Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen
26
3,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. August 2014
Nachdem einige gute Rezensionen dabei waren und ich mich überhaupt nicht zu den Helikopter-Müttern zähle, dachte ich, das könnte etwas für mich sein. Das Buch war aber eine totale Enttäuschung. Selbst mit einem "Augenzwinkern" kommt der Humor nicht durch. Im Gegenteil, wenn ich dann noch hier bei anderen lese, das Buch gebe praxistaugliche Tips, da dreht sich mir den magen um. So z.B. "Wie man sein Baby im Auto lässt, wenn man einkaufen geht" -"werfen Sie eine Decke über das Baby, das Baby sieht dann wie ein Haufen Schmutzwäsche aus.". Oder das ganz nette Kapitel "wie man sein krankes Kind -unbemerkt von den Erzieherinnen- im Kindergarten abliefert"-"Wenn die Erzieherin Sie bei der Arbeit anruft, nehmen Sie nicht ab.". Auch "nett", das Kapitel "wie man es schafft, das Baby nachts nicht zu hören".
Ich habe mich durch das ganze Buch gequält und auf die Erleuchtung am Ende gehofft- aber zwecklos. Dieses Buch ist Geldverschwendung und für die Kinder, deren Eltern denken, es enthalte praktische Tips (siehe andere Bewertungen) schlicht und ergreifend gefährlich!
22 Kommentare| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2015
In 12 Teilen und 52 Kapiteln berichten die selbst benannten Rabenmütter vom Leben mit Kind, seinen Tücken und Grausamkeiten – und wie sie sich am besten durchgemogelt haben. Vom kranken Kind in der KiTa, dem weiterreichen einer gefüllten Windel und der Suche nach dem besten Kinderaufpasser gehen die vier Autorinnen alltägliche Probleme an und versuchen sie auf witzige Weise nicht nur leichter erscheinen zu lassen, sondern geben jeweils auch Tips und Ratschläge, die nicht immer ernst gemeint sind.
Vor allem provozieren sie. Schon allein der Titel Rabenmütter ist im ewigen Streiten um die ideale Mutter Provokation. Auch die Beschreibung des Babys als egoistischem Miesmacher, dessen Lebensaufgabe es sei, das Leben der Mutter zu zerstören, ist pure Übertreibung, die wohl lustig sein soll. Der Witz kommt bei mir aber nicht an. Auch nicht, wenn die Damen raten, das Baby bei kleinen Besorgungen allein im heißen Auto zu lassen (ernsthaft, das kann nur Übertreibung sein, ein richtig schlechter Witz).
Das Leben mit Kind (noch nicht einmal das Muttersein per se) wird so dermaßen negativiert, dass ich mich einfach nur frage, wieso diese Menschen Kinder bekommen haben und wieso gleich mehrmals. Denn natürlich sind die Rabenmütter Mütter und lieben ihre Kinder (wie sie aber erst in der Danksagung zugeben).
Anzumerken ist dabei, dass die Autorinnen Journalistinnen, Komiker und TV-Produzentinnen sind, das Buch also bitte wirklich nicht ernst zu nehmen ist, sondern komödiantischer Blick auf das Leben mit Kind sein soll. Auf der Bühne würde der Humor vielleicht besser wirken.
Das Buch aber ist voll mit gezwungener Komik, drückendem Witz und nach ein paar Seiten ist mir jedes Schmunzeln vergangen, so wenig Abwechslung kam dabei auf, weil es eben immer nur darum geht, Elternsein (Muttersein) und Kinderhaben schlecht aussehen zu lassen, übertrieben schlecht. Der Übersetzerin Karin Wirth ist es dabei noch gelungen, das Buch so sinnvoll aus dem Amerikanischen zu übersetzen, dass sie regionale Begebenheiten eingebracht hat und das Buch so wirklich dem Deutschen übermitteln konnte. Hut ab dafür, denn bei diesem Buch nicht irgendwann zu schreien: „Jetzt ist aber mal gut!“, war bestimmt nicht leicht.
Zugegeben, mal so eben schnell eines der Kapitelchen gelesen, das könnte Unterhaltsam sein. Als Buch in einem Rutsch wird es aber nicht nur nervig, sondern fade, weil der Witz ohne Pointen kommt, sondern einem andauernden Höhepunkt gleich die Spitze flach werden lässt. Es gibt sie schlicht nicht.
Zumindest in den Lesefluss haben die Rabenmütter dann etwas Abwechslung gebracht. Kleine Listen, abschließende Fingerzeige, dialogische Szenen lockern auf und lenken ab, wirken wie ein Resümee, setzten Schlussstriche. Wer dann auch eine Pause macht hat mehr vom Buch und verliert vielleicht auch nicht sein Schmunzeln.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2014
Das Buch ist unterhaltsam geschrieben. Die Tipps sind jedoch grenzwertig "Stelle das Babybett in die hinterste Ecke der Wohnung, damit du das Baby nachts nicht schreien hörst". Wer das gut findet, sollte keine Kinder bekommen.
44 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2014
Ich habe das Buch einer Schwangeren geschenkt. In dieser Zeit wird man ja zugemüllt mit guten und pädagogisch wertvollen Ratschlägen und man ist schon vor der Geburt verunsichert ob man das auch alles so hinbekommt!

Dieses Buch macht Spaß und nimmt auf humorvolle Art den Druck weg ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2013
Ein wirklich sehr schönes Buch, wenn man die Welt der Babys und Mütter und Väter nicht allzu ernst nimmt. ;)
Und eine gute Lektüre, um sein eigenes Verhalten mal zu überdenken. ;)
Lustig geschrieben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2016
Ich habe teilweise tränen gelacht :-) wer einige kapitel (kind beim einkaufen unbemerkt alleine im auto lassen, etc) einfach nicht zu ernst nimmt, wird seine freude an dem buch haben! Ich finde es empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2015
Beim Lesen war ich mir nie sicher: ist das nun ernst gemeint oder nur rabenschwarzer Humor? Aber wirklich witzig fand ich es dann auch nicht!
Hätte es mit Sicherheit nicht gekauft, wenn ich im Buchladen hätte drin blättern können!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2014
Ich hätte lieber das englishe original gelesen aber nirgends im Kindle online shop gefunden... das war aber auch der Einzige Minuspunkt... ist ist schön ein paar Geschichten von ebenso nicht so super Mütter zu hören - gibt einem das Gefühl weniger allein zu sein mit seinen Ansichten und Praktiken ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2014
Dies ist ein Buch zum schmuntzel und wer sich dadrüber aufregt oder alzuviel erst nimmt, geht wohl auch zum lachen in den Keller. Ansonste ein unterhaltsamen Buch zum lächeln.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2014
Nur empfehlenswert für welche die selber Kinder haben.
Andere verstehen es nicht.
Natürlich darf man vielleicht nicht alles ernst nehmen,
aber dass sich jemand die geheimen Gedanken einer geplagten Mutter
aussprechen getraut, bzw. nieder schreiben traut ist schon Balsam für
die eigene geplagte Seele. Es steckt viel Humor in dem Buch, man kann
oft lachen. Bei so vielen Dingen wird man insgeheim
nicken und denken: Wie wahr wie wahr. Fazit: Einfach wunderbar.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden