Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode longss17

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen
34
3,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Dezember 2011
Leider enttäuscht mich dieses Kochbuch sehr. Das Buch Skinny Bitch ist wirklich toll geschrieben, das dazugehöige Kochbuch kommt aber leider nur mit Ersatzprodukten aus. Für fast jedes Gericht werden verganer Käse, Schinken, Schinkenwürfel, Sauerrahm etc. benötigt. Ich weiß nicht wie es in den USA ist, aber zummindest in Deutschland sind diese Produkte leider (noch?) schwer zu bekommen und wenn, dann nur zu hohen Preisen und/oder im Internetversand. Für den Alltag sind die Gerichte, bis auf wenige Ausnahmen leider unbrauchbar. Und das man ein Käse/Schinken Sandwich, mit veganem Käse und Schinken veganisieren kann, dafür braucht man kein Kochbuch. Schade.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2009
Hallo,

ich habe dieses Kochbuch zusammen mit dem eigentlichen skinny Bitch Buch gekauft,
das Buch liebe ich, vom Kochbuch bin ich total enttäuscht.
Es ist defenitiv kein gutes veganes Kochbuch! Es wurden einfache omnivore Rezepte mit "veganisierten" Lebensmittel ersetzt, so dass in jedem 2ten Rezept veganer Käse, der in Deutschland auch nicht gerade günstig ist, vorkommt. Auch sind andere "tolle" Dinge wie veganes Schnitzel etc. in Massen vertreten. Also ein gutes veganes Kochbuch ist was anderes. Sie die "OX" - Reihe. ;)
22 Kommentare| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2011
Die Rezepte sind im grossen ganzen toll, die süssen Sachen haben aber für meinen Geschmack viel zu viel Fett und schmecken oft auch...ja...zu süss. Aber man kann ja modifizieren...
Was ich ein bisschen Schade finde ist, dass die Autorinnen vegan Kochen wollen (und auch tun!) und trotzdem auf dieses Fleischersatz-Zeugs zurückgreifen. Denn die vegane Küche bietet mehr als veganen Speck -gerade auch Gemüse und Hülsenfrüchte raffiniert gekocht, können so manchen Fleischesser oder Neuveganer überzeugen. Trotzdem ist das Buch nicht schlecht.
Mein Tip: Räuchertofu aus dem Wok
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2013
Geht für mich gar nicht weil:
1.Portionsgröße viel zu klein = sehr schnell wieder hunger.
2.Die im Rezept benötigten Lebensmittel bekomme ich nicht einmal in der Großstadt !
3.Die Lebensmittel sind allesamt Industrieell hergestellt. Kaum Rohkost!!
4. Setzen SECHS !!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2012
Im Prinzip ist es eher ein Einkaufsführer als ein Kochbuch.
Was die Autoren kochen nennen, ist in Wirklichkeit nur
der Hinweis wie man teure, vegane Ersatzprodukte kauft,
aus der Packung holt und mischt. So wirklich gesund und
zum Abnehmen geeignet klingt für mich kaum eines dieser
"Rezepte", da in sogut wie jedem Gericht veganer Speck,
Käse, Schnitzel etc. vorkommt. Ein ECHTES Kochbuch würde einem
näher bringen wie man mit einer einfachen, günstigen
Packung Mehl Seitan-Schnitzel selber herstellt, vielleicht
noch eine Kräuter-Panade dazu macht.
Aber skinny Bitches holen ihr Schnitzel lieber aus der
Fertigpackung und preisen das als gesunde vegane Ernährung
an?!?
Das Hauptbuch war ok, leider war für mich kein neues
Wissen dabei, da ich schon Jahre vor diesem Buch vegan, rauchfrei,
alkoholfrei etc war. Daher fand ich es eher etwas
ermüdend ständig darauf hingewiesen zu werden, doch bitte
endlich Nichtraucher und Veganer zu werden.
Also Fazit, das Kochbuch war für mich ein klarer Fehlkauf.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2011
Nachdem ich das Buch Skinny Bitch gelesen hatte und von der Theorie überzeugt und begeistert war, wollte ich natürlich auch wissen, wie sich dieser neue Lebensstil im Alltag umsetzen lässt. Gerade ich als völlig neue Veganerin war auf der Suche nach köstlichen und einfachen Rezepten, die mir den Einstieg erleichtern sollten. Also besorgte ich mir auch das Skinny Bitch Kochbuch. Auch wenn ich den Rezensionen zustimmen muss, was die hohen Preise und die schwierige Beschaffung der Lebensmittel anbelangt, so muss ich doch auch sagen, dass einige Rezepte durchaus einfach und kostengünstig zuzubereiten sind. Mit ein wenig Kreativität ändere ich die Rezepte ab, sodass ich günstigere vegane Produkte verwende oder manche Zutaten einfach weg lasse. Für mich war das Buch insgesamt eine gute Investition und einige Rezepte koche ich regelmäßig und habe tolle Geschmackserlebnisse.
11 Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2016
Nach dem ersten Band war ich zwar super informiert und vor allem motiviert, aber dann fehlte mir doch die Kreativität. Ich esse nicht immer gerne das gleiche, wenn man jedoch tierische Produkte von seinem Teller verbannt hat, bleibt auf den ersten Blick nicht mehr viel essbares übrig. Ich habe mir dieses und noch weitere vegane Kochbücher zugelegt. Die Rezepte hier sind für jeden Schwierigkeitsgrad. Oftmals finde nicht alle Zutaten (veganer Schmelzkäse? Auf dem Land nicht unbedingt einfach zu bekommen^^'), aber die Gerichte schmecken auch so oder ich mixe noch irgendetwas anderes dazu.
Ich kann dieses Buch getrost allen Bewusstlebenden und Hobbyköchen empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2009
Die Damen haben zwar ein ganz amüsantes Aufklärungsbuch geschrieben, doch vom Kochbuch schreiben sollten Sie besser die Finger lassen.
Die Rezepte sind mit seltsamen Mengenangaben versehen, die noch dazu nicht stimmen können. Die Übersetzer hatten wohl Schwierigkeiten mit der Umsetzung vom amerikanischen Cup in europäische und sinnvolle Einheiten.
Außerdem mangelte es den Damen so an Kreativität, dass beinahe jedes Rezept ein Basic/Standard war, dass auf das billigste veganisiert wurde. Ein Beispiel für Lasagne: einfach Sojahackfleisch und Sojacheddarkäse verwenden! Dafür kann ich auch das Kochbuch meiner Großmutter nehmen. Über die Verfügbarkeit der angegebenen Zutaten wurde wohl auch nicht so viel nachgedacht. Vegane Speckstreifen, Crème fraîche, Gouda, Cheddar uvm.
Die Mahlzeitvorschläge in ihrem letzten Buch sind um einiges Hilfreicher als dieses Buch.
0Kommentar| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2010
Ich habe mir das Buch in der Doppelbox geholt und es lässt sich nur eines darüber sagen: Will man für sich selbst mehrmals wöchentlich kochen und dieses Buch dazu benutzen sollte man wohl ein Dauerabo mit Mengenrabatt bei einem veganen Versandt und mehrere hundert Euro locker haben, denn wer schonmal die Preise für alleine veganen Käse gesehen hat, hat irgendwie keine Lust mehr den 4 mal die Woche zu nutzen (und das auch noch in Mengen und den verschiedensten Formen). Diese Rezepte sind utopisch und nur was für Leute die nicht mehr wissen wohin mit ihrem Geld, es gibt bessere vegane (bezahlbare) ALternativen und zumindest normalen Leute ist dieses Kochbuch überhaupt nicht zu empfehlen!
11 Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2016
Dieses Buch hat unser Leben verändert!

Nach dem ich es zu Ende gelesen hatte, habe ich alle Fleischprodukte weggeworfen und meine Familie überzeugt nun auch Vegetarier zu sein.

Das Buch basiert hauptsächlich auf dem Film "earthlings" ( zu sehen unter earthlings.com, aber nichts für schwache Nerven!!!), gespickt mit vielen wissenschaftlichen Angaben zum Pro von fleischloser Ernährung.

Ich habe mir auch mal im Internet Bilder der Autorinnen angeschaut und war froh, dass sie keine farblosen, kernseifenutzenden Ökotanten sind, sondern hübsche, schlanke Frauen.

So let's get healthy and skinny, Bitches ;0)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden