Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton festival 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
15
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Februar 2005
Ein sehr schönes übersichtliches Buch. Für die Handtasche allerdings zu groß.
Zuerst gibt es eine sehr schöne Übersicht über Ayurveda selbst. Welche Typen es gibt, die Merkmale der verschiedenen Typen. Dann gibt es auch einen Test, der einem hilft sich selbst zu einem der drei Doshas (Pitta, Vata oder Kapha) zuzuordnen.
Das nächste Kapitel befasst sich mit Ayurvedischen Heilmitteln. Hier werden die gebräuchlichsten Arzneien aufgezählt und erklärt.
Das nächste Kapitel befasst sich mit Ayurvedischen Heilverfahren. Hier werden auch die Anwendungen sehr schön erklärt. Es geht hier u.a. auch um Klangtherapie, Yoga, Atemtherapie, Pulsdiagnose, Farb- und Aromatherapie, Musiktherapie und einige andere. Diese werden leicht verständlich erklärt. Außerdem findet man noch einige Tipps für 'Therapien für zu Hause'. Diese sind sehr gut verständlich und auch teilweise einfach durchzuführen. Die Selbstmassage wie auch die Babymassage wird erklärt. Wie man diese durchführen sollte. Andere Techniken werden erklärt und man kann die Erklärung sehr schön nachvollziehen. Auch einige Yoga-Übungen werden beschrieben. Wie man den Atem ausgleichen kann, Tipps für die Meditation und andere werden erklärt.
Weiters gibt es ein Kapitel über Ayurvedische Heilpflanzen. Natürlich sind hier einige Pflanzen dabei die bei uns schwer oder gar nicht zu besorgen sind, aber andere - wie zB schwarzer Pfeffer, Kurkuma, Ingwer, Pfefferminze usw. - sind auch bei uns erhältlich. Hier erfährt man wie man diese anwenden kann und was diese bewirken. Dieses Kapitel fand ich sehr interessant, denn man erfährt hier welche Gewürze und Kräuter es gibt und welche Wirkung diese haben.
Das Kapitel über Ernährung im Ayurveda fand ich auch sehr interessant. Hier gibt es nicht nur die Ayurvedischen Essensregeln, sondern auch für jeden der drei Doshas Tipps, welche Nahrungsmittel für den jeweiligen Typ sehr gut geeignet sind bzw. welche man eher meiden sollte. Hier findet man auch Tipps für kleine Problemchen. zB für eine regelmäßige Verdauung, Fastenkur usw. Darauf folgt eine kleine Ayurvedische Nahrungsmittelkunde. Hier werden verschiedene Getreide, Gemüse, Kartoffeln und viele andere Lebensmittelgruppen beschrieben und Erklärt für welchen Bereich diese hilfreich sein können, welche Wirkung diese haben können und bei welchen Problemen man bestimmte Lebensmittel man lieber meiden sollte.
Da nächste Kapitel befasst sich mit Beschwerden von Kopf bis Fuß. Hier werden einige Beschwerden aufgezählt (ua auch Migräne, Spannungskopfschmerzen, Zahnfleisch¬entzündungen, Husten, Herz-Kreislaufprobleme, Kosmetika, Akne, Verdauungsprobleme, Menstruationsbeschwerden, Konzentrationsschwächen, Allergien und vieles mehr) und wie man diese behandeln kann. Teilweise sind diese Anwendungen sehr einfach und helfen recht gut.
Dann wird noch die Ayurvedische Uhr erklärt. Hier erfährt man welche Tages- bzw. Nachtzeit für was am Besten geeignet ist. Wann sollte man schlafen gehen, wann ist die Beste Zeit für das Abendessen usw.
Dann gibt es ein kleines Kapitel für ein Ayurvedisches Fitness-Wochenende. Hier findet man wirklich ein ganzes Wochenende aufgelistet. Was sollte man essen und trinken, welche Bewegung sollte man machen, welche Pflegerituale (Massagen) solle man wann durchführen.
Zuletzt findet man noch eine kleine Übersicht (Glossar - Ayurvedische Rezepte).
Alles in allem ein sehr schönes Buch. Auch für Laien sehr leicht verständlich und sehr übersichtlich. Auch Einsteiger finden sich hier leicht zurecht.
0Kommentar| 164 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2005
Nach einer ausführlichen Einführung in das Grundwissen desAyurveda ist das Buch gefolgt von einer Konstitutionsbestimmung, von einer allgemeinen Lebebs-und Ernährungsweise bezogen auf die Konstitution. Der Teil über die Gewürze und deren Wirkungsweise ist sehr gut beschrieben. 2 Drittel des Buchen beschreiben die Behandlung von Beschwerden wie Kopfschmerzen über Akne zu Sonnenbrand und noch viel mehr. Ein tolles Buch für Interessierte wie auch für Ayurveda Therapeuten. Sehr detailliert und sehr genau und umfangreich beschrieben. Es gibt auch tolle Tips für entschlacken, Yoga usw.
Ein Buch wo man immer etwas Neues findet und auch sofort Anwenden kann.
0Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2003
Prinzipiell ist dieses Buch durchaus informativ und führt in die komplexe Thematik des Ayurveda gut ein.
Man sollte das Buch aber mit dem Hintergrundwissen lesen, das hinter dem Maharishi Ayur-Veda eine straffe Organisation streckt, die sich ein eigenes Bild das Ayurveda macht und auch teure Kurse und Weiterbildungen anbietet. Folglich wird in diesem Buch versucht die strittige Transzendentale Meditation des Guru Maharishi mit Ayurveda zu verknüpfen, die verspricht, das man in der letzten erleuchteten Phase zu fliegen vermag. Esoterik vom Feinsten und leider weit weg vom Ursprung des Ayurveda. Was mich am Buch auch nervt ist der Hinweis auf fertig gemischte Öle, Substanzen und Pasten, die - wen wundert es - beim Maharishi Shop bestellt werden können. Weitere unabhänige Adressen von Kräutershops oder Zentren, die nichts mit Maharishi Ayur-Veda zu tun haben fehlen leider ganz. Wenn man aber diese Dinge im Hinterkopf behält ist das Buch durchaus empfehlenswert und führt zu einem guten Preis/Leistungsverhältins in die Thematik ein.
33 Kommentare| 213 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2001
Beim vorliegenden Buch handelt es sich um einen äußerst praxisorientierten Ratgeber, der auch dem Laien sehr rasch einen hervorragenden Überblick bietet. Die frische und verständliche Sprache erleichtern den Einstieg in die für uns Europäer doch fremde Kulturtechnik des Ayurveda! Es gibt keinen "erhobenen Zeigefinger" oder schlimme Verbote, sondern Anregungen, die sich umsetzen lassen. Ich habe schon einige Anwendungen in meine Alltagsroutine eingebracht und fühle mich sehr wohl. Schön, dass dieses Buch nicht abgehoben und zu esotherisch, sondern wirklich für den Alltag gemacht ist.
0Kommentar| 125 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2012
Wer ein Buch sucht, ohne einen großartigen Nutzen daraus zu bekommen, ist hier genau richtig bedient. Es ist ja schön und gut, dass so viel über Ayurveda geschrieben wird, wofür man es verwenden kann, was für Heilmittel es gibt usw. - doch was kann ich damit anfangen, wenn man nur mangelnde Informationen und Interpretation über das "EIGENE" individuelle Typisierungsergebnis bekommt?

Meiner Meinung nach stecken in dem Buch wahnsinnig viele Informationen, aber nur mangelnde Informationen wie man diese speziell auf sich selbst anwenden kann - für mich ist es daher völlig nutzlos, da man gezwungenermaßen auf einen Ayurveda Heilpraktiker oder ähnliches angewiesen sein wird - der nebenbei sehr oft im Buch erwähnt wird... .

Und bitte NUR diesen ganz speziellen "Maharishi Mahesh Yogi" Weisen folgen und deren hoch spezialisierten Arzt-Gefolge... .Mir kommt es so vor, als würden hier bewusst Informationen nicht erwähnt, damit man "vorsichtshalber" doch zu einem sollchen Spezialisten geht, bevor man womöglich noch was falsches isst... .

Die "Typisierung" die ja mit unter das Auschlaggebendste an dem ganzen ist, wird nur mangelhaft erklärt und nachdem man seinen eigenen individuellen Test gemacht hat, wird man mit seinem, doch bestimmt hoch-interessanten Ergebniss, allein gelassen. Was also kann ich mit all dem Wissen in dem Buch anfangen, wenn das aller wichtigste, nämlich die eigene typisierung und zuordnung nicht ausreichend interpretiert werden kann?

Ein Beispiel:

Nach dem Buch bin ich in der Veranlagung: PITTA (Feuriges und Hitzig, ganz grob)

Meine körperlichen Beschwerden und Dysbalance liegen aber gleich stark ausgeprägt auf VATA und KAPHA, weit entfernt von PITTA.

Und was tu ich jetzt, wenn zwei Doshas gleichermaßen ausgeprägt sind? Denn die beiden spielen sich gegenseitig aus... .Beim einen wird z.B. salziges, süßes und saures empfohlen und beim anderen soll es gemieden werden. Und jetzt? Gar nichts essen?

Es gibt für mich EINIGE essentielle Fragen, die hier einfach nicht ausreichend behandelt werden - somit sind für mich alle weiteren Heilmethoden relativ unbrauchbar, weil ich diese nicht auf mich anzuwenden weiß....jedoch vielleicht ein "Maharishi Mahesh Yogi" Anhänger...wer weiß.

In diesem Sinne...
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2013
Gut sind die Tests zur Doshabestimmung (was ja nicht so einfach ist) und die kleine Einführung zum Ayurveda am Anfang. Man sollte vielleicht von dem einen oder anderen Begriff schon was gehört haben, weil man sich mit dem Lesen sehr viel leichter tut. Ansonsten gibt es einen schönen Überblick über hilfreiche Rituale, die zur Gesundung und Gesunderhaltung des Körpers beitragen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2003
Dieses Buch hat in uns (meiner Frau und mir) eine Initialzündung hervorgerufen, sich intensiver mit dem Ayurveda zu beschäftigen.
Nun haben wir beide verschiedenste Ayurveda Systeme studiert, und bei vielen Instituten Erfahrungen gesammelt. Teilweise lehrten manche sogenannte "Ayurveda-Gesellschaften" den größten Unfug; so können wir, Frank W. Lotz & Andrea Schulte, Autor von Himmlisch Kochen..." mit bestem Wissen und Gewissen nur ein einziges "Ayurveda-System" empfehlen, und zwar den "Maharishi Ayurveda"!
Wir kamen nach 15 jähriger Forschung zum gleichen Ergebnis, wie der größte und wichtigste Dachverband der indischen Ayurveda Ärzte/Vaidyas- dem "All INDEAN COUNCIL OF AYURVEDIC DOCTORS"-, nämlich, der Maharishi Ayurveda ist das einzigste Ayurveda Gesundheitssystem; das die ganzen vedischen Gesundheitsbereiche abdeckt:
1.)Panchakarma/Reinigungskuren;
2.)Pulsdiagnose;
3.)Rasayanas/Verjüngungsmittel;
4.)Meditation & Yoga;
5.)Jyotish & Yagaya, - die vedische Astrologie und vedischen Handlungen zur Neutralisierung von altem negativen Karma;
6.)Klangtherapie, die vedische Musik- der Gandharva Veda, und die Farbtherapie etc.
7.) Sthapadya- Veda, die vedische Architektur & Baukunst.
All dies und noch vieles mehr, ist Maharishi Mahesh Yogi zu verdanken, der verlorengegangenes Wissen wiederentdeckt, falsch gelehrte und praktizierte Systeme korrigierte und es anschließend in eine große Einheit geführt hat!
Deshalb hat mit recht der Autor und Arzt Dr. Ernst Schrott sich dem Maharishi Ayurveda "verschworen": So überrascht es uns auch nicht, dass die Bücher des Maharishi Ayurveda und deren Institute "Marktführer" sind. Wir danken Herrn Dr. Schrott für das Öffnen der Tore "seines"/des Maharishi Ayurveda Wissensschatz.
Dipl. Ing. A. Schulte und Frank W. Lotz Autor und Ayurveda- Ernährungsexperte, Neheim-Bergheim im Sauerland.
0Kommentar| 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2014
mit etwas tiefgang, unterscheidet typen...aber war für mich nicht nachhaltig.
weiss nicht, ob ich mir das wieder kaufen würde. eher leihen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2013
ein großartiges Buch für jeden, der sich mit Ayurveda vertraut machen möchte. Einfach geschrieben, macht Lust, das ein oder andere auszuprobieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2013
Ich nehme dieses Buch fast jeden Tag zur Hand, um dort Tips und Anwendungen nachzulesen. Ich finde es sehr informativ und kann es nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden