find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
32
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
22
4 Sterne
7
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
3
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Januar 2013
Wer unsere Kinder- und Jugend "in der heutigenZeit" verstehen möchte, empfehle ich das Buch.
Wenn Lehrer, Erzieher, Sozialpäd. in Kindergärten bzw. Schulen arbeiten, empfehle ich unbedingt das Buch.
Chefs bzw. Personen, welche junge Menschen ausbilden.....können sich zumindest viele Antworten aus diesem Buch holen und evtl. dazu beitragen, dass Jugendlichen auf dem Weg zum "Erwachsenwerden" beitragen.
Eltern empfehle ich das Buch, weil sie viele Antworten auf nicht nur auf erzieherischen Fragen geben!
Vor allem fühlte ich mich als Heilpädagogin in meinen Grundsätzen und Menschenbild bestätigt, da ich viele Thesen des Dozenten bestätigt fand und es richtig finde, dass endlich auch auf viele Schwierigkeiten mit Kindern u. Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen deutlich hingewiesen wird!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2010
Sehr lesenswertes Buch... man ertappt sich beim Lesen dabei, immer wieder mit dem Kopf zu nicken und zu murmeln: "Genau, so sieht das bei meinen Schülern auch aus." Schlimm nur, dass einem dabei Angst und Bange werden muss, wenn die Entwicklung von Schülerverhalten tatsächlich auf genau diesen Analysen von Winterhoff basiert und sich diese Analyse zweitens als hauptsächlicher Grund für dieses Verhalten entpuppt. Klar, hier macht der Autor ja schon selbst die Einschränkung, dass es gerade bei aktuellen Entwicklungen keine umfangreichen empirischen Daten geben KANN. Er eröffnet dem Leser aber andererseits auch keine andere Perspektive, sondern nur seine (und deshalb fehlt der fünfte Stern), die des Kinder- und Jugendpsychaters - wohl gut untermauert mit Erfahrungen aus dem Wirtschaftsleben.
Problematisch finde ich die zu ziehenden Konsequenzen: die intensive Beziehungsarbeit mit unreifen Auszubildenden, die ein Nachreifen ermöglichen könnte, und die mit enger Führung und kleinschrittiger Zielsetzung arbeitet, kollidiert in meinen Augen auf unabsehbare Weise mit der Forderung nach einem möglichst offenen, schülergesteuerten Unterricht, der die Schüler zur Übernahme von Verantwortung für ihr Lernen und Handeln bringen soll.
... und das macht mich dann sehr nachdenklich...
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2011
Dieses Buch ist ein absolutes Muss für alle Eltern, besonders wenn ihre Kinder so allmählich ins Erwachsenenalter kommen. Es spiegelt genau die heutige junge Generation wieder, die mit 18 schon so erwachsen sein will , aber tatsächlich noch total unreif ist. Habe meinen eigenen Sohn darin wiedererkannt und mir wurden viele Fehler bewusst gemacht, die man selbst und auch Schule und Kindergarten zu verantworten haben..
Das Buch ist kein Erziehungsratgeber, aber es hilft ungemein, das manchmal für uns unverständliche Verhalten der Jugendlichen besser nachvollziehen zu können.
Habe danach gleich : Warum unsere Kinder Tyrannen werden, gelesen und war genauso begeistert!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2010
Das neue Buch 'Persönlichkeiten statt Tyrannen' von Michael Winterhoff und Isabel Thielen ist Gott sei Dank keine simple Zustandsbeschreibung,sondern besticht vor allem durch seine grundlegende Gesellschaftsanalyse.

Es geht in Summe nicht darum, hier und da an den 'Problem-Jugendlichen' von heute 'herumzudoktern'. Die Analyse geht tiefer und zeigt uns, wohin die Gesellschaft sich entwickelt.

Dabei setzt Winterhoff in seinem dritten Buch 'Persönlichkeiten statt Tyrannen' konsequent und argumentativ stark seine Grundanalyse der beiden Vorläufertitel 'Warum unsere Kinder Tyrannen werden' und 'Tyrannen müssen nicht sein' fort.

Dank der gelungenen Kombination in der Autorenschaft mit Isabel Thielen, die als Personalexpertin und Business Coach ihre Erfahrungen aus der Praxis einbringt, ist 'Persönlichkeiten statt Tyrannen' ein Muss - für Eltern, Ausbilder oder auch Chefs.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2012
Aktuell,lesenswert und hilfreich, die fachliche Perspektive bietet ein aufschlußreiches Verständnis.
Der theoretische fachliche Hintergrund macht viele tägliche Begebenheiten mit unseren Kindern verständlicher, wo wir als Erwachsene, meist trotz guter Absicht, eben nicht mehr intuitiv bzw. "gesund" und "souverän" handeln.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2013
Die Bücher von Winterhoff alle spitze. Auch Goßeltern können nur profitieren.
Man muss sich nur an die Anleitungen rigoros halten und die Erziehung der Kinder
ist kein Problem mehr.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2010
Als Leiter eines Berufskollegs kann ich feststellen, dass die Beschreibungen zu den Jugendlichen zutreffend sind. Herr Winterhoff gibt nicht nur Beschreibungen ab, sondern verdeutlicht seine Aussagen durch viele Beispiele. Auch die Schlussfolgerungen und Einschätzungen sind realistisch. Das Buch ist für Lehrerinnen und Lehrer, aber auch für Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Eltern eine Hilfe, zumindest aber eine Quelle für Ideen, wie man mit Jugendlichen umgeht, deren Ausbildungsreife problematisch ist.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
Beim lesen der Bücher von Michael Winterhoff wird mir bewusst, was für eine Entwicklung die falsche Beziehung zu Kindern nimmt und wie prägend dies für ihr Leben ist.
Die hier aufgeführten Auffälligkeiten sind sicher vielen bekannt, aber wodurch sie entstehen ist mir neu.
Diese Art der Erziehung hat sich im Osten Deutschlands erst in den letzten Jahren entwickelt und wird auch noch von Institutionen gefördert, wie Kindertagesstätten und Schulen. Mir gefällt es gar nicht und ich stimme mit dem Autor überein. Ein Kind braucht Strukturen, Regeln und kann sich gerade da durch im späteren Leben behaupten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2014
Man muss für dieses Buch zuerst den ersten Band lesen ("Warm unsere Kinder Tyrannen werden").
Darin erhält man eine nachvollziehbare möglich Erklärung für das Verhalten unserer heutigen Jugend.
Hat man den ersten Band gelesen, ist das zweite Buch die logische Konsequenz, die sich bei der beschriebenen Erziehung für die Arbeitswelt der Jugend ergibt.
Das Buch ist etwas langatmig, man könnte es auf wenigen Seiten zusammenfassen. Aber dann wäre es kein Buch mehr und es würden die anschaulichen Beispiele womöglich fehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2013
Das Buch schließt an die beiden ersten Bände an. es ist wie immer vom Autor gut geschrieben. Es ist weiter zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden