Hier klicken MSS Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AdelTawil longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
41
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Mai 2007
Eine nette Mischung aus Quantenphysik und Selbstbeweihräucherung. Oder anderst gesagt ich habe noch kein (populär-)wissenschaftliches Buch gelesen das so persönlich geschrieben ist.

Wenn Sie immer schon wissen wollten, wie das Doppelspaltexperiment funktioniert und was es mit der Verschränkung auf sich hat, dann ist es durchaus lesenswert.

Raum für Spekulationen überlässt Hr. Zeilinger den Metaphysikern und dem Leser; die Experimente sind nüchtern beschrieben und verschont sie ganz nebenei von der Mathematik.

Die Faszination Quantenphysik gelungen an den Mann gebracht. Bravo.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2015
Das Buch ist ohne Vorkenntnisse zu lesen und erklärt die Quantentheorie und Informationsteleportation.
Sehr empfehlenswert!
Es wird nebenbei erklärt was Materie ist und wie sie entsteht und vieles mehr.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2015
Anton Zeilinger vesteht es, auch interessierten Nichtphysikern die geheimnisvolle Quantenwelt nahe zu bringen, allerdings ist manches etwas sehr langatmig und populär-abschweifend geschildert, wodurch der letzte Durchblick erschwert wird. Als Einführung in das schierige Thema aber durchaus lesenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2016
Konnte mich mit dem Schreibstil nicht anfreunden und habe das Buch nach der Hälfte nicht mehr weitergelesen. Der Autor versucht anhand von Dialogen zweier fiktiver Personen, dem Leser das Thema Quantenphysik näher zu bringen. Leider ist der Funken bei mir aber nicht über gesprungen. Die Dialoge wirken sehr oft arg konstruiert und oft verliert sich der Autor in Schwafelei. Das ganze ist natürlich nur mein subjektiver Eindruck. Andere mögen vieleicht genau diesen laxen Schreibstil.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2014
Man sollte nicht neu sein in der Materie der Quantenphysik, denn sonst wird man von der Neuartigkeit des Weltbildes überrollt. Trotzdem ist es eines derjenigen Bücher zu diesem Thema, das ich gerne gelesen habe und schon wieder lese.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2016
Ich finde das Buch sehr spannend. Alles wird so gut verständlich erklärt, dass es jederman begreifen kann. Natürlich gibt es zu staunen über all die Vorgänge, die uns im Alltag nicht bewusst, uns eigentlich verborgen sind und doch die Welt, das Universum, die gesamte lebendige Natur am Funktionieren und am Leben erhalten. Dass der Mensch überhaupt hinter die alltäglichen Dinge sehen und aus dem Wissen schöpfen kann. um so viel Grossartiges zu erfinden und zu entwickeln, ist fast unglaublich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2011
Das Buch erzeugt beim Leser genau den Effekt, den der Verfasser wahrscheinlich damit beabsichtigt hat. Auch dem nicht naturwissenschaftlich gebildeten Leser einen fundierten Überblick über die Quantenphysik zu geben. Für mich ist es beim Lesen populärwissenschaftlicher Literatur dennoch wichtig, dass diese einen hohen Anspruch erfüllt und gleichzeitig den Leser nicht überfordert. Mich hat Zeilingers Buch von Beginn an gefesselt. Auch wenn ich manche Seite zweimal lesen musste um das Geschriebene wirklich zu erfassen. Aber das liegt m.E. in der Natur der Quantenphysik. Man kann sie erfassen aber kaum verstehen, was das letztlich für den Makrokosmos bedeutet.
Zeilinger ist dabei nie belehrend sondern informierend. Man merkt ihm förmlich seine Ehrfurcht vor dem Thema an. Zu erwarten war, dass er als Wissenschaftler nicht ins Esoterische abdriftet, wohl aber dem Leser Raum für eigene Interpretationen lässt. Das ist auch gut so. Denn dass es da irgend etwas "Großes", das wir mit unseren beschränkten Sinnen nicht erfassen können gibt und die Welt letztlich nicht wirklich so ist wie wir sie wahrnehmen, darin sind sich mittlerweile die meisten Physiker einig.
Ob wir dass das letzte große Geheimnis der Welt je komplett lösen werden ist mehr als fraglich. Aber vielleicht ist ja gerade das der Sinn des Lebens!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2013
Es ist ein unterhaltsame Reise durch die Geschichte der Quantenphysik, bei der man "ganz nebenbei" erfährt was das ist und was es bedeutet.
Interessant sind die Ausblicke zum Quantencomputer.
Abweichend von den klassischen Expirimenten verwendet Prof. Zeilinger eigene Experimente. Sehr interessant.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2016
hIer ist nichts Neues für alle, die ein bisschen Quantenmechsanik kennen. FürLaien ganz nette Einführung. Man sollte es allen schenken, die Quantendynamik nicht kennen, die hätten den grösstern Gewinn.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2014
Als vorgebildeter Laie hätte ich schon bei Physikstudenten als Hauptdarstellern erwartet, dass sie zumindest aktuelles Laienwissen haben.... Viel Geschichtenerzählen, um (endlich!!) auf den letzten Seiten zum Wesentlichen zu kommen: Wie geht Verschränkung praktisch, was ist Verschränkung wirklich (Antwort: weißkeinersogenau), gibt es andere Experimente. Hut ab vor Herrn Zeilinger, der den Weg vom Außenseiter der Wissenschaftsszene zum Wegbereiter durchgehalten hat - aber bitte bleiben Sie bei der Physik!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden