritisierende, wenig reflektierte Einmischung der Eltern.
Wie wir mit unsern Azubis besser klar kommen, ist für mich durch das Buch deutlich klarer geworden. Ich wünsche mir, dass die Autoren ihre Gedanken in künftigen Büchern weiter führen und Anregungen für eine wertschätzende und dennoch klare Abgrenzung gegenüber aufgebrachten Eltern geben (die z.B. der Meinung sind, jeder Bewerber - und insbesondere ihr Kind - hätte ein Anrecht(!) auf ein Vorstellungsgespräch).
Das Buch ist sehr lesenswert für alle, die mit jungen Leuten an der Einstiegsschwelle in den Beruf zu tun haben. Ich habe mich (endlich) sehr verstanden gefühlt und sehr nützliche Ideen gewonnen. Danke!
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. April 2014
Man muss für dieses Buch zuerst den ersten Band lesen ("Warm unsere Kinder Tyrannen werden").
Darin erhält man eine nachvollziehbare möglich Erklärung für das Verhalten unserer heutigen Jugend.
Hat man den ersten Band gelesen, ist das zweite Buch die logische Konsequenz, die sich bei der beschriebenen Erziehung für die Arbeitswelt der Jugend ergibt.
Das Buch ist etwas langatmig, man könnte es auf wenigen Seiten zusammenfassen. Aber dann wäre es kein Buch mehr und es würden die anschaulichen Beispiele womöglich fehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. Dezember 2010
Ich habe mir das Buch auf Empfehlung einer lieben Kollegin besorgt und kann nicht fassen, mit welcher Feinfühligkeit die Realität genau auf den Punkt getroffen wurde. Ich unterrichte an einer Berufsfachschule und arbeite außerdem mit jungen Realschulabgängern eng zusammen. Die Unselbstständigkeit und die Verantwortungslosigkeit deren Handeln machte mich schon seit geraumer Zeit sprachlos, manchmal sogar wütend. Dieses Buch hat mir auf eindrucksvolle Weise bestätigt, was ich schon lange vermutet habe. Es läuft was völlig falsch in unserer Gesellschaft!
Gerne hätte ich noch mehr Informationen gehabt, doch das Buch war leider viel zu schnell ausgelesen.... ;)
Wer mit Jugendlichen arbeitet, seine eigenen Kinder auf das Berufsleben vorbereiten will, sollte sich dieses Buch unbedingt zulegen!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. August 2012
Wer seine Bücher kennt und seinen Schreibstil mag, der wird auch dieses Buch wieder mögen.

Bei mir hat das Buch meine Erwartungen genau erfüllt, aber eben auch nicht übertroffen.
Es lässt sich wie gewohnt leicht lesen, ein ruhiger Nachmittag reicht dafür tatsächlich aus
und ich hatte viele siehste...!", eben...!" und genauso ist es...!" Erlebnisse. Und fühle mich nun wieder etwas mehr darin bestätigt,
bei der Erziehung meiner Kinder auf einem guten Weg zu sein.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Januar 2013
Wer unsere Kinder- und Jugend "in der heutigenZeit" verstehen möchte, empfehle ich das Buch.
Wenn Lehrer, Erzieher, Sozialpäd. in Kindergärten bzw. Schulen arbeiten, empfehle ich unbedingt das Buch.
Chefs bzw. Personen, welche junge Menschen ausbilden.....können sich zumindest viele Antworten aus diesem Buch holen und evtl. dazu beitragen, dass Jugendlichen auf dem Weg zum "Erwachsenwerden" beitragen.
Eltern empfehle ich das Buch, weil sie viele Antworten auf nicht nur auf erzieherischen Fragen geben!
Vor allem fühlte ich mich als Heilpädagogin in meinen Grundsätzen und Menschenbild bestätigt, da ich viele Thesen des Dozenten bestätigt fand und es richtig finde, dass endlich auch auf viele Schwierigkeiten mit Kindern u. Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen deutlich hingewiesen wird!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Juli 2014
Beim lesen der Bücher von Michael Winterhoff wird mir bewusst, was für eine Entwicklung die falsche Beziehung zu Kindern nimmt und wie prägend dies für ihr Leben ist.
Die hier aufgeführten Auffälligkeiten sind sicher vielen bekannt, aber wodurch sie entstehen ist mir neu.
Diese Art der Erziehung hat sich im Osten Deutschlands erst in den letzten Jahren entwickelt und wird auch noch von Institutionen gefördert, wie Kindertagesstätten und Schulen. Mir gefällt es gar nicht und ich stimme mit dem Autor überein. Ein Kind braucht Strukturen, Regeln und kann sich gerade da durch im späteren Leben behaupten.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Januar 2016
Lehrreiches Buch für Erwachsenenbildung und für interessierte, die an der Familie und mit der Familie arbeiten wollen. Kann nur empfohlen werden.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Mai 2015
Es ist viel wahres in dem Buch und jede nicht so charakterlich feste Mutter in Punkto Nachgiebigkeit, kann hier ne Menge finden
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. April 2014
interessanter Buch, mit vielen guten tips und Ideen.
Kann ich jedem empfehlen, ist lesenswert. Sehe genauso wie der/die Autoren. !
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Januar 2014
Das Buch behandelt ein für mich hochinteressantes Thema und lässt sich gut lesen. Die Autoren bieten zeigen Erklärungsmodelle auf, die mir bisher nicht bekannt waren.
|0Kommentar|Missbrauch melden