Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17



am 15. Juni 2003
Das Buch habe ich mir in Anbetracht des Irak-Kriegs gekauft.
Ich war ein bißchen auf das Land usw. gespannt.
Als ich dann das Buch las, mußte ich manchesmal aufstehen, um wieder etwas Ruhe in meine Psyche zu bekommen.
Nach diesem Buch kann ich verstehen, das die Bevölkerung
nicht in der Lage war, gegen das Regime "Saddam" vorzugehen.
Ein falsches Wort, und ...
M.E. wurde das Buch ohne große Emotionen geschrieben, was ich aber nicht abwerte, denn die Berichte über die grausamen Foltermethoden, die angewandt wurden, kann man nicht anders beschreiben.
Ich war nach dem Ende des Buch sehr schockiert, denn es übertraf meine schlimmsten Gedanken.
Ich kann dieses Buch jeden empfehlen, damit man sieht, was es für Grausamkeiten auf der Welt gibt, und ich glaube, das dieses noch viel zu oft geschieht.
0Kommentar| 122 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2007
The Black Hole New Book By Latif Yahia ...( From the Author )
"They took the humanity out of me; they showed me what evil really is."
On the 9th of March 1992 Latif Yahia emerged from behind the walls of the
kingdom of terror. Vowing to settle his account with the Baghdad regime he bolstered himself for the battle ahead. Knowing his adversaries well he was prepared for the fight but nothing prepared him for the reaction he would recieve from the western intelligence services.
The game of cat and mouse that ensued would take him across the breadth of Europe, find him imprisoned in a covert CIA prison and see him survive four assasination attempts and the brutal murder of his beloved Saudi princess.
A compelling true story that has been played out in the worlds media. Latif Yahia the man that broke the news to the world of Saddam Hussein's inner circle and is still after 15 years in the West stateless.
"When the news of covert CIA prisons in Europe broke in 2006, I quietly
laughed to myself, I knew this in 1994. I was one of those prisoners that
didn't exist, in a prison that didn't exist, in a supposedly democratic
country. Again I find myself with a story that needs to be told."
Latif Yahia.
0Kommentar| 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2003
Latif Yahya has seen things most people cannot even imagine. As a double for Uday Hussein, son and possible successor of Saddam, Latif witnessed acts of depravity and torture that almost sound like something out of a Marquis de Sade novel. This book will open your eyes to the relative value of human life; to the ruling elite of Iraq, people are as expendable as bad batteries. Yahya himself endured harsh torments at the hands of a man who called him a "brother"- one can only, with a great deal of dread, contemplate the atrocities meted out to enemies. After reading this book, I came to the conclusion that the only thing worse than Saddam is his oldest brat, and I would personally throttle the life out of that demon myself if given the opportunity. Even if only a fraction of it is true (and I believe most of it is accurate, as I've seen several of the tales about Uday in other sources), the entire Saddam Hussein regime is following nicely down the path paved by the likes of Hitler and Stalin. The big difference is that the Iraqi government is doing these things, as we speak. Enjoy this book, but pray to whatever god you choose that Uday Hussein does not come to power.
0Kommentar| 115 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2003
Allen die Zweifel an der Richtigkeit des Golfkrieges hatten, sei dieses Buch ans Herz gelegt.
Es beschreibt auf erschütternde Weise den Krieg den Saddam Hussein und seine Familie gegen das irakische Volk geführt haben.
In diesem Land herrschte vor seiner Befreiung (und es war eine Befreiung, davon ist jeder überzeugt der dieses Buch gelesen hat!) "staatliche" Willkür und Mordlust.
Es werden Foltermethoden beschrieben die aus billigsten Splatterfilmen stammen könnten. Die Familie Hussein ließ viele Tausend Menschen, man muß es so hart sagen, aus Spaß ermorden.
Es wird detailliert beschrieben in welch unvorstellbarem Luxus die Diktatorenfamilie lebte, während das eigene Volk verhungerte.
Das Buch ist eine sehr spannende, weil reale, Geschichte die ich innerhalb weniger Stunden verschlungen habe.
0Kommentar| 118 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2003
Having read different titles about Saddam and his regime, especially after 11/09/01 I have found this book "ICH WAR SADDAMS SOHN" to have painted the most acurate and discriptive picture of life in the Saddam Clan.
It offered a look into the everyday workings of the Iraqi
Tyrant and of course his notorious son. From the start, you are under no illusion of the lengths that were taken to ensure the "family's" safety not to mention the unbridled brutality that Uday Saddam Hussein is notorious for.
An interesting fact is that Uday was always a callous and sadistic person, he did not develop his penchant for torture overnight, it was a culmination of bad deeds over the years that brought his true disregard for human life and dignity to the fore. As his behaviour went unchecked his passion for brutality grew.
Having seen the author Dr. Latif Yahia on BBC Channel's Breakfast with Frost on Sunday 15/06/03, I have had to ask myself why this man was not asked to share his knowledge of the Iraqi Regime, surely it would have been of benefit to the Government and possibly they would not have ended in the quagmire that they are in now.
I thoroughly enjoyed this book on several levels and await a sequel, I'm sure the story doesn't just end at the authors flight from Iraq.
0Kommentar| 112 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2003
Dieses Buch ist ein unbedingstes Muß um den Irakkrieg zu verstehen. Es wird das Regime Saddam Husseins aus nächster Nähe durch einen Erfahrungsbericht beschrieben - einfach unglaublich. Man bekommt Einblick in das System Saddam Husseins und die grauenhaften Machenschaften gegenüber seinen Gegnern. Es wird über den Iran-Irak Krieg und den Golfkrieg berichtet aus Sich des Iraks. Latif Yahia beschreibt seine Zeit und Ausbildung als/zum Double von Odai Hussein und seine Erkenntnisse aus der Zeit 1986-1992.
0Kommentar| 117 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2003
It's a guilty pleasure. You can't put it down. Written in a tabloid journalistic style. Very interesting and true. It is about the "trauma and shock" this guy goes through because he happens to resemble Saddam's son and is coerced into playing the part. He saw a bird's eye view of this unspeakably evil psychopath dictator and his son's lifestyle, or deathstyle. He goes from perks and pleasure to torture, is reeling between the two and can't escape. Gives a real feel to what life is like in this kind of dictatorship hell. A psychological thriller and lesson for all.
0Kommentar| 114 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2003
Dieses Buch hat mir einen detaillierten Einblick in die Vetternwirtschaft des Saddam Clans gegeben. Man hört ja so einiges über unsere Medien über das Regime aber das Buch packt einen richtig, da es hätte jeden treffen können was dem Autor passiert ist. Auch wenn es traurig und oft schockierend ist wörüber berichtet wird ( Folter in Einzelheiten vor allem aber Willkürlichkeit mit der regiert wurde) lohnt sich dieser Einblick. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, war dann aber auch froh als ich fertig war- kann es jedem nur empfehlen.
0Kommentar| 114 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2003
... für ein solches Buch fehlen einem die Worte, und ich kann mich meinem Vorgänger nur anschliessen, es täte jedem Friedensaktivist gut, sich mal genauer mit dem grauenhaftestem Regime zu befassen, anstatt einfach auf die Strasse zu rennen und "Frieden" zu rufen.
Auch wenn ich mir während dem Lesen immer wieder die Frage gestellt habe: "das ist doch nicht möglich?", muss ich mir sagen, dass auch wenn nur die Hälfte von dem stimt, das ganze verrückt ist.
0Kommentar| 115 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2003
Ein ausgezeichnetes spannendes und ebenso grausames Buch über den Hussein-Clan im Irak.Hier wird mit Menschenleben umgegangen wie mit Spielfiguren. Ein Leben aus Folter,Vergewaltigung und weiteren ekeligen Machenschaften. Beim Lesen wurde mir manchesmal etwas flau im Magen und der Blutdruck stieg.Um zu verstehen,warum Saddam Hussein abgeschaft weden muß, sollte man unbedingt dieses Buch lesen.
0Kommentar| 116 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken